Kopfschmerzen bei Betavert

Nebenwirkung Kopfschmerzen bei Medikament Betavert

Insgesamt haben wir 13 Einträge zu Betavert. Bei 8% ist Kopfschmerzen aufgetreten.

Kreisdiagramm Bei 1 von 13 Erfahrungsberichten zu Betavert wurde über Kopfschmerzen berichtet.

Wir haben 1 Patienten Bericht zu Kopfschmerzen bei Betavert.

Prozentualer Anteil 100%0%
Durchschnittliche Größe in cm00
Durchschnittliches Gewicht in kg00
Durchschnittliches Alter in Jahren460
Durchschnittlicher BMIin kg/m20,000,00

Betavert wurde von Patienten, die Kopfschmerzen als Nebenwirkung hatten folgendermaßen bewertet:

Wirksamkeit
Verträglichkeit
Anwendung
Preis/Leistungs-Verhältnis
Empfehlung
Durchschnitt

Betavert wurde bisher von 2 sanego-Benutzern, wo Kopfschmerzen auftrat, mit durchschnittlich 9,8 von 10 möglichen Punkten bewertet.

Erfahrungsberichte über Kopfschmerzen bei Betavert:

 

Betavert für Depressionen, Angststörungen, Schwindel, Morbus Meniere mit Kopfschmerzen, Gewichtszunahme

Bei mir fing es mit einem Schwindelanfall an, der mich auf dem direkten Weg ins Krankenhaus gebracht hat, eine Odyssee von Krankenhaus zu Krankenhaus begann. Ich bin dann in die Neurologische Ambulanz der Charite gekommen und wurde im Anschluss daran mit oben genannten Medikamenten eingestellt. Ich nehme 12 mg Beta und 40 mg Fluoxetin täglich. Ich fühle mich sehr wohl, habe selten noch Anfälle, muss dazu aber sagen, dass ich 2 Jahre eine Verhaltenstherapie gemacht habe. Ich kann wieder voll am Leben teilnehmen und bin sehr gut eingestellt, kann mich gut mit meiner Krankheit arrangieren. Nicht aufgeben auch bei Morbus Meniere kann man am Leben teilnehmen!!!! zu den Nebenwirkungen: ich habe hin und wieder Kopfschmerzen (aber nicht dramatisch) und ich habe an Gewicht zugenommen, das nicht wirklich unerheblich! Aber sonst geht es mir wirklich gut, man wollte mich auf Arbeitsunfähigkeit-Rente schicken ich habe meiner Krankheit getrotzt und habe sogar noch eine Ausbildung gemacht und gehe wieder arbeiten!

Betavert bei Schwindel, Morbus Meniere; Fluotexin bei Depressionen, Angststörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
BetavertSchwindel, Morbus Meniere3 Jahre
FluotexinDepressionen, Angststörungen3 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Bei mir fing es mit einem Schwindelanfall an, der mich auf dem direkten Weg ins Krankenhaus gebracht hat, eine Odyssee von Krankenhaus zu Krankenhaus begann. Ich bin dann in die Neurologische Ambulanz der Charite gekommen und wurde im Anschluss daran mit oben genannten Medikamenten eingestellt. Ich nehme 12 mg Beta und 40 mg Fluoxetin täglich. Ich fühle mich sehr wohl, habe selten noch Anfälle, muss dazu aber sagen, dass ich 2 Jahre eine Verhaltenstherapie gemacht habe. Ich kann wieder voll am Leben teilnehmen und bin sehr gut eingestellt, kann mich gut mit meiner Krankheit arrangieren.
Nicht aufgeben auch bei Morbus Meniere kann man am Leben teilnehmen!!!!

zu den Nebenwirkungen:

ich habe hin und wieder Kopfschmerzen (aber nicht dramatisch) und ich habe an Gewicht zugenommen, das nicht wirklich unerheblich! Aber sonst geht es mir wirklich gut, man wollte mich auf Arbeitsunfähigkeit-Rente schicken ich habe meiner Krankheit getrotzt und habe sogar noch eine Ausbildung gemacht und gehe wieder arbeiten!

Eingetragen am  als Datensatz 25587
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Betahistin, Fluoxetin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1970 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

[]