Grippesymptome bei Aclasta

Nebenwirkung Grippesymptome bei Medikament Aclasta

Insgesamt haben wir 46 Einträge zu Aclasta. Bei 7% ist Grippesymptome aufgetreten.

Kreisdiagramm Bei 3 von 46 Erfahrungsberichten zu Aclasta wurde über Grippesymptome berichtet.

Wir haben 3 Patienten Berichte zu Grippesymptome bei Aclasta.

Prozentualer Anteil 33%67%
Durchschnittliche Größe in cm167172
Durchschnittliches Gewicht in kg6278
Durchschnittliches Alter in Jahren052
Durchschnittlicher BMIin kg/m222,2326,63

Aclasta wurde von Patienten, die Grippesymptome als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Aclasta wurde bisher von 3 sanego-Benutzern, wo Grippesymptome auftrat, mit durchschnittlich 8,3 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Grippesymptome bei Aclasta:

 

Aclasta für Kopfschmerzen, Fieber, Gliederschmerzen, Schüttelfrost mit Grippesymptome, Fieber, Schüttelfrost, Gliederschmerzen, Kopfschmerzen

Ich bin 55 Jahre alt, habe leider auch eine schwere Osteoporose (erblich bedingt) und bekomme jährlich eine Aclasta-Infusion, allerdings wegen der Nebenwirkungen im Krankenhaus (Aufenthalt ca. 3 Tage). Ich hatte nach der ersten Aclasta-Infusion die Symptome einer Grippe, die ca. 2-3 Tage anhielten (Fieber, Schüttelfrost, Glieder- und Kopfschmerzen). Daher bekomme ich bei meinem stationären Aufenthalt vor und nach der Infusion Paracetamol, um diese Nebenwirkungen und das Fieber etwas abzuschwächen. Bei der zweiten Infusion im letzten Jahr traten keinerlei Nebenwirkungen mehr auf, das hatte mir mein Arzt auch schon prophezeit. In diesem Jahr bekomme ich die dritte Infusion. Meine Werte haben sich schon leicht verbessert (Knochendichtemessung konstant, knochenspezifische Blutwerte besser). Ich persönlich nehme dafür diese Nebenwirkungen gerne in Kauf.

Aclasta bei Kopfschmerzen, Fieber, Gliederschmerzen, Schüttelfrost

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AclastaKopfschmerzen, Fieber, Gliederschmerzen, Schüttelfrost1 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich bin 55 Jahre alt, habe leider auch eine schwere Osteoporose (erblich bedingt) und bekomme jährlich eine Aclasta-Infusion, allerdings wegen der Nebenwirkungen im Krankenhaus (Aufenthalt ca. 3 Tage).

Ich hatte nach der ersten Aclasta-Infusion die Symptome einer Grippe, die ca. 2-3 Tage anhielten (Fieber, Schüttelfrost, Glieder- und Kopfschmerzen). Daher bekomme ich bei meinem stationären Aufenthalt vor und nach der Infusion Paracetamol, um diese Nebenwirkungen und das Fieber etwas abzuschwächen.

Bei der zweiten Infusion im letzten Jahr traten keinerlei Nebenwirkungen mehr auf, das hatte mir mein Arzt auch schon prophezeit. In diesem Jahr bekomme ich die dritte Infusion.

Meine Werte haben sich schon leicht verbessert (Knochendichtemessung konstant, knochenspezifische Blutwerte besser).

Ich persönlich nehme dafür diese Nebenwirkungen gerne in Kauf.

Eingetragen am  als Datensatz 22973
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Zoledronsäure

Patientendaten:

Geburtsjahr:- Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):167 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):62
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Aclasta für Kopfschmerzen, Übelkeit, Krippesymtome mit Kopfschmerzen, Fieber, Grippesymptome

Zuerst habe ich nichts gespürt. Nach ca. 10 Tagen stellten sich erhebliche Kopfschmerzen ein, die bis heute andauern. Ich hatte niemals Kopfschmerzen. Ich führe das auf das Medikament zurück. Öfters denke ich, ich habe eine Erkältung oder vielleicht auch eine Grippe. Fieber und die üblichen Grippesymtome. Es kommt ganz sporatsich. Das kannte ich nicht. Aber die Knochendichte bleibt seitdem konstant und ist nicht mehr schlechter geworden. Ein voller Erfolg. Mit den Nebenwirkungen kann ich sehr gut Leben. Es nervt öfters, aber besser als Brüche.

Aclasta bei Kopfschmerzen, Übelkeit, Krippesymtome

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AclastaKopfschmerzen, Übelkeit, Krippesymtome10 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Zuerst habe ich nichts gespürt. Nach ca. 10 Tagen stellten sich erhebliche Kopfschmerzen ein, die bis heute andauern. Ich hatte niemals Kopfschmerzen. Ich führe das auf das Medikament zurück. Öfters denke ich, ich habe eine Erkältung oder vielleicht auch eine Grippe. Fieber und die üblichen Grippesymtome. Es kommt ganz sporatsich. Das kannte ich nicht. Aber die Knochendichte bleibt seitdem konstant und ist nicht mehr schlechter geworden. Ein voller Erfolg. Mit den Nebenwirkungen kann ich sehr gut Leben. Es nervt öfters, aber besser als Brüche.

Eingetragen am  als Datensatz 24722
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Zoledronsäure

Patientendaten:

Geburtsjahr:1961 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):181 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):82
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Aclasta für Osteoporose mit Grippesymptome, Verlangsamung

Die Nebenwirkungen der ersten Tage sind, nach meiner subjektiven Erfahrung, grippeähnlich; Wahrnehmung und Sprache sind etwas verlangsamt. Dafür kann ich die Wirkung als Erfolg verbuchen: Frühere, tw. durch Husten ausgelöste (!) Brüche der Rippen sind nicht mehr aufgetreten. Fazit: Augen zu (ein paar Tage freinehmen) und durch! es zahlt sich aus.

Aclasta bei Osteoporose

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AclastaOsteoporose1 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Die Nebenwirkungen der ersten Tage sind, nach meiner subjektiven Erfahrung, grippeähnlich; Wahrnehmung und Sprache sind etwas verlangsamt. Dafür kann ich die Wirkung als Erfolg verbuchen: Frühere, tw. durch Husten ausgelöste (!) Brüche der Rippen sind nicht mehr aufgetreten. Fazit: Augen zu (ein paar Tage freinehmen) und durch! es zahlt sich aus.

Eingetragen am  als Datensatz 48337
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Zoledronsäure

Patientendaten:

Geburtsjahr:1966 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):163 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):75
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]