Herzrhythmusstörungen bei L-Thyroxin

Nebenwirkung Herzrhythmusstörungen bei Medikament L-Thyroxin

Insgesamt haben wir 397 Einträge zu L-Thyroxin. Bei 3% ist Herzrhythmusstörungen aufgetreten.

Kreisdiagramm Bei 10 von 397 Erfahrungsberichten zu L-Thyroxin wurde über Herzrhythmusstörungen berichtet.

Wir haben 10 Patienten Berichte zu Herzrhythmusstörungen bei L-Thyroxin.

Prozentualer Anteil 67%33%
Durchschnittliche Größe in cm168188
Durchschnittliches Gewicht in kg83102
Durchschnittliches Alter in Jahren5566
Durchschnittlicher BMIin kg/m229,1728,95

L-Thyroxin wurde von Patienten, die Herzrhythmusstörungen als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

L-Thyroxin wurde bisher von 8 sanego-Benutzern, wo Herzrhythmusstörungen auftrat, mit durchschnittlich 5,7 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Herzrhythmusstörungen bei L-Thyroxin:

 

L-Thyroxin für kalte Knoten re./li. Schilddrüse mitMuskelbeschwerden, Gelenkbeschwerden, Gewichtszunahme, Schlafstörungen, Antriebslosigkeit, Abgeschlagenheit, nächtlicher Harndrang, Herzrhythmusstörungen

Hallo, liebe Mitleidende,
habe durch Zufall die Seite "sanegeo" Medikamenten-Nebenwirkungen erwischt und bin aus alllen Wolken gefallen. Wegen kalter Knoten re. u. li. Schilddrüse muss ich, vom Endokrinologen verordnet, L-Tyroxin 75 1/2 Tablette täglich nehmen. Wegen der geringen Dosis las ich den Beipackzettel nicht durch. Habe nun nach Durchlesen der Kommentare dazu festgestellt, dass ich fast alle Nebenwirkungen habe, die dort aufgeführt sind. Besonders Muskel- und Gelenkbeschwerden, Gewichtszunahme, Schlafstörungen, Antriebslosigkeit, Erschöpfungsphasen, nächtl. Harndrang, Herzrhythmusstörungen. Das einzigste, was noch nicht auftrat, ist Haarausfall. Da ich das alles auf keinen Fall auf die Schilddrüsenpillen schob, war ich 3 x stationär in Behandlung wegen vermeintlichem Rheuma. Laborwerte alle prima im Referenzbereich, keine Entzündungsparameter, also Fibromyalgie!!! Meine letzten Schilddrüsenwerte liegen bei fT3 = 2,98, fT4 = 1,05. Da das prima Werte sind, werde ich ab sofort die Pillen absetzen. Ich bin gespannt, was passiert.

Ich danke Euch, dass Ihr mich auf die vielleicht richtige Fährte geführt habt, denn Fibromyalgie ist unheilbar.Ach so, zugenommen habe ich auch innerhalb dieser Zeit 15 kg.mehr…

 

L-Thyroxin für Schilddrüsenunterfunktion mitHerzrhythmusstörungen, Schwindel, Tinnitus, Bauchschmerzen, Übelkeit, Migräne, Sehstörungen, Angstzustände, Gewichtszunahme, Wassereinlagerungen, Haarausfall

Herzrhytmusstörungen,Schwindel,Tinitus,Magen-und Darmkrämpfe,Übelkeit,Migräne,Sehstörungen,Angst-und Panikattacken,Gewichtszunahme,Wassereinlagerungen im Gewebe,Haarausfallmehr…

 

L-Thyroxin für Hashimoto-Thyreoiditis mitGewichtszunahme, Herzrhythmusstörungen, Stuhlerweichung, Müdigkeit, Benommenheit, Schwindel

Gewichtszunahme (fast 40 Kg in 12 Jahren)
Herzrythmusstörungen
weiche Stühle
Müdigkeit
Unlust
Benommenheit
Schwindelgefühle
unerfüllter Kinderwunschmehr…

 

L-Thyroxin für Bluthochdruck, Schilddrüsenunterfunktion, Übergewicht mitSchlafstörungen, Herzrhythmusstörungen, Müdigkeit, Panikattacken, Konzentrationsstörungen, Sprachstörungen, Mundtrockenheit, Nachtschweiß

