Gewichtszunahme bei Allegro

Nebenwirkung Gewichtszunahme bei Medikament Allegro

Insgesamt haben wir 23 Einträge zu Allegro. Bei 4% ist Gewichtszunahme aufgetreten.

Kreisdiagramm Bei 1 von 23 Erfahrungsberichten zu Allegro wurde über Gewichtszunahme berichtet.

Wir haben 1 Patienten Bericht zu Gewichtszunahme bei Allegro.

Prozentualer Anteil 0%100%
Durchschnittliche Größe in cm0188
Durchschnittliches Gewicht in kg082
Durchschnittliches Alter in Jahren060
Durchschnittlicher BMIin kg/m20,0023,20

Allegro wurde von Patienten, die Gewichtszunahme als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Allegro wurde bisher von 2 sanego-Benutzern, wo Gewichtszunahme auftrat, mit durchschnittlich 8,8 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Gewichtszunahme bei Allegro:

 

Allegro für Migräne - Prophylaxe, Migräne mit Gewichtszunahme, Schwindel

Ich habe etwa 2 Migräneanfälle pro Woche. Ich nehme möglichst frühzeitig beim Anfall je eine halbe Tablette Allegro (das entspricht 1,25 mg). Die Wirkung setzt nach 1-2 Stunden ein. Ich bin damit sehr zufrieden, da ich dadurch arbeitsfähig bleibe (Büroarbeit). KEINE Nebenwirkungen. Zusätzlich nehme ich Metobeta als Prophylaxe (täglich 125 mg). Ohne Metobeta läge die Zahl meiner Migräne-Anfälle bei etwa 3 pro Woche. Außerdem würde eine halbe Tablette Allegro dann meist nicht ausreichen. Nebenwirkung gering: leichter Schwindel (vernachlässigbar), Gewichtszunahme (von 72 kg auf 82 kg, das ist bei meiner Körpergröße ein durchaus positiver Nebeneffekt...) Fazit: die hier beschriebenen Medikamente sind für mich bei Migräne gut wirksam. Die Nebenwirkungen sind für mich vernachlässigbar.

Allegro bei Migräne; Metobeta bei Migräne - Prophylaxe

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AllegroMigräne7 Jahre
MetobetaMigräne - Prophylaxe2 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe etwa 2 Migräneanfälle pro Woche. Ich nehme möglichst frühzeitig beim Anfall je eine halbe Tablette Allegro (das entspricht 1,25 mg). Die Wirkung setzt nach 1-2 Stunden ein. Ich bin damit sehr zufrieden, da ich dadurch arbeitsfähig bleibe (Büroarbeit). KEINE Nebenwirkungen.

Zusätzlich nehme ich Metobeta als Prophylaxe (täglich 125 mg). Ohne Metobeta läge die Zahl meiner Migräne-Anfälle bei etwa 3 pro Woche. Außerdem würde eine halbe Tablette Allegro dann meist nicht ausreichen. Nebenwirkung gering: leichter Schwindel (vernachlässigbar), Gewichtszunahme (von 72 kg auf 82 kg, das ist bei meiner Körpergröße ein durchaus positiver Nebeneffekt...)

Fazit: die hier beschriebenen Medikamente sind für mich bei Migräne gut wirksam. Die Nebenwirkungen sind für mich vernachlässigbar.

Eingetragen am  als Datensatz 31438
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Frovatriptan, Metoprolol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1956 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):188 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):82
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]