Hautrötungen bei Arimidex

Nebenwirkung Hautrötungen bei Medikament Arimidex

Insgesamt haben wir 113 Einträge zu Arimidex. Bei 3% ist Hautrötungen aufgetreten.

Kreisdiagramm Bei 3 von 113 Erfahrungsberichten zu Arimidex wurde über Hautrötungen berichtet.

Wir haben 3 Patienten Berichte zu Hautrötungen bei Arimidex.

Prozentualer Anteil 100%0%
Durchschnittliche Größe in cm1710
Durchschnittliches Gewicht in kg800
Durchschnittliches Alter in Jahren700
Durchschnittlicher BMIin kg/m227,240,00

Arimidex wurde von Patienten, die Hautrötungen als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Arimidex wurde bisher von 2 sanego-Benutzern, wo Hautrötungen auftrat, mit durchschnittlich 3,8 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Hautrötungen bei Arimidex:

 

Arimidex für Brustkrebs mit Hautrötungen, Juckreiz

Nach ca. 3 Monaten zeigten sich die ersten Hauterscheinungen: große, rote, sehr schmerzhafte Flecken (fingernagelgroß9 Ich schätzte es als Mückenstiche ein, aber diese Flecken wichen nicht. Zuerst auf der Backe, an der Brust und am rücken. Entetzlicher Juckreiz folgte. Nach Rücksprache mit dem Gynäkologen nahm ich die Tabletten nicht mehr ein. Ich hoffte auf Linderung, aber erst recht kam nun eine Allergie, die mich bis heute noch, 10 Tage nach Weglassen des Medikamentes, unglaublich plagt, selbst die Augen sind nun betroffen mit Entzündungen. Ich versuchte mir selbst zu helfen, da ich annahm, dass alles schnell besser wird. aber morgen werde ich zum Hausarzt gehen, hätte nie gedacht, dass ich so geplagt werde von den Hauterscheinungen. Zugleich stellte ich eine Gelenksteife an beiden Knien fest. Ich kann gut laufen, aber nicht mehr knien. habe vor, weder nochmal Tamoxifen (da war eine Abrasio notwendig), noch Arimidex weiter zu nehmen, da es mein Leben sehr beeinträchtigt

Arimidex bei Brustkrebs

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ArimidexBrustkrebs120 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nach ca. 3 Monaten zeigten sich die ersten Hauterscheinungen: große, rote, sehr schmerzhafte Flecken (fingernagelgroß9 Ich schätzte es als Mückenstiche ein, aber diese Flecken wichen nicht. Zuerst auf der Backe, an der Brust und am rücken. Entetzlicher Juckreiz folgte.
Nach Rücksprache mit dem Gynäkologen nahm ich die Tabletten nicht mehr ein.
Ich hoffte auf Linderung, aber erst recht kam nun eine Allergie, die mich bis heute noch, 10 Tage nach Weglassen des Medikamentes, unglaublich plagt, selbst die Augen sind nun betroffen mit Entzündungen.
Ich versuchte mir selbst zu helfen, da ich annahm, dass alles schnell besser wird. aber morgen werde ich zum Hausarzt gehen, hätte nie gedacht, dass ich so geplagt werde von den Hauterscheinungen.
Zugleich stellte ich eine Gelenksteife an beiden Knien fest. Ich kann gut laufen, aber nicht mehr knien.
habe vor, weder nochmal Tamoxifen (da war eine Abrasio notwendig), noch Arimidex weiter zu nehmen, da es mein Leben sehr beeinträchtigt

Eingetragen am  als Datensatz 28283
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Anastrozol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1940 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):167 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):67
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Arimidex für Brustkrebs mit Schwitzen, Gelenkschmerzen, Gewichtszunahme, Haarausfall, Hautrötungen

Schwitzen, Schwitzen , am ganzen Körpoer, oft tasgüber, nachts, besonders im Sommer.Schrecklich... auch noch nach 2 Jahren. Habe mich \\\"arrangiert\\\"... Kleidung immer nach Zwiebelsystem. Knie-Gelenk-Probleme, die allerdings schon vorher vorhanden, nun verstärkt,Gelenkschmerzen Finger, alles durch Bewegung aber im durchaus erträglichen Rahmen. Gewichtszunahme, durch ständiges Beachten, auch mit weight watchers,( meist ) im \\\"Griff \\\". Seit neustem Haarausfall,Schuppen, Hautrötungen Stirn am Haaransatz entlang,Gesicht,Hals. Was soll ich am besten dagegen tun??? Der Hautarzt war keine große Hilfe....

Arimidex bei Brustkrebs

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ArimidexBrustkrebs2 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Schwitzen, Schwitzen , am ganzen Körpoer, oft tasgüber, nachts, besonders im Sommer.Schrecklich... auch noch nach 2 Jahren.
Habe mich \\\"arrangiert\\\"... Kleidung immer nach Zwiebelsystem.
Knie-Gelenk-Probleme, die allerdings schon vorher vorhanden, nun verstärkt,Gelenkschmerzen Finger,
alles durch Bewegung aber im durchaus erträglichen Rahmen.
Gewichtszunahme, durch ständiges Beachten, auch mit weight watchers,( meist )
im \\\"Griff \\\".
Seit neustem Haarausfall,Schuppen, Hautrötungen Stirn am Haaransatz entlang,Gesicht,Hals.
Was soll ich am besten dagegen tun??? Der Hautarzt war keine große Hilfe....

Eingetragen am  als Datensatz 6352
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Anastrozol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1948 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):80
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Arimidex für Mammakarzinom mit Hautrötungen, Hauttrockenheit, Stimmungsschwankungen, Müdigkeit

iIch bin 59 Jahre, 2006 ED Mammakarzinom, Radiatio, keine Chemotherapie. Von Anfang an Arimidex genommen, da ich Tamoxifen nicht vertragen habe. Bei mir sind rote Flecken am ganzen Körper. Ich habe auch trockene Hautstellen im Gesicht - weiß nicht, ob dies in Zusammenhang mit der Einnahme von Arimidex steht. Ich habe sehr starke Stimmungsschwankungen (durch Arimidex?), ich bin ganztägig berufstätig und bewältige den Arbeitsalltag sehr gut. Nur bin ich abends sehr müde, so dass mein soziales Leben darunter leidet und ich auch. Haben andere die gleichen Erfahrungen gemacht?

Arimidex bei Mammakarzinom

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ArimidexMammakarzinom4 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

iIch bin 59 Jahre, 2006 ED Mammakarzinom, Radiatio, keine Chemotherapie. Von Anfang an Arimidex genommen, da ich Tamoxifen nicht vertragen habe.
Bei mir sind rote Flecken am ganzen Körper. Ich habe auch trockene Hautstellen im Gesicht - weiß nicht, ob dies in Zusammenhang mit der Einnahme von Arimidex steht.
Ich habe sehr starke Stimmungsschwankungen (durch Arimidex?), ich bin ganztägig berufstätig und bewältige den Arbeitsalltag sehr gut. Nur bin ich abends sehr müde, so dass mein soziales Leben darunter leidet und ich auch.
Haben andere die gleichen Erfahrungen gemacht?

Eingetragen am  als Datensatz 22819
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Anastrozol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1951 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):179 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):94
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]