Leider, leider habe ich mir Reductil über Internet gekauft. Habe auch in den 8 Wochen (habe Reductil alle zwei Tage eine Tabl.genommen) 9 kg abgenommen. Ich hatte in der Zeit ziemliche Schlafprobleme und Herzrythmusstörungen. Ich habe dann eine Pause gemacht als ich in mir oder in meinem Körper schon unerklärliche Dinge festgestellt habe. Vor ca. 5 Wochen habe ich dann mal wieder zwei Tage eine Reductil genommen und ich bekam Panikattacken und konnte meinen Körper mit meiner Müdigkeit kaum kontrollieren. Gott sei Dank war es ein Wochenende so das diese Wirkungen am Montag im Büro nur noch bis mittag andauerten. Nein, ich war immer noch nicht genug gewarnt! Am letzten Dienstag, 15.07. nahm ich wieder eine Reductil und am Dienstagabend begann der schreckliche Kreislauf wieder. Ich konnte mich am MIttwoch im Büro nicht konzentrieren, mir fiel einfach alles schwer - sogar das Sprechen - ich hatte eine ungeheuere Trockenheit im Mund und mein ganze Kiefer zog sich immer wie im Krampf zusammen. Meine Kollegen haben mich gefragt ob ich Probleme mit den Zähnen habe. Wer erzählt aber schon gerne was los ist! In der darauffolgenden Nacht konnte ich aufgrund der Raserei meiner Gedanken und Schwitzattacken nicht schlafen. Ich hatte regelrechte Panikattacken und schon den Gedanken, wenn mir keiner hilft vom Balkon zu springen. Am Donnerstag habe ich mich aufgerafft bin ich zu meinem Hausarzt und habe natürlich auch nicht die ganze Wahrheit gesagt, weil ich mich geschämt habe. Er hat mir leichte Beruhigungstabletten und leichte Schlaftabletten verschrieben. Heute - zwei Tage später - geht es so langsam wieder aufwärts. Ich werde auch auf gar keinen Fall die Beruhigungs- und Schlaftabletten weiter nehmen. Meine noch ca. 26 Reductil werde ich gleich in der Apotheke entsorgen lassen und nie wieder wo einen Mist machen. Entweder habe ich demnächst selber den Willen abzunehmen ohne Chemiekeule oder ich muß so fett bleiben wie ich mich auch quasi gefressen habe! Und dann auch sämtliche Nebenwirkungen bis weiß weiß ich wohin in Kauf nehmen. Aber ich glaube, durch mein Erlebtes weiß ich was ich Essen darf und wie wichtig Bewegung dazu ist.mehr…

 

L-Thyroxin für Struma nodosa mitHerzrhythmusstörungen, Unruhe, Angstzustände, Restless-Legs-Syndrom, Schmerzen, Ohrengeräusche

Herzrhythmusstörung,innere Unruhe,Verschlimmerung der Angstzustände,Unruhige Beine wie beim RLS und brennendes Gefühl in den Beinen,leises Rauschen im linken Ohr, was bei Anstrengung in ein Pulsieren übergeht im Rythmus der Herzfrequenz.mehr…

 

L-Thyroxin für Schilddrüsenentfernung mitHerzrhythmusstörungen, Stimmungsschwankungen, Schweißausbrüche, Verdauungstörungen, Gewichtszunahme

Obwohl meine Schilddrüsenwerte gut war, ging es mir mit den 75 superschlecht, Stimmungsschwankungen, Schweißausbrüche, Herzklopfen, Gewichtszunahme 4 kg innerhalb eines Monats,keine Verdauung mehr usw., seit ich die 125 nehme, ist es besser gewordenmehr…

 

L-Thyroxin für Schilddrüsenunterfunktion, Schilddrüsenknoten mitHerzrhythmusstörungen, Gelenkschmerzen, Muskelschmerzen, Verdauungsstörungen, Magenschmerzen, Schwindel, Übelkeit, Depressionen, Kopfschmerzen

