Anaphylaktischer Schock

Der Anaphylaktische Schock ist die maximale Ausprägung einer allergischen Reaktion. Bei den Betroffenen dominieren Schockzeichen wie Herzrasen, niedriger Blutdruck, Kaltschweißi...

Community über Anaphylaktischer Schock

Wir haben 7 Patienten Berichte zu der Krankheit Anaphylaktischer Schock.

Prozentualer Anteil 50%50%
Durchschnittliche Größe in cm171187
Durchschnittliches Gewicht in kg6880
Durchschnittliches Alter in Jahren4240
Durchschnittlicher BMIin kg/m223,2723,06

Andere Bezeichnungen für die Krankheit Anaphylaktischer Schock

Allergischer Schock, anaphylaktischer Schock

Bei Anaphylaktischer Schock wurde bisher über folgende Medikamente berichtet:

Medikament%Bewertung (Durchschnitt)
Tavegil29% (1 Bew.)
Avalox14% (1 Bew.)
FENISTIL14% (1 Bew.)
Lyrica14% (1 Bew.)
Paroxetin14% (1 Bew.)
Ranitidin14% (1 Bew.)
Urbason14%

Bei Anaphylaktischer Schock wurde bisher über folgende Wirkstoffe berichtet:

Wirkstoff%Bewertung (Durchschnitt)
Clemastin29% (1 Bew.)
Dimetindenmaleat14% (1 Bew.)
Pregabalin14% (1 Bew.)
Paroxetin14% (1 Bew.)
Ranitidin14% (1 Bew.)
Moxifloxacin14% (1 Bew.)
Prednisolon14%

Fragen zur Kranheit Anaphylaktischer Schock

alle Fragen zu Anaphylaktischer Schock

Folgende Berichte von Patienten liegen bisher vor

Patienten Berichte über die Anwendung von Tavegil bei Anaphylaktischer Schock

 

Tavegil für anaphylaktischer Schock, anaphylaktischer Schock mit Müdigkeit, Appetitsteigerung, Benommenheit, Alpträume, Halluzinationen

Ich hatte gestern Vormittag einen Anaphylaktischen Schock und wurde in die Notaufnahmen gebracht. Dort habe ich Tavegil und Ranitidin intravenös erhalten. Nach einigen Stunden durfte ich wieder nach Hause. Dort habe ich dann 7 Stunden am Stück geschlafen. Und als ich wach wurde, hatte ich ein...

Tavegil bei anaphylaktischer Schock; ranitidin bei anaphylaktischer Schock

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Tavegilanaphylaktischer Schock1 Tage
ranitidinanaphylaktischer Schock-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich hatte gestern Vormittag einen Anaphylaktischen Schock und wurde in die Notaufnahmen gebracht. Dort habe ich Tavegil und Ranitidin intravenös erhalten. Nach einigen Stunden durfte ich wieder nach Hause. Dort habe ich dann 7 Stunden am Stück geschlafen. Und als ich wach wurde, hatte ich ein unglaubliches Hungergefühl. Ich habe viel gegessen, bin aber einfach nicht satt geworden. Zudem war ich leicht dösig (vom Kopf her) und immer noch sehr müde. Abends sollte ich dann (laut dem Arzt in der Notaufnahme) noch eine Tablette Tavegil nehmen. Ich konnte sofort weiterschlafen, aber nicht erholsam. Ich schlief sehr leicht, und hatte in der Nacht schlimme Alpträume, und wurde auch wach davon.
Ich bin Krankenschwester auf einer Palliativstation und den Tag davor war eine Patientin von mir verstorben. Ich träumte davon, dass sie plötzlich wieder atmete, und sich hinsetzte. Und als ich aufwachte, "sah" ich sie in meinem Schlafzimmer. Ich wurde panisch und schrie aber mein Freund konnte mich dann irgendwann wieder beruhigen. Mir wurde dann auch bewusst, dass sie da natürlich nicht stand, und ich mir das einbildete. Dies hinterfragte ich auch, und die Ärzte aus dem Krankenhaus meinten, dass man von Tavegil durchaus Halluzinationen bekommen kann. Diese könnten aber auch eine Nachwirkung der allergischen Reaktion sein... Deshalb will ich mich nicht festlegen, dass es von dem Tavegil kam. Ich will lediglich damit sagen, dass ich an sich kerngesund bin, und KEINE Herzrythmusstörungen habe, aber dennoch sehr stark auf das Tavegil reagiert habe; auch die extreme Müdigkeit und die "Heißhungerattacken" sind wohl darauf zurückzuschließen

