antibiotika amoxicillin

Zipo11

Frage gestellt am
04.04.2012 um 07:30

29.3.12 war ich operiert( w,53j) und erhalte ich (i.v.) antibiotikum Augmentin.ab montag dann (p.o.) morgen und abends 1000mg.im spital war ich mit viel durchfal geplagt (parentenol) jetzt ist wieder besser aber ab gestern nachmittag(bin wieder zuhause) bis heute morgen habe ich darmkrämpfe ohne durchfal.die sind ziemlich heftig,treten unregelmässig,manchmal 3-4 mal in viertelstd.,dann stunde ruhe und so geht es weiter.laufe mit wärmekissen ,aber das ist nicht so wirklich.die antibiotika,jetzt habe ich von apotheke generikum bekommen(co-amoxi mepha 1000)muss ich noch heute und morgen nehmen und dann ist es fertig.kann ich etwas machen? mit essen,trinken oder so? liebe grüsse dodo

Patientendaten

Geburtsjahr: 1959 (53 Jahre)
Geschlecht: weiblich
Gewicht: 58,0 kg
Größe: 156,0 cm
Eingetragen durch: Patient
Bewertungen: 1x Positive Bewertungen
Missbrauch melden

Antworten

Sie müssen angemeldet sein um selbst eine Antwort zu verfassen.
Loggen Sie sich ein, oder registrieren Sie sich hier schnell und kostenlos.

Mitglied werden…

  • Gleichgesinnte kennen lernen
  • Antworten erhalten
  • Unterstützung finden
  • Anderen helfen
  • Wissen weiter geben
  • Umarmt werden und Mut machen
Anmelden

1 Antworten:

voxlenis

04.04.2012 08:39
Wenn das Amoxi gewirkt hat, und Du bis jetzt die Nebenwirkungen ertragen konntest, halt die zwei Tage noch durch. Viel kann man nicht machen, ausser, dass Du sehr viel trinkst ( möglichst mineralstoffreiches Wasser ) und das AB erst einnimmst, wenn Du etwas gegessen hast. ( keine Milchprodukte vorab oder gleich danach ). Gruss, Vox
Bewertungen: 1x Positive Bewertungen
Missbrauch melden

Weitere Fragen zu…

Verwandte Fragen

/External/redirect/url/http%253A%252F%252Fwww.gesuendernet.de%252F

Wichtiger Hinweis zu Gesundheitsthemen

Die Inhalte und Dienste auf sanego dienen der persönlichen Information und dem Austausch von Erfahrungen. Eine individuelle ärztliche Beratung oder eine Fernbehandlung finden nicht statt. Alle Inhalte können in keinem Fall professionelle Beratung und Behandlung durch Ihren Arzt oder Apotheker ersetzen. Nehmen Sie keine Medikamente ohne Absprache mit Ihrem Arzt ein. Stellen Sie auch nicht die Einnahme verschriebener Medikamente ohne ärztliche Rücksprache ein.