Nebenwirkung bei Medikament

Gewichtszunahme bei Quilonum

Insgesamt haben wir 73 Einträge zu Quilonum. Bei 27% ist Gewichtszunahme aufgetreten.

Kreisdiagramm Bei 20 von 73 Erfahrungsberichten zu Quilonum wurde über Gewichtszunahme berichtet.

Wir haben 20 Patienten Berichte zu Gewichtszunahme bei Quilonum.

Prozentualer Anteil 65% 35%
Durchschnittliche Größe in cm 170 183
Durchschnittliches Gewicht in kg 85 110
Durchschnittliches Alter in Jahren 44 50
Durchschnittlicher BMI in kg/m2 28,78 32,56

Quilonum wurde von Patienten, die Gewichtszunahme als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Quilonum wurde bisher von 34 sanego-Benutzern, wo Gewichtszunahme auftrat, mit durchschnittlich 6,7 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Gewichtszunahme bei Quilonum:

 

Quilonum für Depression mit Gewichtszunahme, Libidoverlust, Impotenz, Gedächtnisprobleme, Wortfindungsstörungen, Kopfschmerzen

Seit meiner großen Depression im Januar 2008 nehme ich regelmäßig 1125 mg Quilonum, da laut Psychiater "die großen Ausschläge nicht unten und oben geglättet" werden. Okay, aber ich bin gar nicht manisch, es muss nichts geglättet werden, ich bin der Meinung, dass mir das Elontril sehr gut hilft.

Ich habe seit 2008 20 kg zugenommen und bin seitdem impotent und "libidofrei", was mein Leben nicht gerade leichter macht. Was mich zusätzlich quält ist die Schwäche meines (Kurzzeit)Gedächtnisses, außerdem habe ich ständig diese üblen Wortfindungsstörungen, die mich im Privaten wie im Geschäftlichen oft wie einen wirklichen Kretin dastehen lassen.

Zusätzlich leide ich unter schlimmen Kopfschmerzen, gegen die mir nur ein sehr starkes Medikament zuverlässig hilft.

Im Februar habe ich wieder einen Termin beim Psychiater, dann werde ich ihm klarmachen, dass Quilonum ausgeschlichen werden muss. mehr…

 

Quilonum für dito, Depressionen, Angststörungen, Schlafstörungen mit Gewichtszunahme, Mundtrockenheit

seit mehreren jahren nehme ich morgens quilonum und venlafaxin 150mg. abends nehme ich quilonum, valdoxan 25 mg., lyrica 150 mg und bis vor wenigen monaten trimipramin. durch trimipramin habe ich innerhalb von ca. drei jahren 22,5 kg zugenommen. deshalb habe ich dieses medikament abgesetzt. außerdem hatte ich den ganzen tag ein sehr trockenes gefühl im mund. das einzig positive war, daß ich einigermaßen gut schlafen konnte. leider kann ich aber bis heute mein gewicht nicht reduzieren. das liegt möglicherweise an dem medikament valdoxsan. da ich ohne trimipramin aber nicht schlafen kann, nehme ich abends meistens noch eine 1/4 tablette. trotzdem schlafe ich nur 4-5 stunden und bin den ganzen tag über sehr müde. irgendwie ist es ein teufelskreis. aber ohne die medis geht es nicht. mein arzt hat gemeint, ich muß diese tabletten mein leben lang nehmen. meine leber ist jetzt schon stark angegriffen und ich weiß nicht, wie es weiter geht. mehr…

 

Quilonum für dito, angeblich bipolare affektive Störung mit Gewichtszunahme, Ödeme, Durst, Leberwertveränderung, Blutzuckererhöhung

Hallo, wer hat Erfahrungen mit dem Absetzen von Lithium??
Ich bin 38j alt und nehme seit 4 Jahren Lithium ein, nachdem ich eine manische Phase hatte und als bipolar eingestuft wurde.
Innerhalb kürzester Zeit nahm ich 20Kg zu, bis heute insgesamt 40kg.
Nun bekomme ich massive gesundheitliche Störungen, Ödeme in den Beinen und Füßen, komme in keine Schuhe mehr rein, so dick sind meine Füße. Unerträglicher Durst, vorallem nachts, trinke manchmal 4-5l täglich. Obwohl ich seit längerer Zeit an einer Unterfunktion der Schiddrüse leide, wurde mir Litihium verschrieben. Meine Schilddrüse hat sich trotz Tabletten stark vergrößert. Neuste Hiobsbotschaft : hoher Nüchternzucker und schlechte Leberwerte. Nun steht bei mir fest, ich will aufhören mit Litihum.
Der Erfolg war eh zweifelhaft. Dauernde manische Phasen, die jedoch immer wieder von dem zusätzlich verschrieben Trevilor ausgelöst wurden ( weiß ich heute).
Jetzt geht es mir wenigstens dahingehend besser, dass ich seit endgültigem Absetzen von Trevilor vor einem halben Jahr, keinen einzigen manischen Schub mehr hatte!!!!
Auch kann ich mich heute wieder besser organisieren. Nur die Nebenwirkungen von Litihum machen mich inzwischen kaputt. Mein Hausarzt befürwortet ein Absetzen von Quilonium 600mg/ täglich.
Mein Psychiater ist strikt dagegen, da zu gefährlich.

