Geschmacksverlust bei Clarithromycin

Nebenwirkung Geschmacksverlust bei Medikament Clarithromycin

Insgesamt haben wir 332 Einträge zu Clarithromycin. Bei 2% ist Geschmacksverlust aufgetreten.

Kreisdiagramm Bei 6 von 332 Erfahrungsberichten zu Clarithromycin wurde über Geschmacksverlust berichtet.

Wir haben 6 Patienten Berichte zu Geschmacksverlust bei Clarithromycin.

Prozentualer Anteil 33%67%
Durchschnittliche Größe in cm164175
Durchschnittliches Gewicht in kg8075
Durchschnittliches Alter in Jahren5647
Durchschnittlicher BMIin kg/m229,9724,46

Clarithromycin wurde von Patienten, die Geschmacksverlust als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Clarithromycin wurde bisher von 5 sanego-Benutzern, wo Geschmacksverlust auftrat, mit durchschnittlich 5,4 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Geschmacksverlust bei Clarithromycin:

 

Clarithromycin für Bronchitis mit Geschmacksverlust, Panikattacken, Gaumenschwellungen, Schweißausbrüche, Brustschmerzen, Bauchschmerzen, Zittern

Bin ein Angstpatient und nehme seit knapp 8 Jahren Paracetamol. Allerdings habe ich seit 1,5 Wochen Erkältung und Bronchitis. Nach dem Arztbesuch habe ich Clarithronycin verschrieben bekommen mit der Dosierung von 2 Tabletten täglich. Nach dem ersten Tag bekam ich Geschmacksstörungen, am zweiten Tag bekam ich Panikattacken, am dritten Tag hatte ich einen komplett entzündeten Gaumen und seit dem 4ten Tag habe ich ständig Panikattacken: zugeschnürte Brust, Kälte in der Herzgegend, Druck im Oberbauch, Schweißausbrüche und Zittern am ganzen Körper. Muss nun morgen wieder zum Arzt und hoffe, dass es wirklich "nur" die Nebenwirkungen sind, da das Druckgefühl im Oberbauch (Herzgegend) immer noch anhält. Nun habe ich auch wieder Angst und meine Erkältung und Bronchitis sind immer noch da.

Clarithromycin bei Bronchitis

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ClarithromycinBronchitis5 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Bin ein Angstpatient und nehme seit knapp 8 Jahren Paracetamol. Allerdings habe ich seit 1,5 Wochen Erkältung und Bronchitis. Nach dem Arztbesuch habe ich Clarithronycin verschrieben bekommen mit der Dosierung von 2 Tabletten täglich.
Nach dem ersten Tag bekam ich Geschmacksstörungen, am zweiten Tag bekam ich Panikattacken, am dritten Tag hatte ich einen komplett entzündeten Gaumen und seit dem 4ten Tag habe ich ständig Panikattacken: zugeschnürte Brust, Kälte in der Herzgegend, Druck im Oberbauch, Schweißausbrüche und Zittern am ganzen Körper. Muss nun morgen wieder zum Arzt und hoffe, dass es wirklich "nur" die Nebenwirkungen sind, da das Druckgefühl im Oberbauch (Herzgegend) immer noch anhält. Nun habe ich auch wieder Angst und meine Erkältung und Bronchitis sind immer noch da.

Eingetragen am  als Datensatz 2746
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Clarithromycin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1968 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):81
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Clarithromycin für Entzündungen mit bitterer Geschmack im Mund, Durchfall, Bauchschmerzen, Unruhe, Geschmacksverlust, Kopfschmerzen, Schwindel

Ich bekam dieses Antibiotika verschrieben, wegen dem entzündeten Hals, zahnfleisch, Nebenhölen und Ohren. Ich bin jetzt am dritten von 7 tagen der Einnahme. Schmecken tun die teile im gegensatz zu anderen Medikamenten sehr gut, die ersten Minuten nach der Einnahme ein angenehmer Vanillegeschmack, was will man mehr? Am ersten Tag war ich leicht verwirrt und unruhig, hatte des öfteren einen Bitteren Geschmack im Mund, und Durchfall. Gestern morgen bin ich aufgewacht und habe seit dem starke Bauchschmerzen und ich höre meinen Puls (ffffh-ffffh-ffffh). Schmecken tu ich seit dem kaum noch etwas. Am Nachmittag hatte ich dann leichte Kopfschmerzen. Unruhig war ich immer noch. Zum schlafen gehen nahm ich dann wegen der (Wirklich starken) Bauchschmerzen eine leichte Iboprofen, welche man angeblich ohne bedenken dazu nehmen kann. Nach etwa 30 minuten sackte mein Kreißlauf ein wenig ab und ich bin schnell eingeschlafen. Nachts hatte ich wieder Durchfall, und die Magenschmerzen, Kopfschmerzen, das ziehende Puls-Geräusch und die Schwindelgefühle waren alle noch da. Nun ja - Jetzt ist...