Eingetragen am  als Datensatz 13723
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Clemastin, Ranitidin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1989 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):169 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):65
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Tavegil für anaphylaktischer Schock mit Herzrasen, Schwindel, Herzrhythmusstörungen

Herzrasen, Herzrhytmusstörungen, Schwindel

Tavegil bei anaphylaktischer Schock

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Tavegilanaphylaktischer Schock1 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Herzrasen, Herzrhytmusstörungen, Schwindel

Eingetragen am  als Datensatz 4223
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Clemastin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1986 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):188 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):81
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Patienten Berichte über die Anwendung von Avalox bei Anaphylaktischer Schock

 

Avalox für Schwerer anaphylaktischer Schock, extreme Atemnot, Notarztbehandlung innerhalb 5 min. rettete mein Leben mit Kribbel in Händen und Füßen, Atemnot, Schwindel, anaphylaktischer Schock

sofort nach Einnahme Händekribbeln und sofortige Atemnot, Schwindel,Massiver Sauerstoffmangel(Gesicht war innerhalb von einer Minute blau) Notarztbehandlung innerhalb von 5 Minuten-lebensbedohlicher anaphylaktischer Schock!

Avalox bei Schwerer anaphylaktischer Schock, extreme Atemnot, Notarztbehandlung innerhalb 5 min. rettete mein Leben

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AvaloxSchwerer anaphylaktischer Schock, extreme Atemnot, Notarztbehandlung innerhalb 5 min. rettete mein Leben1 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

sofort nach Einnahme Händekribbeln und sofortige Atemnot, Schwindel,Massiver Sauerstoffmangel(Gesicht war innerhalb von einer Minute blau)
Notarztbehandlung innerhalb von 5 Minuten-lebensbedohlicher anaphylaktischer Schock!

Eingetragen am  als Datensatz 22024
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Moxifloxacin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1969 Die Nebenwirkung ist tötlich
Größe (cm):171 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):70
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Patienten Berichte über die Anwendung von FENISTIL bei Anaphylaktischer Schock

 

Fenistil i.v. für Anaphylaktische Reaktion mit Müdigkeit, Mundtrockenheit, Sehstörungen

Schläfrigkeit, Mundtrockenheit, Schleiersehen, Wahrnehmungseinschränkung, Frösteln

Fenistil i.v. bei Anaphylaktische Reaktion

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Fenistil i.v.Anaphylaktische Reaktion-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Schläfrigkeit, Mundtrockenheit, Schleiersehen, Wahrnehmungseinschränkung, Frösteln

Eingetragen am  als Datensatz 75133
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Dimetindenmaleat

Patientendaten:

Geburtsjahr:1964 
Größe (cm):174 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):70
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Patienten Berichte über die Anwendung von Lyrica bei Anaphylaktischer Schock

 

Lyrica für Zukunftsängste mit Empfindungsstörungen

Ich nehme Lyrica (300mg) seit März 12 ab August habe ich gelegentlich, meist bei körpl. Anstrengung kurze, wie leichte Stromschläge, einschiessende Missempfindungen. Diese treten besonders auf wenn das Auge von einem Lichtreiz erfasst wird. Organische Ursachen wurden diagnostisch ausgeschlossen,...

