Sehfeldeinschränkung,tägl. Augenschmerz & andere Augenprobleme ) :

Leviana
Benutzerbild von Leviana
Frage gestellt am
28.01.2012 um 04:11

Hallo,

nebst anderer Wehwehchen bereiten mir auch meine Augen seit
sehr vielen Jahren schon Probleme,welche ich hier mal erläutern möchte.

Nachtblindheit mit Hand vor den Augen kaum/nicht sehen können,was aber
auch am Sehfeld liegt&sich verändernde bunte größere Farbkleckse mit/bei
teilweise/od. Konfetti sehen,Mouches Volantes (sehe auf einem Auge einen
"Faden" & ansonsten ständig Mückenschwärme/Nieselregen..sodass ich manchmal
mit Blick aus dem Fenster nicht sagen kann ob es wirkl. nieselt od. nicht.Doppelbilder
ungeklärter Ursache mit verschwommenen Sehen & seit 2009 eine erst schleichende Gesichtsfeldeinschränkung,welche jedoch nun sehr akut zunahm (auf beiden Augen).

Begleitend dazu tägliche Schmerzen besonders an den hinteren Augäpfeln & hinter
dem Auge,sowie tägl. leichtes Druckgefühl hinter den Augen.Schmerzen bei einigen Augenbewegungen.Dazu gesellen sich dann Kopfschmerzen,die sich bis ins unerträgliche
steigern können mit Übelkeit. Außerdem muss ich mit ständigem Krankheitsgefühl & auch Schwindel klar kommen & bücken (um etwas vom Boden aufzuheben/Schuhe gebeugt zubinden, statt im sitzen z.B.) kann ich auch schon lange nicht mehr oder flach liegen..dann bekomme ich sofort einen enormen Druck im Kopf,Einschnürungsgefühl am Hals mit Pochen&Druck auf den Ohren&Kopfschmerz /Augendruck.

Manchmal sehe ich auch Lichtblitze,aber das eher bei Anstrengungen/körperl. Belastung.
Der Augenarzt fühlt sich nicht zuständig,er meinte meine Augen an sich wären in Ordnung,
abgesehn von leichten Trübungen im Glaskörper. Das mit dem Gesichtsfeld empfindet er
auch als alarmierend,meint aber das müsse dann wohl vom Gehirn kommen & ich solle nun
unbedingt schnellstens zum Neurologen.

Weiß jmd./kann mir jmd sagen bei welcher Krankheit man unter solch´ Beschwerden leidet ?

PS: Ich bin nicht übergewichtig&konsumiere keine Drogen/Halluzinogene od. Psychopharmaka usw..

Patientendaten

Geburtsjahr: 1988 (24 Jahre)
Geschlecht: weiblich
Eingetragen durch: Patient
Bewertungen: 1x Positive Bewertungen
Missbrauch melden

Antworten

Sie müssen angemeldet sein um selbst eine Antwort zu verfassen.
Loggen Sie sich ein, oder registrieren Sie sich hier schnell und kostenlos.

Mitglied werden…

  • Gleichgesinnte kennen lernen
  • Antworten erhalten
  • Unterstützung finden
  • Anderen helfen
  • Wissen weiter geben
  • Umarmt werden und Mut machen
Anmelden

10 Antworten:

voxlenis

30.01.2012 08:43
@ Fragestellerin : willst Du Dich abreagieren hier, oder wolltest Du Antworten , die eventuell etwas Klarheit bringen?
Bewertungen: 1x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
Leviana
Benutzerbild von Leviana
29.01.2012 04:19

Vom Frage-Steller selbst

Bitte geben Sie Ihre Antwort ein.
Also weder im Forum&was noch wichtiger ist..real eh nicht -.-
Wenn Ärzte das falsch einschätzen oder immer nur abwarten
wollen bis es dann sehr schlecht geworden ist,kann ich da
wohl kaum was dran ändern. Gefragt,erzählt,gemacht&getan
hab ich wirklich genug,wenn ich beim Arzt war. ) : Kann wohl schlecht einfach so zum KH gehen und dort eine st. Aufnahme erzwingen.
Bewertungen: 1x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
Leviana
Benutzerbild von Leviana
29.01.2012 04:16

