Anpassungsstörung

Eine Anpassungsstörung bezeichnet ein abnormes Verhalten auf einschneidende Ereignisse. Dies kann mit Störungen des Sozialverhaltens oder Aggressivität einhergehen.

Community über Anpassungsstörung

Wir haben 22 Patienten Berichte zu der Krankheit Anpassungsstörung.

Prozentualer Anteil 65%35%
Durchschnittliche Größe in cm170179
Durchschnittliches Gewicht in kg6998
Durchschnittliches Alter in Jahren3537
Durchschnittlicher BMIin kg/m223,6030,33

Andere Bezeichnungen für die Krankheit Anpassungsstörung

Anpassungsstörung

Bei Anpassungsstörung wurde bisher über folgende Medikamente berichtet:

Medikament%Bewertung (Durchschnitt)
Cipralex18% (4 Bew.)
Trevilor18% (2 Bew.)
Citalopram14% (3 Bew.)
Mirtazapin9% (2 Bew.)
Cymbalta5%
Depakine5% (2 Bew.)
Efectin5% (1 Bew.)
Efexor5% (2 Bew.)
Elontril5% (1 Bew.)
Opipramol5% (1 Bew.)
Paroxetin5% (1 Bew.)
Seda-Plantina5% (1 Bew.)
Truxal5% (1 Bew.)
Zyprexa5% (1 Bew.)

Bei Anpassungsstörung wurde bisher über folgende Wirkstoffe berichtet:

Wirkstoff%Bewertung (Durchschnitt)
Venlafaxin27% (5 Bew.)
Escitalopram18% (4 Bew.)
Citalopram14% (3 Bew.)
Mirtazapin9% (2 Bew.)
Paroxetin5% (1 Bew.)
Valproinsäure5% (2 Bew.)
Chlorprothixen5% (1 Bew.)
Duloxetin5%
Olanzapin5% (1 Bew.)
Naturheilmittel5% (1 Bew.)
Bupropion5% (1 Bew.)
Opipramol5% (1 Bew.)

Fragen zur Kranheit Anpassungsstörung

alle Fragen zu Anpassungsstörung

Folgende Berichte von Patienten liegen bisher vor

Patienten Berichte über die Anwendung von Cipralex bei Anpassungsstörung

 

Cipralex für Anpassungsstörung mit Appetitlosigkeit, Verdauungsstörungen, Schlaflosigkeit, Schweißausbrüche, Absetzerscheinungen

Die depressive Anpassungsreaktion war zeitnah behoben, es traten Nebenwirkungen auf wie: Appetitlosigkeit, Verdauungsstörungen, Schlaflosigkeit ohne Schlafbedürfnis, erhöhte Alkoholtoleranz, ins submanische verschobene Stimmungslage, Schweißausbrüche. Insgesamt waren diese Nebenwirkungen fast...

Cipralex bei Anpassungsstörung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CipralexAnpassungsstörung-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Die depressive Anpassungsreaktion war zeitnah behoben, es traten Nebenwirkungen auf wie: Appetitlosigkeit, Verdauungsstörungen, Schlaflosigkeit ohne Schlafbedürfnis, erhöhte Alkoholtoleranz, ins submanische verschobene Stimmungslage, Schweißausbrüche. Insgesamt waren diese Nebenwirkungen fast schon wünschenswert.
Nach dem Absetzen waren 3 Wochen lang unangenehme Effekte wie Schwindel und Kopfschmerz zu beobachten.

Eingetragen am  als Datensatz 37871
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Escitalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1981 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):164 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):64
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Cipralex für Anpassungsstörung mit Libidoverlust, Gewichtszunahme

Gute Erfahrungen seit fast 4 Jahren mit 10mg/Tag morgens. Anfängliche Behandlung 2009 mittels Benzo's waren schlecht und die Angst kam und ging regelmäßig. Habe den Arzt nach eine besseren und spezifischerem Medikament gefragt und Cipralex von Lundbeck bekommen. Die Dosis von 10mg/Tag war von...

