Kopfschmerzen bei Azithromycin

Nebenwirkung Kopfschmerzen bei Medikament Azithromycin

Insgesamt haben wir 308 Einträge zu Azithromycin. Bei 6% ist Kopfschmerzen aufgetreten.

Kreisdiagramm Bei 20 von 308 Erfahrungsberichten zu Azithromycin wurde über Kopfschmerzen berichtet.

Wir haben 20 Patienten Berichte zu Kopfschmerzen bei Azithromycin.

Prozentualer Anteil 78%22%
Durchschnittliche Größe in cm166184
Durchschnittliches Gewicht in kg6095
Durchschnittliches Alter in Jahren3740
Durchschnittlicher BMIin kg/m221,6428,06

Azithromycin wurde von Patienten, die Kopfschmerzen als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Azithromycin wurde bisher von 44 sanego-Benutzern, wo Kopfschmerzen auftrat, mit durchschnittlich 5,9 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Kopfschmerzen bei Azithromycin:

 

Azithromycin für Vitamin B6-Mangel, Nasennebenhöhlenentzündung/vereiterung mit Schwindel, Kopfschmerzen, Stuhlerweichung

Bei Medikament 1 = Bin jetzt bei der 3ten und damit letzten Tablette angelangt. Bis jetzt habe ich immer noch ein leichtes Druckgefühl in den Nasennebenhöhlen. In Verbindung dazu kommen Schwindel,Kopfschmerzen und weicher Stuhl. Da aber wie bei anderen Erfahrungsberichten schon geschrieben,es scheinbar nach der letzten Tablette eindeutig besser wird,habe ich noch Hoffnung. Aber im großen und ganzen ist das Antibiotikum zu empfehlen, ma abgesehen von den Nebenwirkung. Bei Medikament 2 = Ist ein Präperat das bei Vitamin B1 und B6 Mangel eingesetzt wird. Ich habe in der letzten Zeit sehr wenig auf meine Ernährung geachtet und habe niemals damit gerechnet,das eine Mangel an bestimmten Vitaminen solch Konsequenzen auf gesundheitlicher Basis nach sich zieht. Da ich überwiegend nur noch Kaffee getrunken habe und nichts anderes mehr (dazu noch Raucher), habe ich vor ca. 3 Wochen die Quittung dafür bekommen. Herzrasen (Ruhepuls bei 120), Schwindel, Angstattacken, sehr sehr hohe innere Unruhe, ein Kribbeln in der rechten Hand. Hausarzt machte EKG,Bluttest= Alles in Ordnung. Auf Grund...

Azithromycin bei Nasennebenhöhlenentzündung/vereiterung; Vitamin B Duo bei Vitamin B6-Mangel

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AzithromycinNasennebenhöhlenentzündung/vereiterung3 Tage
Vitamin B DuoVitamin B6-Mangel50 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Bei Medikament 1 = Bin jetzt bei der 3ten und damit letzten Tablette angelangt. Bis jetzt habe ich immer noch ein leichtes Druckgefühl in den Nasennebenhöhlen. In Verbindung dazu kommen Schwindel,Kopfschmerzen und weicher Stuhl. Da aber wie bei anderen Erfahrungsberichten schon geschrieben,es scheinbar nach der letzten Tablette eindeutig besser wird,habe ich noch Hoffnung. Aber im großen und ganzen ist das Antibiotikum zu empfehlen, ma abgesehen von den Nebenwirkung.

Bei Medikament 2 = Ist ein Präperat das bei Vitamin B1 und B6 Mangel eingesetzt wird. Ich habe in der letzten Zeit sehr wenig auf meine Ernährung geachtet und habe niemals damit gerechnet,das eine Mangel an bestimmten Vitaminen solch Konsequenzen auf gesundheitlicher Basis nach sich zieht. Da ich überwiegend nur noch Kaffee getrunken habe und nichts anderes mehr (dazu noch Raucher), habe ich vor ca. 3 Wochen die Quittung dafür bekommen. Herzrasen (Ruhepuls bei 120), Schwindel, Angstattacken, sehr sehr hohe innere Unruhe, ein Kribbeln in der rechten Hand. Hausarzt machte EKG,Bluttest= Alles in Ordnung. Auf Grund meines hohen Koffeinkonsums und Rauchens verschrieb er mir Vitamin B Duo (Privatrezept=ca 10,00€). Da Koffein und Nikotin die Vitamine B1 und B6 im Körper neutralisieren. Ich nehme das Medikament jetzt gute 10 Tage und ich muss sagen das es bei mir keinerlei Nebenwirkungen hervorruft. Das Herzrasen, welches ich als besonders schlimm empfunden habe ist weg,der Puls ist auf einem normalen Level und auch das Kribbeln in der Hand ist verschwunden.

Ich kann Vitamin B Duo nur empfehlen

Eingetragen am  als Datensatz 30262
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Azithromycin, Vitamin B

Patientendaten:

Geburtsjahr:1983 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):165 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):51
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Azithromycin für Rachenentzündung mit Magenschmerzen, Übelkeit, Kopfschmerzen

Zur Behandlung von schlimmen Rachenentzündungen bekam ich Azithromyzin AL 500 verschrieben. Ca. 1 Stunde nach der Einnahme bekam ich starke Magenschmerzen gefolgt von Übelkeit, welche die nächsten 2,5 Stunden anhielten. um 2Uhr des darauffolgenden morgens wachte ich zwar mit merklich weniger Halsschmerzen auf, doch war mein rechtes ohr fast taub, und von ihm ging ein "dumpfer" Druck aus, welcher ebenso wie meine Kopfschmerzen die nächsten 3 Tage anhielt. Auch konnte ich mich nicht lange von meiner Toilette entfernen da ich fast jede halbe Stunde mindestens einmal diese aufsuchen musste. doch waren meine Halsschmerzen nun auch verschwunden, doch die Nebenwirkungen hielten noch die nächsten 4 Tage an, bis auch Sie langsam verschwanden.

