Medikament für Krankheit/Anwendungsgebiet

Implanon für Empfängnisverhütung

Insgesamt haben wir 4660 Einträge zu Empfängnisverhütung. Bei 3% wurde Implanon eingesetzt.

Kreisdiagramm Bei 156 von 4660 Einträgen wurde Implanon für Empfängnisverhütung eingesetzt.

Wir haben 156 Patienten Berichte zu Empfängnisverhütung in Verbindung mit Implanon.

Prozentualer Anteil 100% 0%
Durchschnittliche Größe in cm 169 0
Durchschnittliches Gewicht in kg 65 0
Durchschnittliches Alter in Jahren 31 0
Durchschnittlicher BMI in kg/m2 22,92 0,00

Nebenwirkungen, die beim Einsatz von Implanon für Empfängnisverhütung auftraten:

Gewichtszunahme (47/156)
30% Nebenwirkung Gewichtszunahme bei Implanon für Empfängnisverhütung zu 30%
Stimmungsschwankungen (39/156)
25% Nebenwirkung Stimmungsschwankungen bei Implanon für Empfängnisverhütung zu 25%
Dauerblutungen (35/156)
22% Nebenwirkung Dauerblutungen bei Implanon für Empfängnisverhütung zu 22%
Libidoverlust (35/156)
22% Nebenwirkung Libidoverlust bei Implanon für Empfängnisverhütung zu 22%
Schmierblutungen (34/156)
22% Nebenwirkung Schmierblutungen bei Implanon für Empfängnisverhütung zu 22%
Akne (17/156)
11% Nebenwirkung Akne bei Implanon für Empfängnisverhütung zu 11%
Depressionen (17/156)
11% Nebenwirkung Depressionen bei Implanon für Empfängnisverhütung zu 11%
Kopfschmerzen (16/156)
10% Nebenwirkung Kopfschmerzen bei Implanon für Empfängnisverhütung zu 10%
Hautunreinheiten (15/156)
10% Nebenwirkung Hautunreinheiten bei Implanon für Empfängnisverhütung zu 10%
Antriebslosigkeit (12/156)
8% Nebenwirkung Antriebslosigkeit bei Implanon für Empfängnisverhütung zu 8%
Zwischenblutungen (12/156)
8% Nebenwirkung Zwischenblutungen bei Implanon für Empfängnisverhütung zu 8%
Depressive Verstimmungen (11/156)
7% Nebenwirkung Depressive Verstimmungen bei Implanon für Empfängnisverhütung zu 7%
keine Nebenwirkungen (11/156)
7% Nebenwirkung keine Nebenwirkungen bei Implanon für Empfängnisverhütung zu 7%
Müdigkeit (11/156)
7% Nebenwirkung Müdigkeit bei Implanon für Empfängnisverhütung zu 7%
Haarausfall (10/156)
6% Nebenwirkung Haarausfall bei Implanon für Empfängnisverhütung zu 6%
Pickel (10/156)
6% Nebenwirkung Pickel bei Implanon für Empfängnisverhütung zu 6%
Unterleibsschmerzen (10/156)
6% Nebenwirkung Unterleibsschmerzen bei Implanon für Empfängnisverhütung zu 6%
Übelkeit (8/156)
5% Nebenwirkung Übelkeit bei Implanon für Empfängnisverhütung zu 5%
Zystenbildung (8/156)
5% Nebenwirkung Zystenbildung bei Implanon für Empfängnisverhütung zu 5%

Anzahl der Nennungen der Nebenwirkung bezogen auf die Anzahl der Berichte bei sanego

Folgende Berichte über den Einsatz von Implanon für Empfängnisverhütung liegen vor:

 