Cipralex bei Anpassungsstörung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CipralexAnpassungsstörung4 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Gute Erfahrungen seit fast 4 Jahren mit 10mg/Tag morgens. Anfängliche Behandlung 2009 mittels Benzo's waren schlecht und die Angst kam und ging regelmäßig. Habe den Arzt nach eine besseren und spezifischerem Medikament gefragt und Cipralex von Lundbeck bekommen. Die Dosis von 10mg/Tag war von Beginn an korrekt. Ende 2012 wollte ich ausdosieren und wir haben auf 5mg/Tag reduziert. Leichter Schwindel und Zaps im Kopf waren auszuhalten. Nachdem jedoch beruflicher und privater Stress zunahm, wurde Anfang 2013 wieder auf 10mg/Tag hochdosiert, ohne Komplikationen.

Eingetragen am  als Datensatz 54403
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Escitalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1980 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):179 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):72
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Cipralex

Patienten Berichte über die Anwendung von Trevilor bei Anpassungsstörung

 

Trevilor retard 75mg für Anpassungsstörung, Anpassungsstörung mit Schwindel, Übelkeit, Nachtschweiß, Libidoverlust

In der ersten Nacht nach der Einnahme bin ich von starkem Schwindel und Übelkeit aufgewacht. Als ich in den Spiegel geschaut habe, hatte ich erweiterte Pupillen. Die Nebenwirkungen hielten noch 2 Tage an, danach war mir eine Woche lang nur noch ab und zu übel und schwindelig. In den ersten zwei...

Trevilor retard 75mg bei Anpassungsstörung; Trevilor retard 150mg bei Anpassungsstörung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Trevilor retard 75mgAnpassungsstörung21 Tage
Trevilor retard 150mgAnpassungsstörung1 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

In der ersten Nacht nach der Einnahme bin ich von starkem Schwindel und Übelkeit aufgewacht. Als ich in den Spiegel geschaut habe, hatte ich erweiterte Pupillen. Die Nebenwirkungen hielten noch 2 Tage an, danach war mir eine Woche lang nur noch ab und zu übel und schwindelig. In den ersten zwei Wochen habe ich 2 Kilo abgenommen, mittlerweile habe ich wieder mein Normalgewicht. Nachts schwitze ich sehr oft. Sexuelle Unlust hält bereits auch seit 3 Wochen an. Jetzt wird die Dosis auf 150mg erhöht. Seit drei Tagen werde ich ruhiger, muss nicht mehr weinen, habe keine Angst mehr und fühle mich sicherer.

Eingetragen am  als Datensatz 1635
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Venlafaxin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1983 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):51
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Trevilor, Venlafaxin für Depression, Anpassungsstörung mit Unruhe, Schweißausbrüche

Unmittelbar nach Einnahme der ersten Dosis 37.5mg unretardiert waren Angstzustände und körperliche Beschwerden wie Kloss im Hals und Zittern verschwunden, es stellte sich sehr schnell ein Gefühl von einem kleinen Rausch ein. Dosis anfangs: 2x37.5mg/Tag morgens/abends. Schnell kam innere Unruhe...

Trevilor, Venlafaxin bei Depression, Anpassungsstörung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Trevilor, VenlafaxinDepression, Anpassungsstörung10 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Unmittelbar nach Einnahme der ersten Dosis 37.5mg unretardiert waren Angstzustände und körperliche Beschwerden wie Kloss im Hals und Zittern verschwunden, es stellte sich sehr schnell ein Gefühl von einem kleinen Rausch ein. Dosis anfangs: 2x37.5mg/Tag morgens/abends. Schnell kam innere Unruhe auf, Schweissausbrüche, aber dies war tolerierbar und liess nach wenigen Tagen nach.
Nach 10Tagen von Artzt umgestellt auf 75mg retard. Folge: erhöhte Schweissausbrüche, 3-4Stunden nach Einnahme kam extreme Unruhe auf, wahnsinnig nervös und angespannt. Dies endete mit fetten Schnittwunden in der Notaufnahme und anschliessend mit einem Kurzurlaub in der Akutpsychiatrie, dort Venlafaxin wieder abgesetzt und seither nicht wieder eingenommen, auch kein Alternativpräparat.
Fazit: Finger weg von dem Zeug, wer suizidal und selbstverletzend reagieren könnte.