Azithromycin bei Rachenentzündung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AzithromycinRachenentzündung4 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Zur Behandlung von schlimmen Rachenentzündungen bekam ich Azithromyzin AL 500 verschrieben.
Ca. 1 Stunde nach der Einnahme bekam ich starke Magenschmerzen gefolgt von Übelkeit, welche die nächsten 2,5 Stunden anhielten.
um 2Uhr des darauffolgenden morgens wachte ich zwar mit merklich weniger Halsschmerzen auf, doch war mein rechtes ohr fast taub, und von ihm ging ein "dumpfer" Druck aus, welcher ebenso wie meine Kopfschmerzen die nächsten 3 Tage anhielt.
Auch konnte ich mich nicht lange von meiner Toilette entfernen da ich fast jede halbe Stunde mindestens einmal diese aufsuchen musste. doch waren meine Halsschmerzen nun auch verschwunden, doch die Nebenwirkungen hielten noch die nächsten 4 Tage an, bis auch Sie langsam verschwanden.

Eingetragen am  als Datensatz 41225
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Azithromycin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1995 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):181 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):73
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Azithromycin für Husten, Rachenentzündung, Schnupfen, Ohrenschmerzen mit Übelkeit, Durchfall, Magenkrämpfe, Kopfschmerzen

Habe das Medikament gegen eine Bronchitis bekommen, die ich schon 2 Wochen vor mir her schleppe. Habe die 1. Tablette zum Abendessen genommen und eine Stunde später verspürte ich starke Übelkeit. Nicht lange wartend bekam ich starken Durchfall und Magenkrämpfe, das hielt ca. 2 Stunden an. Am darauffolgenden Tag bekam ich gegen späten Nachmittag starke Kopfschmerzen. Mein Husten und Schnupfen sind fast verschwunden, also die Wirkung ist super! Nun nach der 2. Tablette hab ich gleich vorgesorgt mit MCP-Tropfen gegen Magenkrämpfe, dies hilft einigermaßen. Durchfall ebenfalls und starke Kopfschmerzen. Ich hab noch eine morgen vor mir, hoffe das es einiger maßen gut läuft, schließlich fliege ich Donnerstag nach Paris :-) Euch allen alles gute und gute Besserung :-)

Azithromycin bei Husten, Rachenentzündung, Schnupfen, Ohrenschmerzen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AzithromycinHusten, Rachenentzündung, Schnupfen, Ohrenschmerzen3 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Habe das Medikament gegen eine Bronchitis bekommen, die ich schon 2 Wochen vor mir her schleppe. Habe die 1. Tablette zum Abendessen genommen und eine Stunde später verspürte ich starke Übelkeit. Nicht lange wartend bekam ich starken Durchfall und Magenkrämpfe, das hielt ca. 2 Stunden an. Am darauffolgenden Tag bekam ich gegen späten Nachmittag starke Kopfschmerzen. Mein Husten und Schnupfen sind fast verschwunden, also die Wirkung ist super! Nun nach der 2. Tablette hab ich gleich vorgesorgt mit MCP-Tropfen gegen Magenkrämpfe, dies hilft einigermaßen. Durchfall ebenfalls und starke Kopfschmerzen. Ich hab noch eine morgen vor mir, hoffe das es einiger maßen gut läuft, schließlich fliege ich Donnerstag nach Paris :-)
Euch allen alles gute und gute Besserung :-)

Eingetragen am  als Datensatz 24460
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Azithromycin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1983 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):167 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):56
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Azithromycin für Halsschmerzen, erkältung, Bronchitis mit Durchfall, Blähbauch, Müdigkeit, Kopfschmerzen, Sehstörungen, Antriebslosigkeit

Ich bekam das Medikament, nachdem ich zwei Wochen unter sehr starkem Reizhusten litt, der zwischenzeitlich mit Fieber und auch Ohrenschmerzen einherging. Die ersten zwei Tage hatte ich sehr starken Durchfall und mein Bauch war so aufgebläht, dass ich gefragt wurde, ob ich zugenommen habe. Ich sah meines eigenen Empfindens nach sogar schwanger aus (5.Monat oder so). Am dritten Tag war ich erst sehr erfreut, dass der Durchfall nachließ, doch dann quälten mich schmerzhafte, punktuelle Kopfschmerzen und ich war den ganzen Tag totmüde. Zwischenzeitlich hatte ich sogar leichte Sehstöhrungen (wie ein flimmerhaftes Verschwinden von Teilen der Sichtfläche). Die Wirkung war zwar, was die Erkältung angeht, gut. Ich befinde mich nach drei Tagen auf dem eindeutigen Weg der Besserung. Ich kenne aber Antibiotika die schneller wirken und die bei mir so gut wie keine Nebenwirkungen ausgelöst haben. Also... ich würde eher abraten. Es war schon eine ziemlich Qual und die Kopfschmerzen sind jetzt am Ende des letzten und dritten Tages gerade so mal ganz langsam am Abklingen und immer noch...