Clarithromycin bei Entzündungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ClarithromycinEntzündungen7 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich bekam dieses Antibiotika verschrieben, wegen dem entzündeten Hals, zahnfleisch, Nebenhölen und Ohren. Ich bin jetzt am dritten von 7 tagen der Einnahme.
Schmecken tun die teile im gegensatz zu anderen Medikamenten sehr gut, die ersten Minuten nach der Einnahme ein angenehmer Vanillegeschmack, was will man mehr?
Am ersten Tag war ich leicht verwirrt und unruhig, hatte des öfteren einen Bitteren Geschmack im Mund, und Durchfall.
Gestern morgen bin ich aufgewacht und habe seit dem starke Bauchschmerzen und ich höre meinen Puls (ffffh-ffffh-ffffh). Schmecken tu ich seit dem kaum noch etwas. Am Nachmittag hatte ich dann leichte Kopfschmerzen. Unruhig war ich immer noch.
Zum schlafen gehen nahm ich dann wegen der (Wirklich starken) Bauchschmerzen eine leichte Iboprofen, welche man angeblich ohne bedenken dazu nehmen kann. Nach etwa 30 minuten sackte mein Kreißlauf ein wenig ab und ich bin schnell eingeschlafen. Nachts hatte ich wieder Durchfall, und die Magenschmerzen, Kopfschmerzen, das ziehende Puls-Geräusch und die Schwindelgefühle waren alle noch da.
Nun ja - Jetzt ist mein Kreißlauf immerhin ganz gut beieinander, aber die Bauchschmerzen sind echt grausam.
Die Symptome welche mich zu der Einnahme zwangen sind nun deutlich besser.
In 4 tagen ist das gottseidank vorbei.

Eingetragen am  als Datensatz 56400
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Clarithromycin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1991 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):181 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):65
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Clarithromycin für lungenentzündung, Bronchitis mit Sehstörungen, Geschmacksverlust, Geruchsverlust, Schleimhauttrockenheit, Schwellungen der Atemwege, Taubheitsgefühle, Angstgefühle, Schlaflosigkeit

Sehstörungen (als ob eine Glühbirne auf und ab flackert), Geschmacksverlust, Geruchsverlust, völlige Austrocknung aller Schleimhäute in Mund, Nase, Augen; während der Einnahme kein Speichel mehr im Mund - völlig trocken! Schwellung im Rachen, Taubheitsgefühle - wie eingeschlafen - auf Armen und Beinen, totale Schwäche, Angstzustände, Panikattacken, Schlaflosigkeit - 36 Stunden wach! Völlige Überreiztheit, Überdrehtheit, Wesensveränderung, Metallgeschmack im Mund, Einnahme war wie Folter für mich, da ich mich nicht traute, das Medikament abzusetzen, aus Angst vor Resistenzen. Nach den gemachten Erfahrungen würde ich es n i e mehr einnehmen. Vermutlich habe ich Organschäden an Leber und Galle davongetragen. Bin nach 2 Monaten noch immer nicht richtig genesen und fühle mich ständig schlecht. Hoffentlich sind die Schäden reparabel. Während der Erkrankung habe ich mit dem Hersteller Kontakt aufgenommen und die Nebenwirkungen geschildert. Man riet mir, nur mehr die Hälte des Mittels zu nehmen. Danach gingen die Beschwerden leicht zurück, kamen aber wieder. Das Mittel wurde dann durch...

