Cholesterinwerterhöhung

Cholesterinwerterhöhung

Erhöhte Cholesterinwerte sind neben Diabetes, Bluthochdruck, Übergewicht, Bewegungsmangel und Rauchen ein Risikofaktor für Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Die Cholesterinwerterhöhung kann genetisch oder durch andere Grunderkrankungen bedingt sein oder durch falsche Ernährung entstehen. Doch Cholesterin ist nicht automatisch böse. Unser Körper braucht es und stellt es sogar selbst her.

Community über Cholesterinwerterhöhung

Wir haben 493 Patienten Berichte zu der Krankheit Cholesterinwerterhöhung.

Prozentualer Anteil 32%68%
Durchschnittliche Größe in cm166179
Durchschnittliches Gewicht in kg7590
Durchschnittliches Alter in Jahren6162
Durchschnittlicher BMIin kg/m227,0728,03

Andere Bezeichnungen für die Krankheit Cholesterinwerterhöhung

Cholesterinwerterhöhung, erhöhte Cholesterinwerte, Familiäre Hypercholesterinämie, Hypercholesterinämie, zu hohe Cholesterinwerte

Bei Cholesterinwerterhöhung wurde bisher über folgende Medikamente berichtet:

Medikament%Bewertung (Durchschnitt)
Simvastatin29% (165 Bew.)
Inegy19% (68 Bew.)
Sortis11% (55 Bew.)
Crestor7% (38 Bew.)
EZETROL5% (23 Bew.)
Simvabeta5% (29 Bew.)
SimvaHEXAL4% (34 Bew.)
Atorvastatin3% (20 Bew.)
Pravastatin3% (14 Bew.)
Simvastin3% (19 Bew.)
Fluvastatin2% (9 Bew.)
Atorvastatin Hexal1% (6 Bew.)
Locol1% (8 Bew.)
Guglipid<1% (4 Bew.)
Atoris<1% (3 Bew.)
Bezafibrat<1% (2 Bew.)
Lovastatin<1% (4 Bew.)
Omacor<1% (2 Bew.)
Praluent 75mg<1% (2 Bew.)
Tredaptive<1% (2 Bew.)
alle 30 Medikamente gegen Cholesterinwerterhöhung

Bei Cholesterinwerterhöhung wurde bisher über folgende Wirkstoffe berichtet:

Wirkstoff%Bewertung (Durchschnitt)
Simvastatin60% (314 Bew.)
Ezetimib24% (91 Bew.)
Atorvastatin16% (84 Bew.)
Rosuvastatin7% (38 Bew.)
Pravastatin3% (15 Bew.)
Fluvastatin3% (17 Bew.)
Nahrungsergänzung<1% (4 Bew.)
Nicotinsäure<1% (3 Bew.)
Bezafibrat<1% (2 Bew.)
Laropiprant<1% (2 Bew.)
Alirocumab<1% (2 Bew.)
Lovastatin<1% (4 Bew.)
Omega-3-Säuren<1% (2 Bew.)
Omega-3-Fettsäuren<1% (1 Bew.)
Vitamin E<1% (1 Bew.)
Acetylsalicylsäure<1% (1 Bew.)
Guglipid<1% (1 Bew.)
Levocetirizin<1% (1 Bew.)
Inkretin<1% (1 Bew.)
Carbamazepin<1% (1 Bew.)

Fragen zur Kranheit Cholesterinwerterhöhung

alle Fragen zu Cholesterinwerterhöhung

Folgende Berichte von Patienten liegen bisher vor

Patienten Berichte über die Anwendung von Simvastatin bei Cholesterinwerterhöhung

 

Simvastatin 60mg für Cholesterinwerterhöhung mit Schweißausbrüche, Appetitlosigkeit, Libidoverlust, Antriebslosigkeit, Unruhe, Beinschmerzen, Muskelschmerzen, Sehnenschmerzen

Nach einer angehenden Grippe zum Arzt. Der sagte ist eine Leichte Grippe, aber abklingend :-) ab Samstag ging es wieder besser also Montag wieder Arbeiten. Da taten mir die beine schon leicht wehe und schwach wie es bei einer Grippe so ist. Nach einer Woche wurde es immer schlimmer mit meinen...

Simvastatin 60mg bei Cholesterinwerterhöhung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Simvastatin 60mgCholesterinwerterhöhung4 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nach einer angehenden Grippe zum Arzt. Der sagte ist eine Leichte Grippe, aber abklingend :-) ab Samstag ging es wieder besser also Montag wieder Arbeiten. Da taten mir die beine schon leicht wehe und schwach wie es bei einer Grippe so ist. Nach einer Woche wurde es immer schlimmer mit meinen Beinen wie Brennen im Oberschenkel, schwache Beine, in beiden Hinteren Oberschenkel wie eine Zerrung im Sehen bereich, Schweißausbrüche schub weise aber alles ohne Fieber, kein Hunger, kilo Abgenommen, sexuell ging nahezu nichts mehr, totale Interesselosigkeit an allem was mich vorher interessierte,Spazieren gehen viel mir sehr schwer, Konzentrationsabfall, Innerlich Nervös. Immer wieder zum Arzt :-( der sagte wird schon. 2 Woche Krank geschrieben, dann wieder zum Arzt :-( Antwort das Dauert mit der Grippe aber wird schon :-( nach der 3 Woche Großes Blutbild und was sagen die Werte ? alles Super sagt der Arzt nichts zu sehen, ich sage Ihn aber meine Beine schmerzen immer noch kaum Hunger was nun ? er schaute mich an mit ganz vielen ???????????an weite abwarten wird schon wieder ;-) also weiter Krank geschrieben 4 Woche ja Super. Dann durch ein Zufall im Internet Kamm Ich auf Simvastatin was alles an Nebenwirkung auftreten können. Ich zum Arzt in das gefragt und was sagt er ? könnte gut möglich sein wir machen mal ein CK wert und schauen mal ob was ist :-( zum Glück alles gut. Was machen wir jetzt habe ich den Arzt gefragt ? Tabletten absetzen und warten weil man nichts dagegen geben kann. Nach 6 Wochen krankfeiern bin ich einfach wieder Arbeiten gegangen, das war enden November und es ging etwas besser wo mir das Arbeiten sehr schwer fällt und das Essen auch, meine Frau meint ich sehe sehr erschöpft immer aus :-( jetzt haben wir den 24.12 das Essen geht etwas besser beine auch etwas besser aber weg ist es leider nicht :-(. Kann vielleicht einer Sagen wie lange es noch anhalten könnte ? Tabletten seit 2009 eingenommen.