Implanon für Verhütung mit Dauerblutungen, Libidoverlust, Weinerlichkeit

Ich habe mir das Implanton vor 3 Monaten einsetzen lassen. In den ersten 3 Wochen war alles super und ich dachte ich hätte keine Nebenwirkungen nichts. Dann bekam ich erst 2 Wochen meine Tage. dann hatte ich ein paar Wochen Pause. Und dann fing es an ich habe jetzt seit fast 6 Wochen Dauerblutung und es handelt sich nur ganz selten um Schmierblutungen! Meine Frauenärtzin hat mir nie was von Dauerblutungen, die auftreten können erzählt. Durch den hohen Bluverlust habe ich in den letzen 3 Wochen auch Schwächeanfälle bekommen, die sich über ein paar stunden hinzogen. Ich bin sehr entäuscht und habe mir jetzt auch einen Termin bei FA machen lassen um drüber zu reden... Leider bin ich erst 17 und es raus nehmen zu lassen nach 3 Monaten kommt für mich überhaupt nicht in Frage! Mein Freund leidet natürlich auch drunter, da ich wenig Lust auf Sex hab und ich Sex während meiner Periode selbst mit Kondom nicht so toll finde... Und wenn wir mal miteinander geschlafen haben, habe ich kaum Lust empfunden beim sex... Ich weiß wirklich nicht weiter und hoffe so sehr das sich alles ändert...
Empfehlen würde ich es niemanden da es zu teuer ist um das Risiko einzugehen !! mehr…

 

Implanon für Empfängnisverhütung mit Dauerblutungen, Gewichtszunahme, Hautprobleme

Die ersten 1 1/2 hatte ich massive Probleme, ich hatte Dauerblutungen mit starken Schmerzen im Unterbauch und Rücken & fast 10 Kilo zugenommen. Außerdem hatte ich städinge Stimmungsschwankungen. Doch eine entfernung kam für mich nicht in Frage, weil ich einfach zu Jung für ein Kind bin jedoch einen festen Freund habe und sehr vergesslich bin, also kam die Pille auch nicht in Frage.
Mittlerweile bin ich total zufrieden! Ich habe fast keine Blutungen mehr, das Gewicht geht wieder runter, dafür habe ich jetzt Hautprobleme.
Insgesammt würde ich sagen, mit den Nebenwirkungen kann man Leben,- jedoch ist die Pille angenehmer! Jeder muss für sich selbst entscheiden ob es sich lohnt & ob er mit den evtl. Nebenwirkungen klar kommen würde. mehr…

 

Implanon für Empfängnisverhütung mit Fingernagelbrüchigkeit, Gewichtszunahme, Hautprobleme, Libidoverlust, Stimmungsdämpfung, Stimmungsschwankungen

Das Implanon wurde von mir insgesamt 5 einhalb Jahre verwendet; also hatte ich 2 nacheinander (bei einer mindesten Wirkdauer von 3 Jahren pro Stäbchen).
Ich bin eine der Frauen, die anfällig dafür sind, dass Ovarialzysten nicht abbluten und war deshalb schon 3 Mal unter'm Messer. Mein (extrem inkompetenter) alter Facharzt hat mir deshalb zum Implanon geraten, da er mir von der Pille abriet und mir sagte, für eine Kupferspirale sei ich zu jung.
Das Stäbchen musste ich bar bezahlen, was bei 300 € für 3 Jahre zwar viel Geld auf ein Mal ist, aber aufgerechnet ist der Preis wohl normal für hormonelle Verhütungsmittel.
Ich habe schleichend Gewicht zugenommen (in 5 einhalb Jahren immerhin 25 Kilo), habe Hautprobleme bekommen, hatte kaum noch Lust auf Sex, brüchige Nägel und so akute Stimmungsschwankungen, dass meine Grundstimmung fast nur noch mies war.
Da ich von meinem Frauenarzt nie über die Nebenwirkungen aufgeklärt wurde, konnte ich mir das alles nicht erklären.
Zur Aufklärung hat letztendlich geführt, dass das zweite Stäbchen falsch eingesetzt wurde und ich zur Entfernung gedrängt habe.
Da das Stäbchen von meinem Arzt weder mit Ultraschall, noch MRT, noch Röntgen gefunden wurde, musste ich zu einem MRT-Spezialisten nach Hamburg, der das Implanon gleich entfernte (es wurde UNTER den Muskel gesetzt). Der Eingriff war sehr unangenehm, die Narbe ist nach wie vor sehr gut sichtbar. Von der Herstellerfirma habe ich keinerlei Unterstützung bekommen, was Fahrkostenerstattung o. ä. betrifft und man sprach mit mir am Telefon so, als wäre ich geistig ein bißchen zurückgeblieben. mehr…

 

Implanon für Empfängnisverhütung mit Dauerblutungen, Depressive Verstimmungen, Libidoverlust, Schweißausbrüche, Weinerlichkeit

