Gewichtszunahme bei Atripla

Nebenwirkung Gewichtszunahme bei Medikament Atripla

Insgesamt haben wir 64 Einträge zu Atripla. Bei 14% ist Gewichtszunahme aufgetreten.

Kreisdiagramm Bei 9 von 64 Erfahrungsberichten zu Atripla wurde über Gewichtszunahme berichtet.

Wir haben 9 Patienten Berichte zu Gewichtszunahme bei Atripla.

Prozentualer Anteil 25%75%
Durchschnittliche Größe in cm165184
Durchschnittliches Gewicht in kg7391
Durchschnittliches Alter in Jahren4150
Durchschnittlicher BMIin kg/m226,8126,84

Atripla wurde von Patienten, die Gewichtszunahme als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Atripla wurde bisher von 7 sanego-Benutzern, wo Gewichtszunahme auftrat, mit durchschnittlich 8,3 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Gewichtszunahme bei Atripla:

 

Atripla für hiv infektion mit Gewichtszunahme, Traumveränderungen, Appetitsteigerung

Hallo zusammen! Ich nehme seit 2000 immer Medikamente mit kaum Nebenwirkungen, außer in der 1 Woche. Seit ca 8 Monaten nehme ich Atripla. Einnahme vom schlafengehen passiert automatisch. Ich habe 5 kg zugenommen und Träume wild vor mich hin. Und das war's! Ich dachte immer das ich Alltag in Traum verarbeite, das wär normal... ( Blond, Jung, Selbststandig :-))), mal verliebe ich mich und will gar nicht aufwachen, mal verfolgt mich Finanzamt und zwinge mich aufzuwachen, mal Mitarbeiterin schwanger geworden und ich suche verzweifelt Ersatz... Meine 8-9 Stunden schlafe ich durch. Ich habe mehr Appetit, mache öfter Sport, die 5 kg hangen irgendwo am Rücken und jeder denkt ich bin perfekte Schwimmerin! Mach dem ich einige Berichte gelesen habe, weiß ich das sind Nebenwirkungen, mit denen ich gut leben kann!!! Meine Helfezellen sind bei 600 und viruslast unter Nachweissgrenze. Ich wünsche ae viel glück und viel Liebe und süße Träume!!!!!! Blondie :-)))))

Atripla bei hiv infektion

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Atriplahiv infektion8 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo zusammen!
Ich nehme seit 2000 immer Medikamente mit kaum Nebenwirkungen, außer in der 1 Woche. Seit ca 8 Monaten nehme ich Atripla. Einnahme vom schlafengehen passiert automatisch. Ich habe 5 kg zugenommen und Träume wild vor mich hin. Und das war's! Ich dachte immer das ich Alltag in Traum verarbeite, das wär normal... ( Blond, Jung, Selbststandig :-))), mal verliebe ich mich und will gar nicht aufwachen, mal verfolgt mich Finanzamt und zwinge mich aufzuwachen, mal Mitarbeiterin schwanger geworden und ich suche verzweifelt Ersatz... Meine 8-9 Stunden schlafe ich durch. Ich habe mehr Appetit, mache öfter Sport, die 5 kg hangen irgendwo am Rücken und jeder denkt ich bin perfekte Schwimmerin!
Mach dem ich einige Berichte gelesen habe, weiß ich das sind Nebenwirkungen, mit denen ich gut leben kann!!! Meine Helfezellen sind bei 600 und viruslast unter Nachweissgrenze.
Ich wünsche ae viel glück und viel Liebe und süße Träume!!!!!!
Blondie :-)))))

Eingetragen am  als Datensatz 22751
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Tenofovir, Emtricitabin, Efavirenz

Patientendaten:

Geburtsjahr:1974 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):165 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):73
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Atripla für HIV-Infektion mit Gewichtszunahme, starkes Träumen

seit der umstellung von sustiva auf atripla haben sich meine träume sehr stark verändert. ich habe irgendwie daß gefühl daß dinge hervortreten die ich längst vergessen, verdrängt oder einfach nur nicht wahr haben wollte. diese gedanken und gefühle machen mir teilweise angst und bewirken daß ich mich in gewissen situationen noch mehr zurückziehe als ich es schon früher getan habe. daß ist für mich an atripla daß größte problem da ich auch mit keinem darüber wirklich reden kann. daß ich auch paar kilo zugenommen habe seit ich atripla nehme macht mir nich so viele sorgen da ich lieber zunehme als daß ich zu wenig wiege(bin jetzt bei 70 kilo früher hatte ich stets 64) ich weiß das ist nich viel aber man bemerkt eben wenn sich sein eigener körper verändert und ist eben nich immer damit zufrieden. ansonsten finde ich es okay im großen und ganzen.

