L-Thyroxin Henning 75 Plus anstatt Thyronajod 75 Henning

Anonymer Benutzer
Frage gestellt am
18.10.2010 um 12:13

Von der Radiologie habe ich Thyronajod 75 Henning verordnet bekommen, die meine Hausärztin auch rezeptfrei mittels Musterpackung mir aushändigte. Nun gingen diese zuneige und sie gab mir wiederum rezeptfrei eine Musterpackung L-Thyroxin Henning 75 Plus und meinte, dass diese mit erstgenannten Produkt gleichgestellt werden kann.

Ich fragte mich nur, warum sie sich sträubte mir ein Rezept für Thyronajod 75 auszustellen und mir dafür L-Thyroxin mitzugeben, weil sie kein Thyronajod mehr vorrätig hatte.

Meine Frage nun, kann ich L-Thyroxin bedenkenlos als Ersatz für Thyronajod 75 einnehmen?

Würde mich über eine Antwort sehr freuen.

Patientendaten

Geburtsjahr: 1964 (46 Jahre)
Geschlecht: weiblich
Gewicht: 76,0 kg
Größe: 172,0 cm
Eingetragen durch: Patient
Bewertungen: 0x Positive Bewertungen
Missbrauch melden

Antworten

Sie müssen angemeldet sein um selbst eine Antwort zu verfassen.
Loggen Sie sich ein, oder registrieren Sie sich hier schnell und kostenlos.

Mitglied werden…

  • Gleichgesinnte kennen lernen
  • Antworten erhalten
  • Unterstützung finden
  • Anderen helfen
  • Wissen weiter geben
  • Umarmt werden und Mut machen
Anmelden

1 Antworten:

Benutzer gelöscht?

18.10.2010 12:55
der einzige Unterschied zwischen Thyronajod und L-Thyroxin ist, das das eine Medikament Jod enthält, dass andere nicht. Bis auf einige Erkrankungen (Schilddrüsentumor etc) ist es egal welches man nimmt, wobei die gabe von jod nicht wirklich sinnvoll erscheint, wenn die Schilddrüse nicht mehr funktioniert, wird ja auch kein endogenes hormon mehr hergestellt für das man das Jod bräuchte. bei einer vergrösserten Schilddrüse hofft man sich den effekt, dass die grösse abnimmt???!!!!!!!
Bewertungen: 1x Positive Bewertungen
Missbrauch melden

Weitere Fragen zu…

Verwandte Fragen

/External/redirect/url/http%253A%252F%252Fwww.gesuendernet.de%252F

Wichtiger Hinweis zu Gesundheitsthemen

Die Inhalte und Dienste auf sanego dienen der persönlichen Information und dem Austausch von Erfahrungen. Eine individuelle ärztliche Beratung oder eine Fernbehandlung finden nicht statt. Alle Inhalte können in keinem Fall professionelle Beratung und Behandlung durch Ihren Arzt oder Apotheker ersetzen. Nehmen Sie keine Medikamente ohne Absprache mit Ihrem Arzt ein. Stellen Sie auch nicht die Einnahme verschriebener Medikamente ohne ärztliche Rücksprache ein.