Doxy Hexal 200

Anonymer Benutzer
Frage gestellt am
09.09.2009 um 17:10

Verträgt sich Doxy Hexal mit der Babypille?

Patientendaten

Eingetragen durch: Patient
Bewertungen: 0x Positive Bewertungen
Missbrauch melden

Antworten

Sie müssen angemeldet sein um selbst eine Antwort zu verfassen.
Loggen Sie sich ein, oder registrieren Sie sich hier schnell und kostenlos.

Mitglied werden…

  • Gleichgesinnte kennen lernen
  • Antworten erhalten
  • Unterstützung finden
  • Anderen helfen
  • Wissen weiter geben
  • Umarmt werden und Mut machen
Anmelden

2 Antworten:

anja_crush
Benutzerbild von anja_crush
09.09.2009 17:40
Die Wirkung von Östrogen-Gestagen-Kombinationen zur Verhütung (die Pille) kann durch Doxycyclin beeinträchtigt werden. Deshalb sollten während der Behandlung andere empfängnisverhütende Maßnahmen ergriffen werden.

Das sollte so auch in der Packungsbeilage stehen.
Bewertungen: 1x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
Benutzer gelöscht?

09.09.2009 17:25
Hallo, die empfängnisverhütende Wirkung der Pille kann durch die Einnahme des Mittels beeinträchtigt werden. Auf zusätzlichen Schutz sollte während der Behandlungszeit geachtet werden. Gruss, Spirit
Bewertungen: 1x Positive Bewertungen
Missbrauch melden

Weitere Fragen zu…

Medikamenten: DoxyHEXAL Krankheiten: Infektanfälligkeit Themen: Blut und Immunsystem Infektionen

Verwandte Fragen

  • Alkohol Verträglichkeit mit Alkohol
  • borreliose habe nach 14 tagen mit doxyhexal aufgehört da ich herzrasen hatte. nun habe ich…
  • hallo sind doxyhexal auch pillen?
  • Was tun? Hallo, nach jahrelangem Kampf gegen Infektionen aller Art habe ich nun ein a…
  • Klinikum Aachen Hat jemand vielleicht Erfahrungen mit dem Klinikum Aachen, es soll ja gut sein,…
  • Dosierung bei Dekristol Wie dosiere ich Dekristol 20000 wirksam und richtig?Ich hab von meinem Arzt die…
/External/redirect/url/http%253A%252F%252Fwww.gesuendernet.de%252F

Wichtiger Hinweis zu Gesundheitsthemen

Die Inhalte und Dienste auf sanego dienen der persönlichen Information und dem Austausch von Erfahrungen. Eine individuelle ärztliche Beratung oder eine Fernbehandlung finden nicht statt. Alle Inhalte können in keinem Fall professionelle Beratung und Behandlung durch Ihren Arzt oder Apotheker ersetzen. Nehmen Sie keine Medikamente ohne Absprache mit Ihrem Arzt ein. Stellen Sie auch nicht die Einnahme verschriebener Medikamente ohne ärztliche Rücksprache ein.