Gewichtszunahme bei Aprovel

Nebenwirkung Gewichtszunahme bei Medikament Aprovel

Insgesamt haben wir 46 Einträge zu Aprovel. Bei 7% ist Gewichtszunahme aufgetreten.

Kreisdiagramm Bei 3 von 46 Erfahrungsberichten zu Aprovel wurde über Gewichtszunahme berichtet.

Wir haben 3 Patienten Berichte zu Gewichtszunahme bei Aprovel.

Prozentualer Anteil 50%50%
Durchschnittliche Größe in cm163185
Durchschnittliches Gewicht in kg5699
Durchschnittliches Alter in Jahren3858
Durchschnittlicher BMIin kg/m221,0828,93

Aprovel wurde von Patienten, die Gewichtszunahme als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Aprovel wurde bisher von 2 sanego-Benutzern, wo Gewichtszunahme auftrat, mit durchschnittlich 6,7 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Gewichtszunahme bei Aprovel:

 

Aprovel für Bluthochdruck mit Gelenkschmerzen, Hauttrockenheit, Schlafstörungen, Leistungsabfall, Gewichtszunahme, Verdauungsprobleme, Verstopfung, Durchfall, Schwindel, Sehstörungen

Ich nehme Aprovel seit 13 Jahren, jeweils morgens 150 mg. Es hat meinen Blutdruck in der Anfangsphase erheblich reduziert (130/80) und ich hatte mit Nebenwirkungen nichts am Hut, oder habe sie nicht mit dem Aprovel in Verbindung gebracht. Jetzt lese ich hier diese Kommentare und bin total schockiert, weil ein großer Teil der Beschwerden auf mich zutrifft. Das kann ja wohl nicht wahr sein. Seit ca. 2,3 Jahren habe ich zunehmende Schmerzen in den Gelenken, besonders Knie, Fuß und Finger. Ich habe aufgeplatzte trockene Hornhaut an den Fersen, schlafe nie durch, und was das schlimmste ist, ich habe das Gefühl, dass ich nicht 100 % meiner geistigen und körperlichen Leistungsfähigkeit erreiche, und daß es immer weniger wird. Ich habe ordentlich zugenommen, eine schlechte Verdauung, entweder Verstopfung oder Durchfall. Ich habe Schwindelattacken und manchmal Sehstörungen. Oh man, wenn dat an dem Medikament liegt, dann hat es mir die letzten 2 Jahren erhebliche Lebensfreude und Leistungsfähigkeit genommen. Und was ich so fies und schlimm finde ist, dass ich meine Beschwerden niemals...

Aprovel bei Bluthochdruck

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AprovelBluthochdruck13 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich nehme Aprovel seit 13 Jahren, jeweils morgens 150 mg. Es hat meinen Blutdruck in der Anfangsphase erheblich reduziert (130/80) und ich hatte mit Nebenwirkungen nichts am Hut, oder habe sie nicht mit dem Aprovel in Verbindung gebracht.
Jetzt lese ich hier diese Kommentare und bin total schockiert, weil ein großer Teil der Beschwerden auf mich zutrifft. Das kann ja wohl nicht wahr sein.
Seit ca. 2,3 Jahren habe ich zunehmende Schmerzen in den Gelenken, besonders Knie, Fuß und Finger. Ich habe aufgeplatzte trockene Hornhaut an den Fersen, schlafe nie durch, und was das schlimmste ist, ich habe das Gefühl, dass ich nicht 100 % meiner geistigen und körperlichen Leistungsfähigkeit erreiche, und daß es immer weniger wird. Ich habe ordentlich zugenommen, eine schlechte Verdauung, entweder Verstopfung oder Durchfall. Ich habe Schwindelattacken und manchmal Sehstörungen.
Oh man, wenn dat an dem Medikament liegt, dann hat es mir die letzten 2 Jahren erhebliche Lebensfreude und Leistungsfähigkeit genommen.
Und was ich so fies und schlimm finde ist, dass ich meine Beschwerden niemals mit Aprovel in Verbindung gebracht habe. Aber hier finde ich soviel Übereinstimmungen, dass diese Schlussfolgerung fast zwingend ist.
Ich habe gleich ein Gespräch mit meinem Arzt, ich bin seit 5 Monaten in Griechenland und wundere mich darüber, dass ich nicht richtig in Form komme. Mein Blutdruck liegt jetzt bei 150/100, ich wollte jetzt mit meinen Doc darüber reden, statt 150 mg jetzt 300 mg Aprovel zu nehmen. Aber jetzt soll er mir was anderes verschreiben, bin Gott sei Dank privat versichert.