Eingetragen am  als Datensatz 58348
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Simvastatin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1968 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):175 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):72
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Simvastatin für Cholesterinwerterhöhung mit Erektionsstörungen

Nach 3 Jahren zunehmende erektile Dysfunktion

Simvastatin bei Cholesterinwerterhöhung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
SimvastatinCholesterinwerterhöhung3 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nach 3 Jahren zunehmende erektile Dysfunktion

Eingetragen am  als Datensatz 69444
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Simvastatin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1951 
Größe (cm):180 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):77
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Simvastatin

Patienten Berichte über die Anwendung von Inegy bei Cholesterinwerterhöhung

 

Inegy 10-40 für Cholesterinwerterhöhung, Stent-Einlage mit Konzentrationsstörungen, Gedächtnisstörungen, Schwitzen, Sehstörungen, Juckreiz, Muskelschmerzen, Gelenkschmerzen

Habe im März 2008 Stents implantiert bekommen und anschließend Simvastatin als erstes Medikament zur Bekämpfung der möglicherweise erhöhten LDL Cholesterinwerte erhalten. Nach der Kur im Juli 2008 wurde auf Inegy umgestellt, da dieses angeblich besser wirken soll. Meine bis heute gemachten...

Inegy 10-40 bei Cholesterinwerterhöhung, Stent-Einlage

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Inegy 10-40Cholesterinwerterhöhung, Stent-Einlage10 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Habe im März 2008 Stents implantiert bekommen und anschließend Simvastatin als erstes Medikament zur Bekämpfung der möglicherweise erhöhten LDL Cholesterinwerte erhalten. Nach der Kur im Juli 2008 wurde auf Inegy umgestellt, da dieses angeblich besser wirken soll. Meine bis heute gemachten Erfahrungen lassen jedoch in höchstem Maße davor warnen: Die Nebenwirkungen stellen sich schleichend ein. Wenn man zudem noch weitere Medikamente einnehmen muss, dauert es ausserdem lange, bis man dem Hauptverursacher auf die Spur kommt. Ich litt zunächst unter Konzentrations- und Gedächtniseinschränkungen. Das wundert alleine nicht,, man wird ja auch älter. Dann neigte ich zunehmend zu starkem Schwitzen, mal tagsüber - mal nachts. Auch dies einzeln betrachtet kein großes Problem: wir Männer durchleiden schließlich auch gewisse "Wechseljahres-Symptome". Die vereinzelten Sehstörungen und Juckreize an den Beinen und im Genitalbereich führte ich auch noch nicht als Nebenwirkung auf "Inegy" zurück. Seit zwei Monaten erforsche ich mit Hilfe meines Arztes die Ursache von immer stärker werdenden Muskel- und Gelenkschmerzen. Der linke Arm schmerzt derart stark, dass ich kaum noch Hemden zuköpfen, Schuhe binden, etwas tragen oder einen Gegenstand fixieren (z.B. Vakuum-Gläser oder Schraubverschlüsse öffnen)kann. Heute war ich endlich beim Rheumatologen, der sich nach der Durchsicht meiner Medikamentenbibliothek recht sicher ist, mit "Inegy" den Verursacher für all diese beschriebenen Nebenwirkungen gefunden zu haben. Da ich noch mindestens 10 Jahre arbeiten will, habe ich "Inegy" sofort abgesetzt. In einigen Wochen und Mönaten werde ich an dieser Stelle weiter über meine Erfahrungen berichten.

Eingetragen am  als Datensatz 13249
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Ezetimib, Simvastatin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1953 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):176 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):86
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

INEGY für Cholesterinwerterhöhung mit keine Nebenwirkungen

Ich nehme schon seit Jahren dieses Medikament und keine Nebenwirkungen feststellen. Im Gegenteil, ich hatte vorher Simvastatin von Hexal, das ich nach 2 Wochen schon absetzen musste wegen Depressionen, Selbstmordgedanken etc. Gott sei Dank hat meine Frau gemerkt, daß etwas nicht stimmt mit mir...

INEGY bei Cholesterinwerterhöhung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
INEGYCholesterinwerterhöhung5 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich nehme schon seit Jahren dieses Medikament und keine Nebenwirkungen feststellen. Im Gegenteil, ich hatte vorher Simvastatin von Hexal, das ich nach 2 Wochen schon absetzen musste wegen Depressionen, Selbstmordgedanken etc. Gott sei Dank hat meine Frau gemerkt, daß etwas nicht stimmt mit mir und sofort an die Tabletten gedacht. Ich kann es nur empfehlen!

