Doppelte Dosis Ramipril?

Anonymer Benutzer
Frage gestellt am
23.07.2012 um 15:44

Ich bin 18 Jahre alt und habe Bluthochdruck seit über 2 Jahren. Nehme seit der Diagnose Ramipril 5mg. Als ich neulich beim Arzt war, um neue Tabletten zu holen, verschrieb er mir (ob beabsichtigt, weiß ich nicht) plötzlich 10mg Ramipril. Ich habe es erst gemerkt, als ich zu Hause war und frage mich nun, ob es sehr schlimm ist, wenn ich die jetzt nehme statt der halbdosierten?

Patientendaten

Geburtsjahr: 1993 (19 Jahre)
Geschlecht: weiblich
Gewicht: 104,0 kg
Größe: 165,0 cm
Eingetragen durch: Patient
Bewertungen: 1x Positive Bewertungen
Missbrauch melden

Antworten

Sie müssen angemeldet sein um selbst eine Antwort zu verfassen.
Loggen Sie sich ein, oder registrieren Sie sich hier schnell und kostenlos.

Mitglied werden…

  • Gleichgesinnte kennen lernen
  • Antworten erhalten
  • Unterstützung finden
  • Anderen helfen
  • Wissen weiter geben
  • Umarmt werden und Mut machen
Anmelden

8 Antworten:

Heiner aus Ha…

09.08.2012 18:27
Leseempfehlung:
www.herzinfarkt-alternativen.de
www.strophantus.de
Ich empfehle, zusätzlich Strophanthin einzunehmen, bei meiner Frau hat es stabilisierend auf den Blutdruck gewirkt. Und es hat keine Nebenwirkungen (gut: etwas Durchfall).
Bewertungen: 0x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
Tischlerin
Benutzerbild von Tischlerin
24.07.2012 01:14
Denke auch das Dein Arzt mit Dir sonst über eine Dosiserhöhung gesprochen hätte. Ich vermute eine für Dich kostengünstigere Möglichkeit, da sie wie beschrieben gut zu teilen sind. Mache nichts ohne Absprache mit dem Doc., sonst sind alle Werte nachher durcheinander (ich mußte auf Losartan umsteigen, da ich R. nicht mehr vertragen hatte). Guten Urlaub !
Bewertungen: 1x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
Phed999

23.07.2012 16:41
Ein Anruf in der Praxis des Arztes dürfte Klarheit bringen. Da ich auch häufig Medis verschrieben bekomme habe ich auch schon Fehler bei Rezepten gesehen. Gerade bei Herz- oder Kreislaufmedis rate ich zur Vorsicht. Erst mal eine halbe nehmen undnachdem Anruf evtl. nachlegen.
Bewertungen: 3x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
Benutzer gelöscht?

23.07.2012 16:18
Frag doch einfach vorsichtshalber bem Arzt nach ob die Dosiserhöhung beabsichtigt ist oder sie nur versehentlich rezeptiert wurde dann hast Du Sicherheit
Bewertungen: 4x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
Anonymer Benutzer

23.07.2012 15:56

Vom Frage-Steller selbst

Bitte geben Sie Ihre Antwort ein.
danke für die schnelle antwort, leute! fliege nämlich übermorgen in den urlaub und da wäre eine böse überraschung sehr ungünstig!

lg aniga
Bewertungen: 2x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
Pfleger Mayoo
Benutzerbild von Pfleger Mayoo
23.07.2012 15:52
ich denke nicht.

in studien wurde ramipril eine hohe gefäßschützende wirkung nachgewiesen.
eine relativ neue studie testete gefäßveränderungen über einen längeren zeitraum an hypertonikern und an probanten, deren blutdruckwerte im normbereich lagen.
das ganze geschah mit 10mg/d.

herausgekommen ist, dass anders als angenommen - die blutdrucksenkende komponente des wirkstoffes bei den gesunden probanten nur unwesentlich zur geltung kam. es wurden zu keinem zeitpunkt hypotone werte gemessen.
die gefäßschützende wirkkomponente konnte hingegen jedoch bei beiden gruppen erfolgreich nachgewiesen werden.
Bewertungen: 4x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
Alpha10
Benutzerbild von Alpha10
23.07.2012 15:50
Das lass man sein.
Wenn der Doc. nichts von einer Dosiserhöhung zu Dir gesagt hat, dann dürfte das ein Versehen sein.
Halbiere sie und Du hast die gewünschte Dosis.
Bewertungen: 4x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
Limonette
Benutzerbild von Limonette
23.07.2012 15:48
Halbiere doch die 10mg Tablette wenn du sonst 5 mg nehmen sollst. Ramipril ist doch leicht zu teilen. Vielleicht hat er die 10mg verschrieben, damit du länger hin kommst, wenn du sie teilst.
Bewertungen: 3x Positive Bewertungen
Missbrauch melden

Weitere Fragen zu…

Medikamenten: Ramipril Krankheiten: Bluthochdruck Themen: Senioren Herz und Kreislauf

Verwandte Fragen

/External/redirect/url/http%253A%252F%252Fwww.gesuendernet.de%252F

Wichtiger Hinweis zu Gesundheitsthemen

Die Inhalte und Dienste auf sanego dienen der persönlichen Information und dem Austausch von Erfahrungen. Eine individuelle ärztliche Beratung oder eine Fernbehandlung finden nicht statt. Alle Inhalte können in keinem Fall professionelle Beratung und Behandlung durch Ihren Arzt oder Apotheker ersetzen. Nehmen Sie keine Medikamente ohne Absprache mit Ihrem Arzt ein. Stellen Sie auch nicht die Einnahme verschriebener Medikamente ohne ärztliche Rücksprache ein.