Eingetragen am  als Datensatz 18028
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Venlafaxin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1975 Die Nebenwirkung ist tötlich
Größe (cm):173 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):80
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Trevilor

Patienten Berichte über die Anwendung von Citalopram bei Anpassungsstörung

 

Citalopram biomo für Depressive Anpassungstörung mit Übelkeit, Zittern, Restless-Legs-Syndrom

Einnahme: 1. Woche 20 mg, dann auf 40 mg gesteigert. Dosis bis jetzt beibehalten. Nach anfänglich auftretenden Nebenwirkungen ( ca 4 Tage ), wie morgentliche Übelkeit, leichtes Zittern sowie Verstärung des RLS, ging es mir schnell merklich besser. Ich konnte wieder durchschlafen, wieder essen....

Citalopram biomo bei Depressive Anpassungstörung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Citalopram biomoDepressive Anpassungstörung8 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Einnahme: 1. Woche 20 mg, dann auf 40 mg gesteigert. Dosis bis jetzt beibehalten. Nach anfänglich auftretenden Nebenwirkungen ( ca 4 Tage ), wie morgentliche Übelkeit, leichtes Zittern sowie Verstärung des RLS, ging es mir schnell merklich besser. Ich konnte wieder durchschlafen, wieder essen. Ich kam wieder zu Kräften. Meine gewohnte Selbstsicherheit und Fröhlichkeit war wieder da. Ich war wieder Ich! Mir geht es super gut, fühl mich absolut fit und lebenslustig. Habe keinerlei Nebenwirkungen mehr. Ich danke meinen Arzt für seine Hilfe und dafür, dass ich wieder stark bin und mein Leben wieder genießen kann. Das Medikament werde ich jetzt langsam ausschleichen lassen. Kann das Medikament jedem empfehle, ich habe nur gute Erfahrungen gemacht.

Eingetragen am  als Datensatz 16374
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Citalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1976 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):164 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):55
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Citalopram für Depression, Angst, Anpassungsstörung mit Kopfschmerzen

Sehr starke Kopfschmerzen. So stark, dass ich das Medikament gewechselt habe.

Citalopram bei Depression, Angst, Anpassungsstörung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CitalopramDepression, Angst, Anpassungsstörung4 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Sehr starke Kopfschmerzen. So stark, dass ich das Medikament gewechselt habe.

Eingetragen am  als Datensatz 8387
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Citalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1981 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):66
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Citalopram

Patienten Berichte über die Anwendung von Mirtazapin bei Anpassungsstörung

 

Mirtazapin für Anpassungsstörung mit Müdigkeit, Konzentrationsschwierigkeiten

Ermüdende, beruhigende Wirkung trat bereits nach der ersten Einnahme ein

Mirtazapin bei Anpassungsstörung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirtazapinAnpassungsstörung15 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ermüdende, beruhigende Wirkung trat bereits nach der ersten Einnahme ein

Eingetragen am  als Datensatz 38668
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1980 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):186 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):82
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mirtazapin für Depressionen, akute Belastungsstörungen mit Gewichtsverlust, Fettstoffwechselstörung

Ich nehme seit November 2008 Mirtazapin und habe an sich mit dem Medikament gut Erfahrungen gemacht. Meine Depressionen sind in Kombination mit einer regelmäßigen Therapie gut in Behandlung aber ich habe allerdings 6 Kilo (!) zugenommen. Vorher hatte ich 58kg und jetzt 64kg. Das ist ein Punkt...