Eingetragen am  als Datensatz 62056
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Ezetimib, Simvastatin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1941 
Größe (cm):172 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):83
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Inegy

Patienten Berichte über die Anwendung von Sortis bei Cholesterinwerterhöhung

 

Sortis 20mg für Cholesterinwerterhöhung mit schlimmen Nebenwirkungen mit Kopfschmerzen, Lähmungserscheinungen, Sprachschwierigkeiten

Nach zwei Wochen Kopfschmerzen die täglich schlimmer wurden. Ich habe fast nie Kopfscherzen. Tabletten brachten keine Linderung. Dann folgten Schmerzen im Körper. Dazu zuerst Lähmungserscheinungen in den Armen, dann Beine. Die Kopfschmerzen und Körperschmerzen waren fast nicht auszuhalten. Dann...

Sortis 20mg bei Cholesterinwerterhöhung mit schlimmen Nebenwirkungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Sortis 20mgCholesterinwerterhöhung mit schlimmen Nebenwirkungen30 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nach zwei Wochen Kopfschmerzen die täglich schlimmer wurden. Ich habe fast nie Kopfscherzen. Tabletten brachten keine Linderung. Dann folgten Schmerzen im Körper. Dazu zuerst Lähmungserscheinungen in den Armen, dann Beine. Die Kopfschmerzen und Körperschmerzen waren fast nicht auszuhalten. Dann konnte ich nicht mehr reden oder meine Zunge kontrollieren. Ich wurde mit Blaulicht ins Spital geliefert - die dachten alle an Schlaganfall. Ich musste durch sämtliche Maschinen und Scanner und Tests ohne Ende. Nichts wurde gefunden. Ich war komplett gelähmt und konnte nicht kommunizieren. Nach zwei Tage war alles wieder normal. Im Flugzeug drehte ich fast durch wegen Kopfschmerzen. Als ich Einkaufen ging, bekam ich plötzlich an der Kasse Muskelkoordinationsprobleme. Ich konnte das Geld nicht herausnehmen und konnte nicht verständlich reden. Die dachten ich war mit Drogen vollgepumpt und der Geschäftsführer hat mich draussen auf der Strasse deponiert. Am Wochenende brach ich im Büro zusammen und war für mehre Stunden gelähmt. Ich las dann die Packungsbeilage und fand heraus das ich fast sämtliche Nebenwirkung in den schlimmsten Grad hatte. Bin nicht allergisch und habe bis jetzt keine anderen Unverträglichkeiten festgestellt. Habe Sortis sofort abgesetzt und siehe da - in zwei Wochen war alles weg. Der Arzt glaubte meine Beanstandungen nicht und hat mich sogar belehrt weil ich das Medikament abgesetzt habe. Habe dann Arzt und Medikament gewechselt. Crestor 10mg und alle Werte normal innert 90 Tage.

Eingetragen am  als Datensatz 33597
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Atorvastatin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1959 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):176 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):90
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Sortis für Cholesterinwerterhöhung mit Muskelschmerzen, Blutdruckanstieg

Bereits nach 20 Tagen Einnahme hatte ich extreme Nackenverspannungen, dann kamen gleichzeitig Muskelschmerzen in den Beinen dazu, und zwar in beiden, jeweils Waden und Oberschenkel. Selbst in Ruhe, bei Bewegung waren Schmerztabletten notwendig, die ich jetzt - nach 3 Wochen Absetzung des...

Sortis bei Cholesterinwerterhöhung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
SortisCholesterinwerterhöhung30 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Bereits nach 20 Tagen Einnahme hatte ich extreme Nackenverspannungen, dann kamen gleichzeitig Muskelschmerzen in den Beinen dazu, und zwar in beiden, jeweils Waden und Oberschenkel. Selbst in Ruhe, bei Bewegung waren Schmerztabletten notwendig, die ich jetzt - nach 3 Wochen Absetzung des Medikamentes- noch vehement habe.
Dem Blutbild nach 4 Wochen nach zu urteilen, hat sich auch mein Blutzuckerspiegel auffällig erhöht und mein Blutdruck ist leicht angestiegen.

Eingetragen am  als Datensatz 74549
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Atorvastatin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1949 
Größe (cm):165 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):75
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Sortis

Patienten Berichte über die Anwendung von Crestor bei Cholesterinwerterhöhung

 

Crestor für Cholesterinwerterhöhung mit keine Nebenwirkungen

Meine Cholesterinwerte waren zu hoch und es wurden Ablagerungen in den hinteren Herzkranzgefäßen und in der Halsschlagader festgestellt. Somit hatte ich, auch aufgrund einer genetischen Veranlagung, ein hohes Herzinfarktrisiko. Da ich aber nach Kinderlähmung im Kindesalter nun mit 63 jahren am...

Crestor bei Cholesterinwerterhöhung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CrestorCholesterinwerterhöhung18 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Meine Cholesterinwerte waren zu hoch und es wurden Ablagerungen in den hinteren Herzkranzgefäßen und in der Halsschlagader festgestellt. Somit hatte ich, auch aufgrund einer genetischen Veranlagung, ein hohes Herzinfarktrisiko. Da ich aber nach Kinderlähmung im Kindesalter nun mit 63 jahren am Postpoliosyndrom mit zeitweise starken Verspannungen und Muskelschmerzen in den Beinen leide, sollte ich auf keinen Fall ein Statin nehmen. Aufgrund meines hohen Herzinfarktrisikos versuchte ich es trotzdem mit Crestor 5mg. Diese Stärke reicht bei mir aus um optimale Cholesterinwerte zu haben. Auch muskulär trat bisher keine Verschlechterung auf. Sonstige Nebenwirkungen blieben seit der 18 monatigen Einnahme aus. Ich bin sehr froh den Versuch gewagt zu haben.