Wer weiß Rat????? mehr…

 

Quilonum für bipolare Störung mit Gewichtszunahme, Durst, Sprachstörungen, Gedächtnisstörungen, Zahnprobleme, Hautunreinheiten, Schilddrüsenunterfunktion

Gewichtszunahme
starker Durst (während 2 Schwangerschaft unerträglicher Durst, auch nachts)
Artikulierungsprobleme
schlechteres Gedächtnis
Zähne brüchig
Hautunreinheiten
Probleme mit der Schilddrüse mehr…

 

Quilonum für bipolare Störung, maior Depression mit Durst, Gewichtszunahme, Tremor, Gedächtnisstörungen, Libidoverlust, Schlafstörungen, Schwitzen, Leberschädigung, Lichtempfindlichkeit

Nach 4 Suicidversuchen wg. der quälenden Schmerzen im Kopf, einer "Karriere" als
"Drehtürenpatient in der Psychiatrie" gelangte ich 2001 in stationäre Behandlung (und zugleich zur Begutachtung) in eine psychiatrische Universitätsklinik. Dort wurde ich "einschleichend" auf Lithium eingestellt.

Dauer: 10 Monate, Ergebnis: Todessehnsucht und permanenter, starker Erschöpfungs-
zustand wichen einer "realtiven Normalität".

Nebenwirkungen: permanenter Durst, Gewichtszunahme von ursprüngl. 110 Kg auf
150 Kg., subtiler Tremor, gelegentlich subtile bis gravierende Defizite im Kurz-
zeitgedächtnis, kaum im Langzeitgedächtnis; gelegentliches Wahrnehmen im Sehbereich mittels "Tunnelblick-Effekt". Antriebsarmut, totaler Libidoverlust, massive Schlaf- und Durchschlafstörungen (quasi nach 3 h leichtem Schlaf nahezu
"automatisches" Erwachen, ohne jegliche Müdigkeit.
Ganzjährig deutliches Hitzeempfinden, so als ob ich eine Art "atomarer Backofen"
sei; verstärkte Schweißabsonderung, im Winter im T-Shirt und kurzer Hose nebst
Sandalen ohne Socken (im Schnee) einkaufen gehen (das wird als Wohltat empfun-
den), ca. 4 Jahre nach regelmäßiger Einnahme durch den Amtsarzt festgestellte,
stark geschwollene Leber.
Deutliche Antriebsschwäche, soziales Rückzugverhalten, gelegentliche Neigung zu
starker Aggressivität und latenter Gewaltbereitschaft, Bedrohungsszenarien, ob-
wohl ich - vor Depressionsbeginn 1996 - vom Charakter her ein gutmütiger Mann war.

Lichtempfindlichkeit, bereits kleine unregelmäßige Momente (zB fehlendes Wechsel-
geld an der Kasse o.ä.) lösen so deutliches Dis-Stress-Empfinden aus, daß mir
permanent Schweißtropfen aus dem Gesicht tropfen, obwohl ich als BU-Rentner mir
eigentlich keine Sorgen mehr machen müsste.

Fazit: Einerseits Erlösung von den Todesqualen; gleichwohl starke Nebenwirkungen mehr…

 

Quilonum für bipolare Störung mit Gewichtszunahme, Gedächtnisstörungen, Hautunreinheiten, Libidoverlust

Langsame Steigerung bei der Einnahme, daher Anfangs erst am unteren Bereich der therapeutischen und wirksamen Grenze gelegen. Nach Erhöhung der Dosis (jedoch ebenfalls eher im unteren Bereich anzusiedeln) Gewichtszunahme (8-10 Kg), gelegentlich Gedächtnis-Schwierigkeiten, vermehrt Hautunreinheiten, Libido-Verlust.
Aber Dinge, die ich gerne in Kauf nehme verglichen zu der Situation vorher, da ich deutlich ausgeglichener bin. mehr…

 

Quilonum für opiatabhängigkeit, Persönlichkeitsstörung, Manie, Zyklothymie, Angststörung, Psychiose mit Mundtrockenheit, Gelenkschmerzen, Gangunsicherheit, Gewichtszunahme, Wassereinlagerung, Kopfschmerzen, Gedächtnisstörungen

Mundtrockenheit, Gelenkschmerzen, Gangunsicherheit, Gewichtszunahme, "Wasser in den Beinen", Kopfschmerz, Aufmerksamkeitsstörungen (gelegentliche Erinnerungslücken).