Azithromycin bei Halsschmerzen, erkältung, Bronchitis

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AzithromycinHalsschmerzen, erkältung, Bronchitis3 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich bekam das Medikament, nachdem ich zwei Wochen unter sehr starkem Reizhusten litt, der zwischenzeitlich mit Fieber und auch Ohrenschmerzen einherging.
Die ersten zwei Tage hatte ich sehr starken Durchfall und mein Bauch war so aufgebläht, dass ich gefragt wurde, ob ich zugenommen habe. Ich sah meines eigenen Empfindens nach sogar schwanger aus (5.Monat oder so).
Am dritten Tag war ich erst sehr erfreut, dass der Durchfall nachließ, doch dann quälten mich schmerzhafte, punktuelle Kopfschmerzen und ich war den ganzen Tag totmüde. Zwischenzeitlich hatte ich sogar leichte Sehstöhrungen (wie ein flimmerhaftes Verschwinden von Teilen der Sichtfläche).
Die Wirkung war zwar, was die Erkältung angeht, gut. Ich befinde mich nach drei Tagen auf dem eindeutigen Weg der Besserung. Ich kenne aber Antibiotika die schneller wirken und die bei mir so gut wie keine Nebenwirkungen ausgelöst haben.
Also... ich würde eher abraten. Es war schon eine ziemlich Qual und die Kopfschmerzen sind jetzt am Ende des letzten und dritten Tages gerade so mal ganz langsam am Abklingen und immer noch störend.
Die Vorteile dieser Behandlung, außer dass man sie bei gerade mal einer Tablette am Tag nicht so leicht vergisst, begreife ich nicht.

Eingetragen am  als Datensatz 39997
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Azithromycin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1982 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):162 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):60
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Azithromycin für Pleuritis mit Hitzewallungen, Unruhe, Kopfschmerzen, Übelkeit, Benommenheit, Schwindel, Herzrhythmusstörungen, Herzrasen

Ich habe dieses Medikament wegen einer Rippenfellentzündung bekommen. Bereits nach der ersten Einnahme verspürte ich Hitzewallungen und eine innere Unruhe. Ich bekam heftige Kopfweh und Übelkeit. Dazu kam Benommenheit und Schwindel. Ich habe die dritte und letzte Tablette nicht mehr genommen, da am zweiten Tag noch Herzyrytmusstörungen und HErzrasen dazu kamen. Es sind nun 4 Tage nach der letzten Tablette und die Nebenwirkungen sind immer noch da. Das Benommenheitsgefühl verschlimmert sich sogar. Zudem kommt noch Missempfindungen im Gesicht und das trotz absetzen. Wenn es mir am Montag nach dem Wochenende noch nicht besser geht muss ich wegen den Nebenwirkungen nochmal zum Arzt.

Azithromycin bei Pleuritis

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AzithromycinPleuritis2 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe dieses Medikament wegen einer Rippenfellentzündung bekommen. Bereits nach der ersten Einnahme verspürte ich Hitzewallungen und eine innere Unruhe. Ich bekam heftige Kopfweh und Übelkeit. Dazu kam Benommenheit und Schwindel. Ich habe die dritte und letzte Tablette nicht mehr genommen, da am zweiten Tag noch Herzyrytmusstörungen und HErzrasen dazu kamen.
Es sind nun 4 Tage nach der letzten Tablette und die Nebenwirkungen sind immer noch da. Das Benommenheitsgefühl verschlimmert sich sogar. Zudem kommt noch Missempfindungen im Gesicht und das trotz absetzen. Wenn es mir am Montag nach dem Wochenende noch nicht besser geht muss ich wegen den Nebenwirkungen nochmal zum Arzt.

Eingetragen am  als Datensatz 46314
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Azithromycin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1991 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):54
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Azithromycin für akute Bronchitis mit Geschmacksveränderungen, Kopfschmerzen, Darmbeschwerden, Magenkrämpfe, Gewichtszunahme

Ab 2. Tag verbesserte Befindlichkeit körperlich, Atemnot aber erst ab dem 5. Tag (folgend nach 1. Einnahme) besser - es bleibt heute nach dem mittlerweile 8.Tag immer noch trockener Reizhusten, aber keine Atemnot mehr, kein zusätzlicher Erweiterungsspray mehr notwendig - Nach der 1. Einnahme verändertes Geschmacksempfinden, diffuse leichte Kopfschmerzen, Darmgrummeln, Am 2.Tag nach der Einnahme abends Magenkrämpfe, nicht aber am 3. Tag - Gewichtszunahme (fraglich ob vom verstärkten Essen oder ob Wasser eingelagert=Ödeme, da hauptsächlich an den Beinen das verdickte Empfinden und Hosen stark zu eng) -

Azithromycin bei akute Bronchitis

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Azithromycinakute Bronchitis3 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ab 2. Tag verbesserte Befindlichkeit körperlich, Atemnot aber erst ab dem 5. Tag (folgend nach 1. Einnahme) besser - es bleibt heute nach dem mittlerweile 8.Tag immer noch trockener Reizhusten, aber keine Atemnot mehr, kein zusätzlicher Erweiterungsspray mehr notwendig - Nach der 1. Einnahme verändertes Geschmacksempfinden, diffuse leichte Kopfschmerzen, Darmgrummeln, Am 2.Tag nach der Einnahme abends Magenkrämpfe, nicht aber am 3. Tag - Gewichtszunahme (fraglich ob vom verstärkten Essen oder ob Wasser eingelagert=Ödeme, da hauptsächlich an den Beinen das verdickte Empfinden und Hosen stark zu eng) -

Eingetragen am  als Datensatz 33305
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Azithromycin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1968 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):62
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Azithromycin für heiserkeit, trockener Husten, sehr starke Schluckbeschwerden, Nasennebenhöhlenentzündg. mit eitrigen Schnupfen mit Durchfall, Kopfschmerzen, Übelkeit, Magenschmerzen, Schüttelfrost