Eingetragen am  als Datensatz 69928
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Rosuvastatin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1952 
Größe (cm):159 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):52
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Crestor 20mg für erhöhtes LDL / Lipoprotein a mit keine Nebenwirkungen

Habe keine Nebenwirkungen gespürt - auch keine Muskelbeschwerden.LDL von 102 auf 59 gesenkt

Crestor 20mg bei erhöhtes LDL / Lipoprotein a

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Crestor 20mgerhöhtes LDL / Lipoprotein a30 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Habe keine Nebenwirkungen gespürt - auch keine Muskelbeschwerden.LDL von 102 auf 59 gesenkt

Eingetragen am  als Datensatz 75255
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Rosuvastatin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1953 
Größe (cm):182 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):93
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Crestor

Patienten Berichte über die Anwendung von EZETROL bei Cholesterinwerterhöhung

 

ezetrol für erhöhte Cholesterinwerte mit Schwindel, Magenschmerzen, Tinnitus, Juckreiz, Augenlidzuckungen

Ich habe Ezetrol 19 Tage lang eingenommen. Nach zweieinhalb Wochen bekam ich Schwindel, Magenschmerzen, Magendruck, Augenlidzucken, Tinnitus sowie leichtes Hautjucken am Rücken. Die Beschwerden fühlen sich an, als wäre ich in einer Schilddrüsenunterfunktion. (Habe Hashimoto und bin eigentlich...

ezetrol bei erhöhte Cholesterinwerte

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ezetrolerhöhte Cholesterinwerte19 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe Ezetrol 19 Tage lang eingenommen. Nach zweieinhalb Wochen bekam ich Schwindel, Magenschmerzen, Magendruck, Augenlidzucken, Tinnitus sowie leichtes Hautjucken am Rücken.
Die Beschwerden fühlen sich an, als wäre ich in einer Schilddrüsenunterfunktion. (Habe Hashimoto und bin eigentlich gut eingestellt). Möglicherweise hat das Ezetrol mich in eine Unterfunktion befördert (?)

Vor einer Woche setzte ich das Ezetrol ab. 4 Tage nach dem Absetzen bekam ich Kopfschmerzen, die sich langsam wieder geben. Magenschmerzen und Hautjucken sind weg, Schwindel wird weniger, Tinnitus und Lidzucken plagen mich noch.

Eingetragen am  als Datensatz 62997
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Ezetimib

Patientendaten:

Geburtsjahr:1957 
Größe (cm):165 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):63
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

ezetrol für Hypercholesterinämie mit Herzrhythmusstörungen, Muskelkrämpfe, Hitzewallungen, Unruhe, Depressive Verstimmungen, Blähungen, Schlafstörungen

Herzrhythmusstörungen(VES und SVES), nächtliche Unterschenkelkrämpfe, Tinnitus, Hitzewallungen, Unruhe, Gleichgewichtsstörungen, leicht depressive Verstimmung, Schlafstörungen, Leberaffektion mit Flatulenz. zwar gute Cholesterinsenkung aber summarisch fast unerträgliche Nebenwirkungen.

ezetrol bei Hypercholesterinämie

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ezetrolHypercholesterinämie9 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Herzrhythmusstörungen(VES und SVES), nächtliche Unterschenkelkrämpfe, Tinnitus,
Hitzewallungen, Unruhe, Gleichgewichtsstörungen, leicht depressive Verstimmung, Schlafstörungen, Leberaffektion mit Flatulenz.
zwar gute Cholesterinsenkung aber summarisch fast unerträgliche Nebenwirkungen.

Eingetragen am  als Datensatz 75178
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Ezetimib

Patientendaten:

Geburtsjahr:1946 
Größe (cm):174 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):73
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für EZETROL

Patienten Berichte über die Anwendung von Simvabeta bei Cholesterinwerterhöhung

 

Simvabeta für zu hoher Cholesterin mit Muskelschmerzen

Bei der ersten Einnahme bekam ich am nächsten Tag im Rücken Muskelschmerzen, nach der zweiten Einnahme immer schlimmer. Dachte es komme durch Stress, setzte Medikament ab und begann nach einem Monat erneut mit der EInnahme. Nach 2 Tagen hatte ich solche Muskelschmerzen, dass ich kaum arbeiten...

Simvabeta bei zu hoher Cholesterin

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Simvabetazu hoher Cholesterin2 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Bei der ersten Einnahme bekam ich am nächsten Tag im Rücken Muskelschmerzen, nach der zweiten Einnahme immer schlimmer. Dachte es komme durch Stress, setzte Medikament ab und begann nach einem Monat erneut mit der EInnahme. Nach 2 Tagen hatte ich solche Muskelschmerzen, dass ich kaum arbeiten konnte, mein Arzt mit bestätigte, dass dies Nebenwirkungen des Medikamentes seien. Ich will und darf das Medikament nicht mehr einnehmen. Auch heute noch, ca 2 Wochen nach dem Absetzen, habe ich am ganzen Körper Muskelverspannungen und Schmerzen, als habe das Medikament irgend etwas losgetreten.

Eingetragen am  als Datensatz 34243
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Simvastatin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1965 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):160 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):63
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Simvabeta für Cholesterinwerterhöhung mit Müdigkeit

Ich nehme 1 Tablette abends 20 mg seit einem Jahr und habe keine Nebenwirkungen beobachten können außer Müdigkeit am Tage sonst gut verträglich und hilft auch bei der Verdaurung . Bin mit dem Medikament zufrieden.