Atripla bei HIV-Infektion

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AtriplaHIV-Infektion7 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

seit der umstellung von sustiva auf atripla haben sich meine träume sehr stark verändert. ich habe irgendwie daß gefühl daß dinge hervortreten die ich längst vergessen, verdrängt oder einfach nur nicht wahr haben wollte. diese gedanken und gefühle machen mir teilweise angst und bewirken daß ich mich in gewissen situationen noch mehr zurückziehe als ich es schon früher getan habe. daß ist für mich an atripla daß größte problem da ich auch mit keinem darüber wirklich reden kann. daß ich auch paar kilo zugenommen habe seit ich atripla nehme macht mir nich so viele sorgen da ich lieber zunehme als daß ich zu wenig wiege(bin jetzt bei 70 kilo früher hatte ich stets 64) ich weiß das ist nich viel aber man bemerkt eben wenn sich sein eigener körper verändert und ist eben nich immer damit zufrieden. ansonsten finde ich es okay im großen und ganzen.

Eingetragen am  als Datensatz 38895
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Tenofovir, Emtricitabin, Efavirenz

Patientendaten:

Geburtsjahr:1976 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):176 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):72
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Atripla für HIV-Infektion mit Müdigkeit, Schwindel, Traumveränderungen, Akne, Stimmungsschwankungen, Libidostörungen, Gewichtszunahme, Aggressivität, Konzentrationsstörungen, verstopfte Nase

1.Woche: Schläfrigkeit; Schwindel; seltsame+sehr aufregende Träume; Pickel im Hals-u.Schulter-Brustbereich (wie leichte Akne); schnelle Stimmungsschwankungen; erste 3 Tage Libidoanstieg 2.+3.Woche: aufregende Träume (aber keine Alpträume); Benommenheit nur noch nachts (wenn mal mal raus muss); Pickel der 1.Woche verlagern sich auf den Rücken insbes. die Seiten; starke Aggressivität u.Intoleranz anderen gegenüber; leichte Gewichtszunahme; Libidoverlust ab 4.Woche: Pickel im Rückenbereich bleiben (kommen und gehen und kommen...); starke Aggressivität; Konzentrationsprobleme; mässige Gewichtszunahme (bisher 8kg); verstopfte Nase (Allergietests ohne Befund, daher wohl eher Nebenwirkung); kompletter Libidoverlust Auf Grund der Hautprobleme auf dem Rücken und der ständig, verstopften Nase sowie der hohen Aggressivität und Konzentrationsprobleme werde ich wohl wieder zurück-wechseln zu Combivir+Kaletra (da hatte ich keine nennenswerten Nebenwirkungen)

Atripla bei HIV-Infektion

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AtriplaHIV-Infektion60 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

1.Woche: Schläfrigkeit; Schwindel; seltsame+sehr aufregende Träume; Pickel im Hals-u.Schulter-Brustbereich (wie leichte Akne); schnelle Stimmungsschwankungen; erste 3 Tage Libidoanstieg
2.+3.Woche: aufregende Träume (aber keine Alpträume); Benommenheit nur noch nachts (wenn mal mal raus muss); Pickel der 1.Woche verlagern sich auf den Rücken insbes. die Seiten; starke Aggressivität u.Intoleranz anderen gegenüber; leichte Gewichtszunahme; Libidoverlust
ab 4.Woche: Pickel im Rückenbereich bleiben (kommen und gehen und kommen...); starke Aggressivität; Konzentrationsprobleme; mässige Gewichtszunahme (bisher 8kg); verstopfte Nase (Allergietests ohne Befund, daher wohl eher Nebenwirkung); kompletter Libidoverlust