Ich habe das Implanon vor mittlerweile 8 Monaten einsetzen lassen.
Das Einsetzen selbst war nicht der Rede wert, tat also kaum weh.
Danach ging es mir zwei Wochen lang jedoch so schlecht, dass ich drauf und dran war, das implanon sofort zu entfernen.
Ich litt an depressiver verstimmtheit, unkontrollierten weinkrämpfen, schweissausbrüchen, ständigen blutungen, und fühlte mich, als würde ich jederzeit in ohnmacht fallen. der arzt riet mir jedoch, noch etwas abzuwarten. tatsächlich legten sich die beschwerden nach ca. 3 wochen und danach wurde ich sehr glücklich mit den implanon.
ich gehöre zu den glücklichen frauen, die ihre menstruation dank dem implanon überhaupt nicht mehr bekommen, also ein weiteres problem, das ich los war.
ausserdem scheint das implanon mein gewicht zu regulieren- das heisst, ich nehme nicht mehr zu, egal was ich mache. so ziemlich im gegenteil zu dem, was andere frauen berichten, aber natürlich sehr praktisch.. in den ersten monaten mit implanon habe ich sogar 2-3 kilo verloren.
ABER: nach 7 monaten begann bei mir eine entwicklung, die ich zuvor nie gekannt hatte, und die mir extreme sorgen bereitet: Der Libidoverlust. Zu beginn gab es immer nur einige Tage im Monat, wo ich keine Lust auf Sex hatte, was für mich aber eigentlich schon ungewöhnlich ist. Mittlerweile habe ich eigentlich nie mehr lust auf sex und muss mich ständig dazu zwingen. Auch dinge wie Oralsex, die mir früher grossen Spass bereitet haben, lassen mich mehr oder weniger kalt. Aus diesen Gründen werde ich das Implanon wohl bald entfernen lassen, da für mich die Lebensqualität dadurch doch eingeschränkt wird.
Im grossen und ganzen lässt sich sagen, dass man wohl einfach glück oder pech hat: Manche frauen vertragen das implanon super, andere überhaupt nicht. Die frage ist, ob man bereit ist, einen so grossen preis zu zahlen, um es herauszufinden. Dies sei jedoch jeder Frau selbst überlassen. Mein Leben jedoch wurde durch das Implanon nicht gross verändert. Ich habe halt höchstens einen finanziellen Verlust gemacht, alles andere wird sich sicher einpendeln, sobald das Ding erst aus meinem Körper verschwunden ist. mehr…

 

Implanon für Empfängnisverhütung mit Depressive Verstimmungen, Gewichtszunahme, Libidoverlust

Hallo,

Implanon war für mich eine Lösung bei der das Preis Leistungsverhältniss optimal war. Noch dazu konnte ich die Pille so nicht vergessen.

Leider habe ich schon nach kurzer Zeit feststellen müssen, dass durch das Implanon bei mir eine sehr starke Gewichtszunahme (monatlich ca 1,5kg) stattfindet.

Ein weiterer Punkt ist, dass meine Libido fast bei 0 angelangt ist.
Ich muss mich zum Sex beinah zwingen obwohl ich diesen eigentlich immer sehr genossen habe.

Auch meine Stimmung ist seit einsetzen des Implantats ständig gesunken so dass man fast schon von Depressionen sprechen kann.

Über Hautunreinheiten oder Schmierblutungen kann ich mich nicht beklagen aber die 12 kg Gewichtszunahme und die negative Stimmung sind für mich Grund genug das Implanon nach nur 9 Monaten wieder rausnehmen zu lassen. mehr…

 

Implanon für Empfängnisverhütung mit Kreislaufbeschwerden, Menstruationsstörungen

Habe mein Implanon seit 13 Monaten. Nach dem 3. Kind war das für mich die einfachste Lösung zu verhüten, da für mich die Familienplanung abgeschlossen ist! Sterilisation macht keiner, weil ich zu Jung bin :-( Naja die ersten 3 Monate hatte ich ganz normal meine Regel wie vorher auch. Dann hatte ich 4 Monate garnichts und dachte Juhu endlich vorbei der Mist! Naja falsch gedacht!!! 3Wochen dauerblutung 1 Woche Ruhe. so geht das jetzt die ganzen 6 Monate!!!! Vorallem so häftig dass ich heftige Kreislaufprobleme bekomme und es riecht wie die Plazenta und das Blut nach einer Geburt.... Normal kann das ja nicht sein!!!! mehr…

 

Implanon für Empfängnisverhütung mit Abgeschlagenheit, Depressionen, Gewichtszunahme, Kopfschmerzen, Schwindel, Suizidgedanken, Weinerlichkeit

