Gewichtszunahme bei Bonviva

Nebenwirkung Gewichtszunahme bei Medikament Bonviva

Insgesamt haben wir 76 Einträge zu Bonviva. Bei 1% ist Gewichtszunahme aufgetreten.

Kreisdiagramm Bei 1 von 76 Erfahrungsberichten zu Bonviva wurde über Gewichtszunahme berichtet.

Wir haben 1 Patienten Bericht zu Gewichtszunahme bei Bonviva.

Prozentualer Anteil 100%0%
Durchschnittliche Größe in cm1670
Durchschnittliches Gewicht in kg800
Durchschnittliches Alter in Jahren590
Durchschnittlicher BMIin kg/m228,690,00

Bonviva wurde von Patienten, die Gewichtszunahme als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Bonviva wurde bisher von 1 sanego-Benutzern, wo Gewichtszunahme auftrat, mit durchschnittlich 3,2 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Gewichtszunahme bei Bonviva:

 

Bonviva für Brustkrebs mit Gelenkschmerzen, Knochenschmerzen, Gewichtszunahme

Ich leide seit der Einnahme der Medikamente unter starken Knochen-und Gelenkschmerzen. Das tritt besonders am Morgen auf, wenn ich wie eine Greisin unter Ächzen aus dem Bett krabbele, weil alles so wehtut. Die ersten Schritte sind eine Qual. Fußgelenke, Knie und Hüften sowie der Rücken sind nur noch Schmerz. Nach ca. 20 Schritten geht es dann langsam besser. Auch nach längeren Ruhephasen fühle ich mich beim Aufstehen aus dem Sessel wie 100 Jahre alt. Nachts im Bett kann ich mich vor Schmerzen kaum umdrehen, habe daher immer wieder Schlafunterbrechungen, denn man muss sich mal von Zeit zur Zeit umlagern. Eine Gewichtszunahme von 3 kg ist noch erträglich bisher. Die Gelenkschmerzen wurden etwas erträglicher als ich Ibandronat einige Wochen wegen einer anstehenden Zahnbehandlung absetzen musste. Beide Medikamente zusammen scheinen sich in ihren Nebenwirkungen zu verstärken.Ich bekomme Ibandronat im Rahmen der GAIN-Studie, wo erforscht wird ob das Medikament Schutz vor Knochenmetastasen bietet. Nach bisheriger Erkenntnislage scheint das der Fall zu sein.

Arimidex bei Brustkrebs; Ibandronat bei Brustkrebs

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ArimidexBrustkrebs7 Monate
IbandronatBrustkrebs7 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich leide seit der Einnahme der Medikamente unter starken Knochen-und Gelenkschmerzen. Das tritt besonders am Morgen auf, wenn ich wie eine Greisin unter Ächzen aus dem Bett krabbele, weil alles so wehtut. Die ersten Schritte sind eine Qual. Fußgelenke, Knie und Hüften sowie der Rücken sind nur noch Schmerz. Nach ca. 20 Schritten geht es dann langsam besser. Auch nach längeren Ruhephasen fühle ich mich beim Aufstehen aus dem Sessel wie 100 Jahre alt. Nachts im Bett kann ich mich vor Schmerzen kaum umdrehen, habe daher immer wieder Schlafunterbrechungen, denn man muss sich mal von Zeit zur Zeit umlagern. Eine Gewichtszunahme von 3 kg ist noch erträglich bisher. Die Gelenkschmerzen wurden etwas erträglicher als ich Ibandronat einige Wochen wegen einer anstehenden Zahnbehandlung absetzen musste. Beide Medikamente zusammen scheinen sich in ihren Nebenwirkungen zu verstärken.Ich bekomme Ibandronat im Rahmen der GAIN-Studie, wo erforscht wird ob das Medikament Schutz vor Knochenmetastasen bietet. Nach bisheriger Erkenntnislage scheint das der Fall zu sein.

Eingetragen am  als Datensatz 10577
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Anastrozol, Ibandronsäure

Patientendaten:

Geburtsjahr:1957 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):167 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):80
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]