Autoimmunhämolytische Anämie

Wir haben 5 Patienten Berichte zu der Krankheit Autoimmunhämolytische Anämie.

Prozentualer Anteil 100%0%
Durchschnittliche Größe in cm1680
Durchschnittliches Gewicht in kg740
Durchschnittliches Alter in Jahren550
Durchschnittlicher BMIin kg/m226,090,00

Andere Bezeichnungen für die Krankheit Autoimmunhämolytische Anämie

autoimmunhämolytische anämie

Bei Autoimmunhämolytische Anämie wurde bisher über folgende Medikamente berichtet:

Medikament%Bewertung (Durchschnitt)
Endoxan20% (2 Bew.)
Hizentra20% (1 Bew.)
Imurek20% (1 Bew.)
Novaminsulfon20% (2 Bew.)
Prednison20% (1 Bew.)

Bei Autoimmunhämolytische Anämie wurde bisher über folgende Wirkstoffe berichtet:

Wirkstoff%Bewertung (Durchschnitt)
Azathioprin20% (1 Bew.)
Metamizol20% (2 Bew.)
Cyclophosphamid20% (2 Bew.)
Prednison20% (1 Bew.)
Immunglobulin20% (1 Bew.)

Fragen zur Kranheit Autoimmunhämolytische Anämie

alle Fragen zu Autoimmunhämolytische Anämie

Folgende Berichte von Patienten liegen bisher vor

Patienten Berichte über die Anwendung von Endoxan bei Autoimmunhämolytische Anämie

 

Endoxan für autoimmunhämolytische anämie, autoimmunhämolytische anämie mit Schwindel, Muskelschmerzen

Durch die Einnahme von Novamin habe ich Schwindel. Dieser lässt nach einiger Zeit nach. Ebenfalls meine starken Muskelschmerzen.

Endoxan bei autoimmunhämolytische anämie; Novamin bei autoimmunhämolytische anämie

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Endoxanautoimmunhämolytische anämie-
Novaminautoimmunhämolytische anämie-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Durch die Einnahme von Novamin habe ich Schwindel. Dieser lässt nach einiger Zeit nach. Ebenfalls meine starken Muskelschmerzen.

Eingetragen am  als Datensatz 73144
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Cyclophosphamid, Metamizol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1954 
Größe (cm):169 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):79
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Patienten Berichte über die Anwendung von Hizentra bei Autoimmunhämolytische Anämie

 

Hizentra 200 mg/ml für autoimmunhämolytische anämie mit Schwindel

Bei der subkutanen Gabe von Hizentra "Immunglobuline" 200 mg/ml sind bis auf leichten Schwindel und muskuläre Schmerzen keine nennenswerten Nebenwirkungen aufgetreten. 1 x wöchentliche Infusionen

Hizentra 200 mg/ml bei autoimmunhämolytische anämie

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Hizentra 200 mg/mlautoimmunhämolytische anämie1 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Bei der subkutanen Gabe von Hizentra "Immunglobuline" 200 mg/ml sind bis auf leichten Schwindel und muskuläre Schmerzen keine nennenswerten Nebenwirkungen aufgetreten.
1 x wöchentliche Infusionen

Eingetragen am  als Datensatz 73143
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Immunglobulin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1954 
Größe (cm):169 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):79
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Patienten Berichte über die Anwendung von Imurek bei Autoimmunhämolytische Anämie

 

Imurek für autoimmunhämolytische anämie mit Halsschmerzen, Kopfschmerzen

Allgemeines Krankheitgefühl, Halsschmerzen, geschwollene Mandeln, Kopfschmerzen. Veränderung des Blutbildes: leichte Leukopenie, Anämie unverändert. Alle anderen gemessenen Werte normal.

Imurek bei autoimmunhämolytische anämie

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Imurekautoimmunhämolytische anämie3 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Allgemeines Krankheitgefühl, Halsschmerzen, geschwollene Mandeln, Kopfschmerzen. Veränderung des Blutbildes: leichte Leukopenie, Anämie unverändert. Alle anderen gemessenen Werte normal.

Eingetragen am  als Datensatz 20643
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Azathioprin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1989 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):162 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):52
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Patienten Berichte über die Anwendung von Novaminsulfon bei Autoimmunhämolytische Anämie

 

Endoxan für autoimmunhämolytische anämie, autoimmunhämolytische anämie mit Schwindel, Muskelschmerzen

Durch die Einnahme von Novamin habe ich Schwindel. Dieser lässt nach einiger Zeit nach. Ebenfalls meine starken Muskelschmerzen.

Endoxan bei autoimmunhämolytische anämie; Novamin bei autoimmunhämolytische anämie

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Endoxanautoimmunhämolytische anämie-
Novaminautoimmunhämolytische anämie-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Durch die Einnahme von Novamin habe ich Schwindel. Dieser lässt nach einiger Zeit nach. Ebenfalls meine starken Muskelschmerzen.

Eingetragen am  als Datensatz 73144
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Cyclophosphamid, Metamizol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1954 
Größe (cm):169 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):79
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Patienten Berichte über die Anwendung von Prednison bei Autoimmunhämolytische Anämie

 

Prednison für autoimmunhämolytische anämie mit Schlaflosigkeit, Unruhe

Nach dem Ausschleichen des Cortisons litt ich lange Zeit unter Schlaflosigkeit, Erregbarkeit. Konnte nur durch eine leichte Schlaftablette zur Ruhe kommen.

Prednison bei autoimmunhämolytische anämie

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Prednisonautoimmunhämolytische anämie1 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nach dem Ausschleichen des Cortisons litt ich lange Zeit unter Schlaflosigkeit, Erregbarkeit.
Konnte nur durch eine leichte Schlaftablette zur Ruhe kommen.

Eingetragen am  als Datensatz 73209
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Prednison

Patientendaten:

Geburtsjahr:1954 
Größe (cm):169 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):79
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Weitere Bezeichnungen, die zu Autoimmunhämolytische Anämie gruppiert wurden

Autoimmunhämolytische Anämie und Lupus, Autoimmunhämolytische Anämie Wärmetyp

Klassifikation nach ICD-10

D59.-Erworbene hämolytische Anämien
D59.0Arzneimittelinduzierte autoimmunhämolytische Anämie
D59.1Sonstige autoimmunhämolytische Anämien

Benutzer mit Erfahrungen

Mitglied werden…

  • Gleichgesinnte kennen lernen
  • Antworten erhalten
  • Unterstützung finden
  • Anderen helfen
  • Wissen weiter geben
Anmelden
[]