Vorab: Ich poste hier, weil ich hoffe, damit der ein oder anderen Frauen das zu ersparen, was ich erlebt habe. Ich empfehle ernsthaft, sich vor der Anwendung eines Verhütungsmittels - wie in diesem Fall Implanon - darüber im Klaren zu sein, was Hormone, besonders im weiblichen Körper bewirken!
Mein Gynäkologe war sich scheinbar ebenfalls nicht darüber im Klaren, welche Folgen Implanon haben kann.
Vor sechs Jahren bekam ich mein erstes Implanon implantiert. Das Schlimme ist, dass mir in all den Jahren der Zusammenhang zwischen meiner körperlichen und seelischen Veränderung nicht bewusst wurde. Sonst hätte ich mir sicher kein Zweites einsetzen lassen. Wie auch: Ich war nur noch ein körperliches Wrack. Die Symptome waren schwere Depressionen (bis hin zu Selbstmordgedanken, starke Schwindelgefühle, häufige Kopfschmerzen, Abgeschlagenheit (mir fiel zeitweise der kleinste Spaziergang schwer). Ich hatte unerklärliche Weinkrämpfe, sah in nichts mehr etwas Positives. Ich habe einen Arzt aufgesucht, weil ich mir selbst nicht mehr helfen konnte. Da waren die 7 Kilo, die ich zugenommen habe, das kleinste Problem...
Ich habe mich in dieser Zeit von meinem Mann getrennt, Freundschaften aufgegeben. Mein Freund muss mich sehr lieben, dass er mich in dieser Zeit ertragen hat. Im letzten halben Jahr meines zweiten Implanons kamen mir Zweifel. Als es nun vor ca 5 Monaten entfernt wurde, konnte man meiner Veränderung förmlich zusehen. Mir geht es richtig gut. Von Depressionen keine Spur mehr, ich sehe schaue wieder positiv ins Leben.
Implanon habe ich die schwerste Zeit meines Lebens zu verdanken. Die Folgen - gesundheitlich / familiär / gesellschaftlich muss ich nun tragen. mehr…

 

Implanon für Empfängnisverhütung mit Akne, Pilzinfektion, Zwischenblutungen

Ich finde einerseits ist das Implanon super, man kann keine einnahme vergessen, ich war meine Dauerkopfschmerzen los und hatte 1,5 Jahre überhaupt keine Blutungen mehr. Aber dann gings los mit zwischenblutungen, Akne (!!!) und erhöhte neigung zu Candida Infektionen. Fürchterlich fand ich trotz betäubung die Entfernung des Implanons! Es dauerte lange, mir war kotzübel... Trotz allem Negativen kann ich es empfehlen, es kostet genauso viel wie drei Jahre Pille kaufen (in meinem fall sogar weniger) und man kann es eben nicht vergessen einzunehmen oder muss sich keine sorgen machen wenn man mal erbricht oder so ;-) mehr…

 

Implanon für Empfängnisverhütung mit Akne, Blutungen, Brustvergrößerung, Eierstockzysten, Hautveränderungen, Schmerzen

Ich habe mein 1. Implantat seit 2 Jahren. Vorher hatte ich 5 Jahre lang die 3-Monats-Spritze, mit der ich immer sehr zufrieder war. Die ersten 1,5 Jahre waren voll zufriedenstellend. Keine Nebenwirkungen, keine Periode (wie gewohnt) und man spürt das Implantat überhaupt nicht ohne es konkret zu suchen. Vor ca. einem halben Jahr ging es los. Meine Brüste schwollen auf das fast doppelte Volumen an, sie schmerzten, waren überempfindlich. Der Zustand hielt zwischen 2 und 12(!) Wochen an. Meine Haut fing an sich drastisch zu verschlechtern. Mittlerweile sehe ich wie eine 14-Jährige inmitten der Pubertät aus. Immerwieder machte ich Schwangerschaftstest, da ich Angst hatte, es könne daran liegen. Auf Grund dieser Beschwerden ging ich zum Gynäkologen, welcher zwei 4cm große Eierstockzysten feststellte. Das war vor 8 Wochen. Seit 4 Wochen habe ich Blutungen mit starken Schmerzen. Mal sehr wenig, mal so stark, dass ich sogar meine Bettwäsche (etc.) wechseln muss. Die Blutungen kommen und gehen wann sie wollen. Man merkt es nicht vorher. Heute war ich wieder beim Arzt. Das Implanon wird vorzeitig entfernt, ich bekomme eine Hormontherapie und wechsle wieder zur Verhütungsspritze. Es ist schade, ich hatte mir viel von dem Implanon versprochen.