Simvabeta bei Cholesterinwerterhöhung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
SimvabetaCholesterinwerterhöhung-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich nehme 1 Tablette abends 20 mg seit einem
Jahr und habe keine Nebenwirkungen beobachten können außer Müdigkeit am Tage
sonst gut verträglich und hilft auch bei der Verdaurung . Bin mit dem Medikament zufrieden.

Eingetragen am  als Datensatz 68541
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Simvastatin

Patientendaten:

Geburtsjahr:- 
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Simvabeta

Patienten Berichte über die Anwendung von SimvaHEXAL bei Cholesterinwerterhöhung

 

Arimidex für khk, Herzrhythmusstörungen, Stent-Einlage, Cholesterinwerterhöhung, Mammacarzinom mit Muskelkrämpfe, Schlaflosigkeit, Unruhe, Depressionen, Haarausfall, Knochenschmerzen

Krämpfe nachts in den Beinen, Schlaflosigkeit, Unruhe, Depression, Haarausfall, Knochenschmerzen

Arimidex bei Mammacarzinom; Simvahexal bei Cholesterinwerterhöhung; Sotalex mite bei Herzrhythmusstörungen, Stent-Einlage; Atacand bei khk

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ArimidexMammacarzinom4 Monate
SimvahexalCholesterinwerterhöhung2 Jahre
Sotalex miteHerzrhythmusstörungen, Stent-Einlage4 Jahre
Atacandkhk2 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Krämpfe nachts in den Beinen, Schlaflosigkeit, Unruhe, Depression,
Haarausfall, Knochenschmerzen

Eingetragen am  als Datensatz 5205
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Anastrozol, Simvastatin, Sotalol, Candesartan

Patientendaten:

Geburtsjahr:1943 Die Nebenwirkung verursacht bleibenden Schaden
Größe (cm):165 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):61
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Simvahexal für Cholesterinwerterhöhung mit keine Nebenwirkungen

seit 5 jahren im Behandlung mit simvahexal Cholesterin ganz im norm, schlafe wie ein Bär keine Erektionsstörungen wie manche da schreiben. ich kann mit 55 Jahren täglich

Simvahexal bei Cholesterinwerterhöhung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
SimvahexalCholesterinwerterhöhung4 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

seit 5 jahren im Behandlung mit simvahexal Cholesterin ganz im norm, schlafe wie ein Bär
keine Erektionsstörungen wie manche da schreiben. ich kann mit 55 Jahren täglich

Eingetragen am  als Datensatz 74954
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Simvastatin

Patientendaten:

Geburtsjahr:- 
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für SimvaHEXAL

Patienten Berichte über die Anwendung von Atorvastatin bei Cholesterinwerterhöhung

 

Atorvastatin für Cholesterinsenker mit Gelenkschmerzen, Herzbeschwerden

Mir wurde das Medikament zur Cholesterinsenkung verschrieben. Ich habe es ca. 1 Jahr lang täglich eingenommen. Folge war, dass ich Gelenkschmerzen bekam und eine schmerzhafte Zerrung des Armschultergelenks auf Grund der Medikamenteneinnahme sich nicht besserte. Besonders störte mich aber, dass...

Atorvastatin bei Cholesterinsenker

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AtorvastatinCholesterinsenker1 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Mir wurde das Medikament zur Cholesterinsenkung verschrieben. Ich habe es ca. 1 Jahr lang täglich eingenommen. Folge war, dass ich Gelenkschmerzen bekam und eine schmerzhafte Zerrung des Armschultergelenks auf Grund der Medikamenteneinnahme sich nicht besserte. Besonders störte mich aber, dass die Medikamenteneinnahme zu fast täglichen Herzbeschwerden führte. Nach vollständiger Absetzung des Medikaments sind die Schmerzen am Armschultergelenk nach einer Weile weitgehend verschwunden. Die Herzbeschwerden sind nur noch gelegentlich, etwa bei Wetterwechseln, wahrzunehmen, nicht aber mehr fast täglich.

Eingetragen am  als Datensatz 67641
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Atorvastatin

Patientendaten:

Geburtsjahr:- 
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Atorvastatin für Cholesterinwerterhöhung mit Übelkeit, Blähungen, Durchfall, Aufstoßen, Abgeschlagenheit, Unwohlsein

Übelkeit, Blähungen ,Durchfall, Aufstoßen, Erschöpfung, Unwohlsein

Atorvastatin bei Cholesterinwerterhöhung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AtorvastatinCholesterinwerterhöhung-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Übelkeit, Blähungen ,Durchfall, Aufstoßen, Erschöpfung, Unwohlsein

Eingetragen am  als Datensatz 75223
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Atorvastatin

Patientendaten:

Geburtsjahr:- 
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Atorvastatin

Patienten Berichte über die Anwendung von Pravastatin bei Cholesterinwerterhöhung

 

Pravastatin für Cholesterinwerterhöhung mit Kopfschmerzen, Schwindel, Übelkeit

Die kk bezahlt mir das sehr gut verträgliche und wirksame Crestor nicht mehr, und musste vor ca. einem jahr auf Pravastatin al 40mg umsteigen,mein arzt hatte mir vorher noch ein anderes medikament verordnet aber davon bekam ich sehstörungen.dann wurde mir das medikament verordnet, meine werte...

