fentanylpflaster und oxigesic

Anonymer Benutzer
Frage gestellt am
10.03.2012 um 14:12

ich nehme seit 3 wochen das fentanylpflaster 3,75 mittlerweile,hab vorher oxigesic genommen und weiss jetzt nicht ob ich entzugserscheinungen habe (heftiger Schwindel) weil ich die oxigesic abgesetzt habe seitdem das Pflaster wirkt. Sehr hefitger Schwindel vielleicht muss ich ja noch eine Zeitlang Oxigesic in Minimaldosis nehmen bis das weg ist.

Patientendaten

Geburtsjahr: 1952 (60 Jahre)
Geschlecht: weiblich
Gewicht: 62,0 kg
Größe: 167,0 cm
Eingetragen durch: Patient
Bewertungen: 0x Positive Bewertungen
Missbrauch melden

Antworten

Sie müssen angemeldet sein um selbst eine Antwort zu verfassen.
Loggen Sie sich ein, oder registrieren Sie sich hier schnell und kostenlos.

Mitglied werden…

  • Gleichgesinnte kennen lernen
  • Antworten erhalten
  • Unterstützung finden
  • Anderen helfen
  • Wissen weiter geben
  • Umarmt werden und Mut machen
Anmelden

1 Antworten:

Basti59425
Benutzerbild von Basti59425
10.03.2012 14:14
Das werden vielmehr Nebenwirkungen von Fentanyl sein, das ist nicht so gut verträglich wie Oxycodon.
Bewertungen: 1x Positive Bewertungen
Missbrauch melden

Weitere Fragen zu…

Medikamenten: Fentanyl

Verwandte Fragen

  • Fentanyl/Entzug Hallo! Ich nehme das Fentanyl ja noch nicht lange! Wenn keine Wirkung da ist …
  • Fentanyl Hallo, ich nehme Fentanyl Pflaster seid 15 Tagen. Erst 12 microgramm/h und je…
  • Fentanyl/Verstopfung Hallo, ich nehme Fentanyl Pflaster 12 Mikrogramm seid 10 Tagen. Habe keine Pr…
  • Fentanyl Pflaster Hallo! Ich habe jetzt seid 5 Tagen ein Fentanyl Pflaster 12 Mikrogramm! Soll …
  • Fentanyl Danke für die Antwort. Was machen Sie gegen die Müdigkeit?
  • Fentanyl Wie wirkt bei Euch das Medikament? Sehr starke Nebenwirkung: Müdigkeit.
/External/redirect/url/http%253A%252F%252Fwww.gesuendernet.de%252F

Wichtiger Hinweis zu Gesundheitsthemen

Die Inhalte und Dienste auf sanego dienen der persönlichen Information und dem Austausch von Erfahrungen. Eine individuelle ärztliche Beratung oder eine Fernbehandlung finden nicht statt. Alle Inhalte können in keinem Fall professionelle Beratung und Behandlung durch Ihren Arzt oder Apotheker ersetzen. Nehmen Sie keine Medikamente ohne Absprache mit Ihrem Arzt ein. Stellen Sie auch nicht die Einnahme verschriebener Medikamente ohne ärztliche Rücksprache ein.