Nachtrag 3 Monate später: Die unregelmäßigen Blutungen wurden später zu einer Dauerblutung mit schönen Rückenschmerzen. Zu meinem Übel schlossen sich daran noch Gelenkschmerzen an. Jeden Abend. Unerträglich. mehr…

 

Implanon für Empfängnisverhütung mit Schmierblutungen

Ich habe das Stäbchen nun seit 3 Jahren und lasse mir demnächst ein neues einsetzen. Ich habe vorher jahrelang die Cerazette genommen. Die Nebenwirkungen waren wie beim Implanon die gleichen: gelegentliche Schmierblutungen (sehr selten). Ansonsten keine Beschwerden. Nach zwei Kindern hatte ich keine Lust mehr täglich an die Pille zu denken. Und Sterilisation? Nein, danke. Ich lege mich nicht unters Messer. Das Risiko einer OP ist mir zu groß. Wenn das 2. Stäbchen schwere Nebenwirkungen verursachen sollte, kommt es eben wieder raus. Auch wenn dann ca. 300 Euro futsch sind.
Aber wie oben schon erwähnt: ich habe vorher die Cerazette genommen (ca. 7 Jahre) und nun das 1. Stäbchen hinter mir.
Ich bin mit dem Implanon zufrieden.
Aber muß jede Frau für sich selbst entscheiden.
Ansonsten für all diejenigen, die die Familienpanung abschlossen haben: warum jagen wir nicht unsere Männer los zur Sterilisation? Bei denen ist das schnell gemacht und auch viel kostengünstiger! mehr…

 

Implanon für Verhütung mit Dauerblutungen, Gewichtszunahme, Haarausfall, Hautausschlag, Schweißausbrüche, Sexuelle Funktionsstörungen

Ich habe mir vor gut 2 Monaten ein Implanom einsetzen lassen, da ich diese ständige Pillenschluckerei satt hatte und bei drei Kindern auch leicht die Möglichkeit besteht mal auf die Pille zu vergessen. Die ersten 3 Wochen liefen gut, keine Blutungen oder sonstiges, und vor gut 4 Wochen hat diese Dauerblutung, Schmierblutung wie auch immer, angefangen und seitdem kommen ständig andere Nebenwirkungen dazu, Schweißausbrüche, Ausschlag, keine Lust auf Sex, Gewichtszunahme und was für mich am Schlimmsten von allem ist, HAARAUSFALL. Ich trau mich schon garnicht mehr die Haare zu kämen, weil die ganze Bürste voll ist mit den Haaren, wo ich doch immer so viel auf die Pflege und Haarfarbe wert gelegt habe. Außerdem ärgere ich mich darüber, dass mein FA nichts von den Nebenwirkungen erwähnt hat, außer eben der möglichen Zwischenblutungen. Von Dauerblutungen war auch nie die Rede.
Jetzt werde ich nächste Woche mal meinen Arzt aufsuchen und besprechen wir es weitergeht, oder ob ich es mir gleich wieder entfernen lasse. Das ist natürlich nicht das, was ich gerne möchte, schließlich habe ich 400 € dafür bezahlt und bei 3 Kindern ist das auch nicht so leicht locker zu machen. mehr…

 

Implanon für Empfängnisverhütung mit keine Nebenwirkungen

Ich bin sehr zufrieden mit dem Implanon. Ich habe es mir vor knapp 3 Jahren einsetzten lassen und zuvor die passende "Testpille" genommen ( 3 Monate ).
Von diesem Zeitpunkt an verschwand meine Periode. Ich habe auch sonst keinerlei Nebenwirkungen bemerkt. Lediglich eine geringe Gewichtszunahme ( 3 kg ) und eine geringe Verschlechterung des Hautbildes in dem letzten Jahr. Diese Symptome sind jedoch nicht unbedingt als 'Nebenwirkungen des Implanons' einzuordnen sondern können ebenso durch Stress o.Ä. hervorgerufen werden.