Pravastatin bei Cholesterinwerterhöhung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
PravastatinCholesterinwerterhöhung-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Die kk bezahlt mir das sehr gut verträgliche und wirksame Crestor nicht mehr, und musste vor ca. einem jahr auf Pravastatin al 40mg umsteigen,mein arzt hatte mir vorher noch ein anderes medikament verordnet aber davon bekam ich sehstörungen.dann wurde mir das medikament verordnet, meine werte sind seitdem wieder sehr schlecht geworden, um nicht zu mehr als schlecht. Als beispiel vom Facharzt empfohlen meine cholesterin LDL so um einen 100 er wert zu halten , und den hdl so hoch wie nur möglich diese werte wurden empfohlen wegen genetischen herzerkrankungen der ganzen Familie. Heut nach ca. gut einem Jahr sind meine Werte LDL bei 274 und Hdl 47 wieder zunehmend abwärts steigend wahrscheinlich bis sonstwohin.
Ob es was anderes gibt in ihrem Hause was besser hilft, wissen nur sie.
Für eigene Private Hilfe habe ich nicht die mittel.

Die nebenwirkungen oft Kopfweh , Schwindel , Übelkeit

Eingetragen am  als Datensatz 36315
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Pravastatin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1949 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):169 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):69
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Pravastatin für Cholestrin mit Muskelschmerzen

Ich habe ursprünglich simvastatin bekommen, nicht vertragen starke Gelenkschmerzen an Hüfte. Dann Pravastatin auch hier Probleme nur jeden 3. Tag eine halbe 20 also 10 ging am Anfang, dann habe ich jeden 2. Tag eine halbe genommen und auf einmal habe ich auch noch Muskelschmerzen bekommen. Habe...

Pravastatin bei Cholestrin

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
PravastatinCholestrin3 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe ursprünglich simvastatin bekommen, nicht vertragen starke Gelenkschmerzen an Hüfte. Dann Pravastatin auch hier Probleme nur jeden 3. Tag eine halbe 20 also 10 ging am Anfang, dann habe ich jeden 2. Tag eine halbe genommen und auf einmal habe ich auch noch Muskelschmerzen bekommen. Habe jetzt 1 Woche keine genommen, Schmerzen gingen ganz langsam weg dann wieder welche genommen Schmerzen sofort wieder da. Bin 68 J. alt und habe 224 Cholestrin LDL-Wert sei eindeutig besser geworden dafür sind die Probleme schlimmer geworden.

Eingetragen am  als Datensatz 70385
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Pravastatin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1947 
Größe (cm):165 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Pravastatin

Patienten Berichte über die Anwendung von Simvastin bei Cholesterinwerterhöhung

 

Simvastin für Cholesterinwerterhöhung mit Schwäche, Schmerzen, Müdigkeit, Depressionen, Wassereinlagerungen, Muskelatrophie

körperliche Schwäche, ständig Schmerzen im gesamten Körper, Müdigkeit, Depressionen, starke Wassereinlagerungen in den Beinen. Man fühlt sich wie 80 Jahre - keine Energie mehr. Bestätigung des Arztes- nach Blutbefund - Muskelzerstörung. Sofort Medikament abgesetzt. Fühle mich fast wie...

Simvastin bei Cholesterinwerterhöhung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
SimvastinCholesterinwerterhöhung-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

körperliche Schwäche, ständig Schmerzen im gesamten Körper, Müdigkeit, Depressionen, starke Wassereinlagerungen in den Beinen. Man fühlt sich wie 80 Jahre - keine Energie mehr. Bestätigung des Arztes- nach Blutbefund - Muskelzerstörung. Sofort Medikament abgesetzt.
Fühle mich fast wie neugeboren, die angegebenen Nebenwirkungen fast verschwunden - Schmerzen in den Beinen noch vorhanden.

Eingetragen am  als Datensatz 7183
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Simvastatin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1952 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):167 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):86
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Tramadol 2oomg für Schmerzen (chronisch), Kopfschmerzen, Gallenpolypen/krämpfe, Magenschmerzen, Rippennervenentzündung, Cholesterinwerterhöhung, Restless-legs-Syndromseit 2011, Angststörungenseit 2010, Depression seit 2007, Fibromyalgie seit 2002 mit Magen-Darm-Beschwerden, Müdigkeit

Habe bei den meisten medikamenten unverträglichenkeiten im magen-darm bereich; verstopfung z.b. brechreiz, durchfälle. desweiteren müdigkeit durch antdepressiva

Tramadol 2oomg bei Fibromyalgie seit 2002; Venlafaxin bei Depression seit 2007; Lyrica bei Angststörungenseit 2010; Pramipexol bei Restless-legs-Syndromseit 2011; Simvastin bei Cholesterinwerterhöhung; Diclac bei Rippennervenentzündung; MCP bei Magenschmerzen; Diclac bei Gallenpolypen/krämpfe; Aspirin plus c bei Kopfschmerzen; Tillidin bei Schmerzen (chronisch)

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Tramadol 2oomgFibromyalgie seit 2002-
VenlafaxinDepression seit 2007-
LyricaAngststörungenseit 2010-
PramipexolRestless-legs-Syndromseit 2011-
SimvastinCholesterinwerterhöhung-
DiclacRippennervenentzündung-
MCPMagenschmerzen-
DiclacGallenpolypen/krämpfe-
Aspirin plus cKopfschmerzen-
TillidinSchmerzen (chronisch)-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Habe bei den meisten medikamenten unverträglichenkeiten im magen-darm bereich; verstopfung z.b. brechreiz, durchfälle.

desweiteren müdigkeit durch antdepressiva

Eingetragen am  als Datensatz 45523
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Tramadol, Venlafaxin, Pregabalin, Pramipexol, Simvastatin, Diclofenac, Metoclopramid, Ascorbinsäure, Acetylsalicylsäure, Naloxon, Tilidin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1959 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):163 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):54
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Simvastin

Patienten Berichte über die Anwendung von Fluvastatin bei Cholesterinwerterhöhung

 

Fluvastatin für Cholesterinwerterhöhung mit Schlafstörungen, Kopfschmerzen, Übelkeit, Schwindel, Muskelschmerzen, Müdigkeit, Atemnot, Abgeschlagenheit, Antriebslosigkeit

Neben massiven Schlafstörungen traten schon nach kurzfristiger Einnahme Kopfschmerzen auf. Dazu kamen Übelkeit, Schwindel und starkes Muskelstechen, vor allem in den Oberarmen. Finger- und Zehenschmerzen mit starkem Stechen und teilweise nicht mehr auszuhaltenden Schmerzen in allen Fingerkuppen....