Auf Grund der Hautprobleme auf dem Rücken und der ständig, verstopften Nase sowie der hohen Aggressivität und Konzentrationsprobleme werde ich wohl wieder zurück-wechseln zu Combivir+Kaletra (da hatte ich keine nennenswerten Nebenwirkungen)

Eingetragen am  als Datensatz 7738
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Tenofovir, Emtricitabin, Efavirenz

Patientendaten:

Geburtsjahr:1969 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):185 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):86
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Atripla für HIV-Infektion mit Schwindel, Schlafstörungen, Depression, Gewichtszunahme, Libidoverlust, Antriebslosigkeit, Leberwerterhöhunh

starker Schwindel, Schlafstörungen, Depressionen, Gewichtszunahme (ca. 25 kg in 7 Jahren), Libidoverlust, Antriebslosigkeit, deutliche Verschlechterung der Leberwerte nach Langzeiteinnahme Mit dem Schwindel konnte ich mich soweit arrangieren - musste bei Einnahme eben zu Hause sein (Einschränkung der Lebensqualität) und konnte kein Auto mehr fahren. Auch die anderen Nebenwirkungen waren störend aber erträglich. Grundsätzlich ist Atripla eine unkomplizierte und sehr gut wirkende Therapie (seit Jahren unter Nachweis und Helfer 900 - 1200), die ich gern auch weiter genommen hätte. Besorgniserregend ist aber eine akute Verschlechterung der Leberwerte (Gamma GT und Gewebewerte), verbunden mit einer Vergrößerung der Leber - diese Verschlechterung hält seit ca. 9 Monaten an. Laut meiner Ärztin bin ich innerhalb kurzer Zeit der dritte langzeitbehandelte Atripla-Patient, bei dem eine akute Verschlechterung der Leberwerte aufgetreten ist (bei einem hat es zu einem akuten Leberversagen geführt). Das hat uns veranlasst, die Therapie umgehend auf Truvada und Tivicay umzustellen, da ein...

Atripla bei HIV-Infektion

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AtriplaHIV-Infektion7 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

starker Schwindel, Schlafstörungen, Depressionen, Gewichtszunahme (ca. 25 kg in 7 Jahren), Libidoverlust, Antriebslosigkeit, deutliche Verschlechterung der Leberwerte nach Langzeiteinnahme

Mit dem Schwindel konnte ich mich soweit arrangieren - musste bei Einnahme eben zu Hause sein (Einschränkung der Lebensqualität) und konnte kein Auto mehr fahren. Auch die anderen Nebenwirkungen waren störend aber erträglich. Grundsätzlich ist Atripla eine unkomplizierte und sehr gut wirkende Therapie (seit Jahren unter Nachweis und Helfer 900 - 1200), die ich gern auch weiter genommen hätte.

Besorgniserregend ist aber eine akute Verschlechterung der Leberwerte (Gamma GT und Gewebewerte), verbunden mit einer Vergrößerung der Leber - diese Verschlechterung hält seit ca. 9 Monaten an. Laut meiner Ärztin bin ich innerhalb kurzer Zeit der dritte langzeitbehandelte Atripla-Patient, bei dem eine akute Verschlechterung der Leberwerte aufgetreten ist (bei einem hat es zu einem akuten Leberversagen geführt). Das hat uns veranlasst, die Therapie umgehend auf Truvada und Tivicay umzustellen, da ein Zusammenhang mit dem Medikament nicht ausgeschlossen wird.

Neue Therapie vertrage ich sehr gut, Schlafstörungen sind derzeit nicht mehr vorhanden - jetzt muss nur die Leber wieder auf die Beine kommen, dann passt das schon wieder. Wäre natürlich auch schön, wenn nach und nach die anderen Nebenwirkungen wieder verschwinden.