Ich selbst kann das Verhütungsstäbchen nur weiterempfehlen. Jedoch sollte man vorher eine Testphase mit der entsprechenenden Pille einlegen. mehr…

 

Implanon für Verhütung mit Dauerblutungen, Schmierblutungen, Zyklusstörungen

Mit meinem 1. Implanon hatte ich überhaupt keine Schwierigkeiten, es war einfach super, ich hatte keine lästigen Regelblutungen mehr und auch so überhaupt keine Nebenwirkung...letztes Jahr habe ich dann ein neues eingesetzt bekommen, weil die 3 Jahre umwaren und mit diesem neuen Stäbchen habe ich nurnoch Ärger, ich habe überhauptkeine regelmäßige Regelblutung mehr, Mal blute ich 2 Wochen am Stück, dann wieder 1 Monat garnicht und dann wieder 3Wochen am Stück und das ziemlich heftig!!! Es ist echt unangenehm, weil ich jeden Tag damit rechnen muss, dass ich entweder starke Blutungen bekomme oder "nur" Schmierblutungen (die ich auch mindestens 1xdie Woche habe). Ich werde mir meins jetzt wieder entfernen lassen! mehr…

 

Implanon für Empfängnisverhütung mit Akne, Gewichtszunahme, Migräne, Stimmungsschwankungen

Seit 5,5 Jahren habe ich nun ein Implanon (also inzwischen das zweite) und ich werde es mir morgen entfernen lassen. Ich hatte in den 5,5 Jahren nie meine Tage, bin also von den Dauerblutungen, über die oft berichtet wird, verschont geblieben. Allerdings habe ich schon einige Wochen nach dem Einsetzen unter mittelschwerer Akne gelitten, die die ganzen 5,5 Jahre anhielt. Von der Akne sind Narben sichtbar. Ich habe über die Zeit außerdem ca. 10 Kilo zugenommen, was aber sicher nicht nur auf das Implanon, sondern auch auf weniger Sport zurückzuführen ist. Seit etwa 3 Jahren leide ich unter Migräne, die immer schlimmer wird - sie hat mir auch den Anstoß gegeben, das Implanon entfernen zu lassen. Zudem habe ich Stimmungsschwankungen - an einem Tag bin ich richtig gut drauf und fröhlich, und am nächsten Tag fühle ich mich ohne jeden Grund schlecht und möchte mich nur in meinem Zimmer verkriechen.
Zum Wechsel des Implanons: Das Entfernen war unangenehm, weil ich erwartet habe, dass es leichter gehen würde (es war verwachsen), jedoch ist meine Frauenärztin wirklich gut, sodass sie in ca. 15 Minuten und mit einem sehr kleinen Schnitt geschafft hat, es herauszubekommen. Jedoch ist es schon eine blutige Angelegenheit.
Alles in allem: Das Implanon ist sehr praktisch, da man 3 Jahre lang an nichts denken muss und, wenn man Glück hat, seinen Tage nicht bekommt, allerdings beeinträchtigen die Nebenwirkungen doch sehr die Lebensqualität. Ich bin durch diese Erfahrungen zu dem Entschluss gekommen, gar nicht mehr hormonell zu verhüten. mehr…

 

Implanon für Verhütung mit Depressionen, Stimmungsschwankungen

stimmungsschwankungen
beinahe tägliche wein-anfälle
allerdings keine regelschmerzen mehr, die zuvor sehr ausgeprägt waren
implanon wurde aus gesundheitlichen gründen vorzeitig entfernt mehr…

Implanon wurde aus folgenden Begriffen gruppiert:

Implanon, Implanol, implanom, Inplanon

Empfängnisverhütung wurde aus folgenden Begriffen gruppiert:

Empfängnisverhütung, Hormonelle Verhütung, Kontrazeption, Schwangerschaftsverhütung, Verhütung

alles über Empfängnisverhütung
alles über das Medikament Implanon

/External/redirect/url/http%253A%252F%252Fwww.gesuendernet.de%252F

Wichtiger Hinweis zu Gesundheitsthemen

Die Inhalte und Dienste auf sanego dienen der persönlichen Information und dem Austausch von Erfahrungen. Eine individuelle ärztliche Beratung oder eine Fernbehandlung finden nicht statt. Alle Inhalte können in keinem Fall professionelle Beratung und Behandlung durch Ihren Arzt oder Apotheker ersetzen. Nehmen Sie keine Medikamente ohne Absprache mit Ihrem Arzt ein. Stellen Sie auch nicht die Einnahme verschriebener Medikamente ohne ärztliche Rücksprache ein.