Exanthem bei Cefaclor

Nebenwirkung Exanthem bei Medikament Cefaclor

Insgesamt haben wir 109 Einträge zu Cefaclor. Bei 1% ist Exanthem aufgetreten.

Kreisdiagramm Bei 1 von 109 Erfahrungsberichten zu Cefaclor wurde über Exanthem berichtet.

Wir haben 1 Patienten Bericht zu Exanthem bei Cefaclor.

Prozentualer Anteil 100%0%
Durchschnittliche Größe in cm1580
Durchschnittliches Gewicht in kg360
Durchschnittliches Alter in Jahren130
Durchschnittlicher BMIin kg/m214,420,00

Cefaclor wurde von Patienten, die Exanthem als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Cefaclor wurde bisher von 1 sanego-Benutzern, wo Exanthem auftrat, mit durchschnittlich 2,6 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Exanthem bei Cefaclor:

 

Cefaclor für Sinusitis mit Juckreiz, Einblutungen, Exanthem, Ödeme, Gesichtsschwellung

Nach Gabe von Amoxicillin für 1 Tag (3 Einnahmen) und sofort auftretender Rötung von Händen und Füssen wurde auf Cefaclor umgestellt. Die Rötung und der Juckreiz blieben und verstärkten sich noch. Cetrizin war wirkungslos. Nach drei Tagen Einnahme von Cefaclor (3x täglich) massives Exanthem mit Einblutungen an Händen, Füssen sowie in Höhe von Hüfte und Kniegelenken, diese schwollen auch stark an. Stellenweise leichtere Ödeme. Starke Rötung, Schwellung und Hitzeentwicklung an Armen und Beinen. Drei Tage nach Absetzten des Präparats Rötung und Schwellung des Gesichts, die Handinnenflächen wurden zunehmend borkig. Eine Woche stationäre Behandlung mit Cortinson iv, danach noch vier Tage Cortisongabe zu Hause. Nachdem der Ausschlag nach ca. 14 Tagen abklang, begann sich die Haut an Händen, Füssen und im Gesicht zu schälen.

Cefaclor bei Sinusitis

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CefaclorSinusitis3 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nach Gabe von Amoxicillin für 1 Tag (3 Einnahmen) und sofort auftretender Rötung von Händen und Füssen wurde auf Cefaclor umgestellt. Die Rötung und der Juckreiz blieben und verstärkten sich noch. Cetrizin war wirkungslos. Nach drei Tagen Einnahme von Cefaclor (3x täglich) massives Exanthem mit Einblutungen an Händen, Füssen sowie in Höhe von Hüfte und Kniegelenken, diese schwollen auch stark an. Stellenweise leichtere Ödeme. Starke Rötung, Schwellung und Hitzeentwicklung an Armen und Beinen. Drei Tage nach Absetzten des Präparats Rötung und Schwellung des Gesichts, die Handinnenflächen wurden zunehmend borkig. Eine Woche stationäre Behandlung mit Cortinson iv, danach noch vier Tage Cortisongabe zu Hause. Nachdem der Ausschlag nach ca. 14 Tagen abklang, begann sich die Haut an Händen, Füssen und im Gesicht zu schälen.

Eingetragen am  als Datensatz 59207
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Cefaclor

Patientendaten:

Geburtsjahr:2003 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):158 Eingetragen durch Angehöriger
Gewicht (kg):36
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]