Lyrica bei Zukunftsängste

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
LyricaZukunftsängste8 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich nehme Lyrica (300mg) seit März 12 ab August habe ich gelegentlich, meist bei körpl. Anstrengung kurze, wie leichte Stromschläge, einschiessende Missempfindungen. Diese treten besonders auf wenn das Auge von einem Lichtreiz erfasst wird. Organische Ursachen wurden diagnostisch ausgeschlossen, ich vermute eine Nebenwirkung von Lyrica. Ansonsten ist es ein gut wirksames Medikament

Eingetragen am  als Datensatz 48906
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Pregabalin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1955 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):184 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):79
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Patienten Berichte über die Anwendung von Paroxetin bei Anaphylaktischer Schock

 

Paroxetin für Depression, Aggressivität, Zukunftsängste, Antriebslosigigkeit mit Schlafprobleme, Kopfschmerzen

Ich habe (und tue es noch immer) ärztliche Hilfe aufgrund meiner Depressionen, Aggressivität/stark negativ schwankenden Stimmung, Antriebslosigigkeit, Migräne (0-4/Woche) und Zukunftsängste in Anspruch genommen. Mir wurde Paroxetin mitgegeben, was ich nun seit einem Monat nehme.Die ersten 2-3...

Paroxetin bei Depression, Aggressivität, Zukunftsängste, Antriebslosigigkeit

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ParoxetinDepression, Aggressivität, Zukunftsängste, Antriebslosigigkeit1 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe (und tue es noch immer) ärztliche Hilfe aufgrund meiner Depressionen, Aggressivität/stark negativ schwankenden Stimmung, Antriebslosigigkeit, Migräne (0-4/Woche) und Zukunftsängste in Anspruch genommen. Mir wurde Paroxetin mitgegeben, was ich nun seit einem Monat nehme.Die ersten 2-3 Wochen 1/2 Tablette (10mg) nun eine 3/4. Ich bilde mir ein schon nach etwas über einer Woche positive Veränderungen gemerkt zu haben.
Meine Stimmungsschwankungen sind nicht mehr so stark - die Wut ist gedämpfter. Ich bin etwas besser gelaunt. Ebenso bin ich aktiver geworden, suche mir tagsüber ständig Beschäftigung. Teilweise habe ich sogar das Gefühl unter Strom zu stehen. Vielleicht liegt das aber auch am zusätzlichen Kaffee ^^. Ich habe weniger Hunger und esse irgendwie auch bewusster. Insgesamt fühle ich mich um einiges wohler in meiner eigenen Haut. Der Pessimismus ist auch weniger geworden.
Nebenwirkungen hatte und habe ich kaum. Ich hatte vor Paroxetin und in der ersten guten Woche häufig Kopfschmerzen/Migräne und nun seit 2-3 Wochen kaum/ gar nicht mehr.
Mir ist aufgefallen, dass ich meinen Kiefer immer unter Druck setze wenn ich mich konzentriere, was mit der Zeit schmerzhaft wird. Ebenso wache ich nachts häufiger auf und fühle mich frühs gerädert. Wobei, frühs kann man kaum noch sagen. Ich schlafe viel zu lange und überhöre meine Wecker ständig bzw.bekomme sie nur ganz unterbewusst mit. Letzteres nervt mich sehr, ansonsten bin ich zufrieden. Ich werde die Dosis bald auf 20mg erhöhen und mal schauen was sich ändert.

Eingetragen am  als Datensatz 67165
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Paroxetin

Patientendaten:

Geburtsjahr:- 
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Patienten Berichte über die Anwendung von Ranitidin bei Anaphylaktischer Schock

 

Tavegil für anaphylaktischer Schock, anaphylaktischer Schock mit Müdigkeit, Appetitsteigerung, Benommenheit, Alpträume, Halluzinationen

Ich hatte gestern Vormittag einen Anaphylaktischen Schock und wurde in die Notaufnahmen gebracht. Dort habe ich Tavegil und Ranitidin intravenös erhalten. Nach einigen Stunden durfte ich wieder nach Hause. Dort habe ich dann 7 Stunden am Stück geschlafen. Und als ich wach wurde, hatte ich ein...