Eingetragen am  als Datensatz 68368
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Tenofovir, Emtricitabin, Efavirenz

Patientendaten:

Geburtsjahr:1976 
Größe (cm):165 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Atripla für HIV mit Gewichtszunahme, Schlafstörungen, Hautausschlag, Abgeschlagenheit

Bin seit 15 Jahren positiv und froh, dass es ein Kombipräparat wie Atripla gibt, denn es hat mich unter die Nachweisgrenze gebracht und ich konnte diesen Zustand erfolgreich halten. Nebenwirkungen bei mir waren leider starke Gewichtszunahme (von vorher 72 kg auf nunmehr 87 kg bei einer Größe von 167 cm, juckendes Handekzem und manchmal nächtliche Schlafstörungen. Zudem fühle ich mich auch am Tage oft abgeschlagen und müde und plane nun einen Wechsel auf Eviplera.

Atripla bei HIV

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AtriplaHIV3 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Bin seit 15 Jahren positiv und froh, dass es ein Kombipräparat wie Atripla gibt, denn es hat mich unter die Nachweisgrenze gebracht und ich konnte diesen Zustand erfolgreich halten. Nebenwirkungen bei mir waren leider starke Gewichtszunahme (von vorher 72 kg auf nunmehr 87 kg bei einer Größe von 167 cm, juckendes Handekzem und manchmal nächtliche Schlafstörungen. Zudem fühle ich mich auch am Tage oft abgeschlagen und müde und plane nun einen Wechsel auf Eviplera.

Eingetragen am  als Datensatz 68209
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Tenofovir, Emtricitabin, Efavirenz

Patientendaten:

Geburtsjahr:- 
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Atripla für Gewichtszunahme, kaum Nebenwirkungen mit Tagesmüdigkeit, Schlafprobleme, Gewichtszunahme

Ich nehme Atripla jetzt schon über ein halbes Jahr. Hatte kaum Nebenwirkungen. Ein wenig unruhigen Schlaf, und daher etwas müdigkeit am Tag. Etwas an Gewicht zugenommen, so ca 5 KG. Habe aber auch aufgehört mit Fitness, kann mich irgendwie nicht so recht aufraffen. Sonst vertrage ich das Medikament gut und bin schon lange unter der Nachweisgrenze. Meine Helferzellen liegen auch im gesunden Bereich. Also nur zu empfehlen.

Atripla bei Gewichtszunahme, kaum Nebenwirkungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AtriplaGewichtszunahme, kaum Nebenwirkungen6 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich nehme Atripla jetzt schon über ein halbes Jahr. Hatte kaum Nebenwirkungen. Ein wenig unruhigen Schlaf, und daher etwas müdigkeit am Tag. Etwas an Gewicht zugenommen, so ca 5 KG. Habe aber auch aufgehört mit Fitness, kann mich irgendwie nicht so recht aufraffen.
Sonst vertrage ich das Medikament gut und bin schon lange unter der Nachweisgrenze. Meine Helferzellen liegen auch im gesunden Bereich.
Also nur zu empfehlen.

Eingetragen am  als Datensatz 22642
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Tenofovir, Emtricitabin, Efavirenz

Patientendaten:

Geburtsjahr:1970 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):195 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):110
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Atripla für HIV-Infektion mit Traumveränderungen, Gewichtszunahme, Libidoverlust

Meine HIV-Infektion ist bekannt seit 12/96, erstmaliger Therapiebeginn vor 2 Monaten. In der ersten Woche hatte ich intensive Träume (keine Alpträume, sondern völlig wirre Sachen), ansonsten keine lebensbedrohlichen Nebenwirkungen. Einzig eine Gewichtszunahme (von 78kg auf aktuell 86kg bei gleicher Ernährungsgewohnheit und gleicher Bewegung!!!), sowie einem sehr zurückgegangenen Libido. Den Beipackzettel habe ich im ersten Monat nicht gelesen, um mir nichts "einzubilden". Labortechnisch war ich nach vier Wochen mit der VL unter der Nachweisgrenze, die CD4 steigen stetig an (aktuell 580, bei Therapiebeginn 210) Insgesamt kann ich jedoch sagen: Top-Medikament mit hervorragender Wirkung, Nutzen ist größer als die Nebenwirkungen

