Was tun bei akuter Fußheberparese

Anonymer Benutzer
Frage gestellt am
15.12.2009 um 16:13

Leide an einer schmerzfreien,akuten Fußheberparese. Das Leiden trat plötzlich auf. Der Orthopäde überwies mich an einen Neurologen. Dieser Termin ist nochnicht erfolgt.
Meine Frage: Ist es dringend notwendig, dass eine intensive Behandlung rechtzeitig erfolgt?

Patientendaten

Geburtsjahr: 1941 (68 Jahre)
Geschlecht: männlich
Gewicht: 83,0 kg
Größe: 174,0 cm
Eingetragen durch: Patient
Bewertungen: 0x Positive Bewertungen
Missbrauch melden

Antworten

Sie müssen angemeldet sein um selbst eine Antwort zu verfassen.
Loggen Sie sich ein, oder registrieren Sie sich hier schnell und kostenlos.

Mitglied werden…

  • Gleichgesinnte kennen lernen
  • Antworten erhalten
  • Unterstützung finden
  • Anderen helfen
  • Wissen weiter geben
  • Umarmt werden und Mut machen
Anmelden

1 Antworten:

Anonymer Benutzer

17.12.2009 13:42
Nein,das nicht aber es sollte auch nicht unnötig zeit vergehen.Je eher die Therapie beginnt desto besser.

Die Fußheberparese wird unter anderem mit Physiotherapie und auch Cortison behandelt.Gute ergebnisse wurden auch schon mit TENS erzielt.
Bewertungen: 0x Positive Bewertungen
Missbrauch melden

Weitere Fragen zu…

Verwandte Fragen

/External/redirect/url/http%253A%252F%252Fwww.gesuendernet.de%252F

Wichtiger Hinweis zu Gesundheitsthemen

Die Inhalte und Dienste auf sanego dienen der persönlichen Information und dem Austausch von Erfahrungen. Eine individuelle ärztliche Beratung oder eine Fernbehandlung finden nicht statt. Alle Inhalte können in keinem Fall professionelle Beratung und Behandlung durch Ihren Arzt oder Apotheker ersetzen. Nehmen Sie keine Medikamente ohne Absprache mit Ihrem Arzt ein. Stellen Sie auch nicht die Einnahme verschriebener Medikamente ohne ärztliche Rücksprache ein.