Herzklopfen bei Citalopram

Nebenwirkung Herzklopfen bei Medikament Citalopram

Insgesamt haben wir 1345 Einträge zu Citalopram. Bei 1% ist Herzklopfen aufgetreten.

Kreisdiagramm Bei 7 von 1345 Erfahrungsberichten zu Citalopram wurde über Herzklopfen berichtet.

Wir haben 7 Patienten Berichte zu Herzklopfen bei Citalopram.

Prozentualer Anteil 86%14%
Durchschnittliche Größe in cm169193
Durchschnittliches Gewicht in kg7378
Durchschnittliches Alter in Jahren3932
Durchschnittlicher BMIin kg/m225,7620,94

Citalopram wurde von Patienten, die Herzklopfen als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Citalopram wurde bisher von 9 sanego-Benutzern, wo Herzklopfen auftrat, mit durchschnittlich 8,1 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Herzklopfen bei Citalopram:

 

Citalopram für Depression mit Kopfschmerzen, Müdigkeit, Zittern der Hände, Herzklopfen

Aufgrund von Depressionen (ich habe viel geweint und alles schien mir über den Kopf zu wachsen; ferner plagen mich Verlustängste und Probleme mit der Vergangenheit - schlechte Beziehung zu meinen Eltern) wurde mir durch meinen Hausarzt das Medikament Citalopram verschrieben. In den ersten 4 Tagen musste ich täglich 1 mg (also eine halbe Tablette) einnehmen. Ab dem 5. Tag erfolgte die Erhöhung der Dosis auf 2 mg. Ich war an einem Dienstag beim Arzt, hatte mir natürlich daheim direkt die Packungsbeilage durchgelesen und gedacht, mein Gott, das Zeug nehm ich nicht! Durch gutes Zureden meiner besten Freundin habe ich jedoch schließlich am Donnerstag darauf mit der Einnahme begonnen. In den ersten Tagen ging es mir nicht sonderlich gut. Der Körper musste sich anscheinend erstmal an diesen Wirkstoff gewöhnen. Mich plagten furchtbare Kopfschmerzen und Müdigkeit. Habe sehr viel geschlafen. Auch ein Zittern der Hände war in der Anfangszeit spür- und sehbar. Einige Stunden nach der Einnahme bekam ich regelmäßig schweres Herzklopfen, welches ich zu Beginn mit Herzrasen und Panik, die...

Citalopram bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CitalopramDepression34 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Aufgrund von Depressionen (ich habe viel geweint und alles schien mir über den Kopf zu wachsen; ferner plagen mich Verlustängste und Probleme mit der Vergangenheit - schlechte Beziehung zu meinen Eltern) wurde mir durch meinen Hausarzt das Medikament Citalopram verschrieben. In den ersten 4 Tagen musste ich täglich 1 mg (also eine halbe Tablette) einnehmen. Ab dem 5. Tag erfolgte die Erhöhung der Dosis auf 2 mg. Ich war an einem Dienstag beim Arzt, hatte mir natürlich daheim direkt die Packungsbeilage durchgelesen und gedacht, mein Gott, das Zeug nehm ich nicht! Durch gutes Zureden meiner besten Freundin habe ich jedoch schließlich am Donnerstag darauf mit der Einnahme begonnen. In den ersten Tagen ging es mir nicht sonderlich gut. Der Körper musste sich anscheinend erstmal an diesen Wirkstoff gewöhnen. Mich plagten furchtbare Kopfschmerzen und Müdigkeit. Habe sehr viel geschlafen. Auch ein Zittern der Hände war in der Anfangszeit spür- und sehbar. Einige Stunden nach der Einnahme bekam ich regelmäßig schweres Herzklopfen, welches ich zu Beginn mit Herzrasen und Panik, die Tabletten bekommen meinem Herzen nicht gut, verwechselt habe. Zur Beruhigung habe ich mir sodann ein Puls- und Blutdruckmessgerät gekauft. Immer wenn das Herzklopfen auftrat, führte ich eine Messung durch um festzustellen, dass das Herz ganz normal schlägt.
Nach den ersten 5 Tagen der Einnahme verschwanden die Kopfschmerzen. Das Herzklopfen und das Händezittern quälten mich ein bischen länger.
Mittlerweise sind die Nebenwirkungen ganz abgeklungen.
Auch eine merkliche Verbesserung meines "geistigen Zustandes" lässt sich beobachten. Habe nun schon 2 Termine beim Psychiater wahrgenommen. Es ist ein langer Weg, aber durch die Kombination von Tablette und Therapie wird das schon irgendwann....so wird mir jedenfalls gesagt ;)
Ich kann jedem empfehlen, der vor der ersten Einnahme steht: Lasst euch nicht von den teilweise im Internet und in der Verpackungsbeilage äusserst schlimm dargestellten Nebenwirkungen abschrecken! Probiert es einfach aus! Die ersten Tage sind nicht schön, aber es wird besser!