Bereits nach dem 1. Tag der Einnahme gegen 13.00 Uhr Mittags nach dem Essen, verspürte ich in der Magengegend ein Grummeln und bekam kurz darauf leichten weichen Stuhlgang, ansonsten an dem Tag keine Nebenwirkungen !!! Am Tag 2, bekam ich Durchfall und leichten Kopfschmerz sowie eine leichte Übelkeit und ein ständiges Unruhegefühl mit Gereiztheit. Die Einnahme erfolgte auch am letzten Tag und kurz nach der Einnahme bekam ich starke Magenschmerzen und eine heftige Übelkeit, diesmal kein Durchfall, aber ich bekam noch Schüttelfrost und seit dem habe ich auch Kopfschmerzen !!! Mein Allgemeinbefinden ist stark beeinträchtigt und ich habe ständig das Gefühl mich übergeben zu müssen und friere. Die Beschwerden der Erkrankung sind etwas abgeschwächt durch diese Tabletten, dh. keine Schluckbeschwerden mehr, Husten ist noch akut und mein Schnupfen ist nun nicht mehr eitrig, sondern eher durchsichtig und die Nase läuft ständig. Alles in allen würde ich aber diese Tabletten nicht mehr nehmen. Werde mit meinem Arzt darüber sprechen, da die Nebenwirkungen doch zu heftig waren. Grüße an Alle...

Azithromycin Winthrop 500mg bei heiserkeit, trockener Husten, sehr starke Schluckbeschwerden, Nasennebenhöhlenentzündg. mit eitrigen Schnupfen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Azithromycin Winthrop 500mgheiserkeit, trockener Husten, sehr starke Schluckbeschwerden, Nasennebenhöhlenentzündg. mit eitrigen Schnupfen3 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Bereits nach dem 1. Tag der Einnahme gegen 13.00 Uhr Mittags nach dem Essen, verspürte ich in der Magengegend ein Grummeln und bekam kurz darauf leichten weichen Stuhlgang, ansonsten an dem Tag keine Nebenwirkungen !!! Am Tag 2, bekam ich Durchfall und leichten Kopfschmerz sowie eine leichte Übelkeit und ein ständiges Unruhegefühl mit Gereiztheit.
Die Einnahme erfolgte auch am letzten Tag und kurz nach der Einnahme bekam ich starke Magenschmerzen und eine heftige Übelkeit, diesmal kein Durchfall, aber ich bekam noch Schüttelfrost und seit dem habe ich auch Kopfschmerzen !!! Mein Allgemeinbefinden ist stark beeinträchtigt und ich habe ständig das Gefühl mich übergeben zu müssen und friere. Die Beschwerden der Erkrankung sind etwas abgeschwächt durch diese Tabletten, dh. keine Schluckbeschwerden mehr, Husten ist noch akut und mein Schnupfen ist nun nicht mehr eitrig, sondern eher durchsichtig und die Nase läuft ständig. Alles in allen würde ich aber diese Tabletten nicht mehr nehmen. Werde mit meinem Arzt darüber sprechen, da die Nebenwirkungen doch zu heftig waren. Grüße an Alle und werdet fix wieder gesund. U. aus Sachsen

Eingetragen am  als Datensatz 19878
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Azithromycin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1973 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):176 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):63
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Azithromycin für Vorsorge bei Zahnimplantat mit Müdigkeit, Abgeschlagenheit, Durchfall, Schwindel, Kopfschmerzen, Erbrechen, Übelkeit

Ich habe drei Tabletten Azithromycin 500 eingenommen, als Prophylaxe nach einem Zahn-Implantat (damit sich nichts entzündet). Nach der ersten Tablette traten Nebenwirkungen nach ca eineinhalb Stunden ein. Ich fühlte mich total matt, sehr müde und schlapp. Am nächsten Tag bekam ich starken Durchfall, fast so, als hätte ich ein Abführmittel genommen. Am Abend dann die zweite Tablette, danach fühlte ich mich wieder sehr schlapp, mir war sehr schwindelig. Am nächsten Tag dann bekam ich rasende, wirklich sehr starke Kopfschmerzen und mir wurde schlecht. Am Abend habe ich dann die dritte Tablette genommen, danach steigerten sich die Kopfschmerzen noch mehr, die Übelkeit und der Schwindel ebenso, ich musste mich heftig übergeben (es mag sein, dass die Tablette dabei mit rausgekommen ist). Die Übelkeit war dann weg, aber die Kopfschmerzen blieben. Ich habe dann eine Iboprofen 600 genommen, konnte aber nur wenig schlafen, weil die Kopfschmerzen blieben. Heute geht es mir wieder halbwegs gut, ich werde dieses Medikament nie wieder nehmen! Ich habe noch nie so starke Nebenwirkungen...

Azithromycin bei Vorsorge bei Zahnimplantat

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AzithromycinVorsorge bei Zahnimplantat3 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe drei Tabletten Azithromycin 500 eingenommen, als Prophylaxe nach einem Zahn-Implantat (damit sich nichts entzündet).
Nach der ersten Tablette traten Nebenwirkungen nach ca eineinhalb Stunden ein. Ich fühlte mich total matt, sehr müde und schlapp.
Am nächsten Tag bekam ich starken Durchfall, fast so, als hätte ich ein Abführmittel genommen.
Am Abend dann die zweite Tablette, danach fühlte ich mich wieder sehr schlapp, mir war sehr schwindelig. Am nächsten Tag dann bekam ich rasende, wirklich sehr starke Kopfschmerzen und mir wurde schlecht.
Am Abend habe ich dann die dritte Tablette genommen, danach steigerten sich die Kopfschmerzen noch mehr, die Übelkeit und der Schwindel ebenso, ich musste mich heftig übergeben (es mag sein, dass die Tablette dabei mit rausgekommen ist). Die Übelkeit war dann weg, aber die Kopfschmerzen blieben. Ich habe dann eine Iboprofen 600 genommen, konnte aber nur wenig schlafen, weil die Kopfschmerzen blieben.
Heute geht es mir wieder halbwegs gut, ich werde dieses Medikament nie wieder nehmen! Ich habe noch nie so starke Nebenwirkungen bei einem Antibiotikum gehabt.

