Verträglichkeit Alpha - Betablocker

Anonymer Benutzer
Frage gestellt am
30.10.2009 um 11:58

Ich nehme täglich 1/2 Citalopram (20 mg) und muß wegen einer gutartigen Prostata-
vergrößerung außerdem täglich eine Tamsulosin AL 0,4 mg, und gegen
erhöhtem Blutdruck sowie HRS täglich eine Metoprolol 47,5 mg einnehmen.Ich
habe festgestellt, daß sich nach der - auch getrennten Einnahme - von Alpha- und
Betablockern die HRS verstärken. Kann das sein ?

Patientendaten

Geburtsjahr: 1933 (76 Jahre)
Geschlecht: männlich
Gewicht: 89,0 kg
Größe: 178,0 cm
Eingetragen durch: Patient
Bewertungen: 1x Positive Bewertungen
Missbrauch melden

Antworten

Sie müssen angemeldet sein um selbst eine Antwort zu verfassen.
Loggen Sie sich ein, oder registrieren Sie sich hier schnell und kostenlos.

Mitglied werden…

  • Gleichgesinnte kennen lernen
  • Antworten erhalten
  • Unterstützung finden
  • Anderen helfen
  • Wissen weiter geben
  • Umarmt werden und Mut machen
Anmelden

1 Antworten:

Benutzer gelöscht?

30.10.2009 20:06
Normalerweise sollten sich HRS nicht verstärken, wenn man Tamsulosin benutzt. Allerdings ist bei der Einnahme von Tamsulosin, zusätzlich zu einem Beta-Blocker Blutdruck und Puls besonders zu überwachen. Denn Tamsulosin hat auch blutdrucksenkenden Effekt. Gegebenenfalls müßte man die Dosis des Beta-Blockers verringern. Meinen sie mit HRS eigentlich spürbare Aussetzer es Herzens, also Extra-Systolen? Die können vermehrt auftreten, wenn der Puls unter 60 sinkt. Und das könnte der Fall sein, wenn man zum Beta-Blocker zusätzlich die Tamsulosin nimmt. Die sind aber meist harmlos. Richtige HRS merkt man ja eigentlich nicht unbedingt selbst, das zeigt sich im EKG.
Bewertungen: 1x Positive Bewertungen
Missbrauch melden

Weitere Fragen zu…

Verwandte Fragen

/External/redirect/url/http%253A%252F%252Fwww.gesuendernet.de%252F

Wichtiger Hinweis zu Gesundheitsthemen

Die Inhalte und Dienste auf sanego dienen der persönlichen Information und dem Austausch von Erfahrungen. Eine individuelle ärztliche Beratung oder eine Fernbehandlung finden nicht statt. Alle Inhalte können in keinem Fall professionelle Beratung und Behandlung durch Ihren Arzt oder Apotheker ersetzen. Nehmen Sie keine Medikamente ohne Absprache mit Ihrem Arzt ein. Stellen Sie auch nicht die Einnahme verschriebener Medikamente ohne ärztliche Rücksprache ein.