Mirtazapin bei Depressionen, akute Belastungsstörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirtazapinDepressionen, akute Belastungsstörungen2 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich nehme seit November 2008 Mirtazapin und habe an sich mit dem Medikament gut Erfahrungen gemacht. Meine Depressionen sind in Kombination mit einer regelmäßigen
Therapie gut in Behandlung aber ich habe allerdings 6 Kilo (!) zugenommen. Vorher hatte ich 58kg und jetzt 64kg. Das ist ein Punkt der mich doch wesentlich belastet,da ich es in kleinen Alltagssituationen sehr stark zu spüren bekommen,in Form von Knieschmerzen,Beinschmerzen,usw. Ich hab vorher regelmäßig Sport getrieben,bin mindestens 4x die Woch laufen gewesen, tu mir aber nach der starken Gewichtszunahme aber nun schwer damit.Zudem hat sich mein Cholsterinspiegel sehr stark erhöht. Normal ist wohl ein Wert so um die 200,ich habe mittlerweile wohl einen Wert von 280. Ich hab mir ab heute nun die Deadline gesetzt und werd ab morgen versuchen abzunehmen bzw. wieder regelmäßig zu laufen und meine Ernährung umzustellen. Da sich mein Sättigungsgefühl und Gefühl durch Mengen meines Erachtens nach,seit Einnahme von Mirtazapin auch stark verändert hat,versuche ich jetzt auch daran zu arbeiten. Ansonsten bin ich mit dem Medikament zufrieden,da ich wieder schlafen kann und mcih einigermaßen erholt fühle.

Eingetragen am  als Datensatz 12530
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1985 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):166 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):64
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Patienten Berichte über die Anwendung von Cymbalta bei Anpassungsstörung

 

Cymbalta für Unruhe, Persönlichkeitsstörung, Anpassungsstörung mit Mundtrockenheit, Druckgefühl im Kopf, Angstzustände, Schwitzen

In den ersten zwei Wochen der Einnahme, hatte ich gelegentlich leichten Druck im Kopf und Mundtrockenheit. Sehr stark hatte ich circa 10 Tage ein unsicheres Verhalten, Angstzustände. Jetzt nach 7 Wochen geht es mir recht gut mit diesen Medikamenten, das einzige was gelegentlich auftritt ist...

Cymbalta bei Persönlichkeitsstörung, Anpassungsstörung; Promethazin bei Unruhe

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CymbaltaPersönlichkeitsstörung, Anpassungsstörung7 Wochen
PromethazinUnruhe7 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

In den ersten zwei Wochen der Einnahme, hatte ich gelegentlich leichten Druck im Kopf und Mundtrockenheit. Sehr stark hatte ich circa 10 Tage ein unsicheres Verhalten, Angstzustände. Jetzt nach 7 Wochen geht es mir recht gut mit diesen Medikamenten, das einzige was gelegentlich auftritt ist nachts starkes Schwitzen.

Eingetragen am  als Datensatz 3496
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Duloxetin, Promethazin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1968 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):60
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Patienten Berichte über die Anwendung von Depakine bei Anpassungsstörung

 

Depakine für Anpassungsstörung, Anpassungsstörung mit Sehstörungen

Beim Depakine muss man öfters den Pankreas Wert vom Hausarzt untersuchen lassen, da es Nebenwirkungen auf den Pankreas geben kann! Ich habe zum Glück bis jetzt immer gute Werte gehabt! Mit dem Effexor habe ich häufig Akkommodationsstörungen! Ist nicht angenehm! Sonst im Allgemeinen sehr gut...

Depakine bei Anpassungsstörung; Efexor CR bei Anpassungsstörung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
DepakineAnpassungsstörung2 Monate
Efexor CRAnpassungsstörung3 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Beim Depakine muss man öfters den Pankreas Wert vom Hausarzt untersuchen lassen, da es Nebenwirkungen auf den Pankreas geben kann! Ich habe zum Glück bis jetzt immer gute Werte gehabt!

Mit dem Effexor habe ich häufig Akkommodationsstörungen! Ist nicht angenehm! Sonst im Allgemeinen sehr gut verträglich!

Eingetragen am  als Datensatz 25633
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Valproinsäure, Venlafaxin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1979 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):164 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):48
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Patienten Berichte über die Anwendung von Efectin bei Anpassungsstörung

 

Efektin für Anpassungsstörung mit Schwitzen

schwitzen

Efektin bei Anpassungsstörung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
EfektinAnpassungsstörung3 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

schwitzen

Eingetragen am  als Datensatz 42382
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Venlafaxin

Patientendaten:

Geburtsjahr:- Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Patienten Berichte über die Anwendung von Efexor bei Anpassungsstörung

 

Depakine für Anpassungsstörung, Anpassungsstörung mit Sehstörungen

Beim Depakine muss man öfters den Pankreas Wert vom Hausarzt untersuchen lassen, da es Nebenwirkungen auf den Pankreas geben kann! Ich habe zum Glück bis jetzt immer gute Werte gehabt! Mit dem Effexor habe ich häufig Akkommodationsstörungen! Ist nicht angenehm! Sonst im Allgemeinen sehr gut...