Eingetragen am  als Datensatz 62004
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Citalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1984 
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Citalopram für Depressionen mit Mundtrockenheit, Albträume, Gewichtszunahme, Panikattacken, Herzklopfen

Ich nehme Citalopram-neurax seit mehreren Jahren. Erst in einer 20mg Dosierung, seit 2 Jahren in einer 40mg Dosierung. Ich muss es kombiniert mit Nortrilen einnehmen, das noch mehr Antriebssteigerung bewirkt. Ich kann nur sagen, dass ich froh bin, dass es diese Medis gibt, weil ich wohl sonst schon längst aufgegeben hätte. Die Nebenwirkungen sind da gewesen, aber je länger ich die Medis nahm, desto schwächer wurden sie. Ich habe von Citalopram die ersten Tage heftigste Panikattacken bekommen und Unruhezustände, wollte sie absetzen, aber mein Arzt hat mir zugeredet, sie weiterzunehmen, es würde besser. Und er hatte recht!! Nach 1 Woche war alles vorüber und nach 2 Wochen fühlte ich mich schon besser und nach 6 Wochen dachte ich, ich könnte Bäume ausreißen!! Das hält auch noch an, leider nicht ohne Medis.....:( Nortrilen hat bei mir zu heftiger Mundtrockenheit geführt, zu schweren Alpträumen in den ersten Wochen. Die Mundtrockenheit ist geblieben, aber das vergeht recht schnell, weil ich Nortrilen nur vor dem Schlafen nehmen muß, und ich schlafe wieder gut - dank der Medis....

Citalopram bei Depressionen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CitalopramDepressionen4 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich nehme Citalopram-neurax seit mehreren Jahren. Erst in einer 20mg Dosierung, seit 2 Jahren in einer 40mg Dosierung. Ich muss es kombiniert mit Nortrilen einnehmen, das noch mehr Antriebssteigerung bewirkt.
Ich kann nur sagen, dass ich froh bin, dass es diese Medis gibt, weil ich wohl sonst schon längst aufgegeben hätte.
Die Nebenwirkungen sind da gewesen, aber je länger ich die Medis nahm, desto schwächer wurden sie.
Ich habe von Citalopram die ersten Tage heftigste Panikattacken bekommen und Unruhezustände, wollte sie absetzen, aber mein Arzt hat mir zugeredet, sie weiterzunehmen, es würde besser. Und er hatte recht!! Nach 1 Woche war alles vorüber und nach 2 Wochen fühlte ich mich schon besser und nach 6 Wochen dachte ich, ich könnte Bäume ausreißen!! Das hält auch noch an, leider nicht ohne Medis.....:(
Nortrilen hat bei mir zu heftiger Mundtrockenheit geführt, zu schweren Alpträumen in den ersten Wochen. Die Mundtrockenheit ist geblieben, aber das vergeht recht schnell, weil ich Nortrilen nur vor dem Schlafen nehmen muß, und ich schlafe wieder gut - dank der Medis.
Über Gewichtszunahme müssen wir bei diesen Medis nicht reden - bei mir sind es über den Zeitraum von 5 Jahren 14 Kilo!!! Aber wenn es mir dafür wieder besser geht und ich Freude am Leben habe, dann nehme ich das billigend in Kauf!! Das Optimum wird es nicht geben....

