ICD-10 GM 2011

I21.- – Akuter Myokardinfarkt

Krankheiten

Enthält

Myokardinfarkt, als akut bezeichnet oder mit Angabe einer Dauer von vier Wochen (28 Tagen) oder weniger nach Eintritt des Infarktes

Enthält nicht

Bestimmte akute Komplikationen nach akutem Myokardinfarkt (I23.-)
Myokardinfarkt:
  • als chronisch bezeichnet oder mit Angabe einer Dauer von mehr als vier Wochen (mehr als 28 Tagen) nach Eintritt des Infarktes (I25.8)
  • alt (I25.2-)
  • rezidivierend (I22.-)
Postmyokardinfarkt-Syndrom (I24.1)
I21.0 Akuter transmuraler Myokardinfarkt der Vorderwand
 

Enthält

Transmuraler Infarkt (akut):
  • anterior o.n.A.
  • anteroapikal
  • anterolateral
  • anteroseptal
  • Vorderwand o.n.A.
I21.1 Akuter transmuraler Myokardinfarkt der Hinterwand
 

Enthält

Transmuraler Infarkt (akut):
  • diaphragmal
  • Hinterwand o.n.A.
  • inferior o.n.A.
  • inferolateral
  • inferoposterior
I21.2 Akuter transmuraler Myokardinfarkt an sonstigen Lokalisationen
 

Enthält

Transmuraler Infarkt (akut):
  • apikolateral
  • basolateral
  • hochlateral
  • lateral o.n.A.
  • posterior (strikt)
  • posterobasal
  • posterolateral
  • posteroseptal
  • Seitenwand o.n.A.
  • septal o.n.A.
I21.3 Akuter transmuraler Myokardinfarkt an nicht näher bezeichneter Lokalisation
 

Enthält

Transmuraler Myokardinfarkt o.n.A.
I21.4 Akuter subendokardialer Myokardinfarkt
 

Enthält

Innenschichtinfarkt
Nicht-ST-Hebungsinfarkt [NSTEMI]
Nichttransmuraler Myokardinfarkt
o.n.A.


I21.9 Akuter Myokardinfarkt, nicht näher bezeichnet
 

Enthält

Myokardinfarkt (akut) o.n.A.
/External/redirect/url/http%253A%252F%252Fwww.gesuendernet.de%252F

Wichtiger Hinweis zu Gesundheitsthemen

Die Inhalte und Dienste auf sanego dienen der persönlichen Information und dem Austausch von Erfahrungen. Eine individuelle ärztliche Beratung oder eine Fernbehandlung finden nicht statt. Alle Inhalte können in keinem Fall professionelle Beratung und Behandlung durch Ihren Arzt oder Apotheker ersetzen. Nehmen Sie keine Medikamente ohne Absprache mit Ihrem Arzt ein. Stellen Sie auch nicht die Einnahme verschriebener Medikamente ohne ärztliche Rücksprache ein.