Eingetragen am  als Datensatz 41733
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Azithromycin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1967 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):62
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Azithromycin für Kehlkopfentzündung, heiserkeit mit Schwindel, Übelkeit, Kopfschmerzen, Darmkrämpfe, Schüttelfrost

Einnahme wegen einer bereits seit 3 Wochen bestehenden Kehlkopfentzündung mit starker Heiserkeit. Nach der ersten Einnahme Leichter vorübergehender Schwindel, Kopfschmerzen, Vorübergehende leichte. Übelkeit, Darmkrämpfe. 4 h nach der 3. und letzten Einnahme heftiger Schüttelfrost für ca. 40min. mit Gliederschmerzen Kein Fieber. Sehr unangenehm! Unter der Einnahme diskreter Rückgang der Heiserkeit. Nicht zu sagen, ob durch Medikament oder Spontanverlauf. Allerdings lag ja auch kein Beleg dafür vor, ob die Entzündung bakteriell verursacht oder superinfiziert war. So heftige Nebenwirkungen habe ich nach Medikamenteneinnahme noch in erlebt, werde dieses Antibiotikum nach Möglichkeit nicht mehr einnehmen.

Azithromycin bei Kehlkopfentzündung, heiserkeit

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AzithromycinKehlkopfentzündung, heiserkeit3 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Einnahme wegen einer bereits seit 3 Wochen bestehenden Kehlkopfentzündung mit starker Heiserkeit.
Nach der ersten Einnahme Leichter vorübergehender Schwindel, Kopfschmerzen, Vorübergehende leichte. Übelkeit, Darmkrämpfe.
4 h nach der 3. und letzten Einnahme heftiger Schüttelfrost für ca. 40min. mit Gliederschmerzen Kein Fieber. Sehr unangenehm!
Unter der Einnahme diskreter Rückgang der Heiserkeit. Nicht zu sagen, ob durch Medikament oder Spontanverlauf. Allerdings lag ja auch kein Beleg dafür vor, ob die Entzündung bakteriell verursacht oder superinfiziert war.
So heftige Nebenwirkungen habe ich nach Medikamenteneinnahme noch in erlebt, werde dieses Antibiotikum nach Möglichkeit nicht mehr einnehmen.

Eingetragen am  als Datensatz 66387
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Azithromycin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1958 
Größe (cm):185 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):82
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Azithromycin für Schnupfen, 14 Tage Husten mit Durchfall, Kopfschmerzen, Unwohlsein, Magenschmerzen, Kältegefühl

Bereits nach der ersten Einnahme 15.30- nach 2 Stunden Wasserdurchfall - Kopfschmerzen, Unwohlsein. Am nächsten Morgen Kältegefühl, Magenschmerzen Koipfschmerzen. Mein Allgemeinzustand hat sich nach Einnahme der ersten Tablette stark verschlechtert. Bin mir nicht sicher, ob ich weitere Tablette einnehmen werde. Bis 15.30 habe ich noch Zeit zu entscheiden.

Azithromycin bei Schnupfen, 14 Tage Husten

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AzithromycinSchnupfen, 14 Tage Husten1 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Bereits nach der ersten Einnahme 15.30- nach 2 Stunden Wasserdurchfall - Kopfschmerzen, Unwohlsein.
Am nächsten Morgen Kältegefühl, Magenschmerzen Koipfschmerzen. Mein Allgemeinzustand hat sich nach Einnahme der ersten Tablette stark verschlechtert. Bin mir nicht sicher, ob ich weitere Tablette einnehmen werde. Bis 15.30 habe ich noch Zeit zu entscheiden.

Eingetragen am  als Datensatz 33089
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Azithromycin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1943 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):158 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):75
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Azithromycin für Virusinfekt mit Kopfschmerzen, Magenkrämpfe, Durchfall, Übelkeit

Ich habe dieses Medikament verschrieben bekommen wegen einem Virusinfekt. Am ersten Tag der Einnahme bekomm ich um die 2 Std später starke Kopfschmerzen und Bauchschmerzen die sehr Schmerzhaft gewesen sind. Am zweiten Tag wieder 2 Std nach der Einnahme starke Bauchschmerzen mit Bauchkrämpfen und starken Durchfall / Übelkeit. Am dritten Tag wieder nach der Einnahme starke Bauchschmerzen mit Krämpfen und Übelkeit. Ich habe vor jeder Einnahme eine Std vorher etwas gegessen. Es hat zwar toll geholfen aber die Nebenwirkungen hielten Tag nach der letzten Einnahme noch an. Einmal und nie wieder!

Azithromycin bei Virusinfekt

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AzithromycinVirusinfekt3 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe dieses Medikament verschrieben bekommen wegen einem Virusinfekt.
Am ersten Tag der Einnahme bekomm ich um die 2 Std später starke Kopfschmerzen und Bauchschmerzen die sehr Schmerzhaft gewesen sind.
Am zweiten Tag wieder 2 Std nach der Einnahme starke Bauchschmerzen mit Bauchkrämpfen und starken Durchfall / Übelkeit.
Am dritten Tag wieder nach der Einnahme starke Bauchschmerzen mit Krämpfen und Übelkeit.
Ich habe vor jeder Einnahme eine Std vorher etwas gegessen.
Es hat zwar toll geholfen aber die Nebenwirkungen hielten Tag nach der letzten Einnahme noch an.
Einmal und nie wieder!