Eingetragen am  als Datensatz 41319
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Citalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1963 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):75
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Citalopram für Körperliche Schwäche mit Übelkeit, Schwindel, Zittern, Nervosität, Herzklopfen

wie nur eine halbe Tablette einen aus der Bahn werfen kann. Ich habe das Medikament verschrieben bekommen, weil ich seit vielen Wochen eine körperliche schwäche habe, deren grund med. nicht festgestellt werden konnte. Ich hatte also keinerlei psychische Probleme. Es hieß es sei eine körperlich ablaufende Depression. Nun gut ich habe also die erste Morgen-Dosis eingenommen und kurz danach schon leichte Übelkeit verspürt, dann wurde es mir schwindelig, ich wurde zittrig und nervös. Am Nachmittag habe ich Heulanfälle bekommen und konnte vor lauter zittern und Nervosität weder still sitzen noch liegen...bin in der wohnung auf und ab gelaufen und wußte nicht wohin mit mir. Sowas habe ich noch nie erlebt. Eine Bewußtseinsänderung um 100 % von einer halben Tablette. Nachts konnte ich erst nicht einschlafen da ich Herzklopfen und -rasen hatte, dann wurde so um 2 Uhr mein Körper schwer wie Blei und ich schwitzte wie bekloppt. Meine Uagen fingen an zu jucken, ich bekam Durst....an Schlaf war kaum zu denken. Ich nehme sonst seltenst tabletten und reagiere auch auf Antibiotika...

Citalopram bei Körperliche Schwäche

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CitalopramKörperliche Schwäche1 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

wie nur eine halbe Tablette einen aus der Bahn werfen kann.

Ich habe das Medikament verschrieben bekommen, weil ich seit vielen Wochen eine körperliche schwäche habe, deren grund med. nicht festgestellt werden konnte. Ich hatte also keinerlei psychische Probleme. Es hieß es sei eine körperlich ablaufende Depression.

Nun gut ich habe also die erste Morgen-Dosis eingenommen und kurz danach schon leichte Übelkeit verspürt, dann wurde es mir schwindelig, ich wurde zittrig und nervös. Am Nachmittag habe ich Heulanfälle bekommen und konnte vor lauter zittern und Nervosität weder still sitzen noch liegen...bin in der wohnung auf und ab gelaufen und wußte nicht wohin mit mir. Sowas habe ich noch nie erlebt. Eine Bewußtseinsänderung um 100 % von einer halben Tablette.

Nachts konnte ich erst nicht einschlafen da ich Herzklopfen und -rasen hatte, dann wurde so um 2 Uhr mein Körper schwer wie Blei und ich schwitzte wie bekloppt. Meine Uagen fingen an zu jucken, ich bekam Durst....an Schlaf war kaum zu denken.

Ich nehme sonst seltenst tabletten und reagiere auch auf Antibiotika sehr heftig. Auch meine Mutter kann keine "Chemie" einnehmen ohne starke Nebenwirkungen. Also für mich schon nach einer halben Tablette ein klares: nein Danke - nie wieder.

Eingetragen am  als Datensatz 48379
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Citalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1969 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):160 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):60
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Citalopram für Depressionen, Panikattacken, Agoraphobie, Angststörung, Angststörungen mit Schwindel, Benommenheit, Angstgefühle, Herzklopfen, Schwitzen, Libidoverlust, Gleichgewichtsprobleme, keine Nebenwirkungen

Citalopram: Anfangs heftige Nebenwirkungen: Schwindel, Benommenheit, Matsch im Kopp, verstärkung der Angst, Herzklopfen, Schwitzen, Libidoverlust, kein Orgasmus mehr möglich Fazit: Nebenwirkungen bis auf Libidoverlust und Orgasmusproblem behoben, Medikament wirkt gut!! Doxepin: Keinerlei Nebenwirkungen, auch nicht in der Anfangszeit. Fazit: Empfehlenswert! Medikament wirkt gut!! Lorazepam: bei Dosierung ab 2 MG auf nüchternen Magen Benommenheit, Schwindel, Gangunsicherheit. Fazit: Wirkt immer, hilft gut, zu empfehlen! Besonders in der Anfangszeit mit Citalopram zusammen!!!

Citalopram bei Depressionen, Angststörungen, Panikattacken, Agoraphobie; Doxepin bei Depressionen, Panikattacken, Agoraphobie, Angststörung; Lorazepam bei Depressionen, Panikattacken, Agoraphobie, Angststörung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CitalopramDepressionen, Angststörungen, Panikattacken, Agoraphobie1 Monate
DoxepinDepressionen, Panikattacken, Agoraphobie, Angststörung6 Monate
LorazepamDepressionen, Panikattacken, Agoraphobie, Angststörung4 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Citalopram: Anfangs heftige Nebenwirkungen: Schwindel, Benommenheit, Matsch im Kopp, verstärkung der Angst, Herzklopfen, Schwitzen, Libidoverlust, kein Orgasmus mehr möglich
Fazit: Nebenwirkungen bis auf Libidoverlust und Orgasmusproblem behoben, Medikament wirkt gut!!

