Nebenwirkungen von Mirtazipin

Anonymer Benutzer
Frage gestellt am
22.06.2009 um 12:32

Ich nehme seit ca. 4 Wochen Mirtazipin. Die Wirkung auf das Nervensystem ist positiv. Allerdings habe ich seit Beginn der Einnahme ständige Entzündungen mit leichten Bluten und Schwellungen in der Nase. Normales "Naseputzen" ist nicht möglich, nur mit Gebrauch eines Wattestäbchens. Seit einer Woche ist eine leichte Entzündung eines Auges mit einem Brennen und eine Lichüberempfindlichkeit hinzugekommen. Unter den Nebenwirkungen von Mirtazipin ist soetwas nicht genannt.
Wer kann einen Tip geben?

ALEX50

Patientendaten

Eingetragen durch: Patient
Bewertungen: 0x Positive Bewertungen
Missbrauch melden

Antworten

Sie müssen angemeldet sein um selbst eine Antwort zu verfassen.
Loggen Sie sich ein, oder registrieren Sie sich hier schnell und kostenlos.

Mitglied werden…

  • Gleichgesinnte kennen lernen
  • Antworten erhalten
  • Unterstützung finden
  • Anderen helfen
  • Wissen weiter geben
  • Umarmt werden und Mut machen
Anmelden

5 Antworten:

Benutzer gelöscht?

08.07.2009 22:14
Hallo Alex.
Ich weiß zwar nicht, ob das eine Nebenwirkung von Mirtazapin ist, aber mein Sohn hatte als Kind auch immer trockene Nasenschleimhäute und dadurch häufiges Nasenbluten. Was sehr gut geholfen hat war Bepanthen Augen-und Nasensalbe. Die hält alles geschmeidig und das Nasenbluten hört auf. Rede aber trotzdem mit deinem Arzt.
Liebe Grüße.....Anne
Bewertungen: 0x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
Benutzer gelöscht?

25.06.2009 01:29
Hallo Alex,
ich nehme Mirtazapin jetzt seit ca. einem Jahr und für mich war der Einstieg auch echt happig. Dauerndes Schwitzen, starke Mundtrockenheit und sehr trockene Nasenschleimhäute. Unruhe in den Beinen, ähnlich Restless legs. Ich nehme derzeit 30mg abends. Ich habe keine der genannten Nebenwirkungen mehr! Es waren ca. die ersten drei Monate bei mir... Alles Gute, Katja
Bewertungen: 0x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
Waffelmeis
Benutzerbild von Waffelmeis
23.06.2009 09:38
Hallo,
ich nehme das Präparat jetzt schon seit längerer Zeit aber diese Nebenwirkungen sind mir bisher noch nicht vorgekommen.
Am besten mal mit dem behandelnden Arzt sprechen und notfalls das Medikament wechseln.

Gute besserung und liebe Grüße
Die Waffel
Bewertungen: 0x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
Gekko
Benutzerbild von Gekko
23.06.2009 08:36
Hallo Alex50,
hatte anfangs auch Probleme mit dem Mirtazapin, ich hatte mit Mundtrockenheit und trockenheit der Schleimhäute zu tun. Jetzt geht es zum Glück wieder. Was nicht heißt, lonleys guten Rat zum Arzt zu gehen, in den Wind zu schlagen.
lg Gekko
Bewertungen: 0x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
lonley
Benutzerbild von lonley
22.06.2009 14:31
hallo alex50,auf jedenfall solltest du schnellstens zu deinem arzt gehen,auch wenn das symptom nicht aufgeführt ist,kann es doch sein das es durch das medikament kommt und wenn nicht muss es sowieso abgeklärt werden woher es kommt.also, bitte bitte schnellstens zum arzt.alles gute lonley
Bewertungen: 0x Positive Bewertungen
Missbrauch melden

Weitere Fragen zu…

Medikamenten: Mirtazapin Krankheiten: Depression Themen: Psychiatrische Erkrankungen

Verwandte Fragen

/External/redirect/url/http%253A%252F%252Fwww.gesuendernet.de%252F

Wichtiger Hinweis zu Gesundheitsthemen

Die Inhalte und Dienste auf sanego dienen der persönlichen Information und dem Austausch von Erfahrungen. Eine individuelle ärztliche Beratung oder eine Fernbehandlung finden nicht statt. Alle Inhalte können in keinem Fall professionelle Beratung und Behandlung durch Ihren Arzt oder Apotheker ersetzen. Nehmen Sie keine Medikamente ohne Absprache mit Ihrem Arzt ein. Stellen Sie auch nicht die Einnahme verschriebener Medikamente ohne ärztliche Rücksprache ein.