Clarithromycin bei lungenentzündung, Bronchitis

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Clarithromycinlungenentzündung, Bronchitis8 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Sehstörungen (als ob eine Glühbirne auf und ab flackert), Geschmacksverlust, Geruchsverlust, völlige Austrocknung aller Schleimhäute in Mund, Nase, Augen; während der Einnahme kein Speichel mehr im Mund - völlig trocken! Schwellung im Rachen, Taubheitsgefühle - wie eingeschlafen - auf Armen und Beinen, totale Schwäche, Angstzustände, Panikattacken, Schlaflosigkeit - 36 Stunden wach! Völlige Überreiztheit, Überdrehtheit, Wesensveränderung, Metallgeschmack im Mund, Einnahme war wie Folter für mich, da ich mich nicht traute, das Medikament abzusetzen, aus Angst vor Resistenzen. Nach den gemachten Erfahrungen würde ich es n i e mehr einnehmen. Vermutlich habe ich Organschäden an Leber und Galle davongetragen. Bin nach 2 Monaten noch immer nicht richtig genesen und fühle mich ständig schlecht. Hoffentlich sind die Schäden reparabel. Während der Erkrankung habe ich mit dem Hersteller Kontakt aufgenommen und die Nebenwirkungen geschildert. Man riet mir, nur mehr die Hälte des Mittels zu nehmen. Danach gingen die Beschwerden leicht zurück, kamen aber wieder. Das Mittel wurde dann durch meine Hausärztin abgesetzt.

Eingetragen am  als Datensatz 25524
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Clarithromycin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1951 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):159 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):79
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Clarithromycin für Reizhusten, Atemwegsinfekte mit Geruchsverlust, Geschmacksverlust

Ca. 2 Tagen nach der Einnahme habe ich den Geschmacks- und Geruchsinn völlig verloren. Ich habe die Packung bis zum Ende aufgrbraucht (7 Tage 2 mal / Tag 250 mg). Die bakterielle Infektion der Atemwege war nah der Therapie noch immer nicht gänzlich ausgestanden. Sehr beunruhigend ist jedoch der Totalverlust des Geruchs- und Geschmacksinn auch nach Absetzen des Medikamentes.

Clarithromycin bei Reizhusten, Atemwegsinfekte

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ClarithromycinReizhusten, Atemwegsinfekte7 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ca. 2 Tagen nach der Einnahme habe ich den Geschmacks- und Geruchsinn völlig verloren. Ich habe die Packung bis zum Ende aufgrbraucht (7 Tage 2 mal / Tag 250 mg). Die bakterielle Infektion der Atemwege war nah der Therapie noch immer nicht gänzlich ausgestanden. Sehr beunruhigend ist jedoch der Totalverlust des Geruchs- und Geschmacksinn auch nach Absetzen des Medikamentes.

Eingetragen am  als Datensatz 13572
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Clarithromycin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1974 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):175 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):76
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Clarithromycin für Bronchitis (akut) mit Geschmacksverlust, Geruchsverlust, Kopfschmerzen, Schwindel

Nach 4-6 Tagen - Geruchs und Geschmackssinn sehr stark beeinträchtigt. - Mittlere bis starke Kopfschmerzen. - Gelegentlich leichtes Schwindelgefühl.

Clarithromycin dura 500mg bei Bronchitis (akut)

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Clarithromycin dura 500mgBronchitis (akut)7 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nach 4-6 Tagen

- Geruchs und Geschmackssinn sehr stark beeinträchtigt.

- Mittlere bis starke Kopfschmerzen.

- Gelegentlich leichtes Schwindelgefühl.

Eingetragen am  als Datensatz 24809
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Clarithromycin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1973 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):177 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):80
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Clarithromycin für Bronchitis (akut) mit Geschmacksverlust, Geruchsverlust

Meine starke Bronchitis bin ich zwar losgeworden, seit der Einnahme (März 2012) habe ich meinen Geruchs- und Geschmachssinn verloren. Ich rieche und schmecke bis heute nichts, obwohl ich seit August in Behandlung bei einem HNO-Arzt bin; lediglich süß und sauer nehme ich war. Ich bin zwar 74 Jahre alt, hatte aber einen sehr ausgeprägten Geruchssinn; hätte als Spürhund verwendet werden können.

Clarithromycin bei Bronchitis (akut)

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ClarithromycinBronchitis (akut)10 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Meine starke Bronchitis bin ich zwar losgeworden, seit der Einnahme (März 2012) habe ich meinen Geruchs- und Geschmachssinn verloren. Ich rieche und schmecke bis heute nichts, obwohl ich seit August in Behandlung bei einem HNO-Arzt bin; lediglich süß und sauer nehme ich war.
Ich bin zwar 74 Jahre alt, hatte aber einen sehr ausgeprägten
Geruchssinn; hätte als Spürhund verwendet werden können.

Eingetragen am  als Datensatz 47591
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Clarithromycin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1938 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):78
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]