Doxepin: Keinerlei Nebenwirkungen, auch nicht in der Anfangszeit.
Fazit: Empfehlenswert! Medikament wirkt gut!!

Lorazepam: bei Dosierung ab 2 MG auf nüchternen Magen Benommenheit, Schwindel, Gangunsicherheit.
Fazit: Wirkt immer, hilft gut, zu empfehlen! Besonders in der Anfangszeit mit Citalopram zusammen!!!

Eingetragen am  als Datensatz 28665
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Citalopram, Doxepin, Lorazepam

Patientendaten:

Geburtsjahr:1987 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):100
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Citalopram für Angststörungen mit Schwindel, Mundtrockenheit, Herzklopfen, Konzentrationsschwierigkeiten, Übelkeit, Schwitzen, Antriebslosigkeit

Ich leide seit fast 7 Jahren unter Panikattacken und Angstörungen (Agoraphobie). Nach einer ambulanten Phsychotherapie lernte ich die Paniken zu deuten bzw. in den Griff zu bekommen. Leider sind die Paniken nie ganz verschwunden sondern traten weiterhin auf, ich konnte jedoch sehr gut damit umgehen und auch wieder arbeiten gehen. Seit einigen Wochen habe ich nun das Problem, das die Agoraphobie sich wieder stärker und öfter bemerkbar macht. Vor 2 Wochen habe ich dann meinen Hausarzt aufgesucht und mir Citalopram 20mg verschreiben lassen. Die ersten 3 Tage wurde mit je einer halben Tablette zum einstellen begonnen dan auf eine ganze erhöht. Nebenwirkungen: Ich konnt zunächst nicht vor die Tür gehen da mir häufig Schwindelig war (Warnehmungsprobleme), Mundtrockenheit, Herzklopfen, Konzentrationsschwäche, Übelkeit, starkes Schwitzen (Axial), feuchte Hände und Füße, Antriebslosigkeit (lag viel im Bett). Natürlich bin ich auch vor die Tür gegengen, leider jedoch muss ich sagen das die Panikattacken sehr stark auftraten als einkaufen bzw unter Menschen musste. Ich muss jetzt...

Citalopram Al 20mg bei Angststörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Citalopram Al 20mgAngststörungen10 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich leide seit fast 7 Jahren unter Panikattacken und Angstörungen (Agoraphobie).
Nach einer ambulanten Phsychotherapie lernte ich die Paniken zu deuten bzw. in den Griff zu bekommen. Leider sind die Paniken nie ganz verschwunden sondern traten weiterhin auf, ich konnte jedoch sehr gut damit umgehen und auch wieder arbeiten gehen. Seit einigen Wochen habe ich nun das Problem, das die Agoraphobie sich wieder stärker und öfter bemerkbar macht. Vor 2 Wochen habe ich dann meinen Hausarzt aufgesucht und mir Citalopram 20mg verschreiben lassen. Die ersten 3 Tage wurde mit je einer halben Tablette zum einstellen begonnen dan auf eine ganze erhöht.
Nebenwirkungen:
Ich konnt zunächst nicht vor die Tür gehen da mir häufig Schwindelig war (Warnehmungsprobleme), Mundtrockenheit, Herzklopfen, Konzentrationsschwäche, Übelkeit, starkes Schwitzen (Axial), feuchte Hände und Füße, Antriebslosigkeit (lag viel im Bett).
Natürlich bin ich auch vor die Tür gegengen, leider jedoch muss ich sagen das die Panikattacken sehr stark auftraten als einkaufen bzw unter Menschen musste.
Ich muss jetzt noch 11 Tage die 20mg nehmen und dann zum Arzt. Die Wirkung des Medikaments soll sich nach ca 3 Wochen bemerkbar machen.
Ich kann nur jedem raten, der auch unter Agoraphobie / Panikattacken leidet, sich eine Person seines Vertrauens an die Seite zu nehmen (Partner / in, Freunde etc.) und versuchen den Alltag zu meistern undsich unter Menschen zu trauen.

