Gedächtnisprobleme bei Abilify

Nebenwirkung Gedächtnisprobleme bei Medikament Abilify

Insgesamt haben wir 347 Einträge zu Abilify. Bei 0% ist Gedächtnisprobleme aufgetreten.

Kreisdiagramm Bei 1 von 347 Erfahrungsberichten zu Abilify wurde über Gedächtnisprobleme berichtet.

Wir haben 1 Patienten Bericht zu Gedächtnisprobleme bei Abilify.

Prozentualer Anteil 100%0%
Durchschnittliche Größe in cm1640
Durchschnittliches Gewicht in kg470
Durchschnittliches Alter in Jahren370
Durchschnittlicher BMIin kg/m217,470,00

Abilify wurde von Patienten, die Gedächtnisprobleme als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Abilify wurde bisher von 1 sanego-Benutzern, wo Gedächtnisprobleme auftrat, mit durchschnittlich 8,2 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Gedächtnisprobleme bei Abilify:

 

Abilify für Borderline mit Schmierblutungen, Amenorrhoe, Zungenschwellung, Müdigkeit, Übelkeit, Gedächtnisprobleme

Abilify wurde mir in der Klinik, nach Unverträglichkeit gegen Lamotrigin verschrieben. Die Behandlung erfolgt wegen einer Borderlinestörung. In sechs Wochen aufgetreten Nebenwirkungen sind, Schmierblutungen, jetzt ausbleiben der Periode (Verhütung erfolgt pünktlich und lückenlos), leichte Zungenschwellung/Zungenlähmung, Müdigkeit und leichte Übelkeit, Vergesslichkeit. Mir geht es mit dem Medikament besser, ins Besondere bin ich froh keine Panikanfälle mehr wegen meiner Verlustängste zu haben und auf Grund der gedämpften Hirnnervenaktivität überlegter Handeln zu können.

Abilify bei Borderline

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AbilifyBorderline6 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Abilify wurde mir in der Klinik, nach Unverträglichkeit gegen Lamotrigin verschrieben. Die Behandlung erfolgt wegen einer Borderlinestörung.

In sechs Wochen aufgetreten Nebenwirkungen sind, Schmierblutungen, jetzt ausbleiben der Periode (Verhütung erfolgt pünktlich und lückenlos), leichte Zungenschwellung/Zungenlähmung, Müdigkeit und leichte Übelkeit, Vergesslichkeit.

Mir geht es mit dem Medikament besser, ins Besondere bin ich froh keine Panikanfälle mehr wegen meiner Verlustängste zu haben und auf Grund der gedämpften Hirnnervenaktivität überlegter Handeln zu können.

Eingetragen am  als Datensatz 51809
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Aripiprazol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1979 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):164 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):47
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]