Heißhungerattacken bei Androcur

Nebenwirkung Heißhungerattacken bei Medikament Androcur

Insgesamt haben wir 50 Einträge zu Androcur. Bei 4% ist Heißhungerattacken aufgetreten.

Kreisdiagramm Bei 2 von 50 Erfahrungsberichten zu Androcur wurde über Heißhungerattacken berichtet.

Wir haben 2 Patienten Berichte zu Heißhungerattacken bei Androcur.

Prozentualer Anteil 50%50%
Durchschnittliche Größe in cm178180
Durchschnittliches Gewicht in kg98130
Durchschnittliches Alter in Jahren00
Durchschnittlicher BMIin kg/m230,9340,12

Androcur wurde von Patienten, die Heißhungerattacken als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Androcur wurde bisher von 2 sanego-Benutzern, wo Heißhungerattacken auftrat, mit durchschnittlich 8,2 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Heißhungerattacken bei Androcur:

 

Androcur für Pädo-Probleme mit Depressionen, Müdigkeit, Antriebslosigkeit, Heißhungerattacken, Gewichtszunahme, Konzentrationsschwierigkeiten, Wortfindungsstörungen, Speichelfluss, Harninkontinenz, Stuhlinkontinenz

Ich bekomme nunmehr seit 3 Jahren regelmäßig aller 14 Tage 600 mg Androcur gespritzt. Die Wirkung ist genial, denn ich lebe frei, offen und habe keinerlei Pädo-Probleme mehr. Ich brauche keine Angst mehr zu haben und lebe vollkommen trieblos. Dadurch und nur dadurch sind die Nebenwirkungen erträglich, auch dann, wenn diese zuweilen weit über meine Grenzen gehen. Die Nebenwirkungen sind: sehr starke Depressionen, in heftigen Schüben, extreme Müdigkeit auch dann, wenn man ausgeschlafen ist, oft kein Anrieb, Fressanfälle, Gewichtszunahme, Konzentrationsstörungen und Vergesslichkeit, Verlust weiter Bereiche des Erinnerungsvermögens, Wortfindungsprobleme, zuweilen unkorntrollierter Speichelfluß, plötzlich daherkommende Höhenangst, Stuhlinkontinenz und teilweise Harninkontinenz. Für Fragen stehe ich gern zur Verfügung:DerHerristmeinHirte6!@web.de

Androcur bei Pädo-Probleme

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AndrocurPädo-Probleme-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich bekomme nunmehr seit 3 Jahren regelmäßig aller 14 Tage 600 mg Androcur gespritzt. Die Wirkung ist genial, denn ich lebe frei, offen und habe keinerlei Pädo-Probleme mehr. Ich brauche keine Angst mehr zu haben und lebe vollkommen trieblos. Dadurch und nur dadurch sind die Nebenwirkungen erträglich, auch dann, wenn diese zuweilen weit über meine Grenzen gehen.
Die Nebenwirkungen sind: sehr starke Depressionen, in heftigen Schüben, extreme Müdigkeit auch dann, wenn man ausgeschlafen ist, oft kein Anrieb, Fressanfälle, Gewichtszunahme, Konzentrationsstörungen und Vergesslichkeit, Verlust weiter Bereiche des Erinnerungsvermögens, Wortfindungsprobleme,
zuweilen unkorntrollierter Speichelfluß, plötzlich daherkommende Höhenangst,
Stuhlinkontinenz und teilweise Harninkontinenz.
Für Fragen stehe ich gern zur Verfügung:DerHerristmeinHirte6!@web.de

Eingetragen am  als Datensatz 22619
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Cyproteron

Patientendaten:

Geburtsjahr:- Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):180 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):130
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Androcur für gegengeschlechtliche Therapie mit Gewichtszunahme, Müdigkeit, Antriebslosigkeit, Nervosität, Heißhungerattacken

Seit etwa einem Monat bekomme ich nun Androcur 50 in Tablettenform verordnet. Die Therapie mit Estradot 50 läuft schon etwas länger. Was mir allerdings auffällt, seit ich Androcur 50 einnehme - täglich eine Tablette, ist, daß ich mich sehr schlapp fühle, in der Frühe nur schwer aus dem Bett komme und eine Weile brauche, um in die Gänge zu kommen. Gut, das Androcur werde ich nur bis zu meiner gaOP bekommen, weil es danach nicht mehr nötig ist. Die schlimmste Nebenwirkung ist für mich meine nicht unerhebliche Gewichtszunahme von ca. 12 kg, denn ich erleide immer wieder richtige Freßattacken - vor allem nachts. Eine besondere, positive Wirkung habe ich bis dato noch nicht vernehmen können, doch nach einem Monat kann man ja auch noch keine "Quantensprünge" erwarten. Anfang bis mitte kommenden Jahres werde ich meine OP haben, wobei dann das Androcur 50 wegfällt. Nur die Östrogene muß ich mein Leben lang einnehmen. Gerne kann mir jemand schreiben, der vielleicht ebenso wie ich transsexuell ist oder sich für etwas interessiert. Hier meine Mailaddy: kerstinES7@gmx.de LG Kerstin

Androcur bei gegengeschlechtliche Therapie

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Androcurgegengeschlechtliche Therapie1 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Seit etwa einem Monat bekomme ich nun Androcur 50 in Tablettenform verordnet. Die Therapie mit Estradot 50 läuft schon etwas länger. Was mir allerdings auffällt, seit ich Androcur 50 einnehme - täglich eine Tablette, ist, daß ich mich sehr schlapp fühle, in der Frühe nur schwer aus dem Bett komme und eine Weile brauche, um in die Gänge zu kommen. Gut, das Androcur werde ich nur bis zu meiner gaOP bekommen, weil es danach nicht mehr nötig ist. Die schlimmste Nebenwirkung ist für mich meine nicht unerhebliche Gewichtszunahme von ca. 12 kg, denn ich erleide immer wieder richtige Freßattacken - vor allem nachts. Eine besondere, positive Wirkung habe ich bis dato noch nicht vernehmen können, doch nach einem Monat kann man ja auch noch keine "Quantensprünge" erwarten. Anfang bis mitte kommenden Jahres werde ich meine OP haben, wobei dann das Androcur 50 wegfällt. Nur die Östrogene muß ich mein Leben lang einnehmen.

Gerne kann mir jemand schreiben, der vielleicht ebenso wie ich transsexuell ist oder sich für etwas interessiert. Hier meine Mailaddy:

kerstinES7@gmx.de

LG Kerstin

Eingetragen am  als Datensatz 49023
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Cyproteron

Patientendaten:

Geburtsjahr:- Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):178 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):98
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]