Fluvastatin bei Cholesterinwerterhöhung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
FluvastatinCholesterinwerterhöhung5 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Neben massiven Schlafstörungen traten schon nach kurzfristiger Einnahme Kopfschmerzen auf. Dazu kamen Übelkeit, Schwindel und starkes Muskelstechen, vor allem in den Oberarmen. Finger- und Zehenschmerzen mit starkem Stechen und teilweise nicht mehr auszuhaltenden Schmerzen in allen Fingerkuppen. Luftnot, Müdigkeit und Abgeschlagenheit, Antriebslosigkeit und diese ständigen Schmerzen im ganzen Körper führten dann nach 4 Wochen zu einer Depression. Nach Kontrolle der Cholesterinwerte und gutem Ergebnis - Senkung auf fast Normalwerte - Erhöhung von 20 mg auf 40 mg und jetzt kein Autofahren mehr möglich, Lähmungserscheinungen der linken Seite und Schmerzen überall. Habe jetzt abgesetzt, seit 2 Tagen ohne Medikament, Nebenwirkungen dauern an, sind etwas abgeschwächt.

Eingetragen am  als Datensatz 34179
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Fluvastatin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1954 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):173 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):68
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Fluvastatin für Cholesterinwerterhöhung mit Muskelschmerzen, Gelenkschmerzen

Musste Behandlung abbrechen infolge starker Muskel- und Gelenkschmerzen. die gleichen Probleme mit Sortis und Pravastatin.

Fluvastatin bei Cholesterinwerterhöhung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
FluvastatinCholesterinwerterhöhung60 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Musste Behandlung abbrechen infolge starker Muskel- und Gelenkschmerzen. die gleichen Probleme mit Sortis und Pravastatin.

Eingetragen am  als Datensatz 59264
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Fluvastatin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1960 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):184 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):84
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Fluvastatin

Patienten Berichte über die Anwendung von Atorvastatin Hexal bei Cholesterinwerterhöhung

 

Atorvastatin Hexal für Cholesterinsenker mit Hautausschlag

zur Info: Bin Herzpatient KHK: Nach Absetzen von Simva Hexal Cholesterinsenker wegen heftiger Muskelschmerzen und mässiger Senkung hat das Atorvastatin sehr gut gesenkt (von 119 auf 84) aber scheußliche andere Nebenwirkungen wie z. B. Hautausschlag an Kopfhaut, Pofalte und zwischen den Fingern...

Atorvastatin Hexal bei Cholesterinsenker

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Atorvastatin HexalCholesterinsenker14 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

zur Info: Bin Herzpatient KHK:
Nach Absetzen von Simva Hexal Cholesterinsenker wegen heftiger Muskelschmerzen und mässiger Senkung hat das Atorvastatin sehr gut gesenkt (von 119 auf 84) aber scheußliche andere Nebenwirkungen wie z. B. Hautausschlag an Kopfhaut, Pofalte und zwischen den Fingern ausgelöst. Abgesetzt.

Eingetragen am  als Datensatz 62336
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Atorvastatin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1950 
Größe (cm):166 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):65
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Atorvastatin Hexal für Cholesterinwerterhöhung mit Gewichtszunahme

Gewichtzunahme

Atorvastatin Hexal bei Cholesterinwerterhöhung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Atorvastatin HexalCholesterinwerterhöhung12 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Gewichtzunahme

Eingetragen am  als Datensatz 58152
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Atorvastatin

Patientendaten:

Geburtsjahr:- Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Atorvastatin Hexal

Patienten Berichte über die Anwendung von Locol bei Cholesterinwerterhöhung

 

Locol 80mg für Cholesterinwerterhöhung mit Atemnot, Gewichtszunahme, Muskelschmerzen

Da ich 2Stents bekommen habe wurde mir u.a. Simvastatin verschrieben. Diese mußte ich wegen Luftnot und starken Muskelschmerzen wieder absetzen, dafür bekam ich dann Inegy die aber aus obigen Grund auch wieder abgesetzt wurden. Als bisher letzte Möglichkeit bekam ich Locol verschrieben. Nach...

