Herzbeschwerden bei Allegro

Nebenwirkung Herzbeschwerden bei Medikament Allegro

Insgesamt haben wir 23 Einträge zu Allegro. Bei 4% ist Herzbeschwerden aufgetreten.

Kreisdiagramm Bei 1 von 23 Erfahrungsberichten zu Allegro wurde über Herzbeschwerden berichtet.

Wir haben 1 Patienten Bericht zu Herzbeschwerden bei Allegro.

Prozentualer Anteil 100%0%
Durchschnittliche Größe in cm1840
Durchschnittliches Gewicht in kg780
Durchschnittliches Alter in Jahren570
Durchschnittlicher BMIin kg/m223,040,00

Allegro wurde von Patienten, die Herzbeschwerden als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Allegro wurde bisher von 1 sanego-Benutzern, wo Herzbeschwerden auftrat, mit durchschnittlich 8,2 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Herzbeschwerden bei Allegro:

 

Allegro für Migräne mit Kreislaufbeschwerden, Herzbeschwerden

Ich bin jahrelang gequält mit Migräne - chronisch, ein privater Neurologe brachte mich auf Allegro. Es wirkt meistens sehr gut! Nach zwei Stunden Besserung nach 3 Stunden fast weg ... es bleibt immer noch ein dumpfer Kopf, man merkt einfach es ist nicht ganz weg. - In ein paar Fällen wirkte es gar nicht --- ich habe im Monat 5-6 Anfälle je 78 Sunden lang. - Dieses Mittel war für mich ein Segen - aber es hatte auch bald irre Nebenwirkungen. - Soweit das ich mal einen Kollaps bekam und fast gestorben wäre - Herz! Gut ich habe 3 Allegro genommen in 4 Tagen ich habe bei der dritten dann 24 Stunden gewartet! Doch das scheint zu viel zu sein, ich achte immer darauf dass ich niemals mehr als 10 Allegro im Monat nehme! - Wenn ich noch einen Anfall habe nehme ich zur Linderung Thomapyrin immer 3 Tabletten alle 12 Stunden ... es hilft ein wenig - aber nicht gut - ich nehme auch noch die Betablocker als Vorbeugung dazu - erstmal wegen des Anfalls mit Herzrythmusstörungen die mir bis heute geblieben sind und zweitens zur Vorbeugung die aber kaum helfen! - Ich weiß mir keinen Rat mehr, die...

Allegro bei Migräne

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AllegroMigräne1 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich bin jahrelang gequält mit Migräne - chronisch, ein privater Neurologe brachte mich auf Allegro. Es wirkt meistens sehr gut!
Nach zwei Stunden Besserung nach 3 Stunden fast weg ... es bleibt immer noch ein dumpfer Kopf, man merkt einfach es ist nicht ganz weg. - In ein paar Fällen wirkte es gar nicht --- ich habe im Monat 5-6 Anfälle je 78 Sunden lang. - Dieses Mittel war für mich ein Segen - aber es hatte auch bald irre Nebenwirkungen. - Soweit das ich mal einen Kollaps bekam und fast gestorben wäre - Herz! Gut ich habe 3 Allegro genommen in 4 Tagen ich habe bei der dritten dann 24 Stunden gewartet! Doch das scheint zu viel zu sein, ich achte immer darauf dass ich niemals mehr als 10 Allegro im Monat nehme! - Wenn ich noch einen Anfall habe nehme ich zur Linderung Thomapyrin immer 3 Tabletten alle 12 Stunden ... es hilft ein wenig - aber nicht gut - ich nehme auch noch die Betablocker als Vorbeugung dazu - erstmal wegen des Anfalls mit Herzrythmusstörungen die mir bis heute geblieben sind und zweitens zur Vorbeugung die aber kaum helfen! - Ich weiß mir keinen Rat mehr, die Anfälle werden immer mehr. - Ich habe schon ein Jahr gar keine Tabletten mehr genommen weil ich zu wenig Thrombozythen habe ... ich nehme noch Omep 2 mal täglich wegen Reflux, den ich auch durch die Pestwurz bekam -- ich habe alles durch, auch Akkupunktur privat und Natürliche Mittel wie Tees und so weiter auch bestimmte Tropfen alles half nichts, ich bekam ohne Tabletten genau so oft Anfälle ein Jahr lang wie mit Tabletten! - Als ich ein Jahr lang ohne Tabletten war dachte ich ich gehe drauf ... ich kotzte mich zu Tode ... ich wäre fast draufgegangen ... habe bei einem Anfall 5 kg abgenommen! - Die dauern immer 3-4 Tage eine Seite dann oft einen Tag gut, dann aucf der anderen Seite 2-3 Tage --- also ich habe kaum noch Tage in denen es mir gut geht! Allegro half mir das mein Leben etwas normaler wurde! Habe so mehr Tage an denen es mir besser geht! - Ich bin im Wechsel bin 52 und nehme seit 2 Jahren noch schwache Hormone weil ich irre zu tun hatte mit dem Wechsel! .... Andere Triptane vertrage ich überhaupt nicht, da bekomme ich Zustände wie wenn ich sterben müßte!

TIP: Allegro nehme ich immer mit einer Thomapyrin, vom Arzt geraten, nur so wirkt sie wirklich in 99% der Anfälle!

Trotz aller Nebenwirkungen nehme ich das Medikament weil ich keine andere Wahl mehr habe, wenn ich schmerzfrei sein will!
Und so das Leben etwas lebenswerter ist! Bin arbeitsunfähig seit Jahren wegen Migräne - würde so gerne arbeiten ... genauso habe ich kaum noch Feunde weil ich eben nie sagen kann ob es mir gut geht oder nicht ...Vereinsahmung ist die Folge !!

Wer kann mir helfen?!?

Darf man denn mal in Ausnahmefällen 1 oder 2 mehr nehmen?
Wie lang muß der Abstand sein zwischen 2 Tabletten - 24 oder 48 Stunden?

Eingetragen am  als Datensatz 40499
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Frovatriptan

Patientendaten:

Geburtsjahr:1959 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):184 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):78
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]