Depakine bei Anpassungsstörung; Efexor CR bei Anpassungsstörung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
DepakineAnpassungsstörung2 Monate
Efexor CRAnpassungsstörung3 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Beim Depakine muss man öfters den Pankreas Wert vom Hausarzt untersuchen lassen, da es Nebenwirkungen auf den Pankreas geben kann! Ich habe zum Glück bis jetzt immer gute Werte gehabt!

Mit dem Effexor habe ich häufig Akkommodationsstörungen! Ist nicht angenehm! Sonst im Allgemeinen sehr gut verträglich!

Eingetragen am  als Datensatz 25633
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Valproinsäure, Venlafaxin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1979 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):164 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):48
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Patienten Berichte über die Anwendung von Elontril bei Anpassungsstörung

 

Elontril für Liebeskummer mit Erbrechen, Sodbrennen, Konzentrationsschwierigkeiten, Pupillenerweiterung

Meine Freundin hat mich vor kurzem von heute auf morgen einfach so verlassen, weil ihr eine Aussage von mir, die ich im Streit getroffen habe nicht gepasst hat. Muss dazu gestehen das ich ein Erwachsener mit ADHS Syndrom bin. Soll heißen ich sag sehr schnell etwas was ich nicht so meine. Da mir...

Elontril bei Liebeskummer

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ElontrilLiebeskummer2 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Meine Freundin hat mich vor kurzem von heute auf morgen einfach so verlassen, weil ihr eine Aussage von mir, die ich im Streit getroffen habe nicht gepasst hat. Muss dazu gestehen das ich ein Erwachsener mit ADHS Syndrom bin. Soll heißen ich sag sehr schnell etwas was ich nicht so meine. Da mir diese Frau echt alles bedeutet hat und ich nur Sie als Bezugsperson hatte und das über einen Zeitraum von 6 Monaten, vorher gabs ja noch meine Eltern und Freunde(hab mich wegen Ihr mit Ihnen gestritten) war ich am Boden zerstört und hatte sogar einen Nervenzusammenbruch(ich weis wie sich sowas anfühlt) Als ich da so fertig rumsaß dachte ich daran mir Elontril wieder verschreiben zu lassen um meine Hyperaktivität in Griff zu bekommen, was ich auch getan habe. Der nette Nebeneffekt des Mittels ist aber auch das mir der Mensch gleichgültig geworden ist dadurch. Anfangs hatte ich noch richtige Gefühlsschübe und musste einfach losheulen aber dann hab ich die Dosis für die ersten Tage einfach auf 450mg erhöht und verteilt über den Tag genommen. 300mg morgens und 150mg spätnachmittags. Danach nur noch 300mg frühs.

Positives:
-wurde ausgeglichener und ruhiger, fokusierter (ADHS)
-Liebeskummer war weg
-Konnte das rauchen aufhören(Hab vorher 40 Zigaretten am Tag geraucht)
-hatte wieder Energie
-Libido Steigerung und wie :)
-Zügelt den Appetit (Rauchen aufhören und abnehmen)

Negatives:
-Zweite Einnahme am Nachmittag auf nüchternen Magen führte zu erbrechen
-Sodbrennen
-Pupillen Weitung und zucken. Was Nachts im Straßenverkehr echt schmerzhaft für die Augen ist
-Konzentrationsschwächen beim SMS schreiben, man vergisst einfach Wörter zu schreiben die man sich gerade gedacht hat.