Wirkung des Mittels ist ausgleichend was die Manie betrifft - es dämpft die innere Spannung.

Leider ist ein regelmässiges Blutbild erforderlich, da ein Ansteigen der weissen Blutkörperchen entsteht.

Volle Wirkung erst nach ca. 1/2 Jahr Einnahme, wenn ein erforderlicher "Spiegel" erreicht ist. mehr…

 

Quilonum für bipolare Störung mit Gewichtszunahme, Durst, Haarausfall, Müdigkeit

Extreme Gewichtszunahme (20Kg), Durst, Haarausfall, Müdigkeit mehr…

 

Quilonum für Schizoaffektive Störung mit Gewichtszunahme, Schlafstörungen

Ich nehme Quilonum retard zur Phasenprophylaxe und kann außer Gewichtszunahme keine Nebenwirkungen benennen. Unter Zeldox gab es leichte Gewichtszunahme und anfangs Schlafstörungen, gelegentlich Unruhe. Der Schutz, der mir die Medikamente geben, lassen mich die Nebenwirkungen in Kauf nehmen. mehr…

 

Quilonum für bipolare Störung mit Gewichtszunahme, Blähbauch, Heißhungerattacken

Ich bin 53 Jahre alt und werde seit 1,5 Jahren auf Bipolare Störung behandelt. Seit 1 Jahr nehme ich Quilonium. Positiv: ich bin ausgeglichener und hatte keine schwerwiegende Depression mehr in dieser Zeit. Ein schöner Nebeneffekt ist: ich kann wieder angstfrei Autobahn fahren.
Negativ ist: ich habe 8 kg zugenommen, eine Katastrophe! Mir passt nix mehr und ich fühle mich aufgebläht. Vor allem Magen-Darm ist angeschlagen. Mein Bauch ist aufgetrieben wie bei einer Schwangern. Ich hab noch nie in meinem Leben soviel gewogen (ausser in der Schwangerschaft).
Und dauernd hab ich Essgelüste, vor allem auf Süsses. Das kenn ich eigentlich garnicht.
Also das stört mich schon sehr. mehr…

 

Quilonum für Depression, bipolare Störung mit Händezittern, Gewichtszunahme

Quilonum hat sehr sehr langsam gewirkt, ehr schleichend. am anfang dachte ich, es geschieht gar nichts, sofort war als nebenwirkung häufiges nächtliches wasserlassen und händezittern da, was schnell nachlies. wasserlassen ist nach einem hahr immer noch 1-2 mal nachts lästig. von mirtrazapin konnte ich sofort herrlich schlafen, habe aber in einem jahr 12 kilo zugenommen.habe es deswegen abgesetzt. seit einer mittelschweren depression im mai 2009 mit psychiatrie-aufenthalt nehme ich zusätzlich zum lithium das in seiner dosis nicht geändert wurde, abends valdoxan und morgens citalopram. die letzten depressiven gefühle, gedanken hatte ich vor zwei monaten. nebenwirkungen der antidepressiva hatte ich nicht. mehr…

 

Quilonum für Psychose, Depression, Manien mit Akne, Schilddrüsenüberfunktion, Libidoverlust, Gewichtszunahme, Verstopfung, Menstruationsbeschwerden, Appetitsteigerung, Antriebslosigkeit, Müdigkeit

Lithium: Akne, leichte Kropfbildung und Schilddrüsenfehlfunktion, sexuelle Störungen
Zyprexa: Gewichtszunahme (insg. 30 kg), Verstopfung, unregelmäßige Menstruation, großer Appetit, Antriebslosigkeit, Müdigkeit, ich denke auch hier: gestörte Libido mehr…

 

Quilonum für bipolare Störung, bipolare affektive Psychose mit Gewichtszunahme, Zittern, Konzentrationsstörungen, Abgeschlagenheit

Gewichtszunahme, unkontrollierte Bewegungen (Zittern), Konzentrationsschwäche, Vitalitätsschwächung,
Als Patient soll ich mit den Nebenwirkungen leben (laut Ärzte allesamt bedingt meiner Psychose). Kein Arzt übernimmt Verantwortung, zu süß die Ruhigstellung des Patienten. Für die wirkliche Bekämpfung der Ursachen keine Zeit, so werden Symtome medikamentös behandelt, die Nebenwirkungen sind egal....
Aber ich leide fürchterlich darunter!! Wer hat ähnliche Erfahrungen? Wie komme ich von diesem Trip wieder runter???
Sagt mir was dazu bitte!!! mehr…