Eingetragen am  als Datensatz 29437
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Irbesartan

Patientendaten:

Geburtsjahr:1958 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):185 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):99
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Aprovel für Bluthochdruck mit Durchschlafstörungen, Durchfall, Gewichtszunahme, Übelkeit, Antriebslosigkeit, Abgeschlagenheit, Müdigkeit, Muskelkrämpfe

Ich nehme Aprovel 300mg seit 6 Jahren. Seit 3 Jahren renne ich von Arzt zu Arzt weil ich nicht mehr durchschlafen kann, ständig Durchfall habe, trotzdem ordentlich zugenommen habe, mir andauernd schlecht ist, ich antriebslos bin und völlig unfit. Egel wie lange oder wenig ich schlafe, ich bin immer müde und erschöpft. Meine Füße schwellen an, ich bekomme ständig bei jeder Bewegung Muskelkrämpfe. Jede Bewegung ist zu viel und unglaublich ermüdend. Auch in der Arbeit habe ich das Gefühl, geistig nichtmehr so viel leisten zu können, wie früher. Ich kann mir nichts mehr merken und muss Dinge mehrfach lesen, damit was hängen bleibt. Keiner konnte etwas finden (und ich war wirklich überall!). Wenn jetzt hier die anderen Erfahrungsberichte lese erkenne ich mich selbst in den meisten davon wieder und werde meine Ärztin beim nächsten Mal darauf ansprechen. Bisher meinte sie immer nur: das was Aprovel an Nebenwirkungen macht ist nichts im Vergleich dazu, was der hohe Blutdruck an Nebenwirkungen macht. Ich glaube aber nicht, dass ihr die hier in den Berichten geschilderten...

Aprovel bei Bluthochdruck

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AprovelBluthochdruck6 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich nehme Aprovel 300mg seit 6 Jahren. Seit 3 Jahren renne ich
von Arzt zu Arzt weil ich nicht mehr durchschlafen kann, ständig Durchfall habe, trotzdem ordentlich zugenommen habe, mir andauernd schlecht ist, ich antriebslos bin und völlig unfit. Egel wie lange oder wenig ich schlafe, ich bin immer müde und erschöpft. Meine Füße schwellen an, ich bekomme ständig bei jeder Bewegung Muskelkrämpfe. Jede Bewegung ist zu viel und unglaublich ermüdend. Auch in der Arbeit habe ich das Gefühl, geistig nichtmehr so viel leisten zu können, wie früher. Ich kann mir nichts mehr merken und muss Dinge mehrfach lesen, damit was hängen bleibt.
Keiner konnte etwas finden (und ich war wirklich überall!).
Wenn jetzt hier die anderen Erfahrungsberichte lese erkenne ich mich selbst in den meisten davon wieder und werde meine Ärztin beim nächsten Mal darauf ansprechen. Bisher meinte sie immer nur: das was Aprovel an Nebenwirkungen macht ist nichts im Vergleich dazu, was der hohe Blutdruck an Nebenwirkungen macht. Ich glaube aber nicht, dass ihr die hier in den Berichten geschilderten Nebenwirkungen bekannt sind, sondern sie die aus der Packungsbeilage meint.

Eingetragen am  als Datensatz 47012
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Irbesartan

Patientendaten:

Geburtsjahr:1978 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):163 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):56
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Aprovel für Bluthochdruck mit Hautveränderungen, Gewichtszunahme

Auf Stellen der Hand bildet sich eine Art Hornhaut, mit der Folge, dass dort die Haut aufplatzt, Risse bildet. Es hilft nur, die Stellen richtig feucht zu halten. Öl hilft nicht. Am Besten sind Pflaster auf diesen Stellen, da bleibt die Haut weich und heilt auch schneller. Ansonst keine Nebenwirkungen, bis auf Gewichtszunahme(ist schwer zuzuordnen)von ca. 5 kg? Auch die Frage, ob nur 1x am Tag (morgens) Einnahme ausreichend ist? Morgens liegt bei mir der Blutdruck dann schon wieder bei 160/90 (sonst 140/80). Ich nehme 300mg \'Irbesartan\' morgens. Anm.d.Mod.: Oft reicht es aus, die Dosis zu verteilen, also morgends und abends jeweils die halbe Dosis zu nehmen. Dann fallen die Medikamentenspiegel nicht so stark ab.

Aprovel bei Bluthochdruck

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AprovelBluthochdruck1 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Auf Stellen der Hand bildet sich eine Art Hornhaut, mit der Folge, dass dort die Haut aufplatzt, Risse bildet. Es hilft nur, die Stellen richtig feucht zu halten. Öl hilft nicht. Am Besten sind Pflaster auf diesen Stellen, da bleibt die Haut weich und heilt auch schneller.
Ansonst keine Nebenwirkungen, bis auf Gewichtszunahme(ist schwer zuzuordnen)von ca. 5 kg?
Auch die Frage, ob nur 1x am Tag (morgens) Einnahme ausreichend ist? Morgens liegt bei mir der Blutdruck dann schon wieder bei 160/90 (sonst 140/80). Ich nehme 300mg \'Irbesartan\' morgens.


Anm.d.Mod.: Oft reicht es aus, die Dosis zu verteilen, also morgends und abends jeweils die halbe Dosis zu nehmen. Dann fallen die Medikamentenspiegel nicht so stark ab.

Eingetragen am  als Datensatz 4662
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Irbesartan

Patientendaten:

Geburtsjahr:1944 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):184 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):93
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]