Gedächtnisstörungen bei Actonel plus Calcium D

Nebenwirkung Gedächtnisstörungen bei Medikament Actonel plus Calcium D

Insgesamt haben wir 10 Einträge zu Actonel plus Calcium D. Bei 10% ist Gedächtnisstörungen aufgetreten.

Kreisdiagramm Bei 1 von 10 Erfahrungsberichten zu Actonel plus Calcium D wurde über Gedächtnisstörungen berichtet.

Wir haben 1 Patienten Bericht zu Gedächtnisstörungen bei Actonel plus Calcium D.

Prozentualer Anteil 100%0%
Durchschnittliche Größe in cm1650
Durchschnittliches Gewicht in kg720
Durchschnittliches Alter in Jahren590
Durchschnittlicher BMIin kg/m226,450,00

Actonel plus Calcium D wurde von Patienten, die Gedächtnisstörungen als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Actonel plus Calcium D wurde bisher von 1 sanego-Benutzern, wo Gedächtnisstörungen auftrat, mit durchschnittlich 8,4 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Gedächtnisstörungen bei Actonel plus Calcium D:

 

Actonel plus Calcium D für Osteopenie, Bandscheibenvorfall, Fibromyalgie, Syringomyelie mit Gedächtnisstörungen

Ich habe in den ersten Monaten mit Lyrica und Tilidin sehr gute Erfahrungen gemacht, hatte kaum merkliche negative Nebenwirkungen, außer dass ich leider mehr rede als normal. Lyrica wirkte bei mir auch angstlösend und entkrampfend.Allerdings mein Gedächtnis macht mir etwas zu schaffen. In den letzten Monaten wirkt Lyrica morgens komischerweise paradox, psychisch geht es mir nach Einnahme erst einmal fast exakt 1 Stunde lang psychisch besonders schlecht, dann bessert es sich, aber es hilft vormittags nicht mehr so gut, wie anfangs. Der schmerzlindernde Effekt ist vormittags auch nicht mehr so gut, wie anfangs. Komischerweise hilft mir die Kombination abends, am liebsten schon nachmittags dann aber wieder sehr gut. Zu Actonel kann ich in der kurzen Zeit der Einnahme kaum etwas sagen.

Lyrica 75 bei Bandscheibenvorfall, Fibromyalgie, Syringomyelie; Tilidin 100-8 retard bei Bandscheibenvorfall, Fibromyalgie, Syringomyelie, Osteopenie; Actonel 35mg plus Calcium bei Osteopenie

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Lyrica 75Bandscheibenvorfall, Fibromyalgie, Syringomyelie9 Monate
Tilidin 100-8 retardBandscheibenvorfall, Fibromyalgie, Syringomyelie, Osteopenie5 Monate
Actonel 35mg plus CalciumOsteopenie2 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe in den ersten Monaten mit Lyrica und Tilidin sehr gute Erfahrungen gemacht, hatte kaum merkliche negative Nebenwirkungen, außer dass ich leider mehr rede als normal. Lyrica wirkte bei mir auch angstlösend und entkrampfend.Allerdings mein Gedächtnis macht mir etwas zu schaffen.
In den letzten Monaten wirkt Lyrica morgens komischerweise paradox, psychisch geht es mir nach Einnahme erst einmal fast exakt 1 Stunde lang psychisch besonders schlecht, dann bessert es sich, aber es hilft vormittags nicht mehr so gut, wie anfangs.
Der schmerzlindernde Effekt ist vormittags auch nicht mehr so gut, wie anfangs.
Komischerweise hilft mir die Kombination abends, am liebsten schon nachmittags dann aber wieder sehr gut. Zu Actonel kann ich in der kurzen Zeit der Einnahme kaum etwas sagen.

Eingetragen am  als Datensatz 10040
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Pregabalin, Naloxon, Tilidin, Mononatriumsalz, Risedronsäure, Calciumcarbonat, Vitamin D3

Patientendaten:

Geburtsjahr:1957 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):165 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):72
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]