Eingetragen am  als Datensatz 47722
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Bupropion

Patientendaten:

Geburtsjahr:1985 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):180 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):85
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Patienten Berichte über die Anwendung von Opipramol bei Anpassungsstörung

 

Opipramol-neuraxpharm für Depressionen, Angststörungen, Anpassungsstörung mit Müdigkeit, Harndrang, Mundtrockenheit

Versuche zur Abnahme von Gewicht scheitern immer wieder. Müdigkeit tritt desöfteren auf, nächtlicher Harndrang. Nach 2 Jahren immernoch Mundtrockenheit.

Opipramol-neuraxpharm bei Depressionen, Angststörungen, Anpassungsstörung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Opipramol-neuraxpharmDepressionen, Angststörungen, Anpassungsstörung2 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Versuche zur Abnahme von Gewicht scheitern immer wieder. Müdigkeit tritt desöfteren auf, nächtlicher Harndrang. Nach 2 Jahren immernoch Mundtrockenheit.

Eingetragen am  als Datensatz 8385
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Opipramol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1981 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):66
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Patienten Berichte über die Anwendung von Paroxetin bei Anpassungsstörung

 

Paroxetin für Zwangsstörung, Anpassungsstörung mit Übelkeit, Müdigkeit, Aggressivität

Übelkeit in der ersten Woche, wie vom Arzt vorausgesagt. Wirkung trat sofort ein und hält bis heute (5 Monate später) an. Ständige Müdigkeit begleitet mich, nehme ich aber gerne in kauf. Beim Absetzen bereits nach 2 Tagen Schwindel und Schweißausbrüche. Bei mir besteht das Problem, dass ich...

Paroxetin bei Zwangsstörung, Anpassungsstörung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ParoxetinZwangsstörung, Anpassungsstörung5 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Übelkeit in der ersten Woche, wie vom Arzt vorausgesagt. Wirkung trat sofort ein und hält bis heute (5 Monate später) an. Ständige Müdigkeit begleitet mich, nehme ich aber gerne in kauf. Beim Absetzen bereits nach 2 Tagen Schwindel und Schweißausbrüche.
Bei mir besteht das Problem, dass ich sofort unkontrolliert laut bzw. aggressiv werde, wenn nicht alles perfekt läuft oder jemand nicht so handelt, wie ich es möchte oder aber plötzlich großer Stress entsteht. Anpassungsstörung und Zwangsstörung lautet die Diagnose und das Paroxetin lässt mich die Situation zwar noch erkennen, verhindert aber den Reflex, dass ich sofort "ausflippe". Desweiteren habe ich nicht mehr ständig diesen Zwang, bei allen perfekt dazustehen.
Ich nehme morgens eine halbe und mittags eine weitere halbe Tablette. Seit Beginn.

Eingetragen am  als Datensatz 20896
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Paroxetin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1974 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):174 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):54
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Patienten Berichte über die Anwendung von Seda-Plantina bei Anpassungsstörung

 

Seda-Plantina für Angst, Unruhe, Burnoutsyndrom, Liebeskummer mit Magenschmerzen, Müdigkeit

Die Tabletten helfen relativ schnell. Ca. 2-3 Stunden nach der Einnahme bemerkt man ein Ruhegefühl und eine Müdigkeit. Nach 2 Tagen je 3 Tabletten, leichte Magenschmerzen, aber erträglicher als die Unruhe. Sie sind sehr groß, aber so beschichtet, dass man sie mit Wasser gut herunter schlucken...

Seda-Plantina bei Angst, Unruhe, Burnoutsyndrom, Liebeskummer

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Seda-PlantinaAngst, Unruhe, Burnoutsyndrom, Liebeskummer-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Die Tabletten helfen relativ schnell. Ca. 2-3 Stunden nach der Einnahme bemerkt man ein Ruhegefühl und eine Müdigkeit. Nach 2 Tagen je 3 Tabletten, leichte Magenschmerzen, aber erträglicher als die Unruhe.

Sie sind sehr groß, aber so beschichtet, dass man sie mit Wasser gut herunter schlucken kann.

Sie sind teuer mit 6,99 für 30 Stück. Aber sie sind ihren Preis wert.

Ich habe viel ausprobiert. Das war bisher das beste Medikament, da ich keine Chemie einnehmen möchte und mich in einem absoluten Ausnahmezustand befinde. Dank der Tabletten kann ich sogar schlafen.

