Kältegefühl bei Byetta

Nebenwirkung Kältegefühl bei Medikament Byetta

Insgesamt haben wir 41 Einträge zu Byetta. Bei 5% ist Kältegefühl aufgetreten.

Kreisdiagramm Bei 2 von 41 Erfahrungsberichten zu Byetta wurde über Kältegefühl berichtet.

Wir haben 2 Patienten Berichte zu Kältegefühl bei Byetta.

Prozentualer Anteil 100%0%
Durchschnittliche Größe in cm1660
Durchschnittliches Gewicht in kg990
Durchschnittliches Alter in Jahren640
Durchschnittlicher BMIin kg/m235,990,00

Byetta wurde von Patienten, die Kältegefühl als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Byetta wurde bisher von 2 sanego-Benutzern, wo Kältegefühl auftrat, mit durchschnittlich 8,3 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Kältegefühl bei Byetta:

 

Byetta für Diabetes mellitus Typ II mit Kältegefühl

Ich nehme erst seit einer Woche Byetta. Ich muss sagen, ich bin sehr zufrieden mit meinem Allgemeinbefinden. Mit dem jahrelangen Insulinbedarf war ich total aufgeschwemmt und nahm jedes Jahr zu. Bereits nach einer Woche fühle ich mich richtig gut. Das Wasser in den Beinen und Gelenken ist so gut wie verschwunden. Ich fühle mich fitter, beweglicher und gesünder. Auch der Gewichtsverlust hat schon begonnen. Nur die Zuckerwerte sind eben nicht so wie es alle beschrieben haben. Ich schwanke zwischen 5,8 bis 14. Ich hoffe das pegelt sich noch etwas ein. Ich habe Angst, dass mich der Arzt zur Schnecke macht und mir das Medikamentwieder wegnimmt. Wie lange darf es denn dauern bis der Zuckerwert stabiler und vorallem um die 6 ist? Übelkeit verspüre ich nicht. Ich esse viel weniger, bin ganz schnell satt und will einfach nichts mehr. Ein wenig kalt ist mir auch manchmal - was ich sonst nie kannte. Das das Gewicht schon etwas nach unten geht macht mich natürlich über - über - über glücklich.

Byetta bei Diabetes mellitus Typ II

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ByettaDiabetes mellitus Typ II7 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich nehme erst seit einer Woche Byetta. Ich muss sagen, ich bin sehr zufrieden mit meinem Allgemeinbefinden. Mit dem jahrelangen Insulinbedarf war ich total aufgeschwemmt und nahm jedes Jahr zu. Bereits nach einer Woche fühle ich mich richtig gut. Das Wasser in den Beinen und Gelenken ist so gut wie verschwunden. Ich fühle mich fitter, beweglicher und gesünder. Auch der Gewichtsverlust hat schon begonnen. Nur die Zuckerwerte sind eben nicht so wie es alle beschrieben haben. Ich schwanke zwischen 5,8 bis 14. Ich hoffe das pegelt sich noch etwas ein. Ich habe Angst, dass mich der Arzt zur Schnecke macht und mir das Medikamentwieder wegnimmt. Wie lange darf es denn dauern bis der Zuckerwert stabiler und vorallem um die 6 ist?
Übelkeit verspüre ich nicht. Ich esse viel weniger, bin ganz schnell satt und will einfach nichts mehr. Ein wenig kalt ist mir auch manchmal - was ich sonst nie kannte. Das das Gewicht schon etwas nach unten geht macht mich natürlich über - über - über glücklich.

Eingetragen am  als Datensatz 58748
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Exenatid

Patientendaten:

Geburtsjahr:1955 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):164 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):105
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Byetta für Diabetes mellitus Typ II mit Müdigkeit, Kältegefühl, Übelkeit

Was ich noch nie als Nebenwirkung gelesen habe, ist bei mir eine sehr starke Reaktion. Ein bis zwei Std.nach dem spritzen überkommt mich eine eisige Kälte und es dauert immer sehr lange, bis ich wieder eine normale Temperatur habe. Das mir ständig schlecht war, habe ich nach 2 Jahren fast überstanden. Die eisige Kälte und die früh einsetzende Müdigkeit besteht immer noch.

Byetta 10 mg bei Diabetes mellitus Typ II

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Byetta 10 mgDiabetes mellitus Typ II2 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Was ich noch nie als Nebenwirkung gelesen habe, ist bei mir eine sehr starke Reaktion.
Ein bis zwei Std.nach dem spritzen überkommt mich eine eisige Kälte und es dauert immer sehr lange, bis
ich wieder eine normale Temperatur habe. Das mir ständig schlecht war, habe ich nach 2 Jahren fast überstanden. Die eisige Kälte und die früh einsetzende Müdigkeit besteht immer noch.

Eingetragen am  als Datensatz 34193
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Exenatid

Patientendaten:

Geburtsjahr:1948 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):93
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]