Dekristol 20000

Anonymer Benutzer
Frage gestellt am
03.07.2013 um 13:41

Mein Vitamin d Wert ist nicht mehr messbar, unter 3. Bekomme Dekristol 20000 einmalig 2 Kapseln und jetzt 1 wöchentlich . Hat das ganze Nebenwirkungen und hilft das überhaupt ?

Patientendaten

Geburtsjahr: 1946 (67 Jahre)
Geschlecht: weiblich
Gewicht: 82,0 kg
Größe: 172,0 cm
Eingetragen durch: Patient
Bewertungen: 1x Positive Bewertungen
Missbrauch melden

Antworten

Sie müssen angemeldet sein um selbst eine Antwort zu verfassen.
Loggen Sie sich ein, oder registrieren Sie sich hier schnell und kostenlos.

Mitglied werden…

  • Gleichgesinnte kennen lernen
  • Antworten erhalten
  • Unterstützung finden
  • Anderen helfen
  • Wissen weiter geben
  • Umarmt werden und Mut machen
Anmelden

3 Antworten:

Benutzer gelöscht?

25.11.2013 17:08
Hallo,
Ich hatte Vitamin D Mangel ( 8,5) und habe eine Woche 2 Kapseln und dann 6 Monate 1 Kapsel Dekristol hoch dosiert eingenommen. Leider wird Vitamin D nicht ohne weiteres getestet oder man muss den Test selbst bezahlen. Ein Arzt für innere Medizin hat den Mangel vermutet. Meine Anzeichen waren Schwäche und Erschöpfung, oftmals im Dienst. Ich bin Altenpflegerin seit 17 Jahren als Dauernachtwache im APH tätig. Dekristol hat mir sehr geholfen. Ich hatte keine Nebenwirkungen, es ging stetig bergauf bis meine Beschwerden völlig weg waren. Den Bluttest und das Medikament hat die Krankenkasse in meinem Fall bezahlt.
Jetzt wurde nochmals Blut abgenommen, bin schon gespannt auf den Vitamin D Wert.

LG Engelchen
Bewertungen: 1x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
bermibs
Benutzerbild von bermibs
03.07.2013 21:16
Hallo, ein gesunder Vitamin-D-Spiegel hilft in jedem Fall. Sprich mit deinem behandelnden Arzt und lass dich nach Möglichkeit auf einen Wert um die 40 ng/ml (25D) einstellen. Dazu sollten bei deinem Körpergewicht ca. 5.000 IE D3 täglich ausreichend sein.
Mit einer Dekristol 20000 je Woche kommst du auf 2.860 IE je Tag. Bei zusätzlich ausreichend Sonnenaufenthalt im Sommer wäre das noch akzeptabel. Im Winter erscheint mir das aber zu wenig. Hier wären die 5.000 IE (eine Kapsel aller 4 Tage) sinnvoller, da die tief stehende Wintersonne so gut wie kein Vitamin D in der Haut produzieren kann.

Bei diesen Dosierungen sind, wie Vox schon schreibt, Nebenwirkungen höchst unwahrscheinlich. Selbst bis 10.000 IE gibt es Konsens zwischen Alternativ- und Schulmedizin, dass eine Dauereinnahme unkritisch ist.
Hyperkalzämie als eine schwere Nebenwirkung tritt normalerweise erst bei einem Spiegel ab 150 ng/ml auf (Dauerdosierung von 70.000 IE und mehr).
LG bermibs
Bewertungen: 3x Positive Bewertungen
Missbrauch melden
voxlenis

03.07.2013 13:54
Mit Nebenwirkungen ist nicht zu rechnen, aber mit einer sehr positiven Wirkung auf Dein Gesamtbefinden. Vitamin D-Mangel zieht extrem viele Gesundheitsprobleme nach sich. Gruss, Vox
Bewertungen: 2x Positive Bewertungen
Missbrauch melden

Weitere Fragen zu…

Verwandte Fragen

/External/redirect/url/http%253A%252F%252Fwww.gesuendernet.de%252F

Wichtiger Hinweis zu Gesundheitsthemen

Die Inhalte und Dienste auf sanego dienen der persönlichen Information und dem Austausch von Erfahrungen. Eine individuelle ärztliche Beratung oder eine Fernbehandlung finden nicht statt. Alle Inhalte können in keinem Fall professionelle Beratung und Behandlung durch Ihren Arzt oder Apotheker ersetzen. Nehmen Sie keine Medikamente ohne Absprache mit Ihrem Arzt ein. Stellen Sie auch nicht die Einnahme verschriebener Medikamente ohne ärztliche Rücksprache ein.