Eingetragen am  als Datensatz 72026
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Azithromycin

Patientendaten:

Geburtsjahr:- 
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Azithromycin für Halsschmerzen mit Magenschmerzen, Durchfall, Kopfschmerzen, Schwindel, Depressive Verstimmungen, Panikattacken, Nierenschmerzen, Sehstörungen, Herzbeschwerden

Ich habe das Medikament im Februar bekommen. Wärend der Einnahme Durchfall und Magenschmerzen. Jedoch ging es mir gut. Nach 10 Tagen, starke Kopfschmerzen, starker Schwindel, erhöhter Zucker, dann nach 5 Tagen ins Krankenhaus war total erschöpft, Angst und Panikattacken, depression. Nierenschmerzen, und ganz Schlimm Leberentzündung. Aber keiner kam darauf das es Nebenwirkungen vom AB sind. Sehstörungen und Schwindel hab ich immer noch. Nach 3 Wochen bekam ich das AB nochmal, alle Nebenwirkungen nochmal. Wieder ins Kh, diesmal sogar Herzprobleme, und Fieber. 3 Wochen dann im Kh. Angst und Panickattacken sind geblieben, bin dann in eine psychitrie wegen schweren Depressionen. Jetzt nach 9 Monaten immer noch leichter Schwindel und Sehstörungen. Und die Halsschmerzen hab ich immer noch ein bisschen. Aber AB nehm ich nicht mehr.

Azithromycin bei Halsschmerzen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AzithromycinHalsschmerzen3 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe das Medikament im Februar bekommen. Wärend der Einnahme Durchfall und Magenschmerzen. Jedoch ging es mir gut. Nach 10 Tagen, starke Kopfschmerzen, starker Schwindel, erhöhter Zucker, dann nach 5 Tagen ins Krankenhaus war total erschöpft, Angst und Panikattacken, depression. Nierenschmerzen, und ganz Schlimm Leberentzündung. Aber keiner kam darauf das es Nebenwirkungen vom AB sind. Sehstörungen und Schwindel hab ich immer noch. Nach 3 Wochen bekam ich das AB nochmal, alle Nebenwirkungen nochmal. Wieder ins Kh, diesmal sogar Herzprobleme, und Fieber. 3 Wochen dann im Kh. Angst und Panickattacken sind geblieben, bin dann in eine psychitrie wegen schweren Depressionen. Jetzt nach 9 Monaten immer noch leichter Schwindel und Sehstörungen. Und die Halsschmerzen hab ich immer noch ein bisschen. Aber AB nehm ich nicht mehr.

Eingetragen am  als Datensatz 64492
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Azithromycin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1976 
Größe (cm):164 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):80
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Azithromycin für Bronchitis (akut) mit Durchfall, Kopfschmerzen, Magenschmerzen

Die Einnahme war sehr einfach, jeden Tag eine Tablette um die selbe Uhrzeit. Der Arzt meinte es ist auch egal ob auf leeren oder vollen Magen, man musste also nichts beachten. Direkt nach der ersten Tablette bekam ich Durchfall, leichtes Kopfweh und eine Art flimmern beim Sehen. Der Durchfall hat sich bis heute, nach Einnahme der letzten Tablette gezogen. Jetzt habe ich noch Bauchschmerzen bzw Magenschmerzen dazu bekommen. Eine Veränderung meines Krankheitszustand kann ich nicht so genau dokumentieren, ich schleppe die (mittlerweile bakterielle) Bronchitis seit über 2 Wochen mit mir rum und fühlte mich im großen und ganzen nur 2 Tage vor der Einnahme sehr schlapp. Ich bin genauso "fit" wie davor, der Schleim ist jedoch immernoch stark spürbar, der Husten jedoch etwas weniger geworden.

Azithromycin bei Bronchitis (akut)

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AzithromycinBronchitis (akut)3 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Die Einnahme war sehr einfach, jeden Tag eine Tablette um die selbe Uhrzeit. Der Arzt meinte es ist auch egal ob auf leeren oder vollen Magen, man musste also nichts beachten. Direkt nach der ersten Tablette bekam ich Durchfall, leichtes Kopfweh und eine Art flimmern beim Sehen. Der Durchfall hat sich bis heute, nach Einnahme der letzten Tablette gezogen. Jetzt habe ich noch Bauchschmerzen bzw Magenschmerzen dazu bekommen. Eine Veränderung meines Krankheitszustand kann ich nicht so genau dokumentieren, ich schleppe die (mittlerweile bakterielle) Bronchitis seit über 2 Wochen mit mir rum und fühlte mich im großen und ganzen nur 2 Tage vor der Einnahme sehr schlapp. Ich bin genauso "fit" wie davor, der Schleim ist jedoch immernoch stark spürbar, der Husten jedoch etwas weniger geworden.