Vom Frage-Steller selbst

Bitte geben Sie Ihre Antwort ein.
Ich verstehe deinen Post als absolut überflüssig,sry.
Erstens habe ich denen schon so oft gesagt wie schlecht es
mir geht & auch die Sache mit meinen Schmerzmittelresistenzen
und zweitens hat hier bisher noch immer keiner solch Eile angeraten
oder von einer stationären Aufnahme gesprochen..Lesen&Logik will gelernt sein?! Habe scheinbar umsonst erwähnt, das man mich erst noch zum Neurologen schickt/schicken muss? & der Hausarzt es auch all die Monate nicht für nötig hielt mich ins KH zu schicken. Scheinbar muss man erst umfallen & ich hab öfters gefragt,ob das nicht besser wäre in meinem Fall...also rede mal nicht so locker irgendwas daher.
Bewertungen: 0x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
Basti59425
Benutzerbild von Basti59425
29.01.2012 00:07
Vielleicht solltest du die Geschichte mit einem stationären KH-Aufenthalt zu einer Lösung bringen. Die Aussagen deiner Ärzte finde ich jedenfalls absolut unverständlich.
Bewertungen: 1x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
voxlenis

28.01.2012 16:17
Hallo. Hattest Du auch den Eindruck, Sprachstörungen zu haben? Gruss, Vox
Bewertungen: 3x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
ich wills wis…
Benutzerbild von ich wills wissen
28.01.2012 15:06
Du hast doch schon so lange abgewartet, so kommt es doch jetzt nicht auf die paar Tage an, viel wichtiger ist doch, das Du jetzt auf dem richtigen Weg bist!
Gute Besserung!
Bewertungen: 0x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
Leviana
Benutzerbild von Leviana
28.01.2012 09:41

Vom Frage-Steller selbst

Bitte geben Sie Ihre Antwort ein.
Mein Hausarzt will mich aber nicht überweisen..war ja bei ihm,schon nachdem ich hier über das 3fach hohe Prolaktin berichtete/eine Frage stellte & er meinte er könne mich nicht zum MRT überweisen..das müsse ein Neurologe machen. / :

Und gestern habe ich dann wegen ´nem Termin beim Neurologen geguckt..
frühester Termin 09.02. 2012. Tja..und der späteste war sogar Ende März!
Bewertungen: 2x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
Basti59425
Benutzerbild von Basti59425
28.01.2012 08:37
Ich würde mir an deiner Stelle eine Überweisung zum Radiologen von deinem Hausarzt holen und ein MRT anfertigen lassen. Und dann mit dem Ergebnis zum Neurologen.
Bewertungen: 2x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
Benutzer gelöscht?

28.01.2012 06:41
Nachtrag: Beim mehrmaligem durchlesen deiner frage,bekomme selbst ich Angst.....deswegen BITTE schnellstens zum spezialisten(neurologie,Radiologie) Alles Gute!!!...sternchen...
Bewertungen: 2x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
Benutzer gelöscht?

28.01.2012 06:34
Liebe leviana,da du frei von medikamenten bist,aber so schwer beeinträchtigt im sehen,empfehle ich dringend eine umfangreiche augenarztuntersuchung bei dir machen zu lassen!Dein beschwerdebild ist so komplex,dass es viele ursachen haben könnte!!! Wenn der augenarzt sagt,es sei alles in ordnung,müsstest du mit deinem Hausarzt darüber reden,der dich vielleicht zu einem spezialisten überweisen kann,der ein schädel-ct oder ähnliches machen könnte,um z.b.nicht erschrecken,einen eventuellen gehirntumor ausschliessen zu können! der könnte z.b. bei einer raumforderung im kopf,das sehen schwer beinträchtigen!!!Dein hausarzt weiss da bestimmt die richtige untersuchung! Mich wundert nur,dass du schon sehr viele jahre damit rumläufst,empfehle aber dringend jetzt was zu tun!!! Alles liebe und gute besserung...sternchen...
Bewertungen: 2x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
/External/redirect/url/http%253A%252F%252Fwww.gesuendernet.de%252F

Wichtiger Hinweis zu Gesundheitsthemen

Die Inhalte und Dienste auf sanego dienen der persönlichen Information und dem Austausch von Erfahrungen. Eine individuelle ärztliche Beratung oder eine Fernbehandlung finden nicht statt. Alle Inhalte können in keinem Fall professionelle Beratung und Behandlung durch Ihren Arzt oder Apotheker ersetzen. Nehmen Sie keine Medikamente ohne Absprache mit Ihrem Arzt ein. Stellen Sie auch nicht die Einnahme verschriebener Medikamente ohne ärztliche Rücksprache ein.