Tavegil bei anaphylaktischer Schock; ranitidin bei anaphylaktischer Schock

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Tavegilanaphylaktischer Schock1 Tage
ranitidinanaphylaktischer Schock-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich hatte gestern Vormittag einen Anaphylaktischen Schock und wurde in die Notaufnahmen gebracht. Dort habe ich Tavegil und Ranitidin intravenös erhalten. Nach einigen Stunden durfte ich wieder nach Hause. Dort habe ich dann 7 Stunden am Stück geschlafen. Und als ich wach wurde, hatte ich ein unglaubliches Hungergefühl. Ich habe viel gegessen, bin aber einfach nicht satt geworden. Zudem war ich leicht dösig (vom Kopf her) und immer noch sehr müde. Abends sollte ich dann (laut dem Arzt in der Notaufnahme) noch eine Tablette Tavegil nehmen. Ich konnte sofort weiterschlafen, aber nicht erholsam. Ich schlief sehr leicht, und hatte in der Nacht schlimme Alpträume, und wurde auch wach davon.
Ich bin Krankenschwester auf einer Palliativstation und den Tag davor war eine Patientin von mir verstorben. Ich träumte davon, dass sie plötzlich wieder atmete, und sich hinsetzte. Und als ich aufwachte, "sah" ich sie in meinem Schlafzimmer. Ich wurde panisch und schrie aber mein Freund konnte mich dann irgendwann wieder beruhigen. Mir wurde dann auch bewusst, dass sie da natürlich nicht stand, und ich mir das einbildete. Dies hinterfragte ich auch, und die Ärzte aus dem Krankenhaus meinten, dass man von Tavegil durchaus Halluzinationen bekommen kann. Diese könnten aber auch eine Nachwirkung der allergischen Reaktion sein... Deshalb will ich mich nicht festlegen, dass es von dem Tavegil kam. Ich will lediglich damit sagen, dass ich an sich kerngesund bin, und KEINE Herzrythmusstörungen habe, aber dennoch sehr stark auf das Tavegil reagiert habe; auch die extreme Müdigkeit und die "Heißhungerattacken" sind wohl darauf zurückzuschließen

Eingetragen am  als Datensatz 13723
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Clemastin, Ranitidin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1989 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):169 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):65
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Patienten Berichte über die Anwendung von Urbason bei Anaphylaktischer Schock

 

Urbason für anaphylaktischer Schock mit Herzrasen, Schwindel, Herzrhythmusstörungen

Herzrasen, Schwindel, Herzrhytmusstörungen

Urbason bei anaphylaktischer Schock

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Urbasonanaphylaktischer Schock1 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Herzrasen, Schwindel, Herzrhytmusstörungen

Eingetragen am  als Datensatz 4222
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Prednisolon

Patientendaten:

Geburtsjahr:1986 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):188 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):81
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Weitere Bezeichnungen, die zu Anaphylaktischer Schock gruppiert wurden

Anaphylaktische Reaktion, Bei einem anaphylaktischen Schock, Schwerer anaphylaktischer Schock, Zukunftsängste

Klassifikation nach ICD-10

T78.0Anaphylaktischer Schock durch Nahrungsmittelunverträglichkeit
T78.2Anaphylaktischer Schock, nicht näher bezeichnet
T80.5Anaphylaktischer Schock durch Serum
T88.6Anaphylaktischer Schock als unerwünschte Nebenwirkung eines indikationsgerechten Arzneimittels oder einer indikationsgerechten Droge bei ordnungsgemäßer Verabreichung

Benutzer mit Erfahrungen

Mitglied werden…

  • Gleichgesinnte kennen lernen
  • Antworten erhalten
  • Unterstützung finden
  • Anderen helfen
  • Wissen weiter geben
Anmelden

Anaphylaktischer Schock Krankheit / Anwendungsgebiet - Wissen

Der Anaphylaktische Schock ist die maximale Ausprägung einer allergischen Reaktion. Bei den Betroffenen dominieren Schockzeichen wie Herzrasen, niedriger Blutdruck, Kaltschweißigkeit, Bewusstseinsstörugen und Übelkeit/Erbrechen. Ein Schock bedarf immer einer ärztlichen Notfallbehandlung und kann mit Flüssigkeitsinfusionen und allergiehemmenden Medikamenten (z.B. Kortison) behandelt werden.

[]