Eingetragen am  als Datensatz 63933
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Azithromycin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1996 
Größe (cm):167 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):60
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Azithromycin für Bronchiale Infektion mit Schwindel, Depressive Verstimmungen, Kopfschmerzen, Suizidgedanken

Nach der ersten Einnahme vermerkte ich ein komisches Gefühl, mir wurde schwindelig. Nach gut 1er bzw. 1 1/2 Std. bekam ich Depressionen. Erst ging ich nicht davon aus, dass es was mit dem Medikament zu tun hat, also bin ich dann Abends schlafen gegangen. Am nächsten Tag um der gleichen Uhrzeit, habe ich die 2. Tablette eingenommen, nach dem gleichen Zeitintervall bekam ich wieder Depressionen, sie wurden stärker und stärker, ich hatte Probleme Abends einzuschlafen, desweiteren habe ich nach der 2. Tablette Kopfschmerzen bekommen. Am nächsten Tag bin ich wieder aufgewacht und hatte aufeinmal Suizidgedanken im Kopf und werde sie seitdem nicht mehr los. Es kann sein, dass ich ein Einzelfall bin, aber dennoch würde ich von diesem Medikament abraten, obwohl die Suizidgedanken mir so langsam gefallen.

Azithromycin bei Bronchiale Infektion

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AzithromycinBronchiale Infektion3 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nach der ersten Einnahme vermerkte ich ein komisches Gefühl, mir wurde schwindelig. Nach gut 1er bzw. 1 1/2 Std. bekam ich Depressionen. Erst ging ich nicht davon aus, dass es was mit dem Medikament zu tun hat, also bin ich dann Abends schlafen gegangen. Am nächsten Tag um der gleichen Uhrzeit, habe ich die 2. Tablette eingenommen, nach dem gleichen Zeitintervall bekam ich wieder Depressionen, sie wurden stärker und stärker, ich hatte Probleme Abends einzuschlafen, desweiteren habe ich nach der 2. Tablette Kopfschmerzen bekommen. Am nächsten Tag bin ich wieder aufgewacht und hatte aufeinmal Suizidgedanken im Kopf und werde sie seitdem nicht mehr los.

Es kann sein, dass ich ein Einzelfall bin, aber dennoch würde ich von diesem Medikament abraten, obwohl die Suizidgedanken mir so langsam gefallen.

Eingetragen am  als Datensatz 63677
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Azithromycin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1997 
Größe (cm):182 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):105
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Azithromycin für Atemwegsinfekte mit Übelkeit, Magenschmerzen, Schwindel, Kopfschmerzen

Übelkeit, Magenschmerzen, Schwindel, Kopfschmerzen traten am 3 Tag der Einnahme auf. Symptome der eingentlichen Erkrankung behoben aben Nebenwirkungen sind einen Tag nach der letzten Einnahme da.

Azithromycin Ratiopharm bei Atemwegsinfekte

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Azithromycin RatiopharmAtemwegsinfekte3 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Übelkeit, Magenschmerzen, Schwindel, Kopfschmerzen traten am 3 Tag der Einnahme auf.
Symptome der eingentlichen Erkrankung behoben aben Nebenwirkungen sind einen Tag nach der letzten Einnahme da.

Eingetragen am  als Datensatz 12613
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Azithromycin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1997 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):158 Eingetragen durch Angehöriger
Gewicht (kg):46
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Azithromycin für Grippe mit Übelkeit, Magenkrämpfe, Kopfschmerzen, Gelenkschmerzen

sehr starke Bauchkrämpfe , Übelkeit, Kopfschmerzen, Gelenkschmerzen... Nicht zu empfehlen!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Azithromycin bei Grippe

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AzithromycinGrippe-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

sehr starke Bauchkrämpfe , Übelkeit, Kopfschmerzen, Gelenkschmerzen...
Nicht zu empfehlen!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Eingetragen am  als Datensatz 64393
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Azithromycin

Patientendaten:

Geburtsjahr:- 
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Azithromycin für lungenentzündung, Mandelentzündung, grippale Infekt mit Magenkrämpfe, Herzrhythmusstörungen, Kopfschmerzen, Hauttrockenheit, Hautveränderungen

Azithromycin ist wirksam, aber man muss scheuen, ob sich das zu den Nebenwirkungen relativiert. Am ersten Tag bekam ich leichte Magenkrämpfe, was nicht so schlimm war.. am darauf folgenden Tag kam anstelle der Magenkrämpfe, Kopfschmerzen und Herzrhythmusstörungen hinzu. Jetzt, zwei Tage nach der letzten Einnahme, bin ich extrem geschwächt, hab immer noch morgenliche Kopfschmerzen und bei leichter Anstrengung (Handtücher zusammen legen) fängt mein Herz an, in unregelmäßigen Abständen, zu klopfen... dieser Zustand hält bis zu 30 Sekunden an. Ansonsten ist meine Haut am Körper trocken und meine Gesichtshaut fettig geworden. LG

Azithromycin bei lungenentzündung, Mandelentzündung, grippale Infekt

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Azithromycinlungenentzündung, Mandelentzündung, grippale Infekt10 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Azithromycin ist wirksam, aber man muss scheuen, ob sich das zu den Nebenwirkungen relativiert.
Am ersten Tag bekam ich leichte Magenkrämpfe, was nicht so schlimm war..
am darauf folgenden Tag kam anstelle der Magenkrämpfe, Kopfschmerzen und Herzrhythmusstörungen hinzu.
Jetzt, zwei Tage nach der letzten Einnahme, bin ich extrem geschwächt, hab immer noch morgenliche Kopfschmerzen und bei leichter Anstrengung (Handtücher zusammen legen) fängt mein Herz an, in unregelmäßigen Abständen, zu klopfen... dieser Zustand hält bis zu 30 Sekunden an.
Ansonsten ist meine Haut am Körper trocken und meine Gesichtshaut fettig geworden.

