Arteriitis temporalis

Bei einer Arteriitis temporalis, einer Unterform der Arteriitis handelt es sich um eine Gefäßentzündung, die speziell die Arterien befällt. Die Entzündung kann Folge einer ba...

Community über Arteriitis temporalis

Weitergeleitet von Riesenzellarteriitis

Wir haben 3 Patienten Berichte zu der Krankheit Arteriitis temporalis.

Prozentualer Anteil 100%0%
Durchschnittliche Größe in cm1720
Durchschnittliches Gewicht in kg720
Durchschnittliches Alter in Jahren660
Durchschnittlicher BMIin kg/m224,180,00

Andere Bezeichnungen für die Krankheit Arteriitis temporalis

Arteriitis temporalis, Morbus Horton, Riesenzellarteriitis

Bei Arteriitis temporalis wurde bisher über folgende Medikamente berichtet:

Medikament%Bewertung (Durchschnitt)
MTX33% (2 Bew.)
PredniHEXAL33%
Prednison33% (1 Bew.)

Bei Arteriitis temporalis wurde bisher über folgende Wirkstoffe berichtet:

Wirkstoff%Bewertung (Durchschnitt)
Prednison33% (1 Bew.)
Prednisolon33%
Methotrexat33% (2 Bew.)

Fragen zur Kranheit Arteriitis temporalis

alle Fragen zu Arteriitis temporalis

Folgende Berichte von Patienten liegen bisher vor

Patienten Berichte über die Anwendung von MTX bei Arteriitis temporalis

 

MTX für RZA, Riesenzellenarteriitis mit Arteriitis Temporalis mit Gewichtszunahme

Durch die Kombination von MTX (aktuell 15mg/Woche) und Prednisolon ist die Vaskulitis in Remission. Ich habe in dem genannten Zeitraum 14KG zugenommen, nach Einsetzen der MTX-Behandlung in rasantem Tempo.

MTX bei Riesenzellenarteriitis mit Arteriitis Temporalis; Prednisolon 4mg/Tag bei RZA

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MTXRiesenzellenarteriitis mit Arteriitis Temporalis-
Prednisolon 4mg/TagRZA-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Durch die Kombination von MTX (aktuell 15mg/Woche) und Prednisolon ist die Vaskulitis in Remission. Ich habe in dem genannten Zeitraum 14KG zugenommen, nach Einsetzen der MTX-Behandlung in rasantem Tempo.

Eingetragen am  als Datensatz 75206
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Methotrexat, Prednisolon

Patientendaten:

Geburtsjahr:1955 
Größe (cm):173 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):92
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Patienten Berichte über die Anwendung von PredniHEXAL bei Arteriitis temporalis

 

PredniHEXAL für Arteriitis temporalis mit Gewichtszunahme, Wassereinlagerungen, Bluthochdruck

Gewichtszunahme von 63 auf heute 71 kg Fett/Wasserpolster Hals und Schulterbereich, und im Gesicht. Bluthochdruck Nebenwirkungen werden durch andere Medikamente wieder versucht auszugleichen

PredniHEXAL bei Arteriitis temporalis

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
PredniHEXALArteriitis temporalis10 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Gewichtszunahme von 63 auf heute 71 kg
Fett/Wasserpolster Hals und Schulterbereich, und im Gesicht.
Bluthochdruck
Nebenwirkungen werden durch andere Medikamente wieder versucht auszugleichen

Eingetragen am  als Datensatz 4726
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Prednisolon

Patientendaten:

Geburtsjahr:1947 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):175 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):64
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Patienten Berichte über die Anwendung von Prednison bei Arteriitis temporalis

 

Prednison für Arteriitis temporalis mit Pulssteigerung, Herzrasen, Müdigkeit, Muskelschwäche, Atembeschwerden, Vollmondgesicht, Gewichtszunahme

Zuerst gute Wirkung, Schmerzen (Kopfschmerzen) sofort weg. Mit 100mg pro Tag angefangen, nun bei 17.5 mg. Seit 5 Wochen zusätzlich 20mg Methotrexat (Spritze) pro Woche. Schlafen kann ich trotzallem immer sehr gut! Nebenwirkungen: Hoher Puls, Herzrasen, Müdigkeit allgemein, Schwäche in...

Prednison bei Arteriitis temporalis

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
PrednisonArteriitis temporalis4 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Zuerst gute Wirkung, Schmerzen (Kopfschmerzen) sofort weg. Mit 100mg pro Tag angefangen, nun bei 17.5 mg. Seit 5 Wochen zusätzlich 20mg Methotrexat (Spritze) pro Woche.
Schlafen kann ich trotzallem immer sehr gut!
Nebenwirkungen: Hoher Puls, Herzrasen, Müdigkeit allgemein, Schwäche in Oberschenkel und Oberarmen, das Gefühl, beim einatmen zu wenig Luft zu bekommen, Vollmondgesicht, Bauchfett (Gewichtszunahme seit Beginn Prednison 3-4 kg)

Eingetragen am  als Datensatz 68716
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Prednison

Patientendaten:

Geburtsjahr:1949 
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):59
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Weitere Bezeichnungen, die zu Arteriitis temporalis gruppiert wurden

Aretiitis temporalis, Arteriitis der Kopfarterien, Arteriitis temopralis, Arteriitis temporalis (Riesenzellarteriitis), Riesenzellen-Arteriitis, Riesenzellenarteriitis mit Arteriitis Temporalis, verodnet bei angebl. Arteriitis

Klassifikation nach ICD-10

M31.5Riesenzellarteriitis bei Polymyalgia rheumatica
M31.6Sonstige Riesenzellarteriitis

Benutzer mit Erfahrungen

Mitglied werden…

  • Gleichgesinnte kennen lernen
  • Antworten erhalten
  • Unterstützung finden
  • Anderen helfen
  • Wissen weiter geben
Anmelden

Arteriitis temporalis Krankheit / Anwendungsgebiet - Wissen

Bei einer Arteriitis temporalis, einer Unterform der Arteriitis handelt es sich um eine Gefäßentzündung, die speziell die Arterien befällt. Die Entzündung kann Folge einer bakteriellen Entzündung, einer chronischen Infektion (z.B. HIV) oder eines Autoimmunprozesses sein, bei dem sich das körpereigene Immunsystem gegen sich selbst anstatt gegen Eindringlinge richtet. Die Entzündung kann Arterien jeder Größe befallen, am dramatischsten ist das Krankheitsbild bei der Arteriitis temporalis, die schnell zur Erblindung führen kann. Die Behandlung erfolgt mit einer hochdosierten Kortisontherapie, um das Immunsystem zu unterdrücken.

[]