Eingetragen am  als Datensatz 73569
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Naturheilmittel

Patientendaten:

Geburtsjahr:- 
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Patienten Berichte über die Anwendung von Truxal bei Anpassungsstörung

 

Truxal für Depression, Schlafstörungen, Borderline, Anpassungsstörung, Bulimia nervosa, Selbstverletzungsdruck mit Mundtrockenheit, Kopfschmerzen, Blutdruckabfall

Ich habe Truxal erstmalig in der Psychiatrie während einer stationären Therapie bekommen, nachdem ich umgestellt worden bin auf Venlafaxin, davor hatte ich seroquel 250 mg bekommen, das Medikament war der Horror und hat bleibende Schäden hinterlassen, habe immernoch eine deutliche sinusarrythmie....

Truxal bei Depression, Schlafstörungen, Borderline, Anpassungsstörung, Bulimia nervosa, Selbstverletzungsdruck

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
TruxalDepression, Schlafstörungen, Borderline, Anpassungsstörung, Bulimia nervosa, Selbstverletzungsdruck2 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe Truxal erstmalig in der Psychiatrie während einer stationären Therapie bekommen, nachdem ich umgestellt worden bin auf Venlafaxin, davor hatte ich seroquel 250 mg bekommen, das Medikament war der Horror und hat bleibende Schäden hinterlassen, habe immernoch eine deutliche sinusarrythmie. Damals bekam ich 60 bzw 2x 30 mg, wobei 30 nie reichten. ging von Anfang an gut, hatte kaum Nebenwirkungen, außer mundtrockenheit und blutdruckabfall. auch in höheren dosen von 200 mg hatte ich kaum Nebenwirkungen und das gewünschte Ergebnis wurde immer erzielt, sprich Druckabfall, Ruhe, Schläfrigkeit. ich bin sehr zufrieden mit diesem Medikament, kann es nur empfehlen! von seroquel habe ich fast 20 kg innerhalb eines Monats zugenommen, und mit Truxal ist alles super ,kann mein Gewicht gut halten und nehme nicht "unnormal" zu wie bei seroquel. Ich nehme es nun seit 2 Jahren und bin wirklich zufrieden, die Wirkung ist immernoch da, auch bei 50 mg bzw 2,5 ml. und am wichtigsten ist natürlich, dass ich bis jetzt keine Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten wie antidepressiva bemerkt habe, Blutwerte und EKG wird halbjährig gemacht, in Kombination mit Venlafaxin ist aber alles super, kann es wirklich nur empfehlen, es ist bis jetzt das beste Mittel, was ich bekommen habe.

Eingetragen am  als Datensatz 68751
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Chlorprothixen

Patientendaten:

Geburtsjahr:1999 
Größe (cm):173 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):75
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Patienten Berichte über die Anwendung von Zyprexa bei Anpassungsstörung

 

Zyprexa für Depression, Anpassungsstörung mit Gewichtszunahme

Ich nehme Zyprexa seit Juli 2010. Indikation war bei mir eine Anpassungsstörung und Depressionen nach traumatischer Beziehung zu einer fremdaggressiven Borderlinerin - ich befand mich in einer Co-Abhängigkeit und fiel bei all dem Rosenkrieg mit Anwalt und co in ein tiefes Loch, tiefe Depression,...

