Knieschmerzen bei Ciprofloxacin

Nebenwirkung Knieschmerzen bei Medikament Ciprofloxacin

Insgesamt haben wir 518 Einträge zu Ciprofloxacin. Bei 0% ist Knieschmerzen aufgetreten.

Kreisdiagramm Bei 2 von 518 Erfahrungsberichten zu Ciprofloxacin wurde über Knieschmerzen berichtet.

Wir haben 2 Patienten Berichte zu Knieschmerzen bei Ciprofloxacin.

Prozentualer Anteil 0%100%
Durchschnittliche Größe in cm0176
Durchschnittliches Gewicht in kg071
Durchschnittliches Alter in Jahren036
Durchschnittlicher BMIin kg/m20,0022,92

Ciprofloxacin wurde von Patienten, die Knieschmerzen als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Ciprofloxacin wurde bisher von 3 sanego-Benutzern, wo Knieschmerzen auftrat, mit durchschnittlich 5,3 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Knieschmerzen bei Ciprofloxacin:

 

Ciprofloxacin für harnwegsinfekt mit Knieschmerzen, Muskelschmerzen

Ich hatte vor ca. 3 Wochen ständigen Harndrang. Ein Arzt hat mir Ciprofloxacin verschrieben. Dies nahm ich 2x pro Tag für 6 Tage. Der Harndrang blieb und danach wurde mir 5 Tage Avalox gegeben. Seitdem tut mir mein Knie weh und ich habe ab und zu Schmerzen in den Hüftbeugern. Ich habe die Horrorberichte über bleibende Sehnen und Knorpelschäden aufgrund von Ciprofloxacin und Avalox gelesen. Muss ich mir Sorgen machen? Wie wahrscheinlich ist es, dass ich bleibende Schäden an den Gelenken von den Meds bekommen habe? Kann es sein, dass es weitere Nebenwirkungen geben wird, die erst in ein paar Wochen / Monate auftauchen?

Ciprofloxacin bei harnwegsinfekt; Avalox bei harnwegsinfekt

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Ciprofloxacinharnwegsinfekt6 Tage
Avaloxharnwegsinfekt5 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich hatte vor ca. 3 Wochen ständigen Harndrang.

Ein Arzt hat mir Ciprofloxacin verschrieben. Dies nahm ich 2x pro Tag für 6 Tage.

Der Harndrang blieb und danach wurde mir 5 Tage Avalox gegeben.

Seitdem tut mir mein Knie weh und ich habe ab und zu Schmerzen in den Hüftbeugern.

Ich habe die Horrorberichte über bleibende Sehnen und Knorpelschäden aufgrund von Ciprofloxacin und Avalox gelesen.

Muss ich mir Sorgen machen?
Wie wahrscheinlich ist es, dass ich bleibende Schäden an den Gelenken von den Meds bekommen habe?
Kann es sein, dass es weitere Nebenwirkungen geben wird, die erst in ein paar Wochen / Monate auftauchen?

Eingetragen am  als Datensatz 33506
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Ciprofloxacin, Moxifloxacin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1980 Die Nebenwirkung verursacht bleibenden Schaden
Größe (cm):176 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):71
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Ciprofloxacin für harnwegsinfekt, Nierenbeckenentzündung mit Halsschmerzen, Sehnenschmerzen, Knieschmerzen

Ich habe Ciprofloxacin 250mg 2mal täglich für 5 Tage vom meinem Internisten verschrieben bekommen. Ich erkundigte mich sowohl bei meinem Arzt, als auch bei der Apothekerin, ob dieses Medikament auffallende, oder häufig vorkommende Nebenwirkungen hat. Da ich sowieso auch ein Orthopädisches Problem habe. Nein, dieses Medikament wird super vertragen und es ist ein sehr tolles Antibiotika! Wurde mir vor allem von der Apothekerin gesagt! Nach einer Einnahme (abends), wachte ich am darauffolgenden Morgen mit extremen Halsschmerzen (und sehr stark geschwollenen Lympfknoten am Hals) auf. Ich las im Beipackzettel NOCHMALS nach und sah, dass bei Hals-Mund-Rachenschmerzen der Arzt kontaktiert werden soll und das Medi. abgesetzt werden soll. Daraufhin rief ich meinen Internisten an, und die Dame an der Rezeption fragte nach. "Der Herr Dr. sagt, sie sollen das Medi. unbedingt weiter nehmen!" Ok. Das Tat ich! Bis am 3. Tag der Einnahme sich immer häufiger Schmerzen an dem vor allem rechten Knie und den Sehnen an den Beinen zeigten. Das war gestern, Freitag Abend. Die Schmerzen haben sich...

Ciprofloxacin bei harnwegsinfekt, Nierenbeckenentzündung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Ciprofloxacinharnwegsinfekt, Nierenbeckenentzündung3 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe Ciprofloxacin 250mg 2mal täglich für 5 Tage vom meinem Internisten verschrieben bekommen. Ich erkundigte mich sowohl bei meinem Arzt, als auch bei der Apothekerin, ob dieses Medikament auffallende, oder häufig vorkommende Nebenwirkungen hat. Da ich sowieso auch ein Orthopädisches Problem habe. Nein, dieses Medikament wird super vertragen und es ist ein sehr tolles Antibiotika! Wurde mir vor allem von der Apothekerin gesagt! Nach einer Einnahme (abends), wachte ich am darauffolgenden Morgen mit extremen Halsschmerzen (und sehr stark geschwollenen Lympfknoten am Hals) auf. Ich las im Beipackzettel NOCHMALS nach und sah, dass bei Hals-Mund-Rachenschmerzen der Arzt kontaktiert werden soll und das Medi. abgesetzt werden soll. Daraufhin rief ich meinen Internisten an, und die Dame an der Rezeption fragte nach. "Der Herr Dr. sagt, sie sollen das Medi. unbedingt weiter nehmen!" Ok. Das Tat ich! Bis am 3. Tag der Einnahme sich immer häufiger Schmerzen an dem vor allem rechten Knie und den Sehnen an den Beinen zeigten. Das war gestern, Freitag Abend. Die Schmerzen haben sich verschlimmert. Ich kann kaum noch steigen. Vor allem die Treppen machen mir zu schaffen. Nehme jetzt 3mal täglich auf grund dessen starke Schmerzen. Die Einnahme von Ciprofloxacin habe ich natürlich von selbst am 3. Tag (nach 6 eingenommenen Tabletten) beendet. Arzt erreich ich am WE natürlich keinen-Krankenhaus wäre im schlimmsten Fall noch eine Option. Auf alle Fälle finde ich es traurig, wie wenig einem von den vielen Fällen dieser vor allem oft auch irreparablen Nebenwirkungen gesagt wird! Es ist ja nicht so, als wären die Nebenwirkungen nach Beendigung der Einnahme verschwunden-Sie verschlimmern sich noch! Und wie ich gelesen habe nicht nur bei mir! Ich werde mich mit Sicherheit an den PatientenAnwalt wenden! Ich rate jedem ab dieses Antibiotika zu nehmen! Denn mit etwas, was nach Beendigung verschwunden wäre kann man leben, aber dass Nervenschäden, Sehnenrisse, etc... nur möglich sind-und auch des öfteren vorkommen, empfehle ich jedem zuerst nach Alternativen zu suchen und nur im letzten Ausweg dieses Zeug zu nehmen. Ich nehme es NIE WIEDER!!!

Eingetragen am  als Datensatz 53972
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Ciprofloxacin

Patientendaten:

Geburtsjahr:- Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]