Atripla bei HIV-Infektion

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AtriplaHIV-Infektion60 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Meine HIV-Infektion ist bekannt seit 12/96, erstmaliger Therapiebeginn vor 2 Monaten.
In der ersten Woche hatte ich intensive Träume (keine Alpträume, sondern völlig wirre Sachen), ansonsten keine lebensbedrohlichen Nebenwirkungen.
Einzig eine Gewichtszunahme (von 78kg auf aktuell 86kg bei gleicher Ernährungsgewohnheit und gleicher Bewegung!!!), sowie einem sehr zurückgegangenen Libido.
Den Beipackzettel habe ich im ersten Monat nicht gelesen, um mir nichts "einzubilden".

Labortechnisch war ich nach vier Wochen mit der VL unter der Nachweisgrenze, die CD4 steigen stetig an (aktuell 580, bei Therapiebeginn 210)
Insgesamt kann ich jedoch sagen: Top-Medikament mit hervorragender Wirkung, Nutzen ist größer als die Nebenwirkungen

Eingetragen am  als Datensatz 16091
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Tenofovir, Emtricitabin, Efavirenz

Patientendaten:

Geburtsjahr:1977 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):186 Eingetragen durch Patient (gelernter Krankenpfleger)
Gewicht (kg):86
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Atripla für Cholesterinwerterhöhung, Depressionen, Restless-legs-Syndrom, HIV mit Gewichtszunahme, Libidoverlust, Muskelkrämpfe, Müdigkeit, Schlafstörungen, Aggressivität

Gewichtszunahme, Libidoverlust, Bein- und Wadenkrämpfe, Müdigkeit, Schlafstörungen, Aggressivität

Atripla bei HIV; Adartrel bei Restless-legs-Syndrom; Fluoxetin bei Depressionen; Simvastatin bei Cholesterinwerterhöhung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AtriplaHIV10 Monate
AdartrelRestless-legs-Syndrom10 Monate
FluoxetinDepressionen10 Monate
SimvastatinCholesterinwerterhöhung10 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Gewichtszunahme, Libidoverlust, Bein- und Wadenkrämpfe, Müdigkeit, Schlafstörungen, Aggressivität

Eingetragen am  als Datensatz 7209
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Tenofovir, Emtricitabin, Efavirenz, Ropinirol, Fluoxetin, Simvastatin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1958 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):184 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):74
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Atripla für HIV-Infektion seit ca. 1986 mit Abgeschlagenheit, Depressivität, Darmbeschwerden, Gewichtszunahme, Traumveränderungen, Lustlosigkeit

bin eher depressiv, stimmungs schwankend. 6 kilos mehr und habe schon 110kg. geblaehter magen darm bereich, leber und darm gegend rechts tut manchmal eher weh.fuehle mich abgeschlagen und lustlos auf alles, muss mich in das training schleppen.null bock .keine lust auf sex. fuehle mich krank habe jedoch nichts . sehr intensive traeume und muss nachts aufstehen und rumlaufen ca.2-3 min. um wieder einigermassen herr der lage zu werden. schlafe viel , nachts ca.10 std nachmittags 1-2 std und habe keine must aufzustehen. konzentration schwierigkeiten sowie bin bei gespraechen abwesend.

Atripla bei HIV-Infektion seit ca. 1986

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AtriplaHIV-Infektion seit ca. 19864 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

bin eher depressiv, stimmungs schwankend. 6 kilos mehr und habe schon 110kg. geblaehter magen darm bereich, leber und darm gegend rechts tut manchmal eher weh.fuehle mich abgeschlagen und lustlos auf alles, muss mich in das training schleppen.null bock .keine lust auf sex. fuehle mich krank habe jedoch nichts . sehr intensive traeume und muss nachts aufstehen und rumlaufen ca.2-3 min. um wieder einigermassen herr der lage zu werden.
schlafe viel , nachts ca.10 std nachmittags 1-2 std und habe keine must aufzustehen. konzentration schwierigkeiten sowie bin bei gespraechen abwesend.

Eingetragen am  als Datensatz 22214
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Tenofovir, Emtricitabin, Efavirenz

Patientendaten:

Geburtsjahr:1948 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):177 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):116
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]