Zyprexa bei Depression, Anpassungsstörung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ZyprexaDepression, Anpassungsstörung-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich nehme Zyprexa seit Juli 2010. Indikation war bei mir eine Anpassungsstörung und Depressionen nach traumatischer Beziehung zu einer fremdaggressiven Borderlinerin - ich befand mich in einer Co-Abhängigkeit und fiel bei all dem Rosenkrieg mit Anwalt und co in ein tiefes Loch, tiefe Depression, fühlte nichts mehr und heulte bei strahlendem Sonnenschein. Ein Lifeevent erster Güte. Jedenfalls hat es eingangs super geholfen, trotz der Gewichtszunahme. Es hat beruhigt, sediert wenn es sollte und ließ mich schlafen. Ich nahm dann eine stationäre Therapie in Angriff, die aber nicht super verlief - zum Schluss tippte man bei mir auf Borderline, weil ich die Therapie abbrach ;) Therapie hin oder her, ich komme zum Punkt. Ohne Zyprexa geht es kaum, bzw. ist es unerträglich. Es stoppt das Gedankenkreisen, eine sedierende Wirkung nehme ich kaum noch wahr aber die besteht, ist nur schon in Normalität übergegangen, auch hat sich nach den Jahren mein Ursprungsgewischt FAST wieder eingependelt (2010 hatte ich 93kg, 2011 108kg, 2012 max. 115kg, 2013 107kg und heute sind es 98kg) - ich nehme seit 2010 10 mg, wenn´s mir schlecht ging oder Panik aufkam mit Depris, nahm ich mit Genehmigung des Arztes 20 mg Zyprexa. Jedenfalls habe ich es einige Male einfach abgesetzt - für einige unverantwortlich, aber ich habe Zyprexa einfach mit dem Kiffen ausgetauscht, von jetzt auf gleich weggelassen, was 7-12 Tage super ging, keinerlei Probleme, eher fühlte ich mich besser, jedoch nach spätestens 12 Tagen der Nichteinnahme, bekam ich Panikzustände, diffuse Angst vor allem das Leben nicht zu schaffen und allgemein fühlte ich mich wie ein 3jähriges Kind auf weiter Flur, mich überforderte alles. Mit dem Kiffen nach 10 Jahren wieder anzufangen war nicht gut, bzw. stellte sich nach einigen Monaten sofort wieder der Modus ein, ständig zu kiffen und dass die erwünschte Wirkung irgendwann nicht mehr da war, da die Sorten ja auch variieren. Nun kiffe ich seit 2 Wochen nicht mehr und habe/hatte Depressionen, nicht grad ohne, aber das Zyprexa nehme ich mit 10mg abends, was derzheit gut hilft - ich lese jedoch Horrorszenarien beim Absetzen des Olanzapuin/Zyprexa und kann diese auch nur bestätigen. Beim Absetzen von Olanzapin ist man: überfordert von allem, alles strömt auf einen ein, latent depressiv, da alles ungefiltert auf einen einbricht, man ist gereizt und weinerlich. Es sind schon sehr schlimme Absetzerscheinungen und ich habe mit meinem Arzt einige Male versucht, auch ohne Cannabis, das Zyprexa nicht mehr zu nehmen, es endete immer wieder in einer Krise, da mit allem überfordert. Nun harre ich erst einmal aus, dass ich mich vom Cannabis entwöhne und das Craving aushalte und im nächsten stabilen Moment, der Entschuss ist schon gefasst, befreie ich mich auch vom Zyprexa. Dass das nicht ohne sein wird, weiß ich, aber es MUSS raus aus mir, weil mit der erfolgreichen Nichteinnahme fühle ich mich immer besser, zunehmend, mehr Power, aufnahmefähiger und und und.

Eingetragen am  als Datensatz 58991
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Olanzapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1981 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):180 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):98
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Weitere Bezeichnungen, die zu Anpassungsstörung gruppiert wurden

akute Belastungsstörungen, Anpassungsstörung (Depression), Anpassungstörung/, Depressive Anpassungstörung, Dysthymie/Anpassungsstörungen, Liebeskummer, Pannikattacke 200mg

Klassifikation nach ICD-10

F43.-Reaktionen auf schwere Belastungen und Anpassungsstörungen
F43.2Anpassungsstörungen

Benutzer mit Erfahrungen

Mitglied werden…

  • Gleichgesinnte kennen lernen
  • Antworten erhalten
  • Unterstützung finden
  • Anderen helfen
  • Wissen weiter geben
Anmelden

alle 13 Benutzer zu Anpassungsstörung

Anpassungsstörung Krankheit / Anwendungsgebiet - Wissen

Eine Anpassungsstörung bezeichnet ein abnormes Verhalten auf einschneidende Ereignisse. Dies kann mit Störungen des Sozialverhaltens oder Aggressivität einhergehen.

[]