 

Quilonum für Ultra ultra rapid cycling mit Gewichtszunahme, Schwindel, Gedächtnisstörungen, Verlangsamung, Magen-Darm-Beschwerden, Depressionen, Appetitsteigerung, starkes Träumen, Müdigkeit

Innerhalb von 2 Jahren 30 kg zugenommen. Bei Erhöhung heftiger Schwindel, Gedächtnisschwierigkeiten, Verlangsamungen, Magen-Darm-Probleme, Depression, starker Appettit, ungewöhnlich viele Träume, starke Müdigkeit, Blockaden. mehr…

 

Quilonum für bipolare Störung mit Gewichtszunahme, Menstruationsbeschwerden, Schwitzen

Bei mir ist die bipolare Störung in der Schwangerschaft bzw. nach der Geburt meines Kindes aufgetreten. Zuvor hatte ich nur 1 x eine leichte Depression. Habe ca. 8-10 kg
zugenommen; halte das Gewicht aber seit knapp 2 Jahren. Ansonsten habe ich nur bemerkt, dass ich zum Zeitpunkt meiner Menstruation vermehrt starke Kopfschmerzen bekomme und generell schneller schwitze als vorher. Habe Januar 2006 keine depressive oder manische Phase mehr gehabt... mehr…

 

Quilonum für Depression mit Gewichtszunahme, Blutdruckanstieg, Atembeschwerden, Schweißausbrüche, Herzbeschwerden

Einstellung schnell und problemlos. Alle 6 Mon. Serumspiegel kontollieren. Handhabung der Tbl. einfach. Gute Verträglichkeit in den ersten Jahren - Wirksamkeit ca. 85-90% vom "Normalzustand".
Nebenwirkungen bei Behandlungsbeginn kaum, bis auf 15 KG Gewichtszunahme im ersten Jahr.
Schildrüsenunterfunktion nach Langzeiteinnahme (14 J.), sowie Neigung zu Bluthochdruck, Herz u. Atemnotprobleme mit Schweißausbrüchen bei leichter körperl. Belastung im gleichen Zeitraum. mehr…

 

Quilonum für Depression mit Gewichtszunahme, Erektionsstörungen

Stabilisiert die Stimmung ein bischen.
Innerhalb von 6 Monaten 15 Kilo zugenommen, habe ich bei keinem der vielen Medikamente erlebt die ich bis jetzt genommen habe. mehr…

 

Quilonum für Depression mit Gewichtszunahme

starke Gewichtszunahme, Libido, mehr…

 

Quilonum für Borderline-Störung, Depessionen, Schmerzen mit Mundtrockenheit, Schlafstörungen, Gewichtszunahme, Muskelzuckungen

Zu Beginn der Behandlung konnte ich schlecht schlafen u. hatte ständig einen trockenen Mund. In den ersten 2 Jahren habe ich 30 kg zugenommen. Erst seit dem letzten Jahr kann ich mühevoll mein gewicht halten. Seroquel habe ich zuerst 600mg genommen, daraufin bekamm ich aber nach der Einnahme immer Zuckungen in den Beinen, so dass ich nicht im Bett liegenbleiben konnte. Dosis wurde auf 300mg reduziert, seit dem keine Nebenwirkungen mehr. mehr…

Quilonum wurde aus folgenden Begriffen gruppiert:

Quilonumnum retard, Qulonium, Quilonum retard, Quilonum, Quilonium retard, Lithium-Quilonum, quillonum, Quillonum Retard, Ouilonum retard, Quilonium, Quilonum retard 450 mg, Quilonum 450 mg, Quilonum retard Tbl., Qilonum retard, Quilonoum ret., Qulilonum retard, Quilonorm, Quinolum redard, Quilonorm ret., Quilonum (1/2 und 1ganze), Quillonum ret,, Quilonum ret., Apydan retent 450 mg u. Quilonum ret. 450 mg seit 1 Jahr, Quilonum 900

alles über Gewichtszunahme
alles über das Medikament Quilonum

/External/redirect/url/http%253A%252F%252Fwww.gesuendernet.de%252F

Wichtiger Hinweis zu Gesundheitsthemen

Die Inhalte und Dienste auf sanego dienen der persönlichen Information und dem Austausch von Erfahrungen. Eine individuelle ärztliche Beratung oder eine Fernbehandlung finden nicht statt. Alle Inhalte können in keinem Fall professionelle Beratung und Behandlung durch Ihren Arzt oder Apotheker ersetzen. Nehmen Sie keine Medikamente ohne Absprache mit Ihrem Arzt ein. Stellen Sie auch nicht die Einnahme verschriebener Medikamente ohne ärztliche Rücksprache ein.