Kopfschmerzen bei Allopurinol

Nebenwirkung Kopfschmerzen bei Medikament Allopurinol

Insgesamt haben wir 101 Einträge zu Allopurinol. Bei 3% ist Kopfschmerzen aufgetreten.

Kreisdiagramm Bei 3 von 101 Erfahrungsberichten zu Allopurinol wurde über Kopfschmerzen berichtet.

Wir haben 3 Patienten Berichte zu Kopfschmerzen bei Allopurinol.

Prozentualer Anteil 33%67%
Durchschnittliche Größe in cm166178
Durchschnittliches Gewicht in kg130112
Durchschnittliches Alter in Jahren6042
Durchschnittlicher BMIin kg/m247,1835,13

Allopurinol wurde von Patienten, die Kopfschmerzen als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Allopurinol wurde bisher von 5 sanego-Benutzern, wo Kopfschmerzen auftrat, mit durchschnittlich 7,6 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Kopfschmerzen bei Allopurinol:

 

Allopurinol für Hyperurikämie mit Schwindel, Kopfschmerzen, Magenbeschwerden, Wortfindungsstörungen, Konzentrationsschwierigkeiten

Allopurinol soll ja eh erst langsam wirken, also kann ich von schneller Verbesserung nichts berichten. Nach ein paar Tagen verloren sich aber die Gelenkschmerzen und traten nicht wieder auf. Die Nebenwirkungen sind allerdings stark: Die vom Arzt zuerst verordneten 300mg/Tag konnte ich nicht länger als 5 Tage durchhalten (mehrmals versucht), wegen dem immer stärker werdenden Schwindel und einem Gesamtgefühl wie am nächsten Tag nach einem langen Saufgelage: Mulmiger Magen, Wortfindungsprobleme, Konzentrationsschwierigkeiten, leichter Kopfschmerz (aber noch gut erträglich). Die Symptome verbieten eigentlich schon nach drei Tagen Autofahren. Ich bin dann auf die 100mg-Tabletten umgestiegen und viertele diese noch, um die Nebenwirkungen zu minimieren. Ich spüre sie zwar noch, halte sie aber auf einem erträglichen Maß. Die Gelenkschmerzen lassen sich dadurch dämpfen, aber nicht mehr so absolut verhindern, wie mit den höheren Dosen. Ich muss also deutlich auf meine Ernährung achten, um die Gelenkschmerzen zu vermeiden und es stellt sich die Frage, ob der geringe Erfolg mit...

Allopurinol bei Hyperurikämie

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AllopurinolHyperurikämie50 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Allopurinol soll ja eh erst langsam wirken, also kann ich von schneller Verbesserung nichts berichten. Nach ein paar Tagen verloren sich aber die Gelenkschmerzen und traten nicht wieder auf.

Die Nebenwirkungen sind allerdings stark: Die vom Arzt zuerst verordneten 300mg/Tag konnte ich nicht länger als 5 Tage durchhalten (mehrmals versucht), wegen dem immer stärker werdenden Schwindel und einem Gesamtgefühl wie am nächsten Tag nach einem langen Saufgelage: Mulmiger Magen, Wortfindungsprobleme, Konzentrationsschwierigkeiten, leichter Kopfschmerz (aber noch gut erträglich). Die Symptome verbieten eigentlich schon nach drei Tagen Autofahren.

Ich bin dann auf die 100mg-Tabletten umgestiegen und viertele diese noch, um die Nebenwirkungen zu minimieren. Ich spüre sie zwar noch, halte sie aber auf einem erträglichen Maß. Die Gelenkschmerzen lassen sich dadurch dämpfen, aber nicht mehr so absolut verhindern, wie mit den höheren Dosen. Ich muss also deutlich auf meine Ernährung achten, um die Gelenkschmerzen zu vermeiden und es stellt sich die Frage, ob der geringe Erfolg mit Allopurinol die Nebenwirkungen wettmacht.

Eingetragen am  als Datensatz 37494
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Allopurinol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1981 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):181 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):98
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Allopurinol für Harnsäure Senkung, Wassereinlagerungen, Bluthochdruck mit Kopfschmerzen, Übelkeit, Schwindel, Müdigkeit, Abgeschlagenheit

Durch die Niereninsuffizienz , habe ich stärker Kopfschmerzen (Täglich kommen schübe ) Übelkeit , Schwindelanfälle . Viel zur Toilette . Auch Nachts . Man ist am Tag sehr oft Müde, Schlapp , Erschöpft . Durch das Wasser in den Beinen ( beide Unterschenkel ) kann ich nicht weit gehen . Es ist sehr anstrengend und dei Beine tuen sehr Weh . Schrumpfniere links , Rechts ist nur die halbe Niere noch in Leistung . Weiter abbauend . Nach der bezeichnung meines Arztes war der Wert bis vor einers Woche minus 3 . Jetzt ist der Wert auf die 4 zusteuernd . ( Bröckchen weise ) weiter schlechter .

Exforge HCT bei Bluthochdruck; Torasemid bei Wassereinlagerungen; Allopurinol bei Harnsäure Senkung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Exforge HCTBluthochdruck-
TorasemidWassereinlagerungen-
AllopurinolHarnsäure Senkung-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Durch die Niereninsuffizienz , habe ich stärker Kopfschmerzen (Täglich kommen schübe ) Übelkeit , Schwindelanfälle . Viel zur Toilette . Auch Nachts . Man ist am Tag sehr oft Müde, Schlapp , Erschöpft . Durch das Wasser in den Beinen ( beide Unterschenkel ) kann ich nicht weit gehen . Es ist sehr anstrengend und dei Beine tuen sehr Weh . Schrumpfniere links , Rechts ist nur die halbe Niere noch in Leistung . Weiter abbauend . Nach der bezeichnung meines Arztes war der Wert bis vor einers Woche minus 3 . Jetzt ist der Wert auf die 4 zusteuernd . ( Bröckchen weise ) weiter schlechter .

Eingetragen am  als Datensatz 51718
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Amlodipin, Hydrochlorothiazid, Torasemid, Allopurinol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1966 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):176 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):125
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Allopurinol für harsauerespiegel zu hoch mit Harndrang, Kopfschmerzen, Blut im Urin

allupurinol 300 mg nach 18 tage vermehrte ausscheidung mit weniger urinausscheidung ,ständige harndrang, kopfschmerzen, bluttropfen aus der harnröhre

Allupurinol bei harsauerespiegel zu hoch

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Allupurinolharsauerespiegel zu hoch18 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

allupurinol 300 mg nach 18 tage vermehrte ausscheidung mit weniger urinausscheidung ,ständige harndrang, kopfschmerzen, bluttropfen aus der harnröhre

Eingetragen am  als Datensatz 43943
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Allopurinol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1956 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):166 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):130
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]