Müdigkeit, Abgeschlagenheit, Lustlosigkeit, starke Gewichtszunahme (Diäten schlugen nicht an) - dann entdeckte 2 Jahre nach diesen Symptomen und nach meiner 2. Schw. schaft ein Arzt, dass ich eine SD-Unterfunktion habe und bekam L-Thyroxin 100. Diese nahm ich nur kurz, da sie anscheinend zu stark waren und ich bekam dann 75-er. Bessere Verträglichkeit und ein wenig Gewichtsverlust. Bei meiner 2. Schw.schaft und ca. 1/2 Jahr danach brauchte ich keine Tabletten nehmen. Doch dann kam alles wieder und sogar noch schlimmer-s.o. sowie Unruhe, Schwindel, würgen und drücken am Hals, Ohrensausen, Depressionen (bekam sogar Trevilor 37,5) und natürlich ging mein Gewicht wieder nach oben! Mir ging es sehr schlecht und ich dachte sogar ich hätte etwas am Herzen, sodass ich mich schon einige Male durchchecken lassen habe. Es wurde nie etwas gefunden, außer dass ich seit neusten Erkenntnissen einen etwas zu schnellen Puls(90-93)und eine kleinen Knoten an der SD habe(nächste Kontrolle: März 2009!!??). Eigentlich müsste ich für die SD 125-er Tabletten nehmen, was aber wegen meines Pulses ist das nicht möglich. Also hat die Kardiologin L-Thyrox Jod 100/100 verordnet. Habe es genommen; keine Probleme oder Nebenwirkungen die ersten 5 Tage. Dann bekam ich Herzklopfen, Puls war wieder schnell, Gelenk-/Muskelschmerzen, Verdauungsprobleme, Magenschmerzen, Schwindel und Übelkeit sowie Hirndruck und depr. Verstimmung. Seit vorgestern nehme ich nun nur noch 1/2 Tablette, von mir aus. Will hoffen, damit geht es dann besser. Denn auch ich hatte die Erfahrungen gemacht, dass es mir nach absetzen von L-Thyroxin besser ging. Nach einer Weile allerdings nicht mehr, sodass ich sie wieder wie gewohnt 1-0-0 eingenommen hatte. Ich habe auch das Gefühl, dass die Ärzte einen nicht wirklich ernst nehmen und sehr gern alles auf Stress und die Psyche schieben. Fakt ist aber: ich habe diese Probleme und bilde sie mir nicht ein. Aber das einen Patienten zu sagen, scheint am einfachsten für Ärzte zu sein.mehr…

 

L-Thyroxin für Abgeschlagenheit, Impotenz, einseitige Schilddrüsendegeneration mitHerzrhythmusstörungen, Depressionen

intermittierendes Herzklopfen, besonders nach dem zu Bett gehen, auch über den Tag hiweg auftretend. Weinkrämpfe ( nicht unterscheidbar, zur vorhandenen Trauerdepression....);

eher angenehm sind (wieder?) auftretende, zunehmende erotische Träume und sexuelle Phantasien, auch sog. Tagträume in der Öffentlichkeit bei angenehmen Kontakten, en passent.... .
Verspannungen der rechten Schultermuskulatur. Bei leichter Anstrengung hin und wieder Muskelkrämpfe der Hand, oder nachts am Fuß / Zehenkrämpfe, eher leichterer Art.
Antriebslosigkeit, Gewichtszunahme (?) Schwankungen um ca. 1,5 bis 2,5 kg ( 127- 129,5 kg.

Die Hoffnung die ich mit L- Thyroxin verbinde ist eher Gewichtsabnahme, aktivere Sexualität, < Depression, Gedächtnis+++ !mehr…

 

L-Thyroxin für Bluthochdruck, Schilddrüsenknoten mitHerzrhythmusstörungen

Erst wurde mein anfallsweiser Bluthochdruck mit Lisihex. comp etwas reduziert ... von 165/100 auf 150/85 ca. Dann wurde ein Knoten auf der Schilddrüse entdeckt und L-Thyroxin 75 verschrieben; ich nahm vorsichtigerweise erst eine achtel bis viertel Tablette. Es war alles i. O. Als ich dann wieder anfing mit Fahrrad zu Fahren, ca. 5 - 6 km / Tag, ging es richtig abwärts. Ich bekam nach Belastungen ca. 3 - 8 h später Herzrhythmusstörungen. Diese halten nach absetzen der beiden Mittel noch an und ich lasse gerade aufklären, was dahinter steckt. EKG und Blutwerte zeigen nicht auf Infarkt hin. Es scheint aber die Grenze meiner körperl. Leistungsfähigkeit niedriger als vorher zu sein. Ich nehme jetzt wieder Lisihex. comp umd nach Vermeidung von Sport und Aufregung senkt es den Blutdruck von ca. 160/100 auf 135/80 was ich als Erleichterung empfinde. Das Thyroxin habe ich im Nachhinein Als Doping erlebt. Vorsicht!!! Dosis von Null langsam steigern.mehr…

alles über Herzrhythmusstörungen
alles über das Medikament L-Thyroxin

[]