Eingetragen am  als Datensatz 47529
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Citalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1984 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):193 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):78
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Citalopram für Depression mit Mundtrockenheit, Herzklopfen, Unruhe

Ich habe uber viele Jahre gegen eine milde, wiederkehrende Depression gekampft und erst als ich dieses Medikament einnahm, haben alle meine Bemuhungen richtig Wirkung gezeigt. Da ich im Winter und vor allem Februar/Marz mehr leide, nehme ich im Winter mehr (ca. 30 mg), im Sommer weniger ein (ca. 20mg). Ich nehme Citalopram nun seit uber sieben Jahren. Uber viele Jahre hatte ich weitere, subtile Verbesserungen beobachtet, nicht nur bezuglich meiner Stimmung sondern auch bezuglich Erinnerungs-Spektrum, Bandbreite meiner Emotionen, Entscheidungsfahigkeit und "Klarheit im Kopf" (besser kann ich es nicht beschreiben). Erst dieses Jahr bezweifle ich, ob die Einnahme noch eine positive Wirkung hat. Eine Erhohung der Dosis kommt wegen Agitiertheit (siehe unten) nicht in Frage. Ich erwage zu zu pausieren... Nebenwirkungen: In den ersten Wochen: Trockene Kehle - mit mehr Wasser trinken war dem leicht beizukommen. Ich trank sicher nicht genug, also eher positiv. In den ersten Monaten (auch bei Erhohung der Dosis): Palpitationen des Herzens, aber kein Herzrasen - das verlor sich...

Citalopram bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CitalopramDepression7 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe uber viele Jahre gegen eine milde, wiederkehrende Depression gekampft und erst als ich dieses Medikament einnahm, haben alle meine Bemuhungen richtig Wirkung gezeigt. Da ich im Winter und vor allem Februar/Marz mehr leide, nehme ich im Winter mehr (ca. 30 mg), im Sommer weniger ein (ca. 20mg).

Ich nehme Citalopram nun seit uber sieben Jahren. Uber viele Jahre hatte ich weitere, subtile Verbesserungen beobachtet, nicht nur bezuglich meiner Stimmung sondern auch bezuglich Erinnerungs-Spektrum, Bandbreite meiner Emotionen, Entscheidungsfahigkeit und "Klarheit im Kopf" (besser kann ich es nicht beschreiben).

Erst dieses Jahr bezweifle ich, ob die Einnahme noch eine positive Wirkung hat. Eine Erhohung der Dosis kommt wegen Agitiertheit (siehe unten) nicht in Frage. Ich erwage zu zu pausieren...

Nebenwirkungen: In den ersten Wochen: Trockene Kehle - mit mehr Wasser trinken war dem leicht beizukommen. Ich trank sicher nicht genug, also eher positiv.
In den ersten Monaten (auch bei Erhohung der Dosis): Palpitationen des Herzens, aber kein Herzrasen - das verlor sich mit der Zeit
Immer noch bei hoheren Dosen: Agitiertheit - ich splitte meine Dosis, da die Agitiertheit bei mir nach mehreren Stunden der Einnahme eintritt und von der Dosis abhangt.

Eingetragen am  als Datensatz 68742
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Citalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1966 
Größe (cm):162 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):64
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Citalopram für Angststörungen mit Herzklopfen, Druckgefühl im Kopf, Übelkeit, Schlafstörungen, Kopfschmerzen

Ich nehme seit Samstag jeden morgen eine halbw tablette citalopram dura 20mg. Die ersten 3 tage sind es jetzt und es is schlimmer als vorher . Traue mich kaum aufzustehen Nebenwirkungen.: herzklopfen, beine wie pudding, kopfdruck, übelkeit, Schlafstörungen und Kopfschmerzen Mittlerweile is es der 3. Tag die übelkeit die Kopfschmerzen sind weg alles andere ist noch da.

Citalopram bei Angststörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CitalopramAngststörungen3 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich nehme seit Samstag jeden morgen eine halbw tablette citalopram dura 20mg.
Die ersten 3 tage sind es jetzt und es is schlimmer als vorher .
Traue mich kaum aufzustehen

Nebenwirkungen.: herzklopfen, beine wie pudding, kopfdruck, übelkeit, Schlafstörungen und Kopfschmerzen

Mittlerweile is es der 3. Tag die übelkeit die Kopfschmerzen sind weg alles andere ist noch da.

Eingetragen am  als Datensatz 69980
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Citalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1993 
Größe (cm):185 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):67
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]