LG

Eingetragen am  als Datensatz 18442
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Azithromycin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1984 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):184 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):81
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Azithromycin für Nasennebenhöhlenentzündung, Bronchitis (akut) mit Bauchschmerzen, Benommenheit, Kopfschmerzen

1,5 Stunden nach Einnahme der Tablette Bauchschmerzen (viel Essen vor der Einnahme hilft). Außerdem Kopfschmerzen und leichte Benommenheit. Besserung der Beschwerden bereits nach der zweiten Tablette, allerdings keine vollständige Genesung.

Azithromycin bei Nasennebenhöhlenentzündung, Bronchitis (akut)

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AzithromycinNasennebenhöhlenentzündung, Bronchitis (akut)3 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

1,5 Stunden nach Einnahme der Tablette Bauchschmerzen (viel Essen vor der Einnahme hilft). Außerdem Kopfschmerzen und leichte Benommenheit. Besserung der Beschwerden bereits nach der zweiten Tablette, allerdings keine vollständige Genesung.

Eingetragen am  als Datensatz 11374
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Azithromycin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1986 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):156 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):45
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Azithromycin für Kehlkopfentzündung mit Magenschmerzen, Kopfschmerzen, Übelkeit, Schüttelfrost, Durchfall

Behandlung wegen starker Kehlkompfentzündung: 1. Tag Magendrücken, Durchfall 2. Tag, Magescnschmerzen, Kopfschmerzen und Übelkeit 3. Tag, (Gott se Dank der letzte Tag) schmlimme Übelkeit, Bauchschmerzen bis in den Rücken, Schüttelfrost Kehlkopf und Haustenanfalle waren bereits am 2 Tag viel besser. Aber aufgrund der starken Nebenwirkungen, werde ich dieses Medikament NIE mehr nehmen.Bauchschmerzen noch 4 Tage nach Beendigung der Therapie.

Azithromycin bei Kehlkopfentzündung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AzithromycinKehlkopfentzündung3 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Behandlung wegen starker Kehlkompfentzündung:
1. Tag Magendrücken, Durchfall
2. Tag, Magescnschmerzen, Kopfschmerzen und Übelkeit
3. Tag, (Gott se Dank der letzte Tag) schmlimme Übelkeit,
Bauchschmerzen bis in den Rücken, Schüttelfrost
Kehlkopf und Haustenanfalle waren bereits am 2 Tag viel besser.
Aber aufgrund der starken Nebenwirkungen, werde ich dieses Medikament
NIE mehr nehmen.Bauchschmerzen noch 4 Tage nach Beendigung der Therapie.

Eingetragen am  als Datensatz 59193
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Azithromycin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1972 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):163 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):50
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Azithromycin für Bronchitis (akut) mit Kreislaufbeschwerden, Schwindel, Durchfall, Kopfschmerzen, Müdigkeit

Tag 1: Auswirkung auf die diagnostizierte Erkrankung: keine, weiterhin sich schwerlösender Husten, Temp. zwischen 38,6 und 39,2 Grad, Sekret weiterhin gelb/braun Hinzugetretene Symptome: - Leichte Übelkeit - Leichte Kopfschmerzen - Schlafstörungen (max. 2 Std. am Stück) Tag 2: Auswirkung auf die diagnostizierte Erkrankung: die Temp. ist etwas gesunken 37,9 - 38,8 Grad, Sekret ist jetzt eher gelb Nebenwirkungen: - Kreislaufbeschwerden - Schwindel - Beginnender Durchfall - Kopfschmerzen (einseitig links) - rechtes Ohr knackte beim Naseputzen, danach eingeschränktes hören (hielt über eine Stunde an) seit dem Ohrenschmerzen - Lippenherpes Tag 3: Auswirkung auf die diagnostizierte Erkrankung: Temp. auf durchschnittlich 37,5 Grad runter, Sekret wenig (gelblich/weiß) kein Hustenreitz.... allerdings selbst wahrnehmbareres deutliches Atemgeräusch Nebenwirkungen: - massiver Durchfall (wässrig) - Kopfschmerzen - Hörprobleme - Müdigkeit (seit drei Nächten nicht mehr durchgeschlafen) - Schwindel - Kreislaufprobleme

Azithromycin 500 - 1 A bei Bronchitis (akut)

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Azithromycin 500 - 1 ABronchitis (akut)3 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Tag 1:
Auswirkung auf die diagnostizierte Erkrankung: keine, weiterhin sich schwerlösender Husten, Temp. zwischen 38,6 und 39,2 Grad, Sekret weiterhin gelb/braun

Hinzugetretene Symptome:
- Leichte Übelkeit
- Leichte Kopfschmerzen
- Schlafstörungen (max. 2 Std. am Stück)

Tag 2:
Auswirkung auf die diagnostizierte Erkrankung: die Temp. ist etwas gesunken 37,9 - 38,8 Grad, Sekret ist jetzt eher gelb

Nebenwirkungen:
- Kreislaufbeschwerden
- Schwindel
- Beginnender Durchfall
- Kopfschmerzen (einseitig links)
- rechtes Ohr knackte beim Naseputzen, danach eingeschränktes hören (hielt über eine Stunde an) seit dem Ohrenschmerzen
- Lippenherpes

Tag 3:
Auswirkung auf die diagnostizierte Erkrankung: Temp. auf durchschnittlich 37,5 Grad runter, Sekret wenig (gelblich/weiß) kein Hustenreitz.... allerdings selbst wahrnehmbareres deutliches Atemgeräusch

Nebenwirkungen:
- massiver Durchfall (wässrig)
- Kopfschmerzen
- Hörprobleme
- Müdigkeit (seit drei Nächten nicht mehr durchgeschlafen)
- Schwindel
- Kreislaufprobleme

Eingetragen am  als Datensatz 50767
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Azithromycin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1964 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):186 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):113
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Kopfschmerzen bei Azithromycin

[]