Locol 80mg bei Cholesterinwerterhöhung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Locol 80mg Cholesterinwerterhöhung2 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Da ich 2Stents bekommen habe wurde mir u.a. Simvastatin verschrieben. Diese mußte ich wegen Luftnot und starken Muskelschmerzen wieder absetzen, dafür bekam ich dann Inegy die aber aus obigen Grund auch wieder abgesetzt wurden. Als bisher letzte Möglichkeit bekam ich Locol verschrieben. Nach kurzer Zeit bekam ich die gleichen Nebenwirkungen und Gewichtszunahme "Ohne das sich der Cholesterinwert gesenkt hat. Als letztes Mittel versuche ich durch ausschlieslich gesunde Ernährung meinen gewünschten Cholesterinwert annähernd zu erreichen

Eingetragen am  als Datensatz 10310
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Fluvastatin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1942 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):194 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):94
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Locol für Cholesterinwerterhöhung mit Müdigkeit, Muskelschmerzen

Müdigkeit,muskelschmerzen linker oberarm und starkes

Locol bei Cholesterinwerterhöhung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
LocolCholesterinwerterhöhung120 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Müdigkeit,muskelschmerzen linker oberarm und starkes

Eingetragen am  als Datensatz 41172
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Fluvastatin

Patientendaten:

Geburtsjahr:- Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Locol

Patienten Berichte über die Anwendung von Guglipid bei Cholesterinwerterhöhung

 

Guglipid für Cholesterinwerterhöhung mit Cholesterinwertprobleme

Nebenwirkungen außer Hitzeempfindung keine. Guglipid verstärkt PITTA, das Feuerelement, nach Ayurveda.Nach zwei Monaten sehr gute Wirkung auf die vorher erhöhten Leberwerte ( durch PRAVASTATIN!) und sehr gute Senkung der Triglyzeride .... ABER! Cholesterinwerte von 234 auf 275 hochgeschossen!!!!...

Guglipid bei Cholesterinwerterhöhung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
GuglipidCholesterinwerterhöhung60 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nebenwirkungen außer Hitzeempfindung keine. Guglipid verstärkt PITTA, das Feuerelement, nach Ayurveda.Nach zwei Monaten sehr gute Wirkung auf die vorher erhöhten Leberwerte ( durch PRAVASTATIN!) und sehr gute Senkung der Triglyzeride .... ABER! Cholesterinwerte von 234 auf 275 hochgeschossen!!!! Diese Wirkung wird zum Teil auch in Studien beschrieben. Sicherlich reagiert jeder Patient verschieden, dennoch war das sehr enttäuschend. Muß sofort absetzen und wieder Pravastatin nehmen.Die letzte Packung Guglipid für 40 € ist nun für die Katz!

Eingetragen am  als Datensatz 17047
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Nahrungsergänzung

Patientendaten:

Geburtsjahr:1948 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):78
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Guglipid für Fettstoffwechselstörungen, Cholesterinwerterhöhung mit keine Nebenwirkungen

Nach jahrelangem Kampf mit meinen erhöhten Cholesterinwerten, habe ich vor 5 Wochen mit Guglipid begonnen auf Rat meines Heilpraktikers. Gersten habe ich mein Blutergebnis erhalten. Ich bin begeistert. Das LDL ist fast wieder im Normbereich. Guglipid ist wirklich gut. Habe keine Nebenwirkungen.

Guglipid bei Fettstoffwechselstörungen, Cholesterinwerterhöhung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
GuglipidFettstoffwechselstörungen, Cholesterinwerterhöhung35 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nach jahrelangem Kampf mit meinen erhöhten Cholesterinwerten, habe ich vor 5 Wochen mit Guglipid begonnen auf Rat meines Heilpraktikers. Gersten habe ich mein Blutergebnis erhalten. Ich bin begeistert. Das LDL ist fast wieder im Normbereich. Guglipid ist wirklich gut. Habe keine Nebenwirkungen.

Eingetragen am  als Datensatz 14403
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Nahrungsergänzung

Patientendaten:

Geburtsjahr:1963 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):187 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):88
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Guglipid

Patienten Berichte über die Anwendung von Atoris bei Cholesterinwerterhöhung

 

Atoris für Cholesterinwerterhöhung mit Kopfschmerzen, Schwindel, Ohrengeräusche, Kältegefühl, Kribbeln, Taubheitsgefühle, Appetitlosigkeit, Übelkeit

Als Cholesterinsenker vom Arzt empfohlen Heftige Nebenwirkungen nach wenigen Tagen. Kopfschmerzen,Schwindel, Rauschen im Ohr, kalte Hände. Hände,Unterarme, Füße und Unterschenkel kribbeln, schmerzen,schlafen ein, Appetitlosigkeit, Übelkeit,Taubheitsgefühle. Nach 2 Wochen abgesetzt. Hoffe...

Atoris bei Cholesterinwerterhöhung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AtorisCholesterinwerterhöhung14 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Als Cholesterinsenker vom Arzt empfohlen
Heftige Nebenwirkungen nach wenigen Tagen. Kopfschmerzen,Schwindel, Rauschen im Ohr, kalte Hände.
Hände,Unterarme, Füße und Unterschenkel kribbeln, schmerzen,schlafen ein,
Appetitlosigkeit, Übelkeit,Taubheitsgefühle.
Nach 2 Wochen abgesetzt.
Hoffe nach ein paar Tagen auf Besserung

Eingetragen am  als Datensatz 49220
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Atorvastatin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1965 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):176 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):95
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Atoris für Cholesterinwerterhöhung mit Schlaflosigkeit, Kopfschmerzen, Übelkeit, Verstopfung, Durchfall

Hallo, Ich habe Atoris zwecks Cholesterinsenkung verschrieben bekommen.meine Nebenwirkungen waren schon schnell bemerkbar. Schlaflosigkeit,Kopfschmerzen,Übelkeit.Die schlimmste Nebenwirkung Verstopfung ( 24 stunden nach der ersten Einnahme) mit extremen Durchfall ,Wassermäßig (Tagelang das...

Atoris bei Cholesterinwerterhöhung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AtorisCholesterinwerterhöhung7 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo,
Ich habe Atoris zwecks Cholesterinsenkung verschrieben bekommen.meine Nebenwirkungen waren schon schnell bemerkbar.
Schlaflosigkeit,Kopfschmerzen,Übelkeit.Die schlimmste Nebenwirkung Verstopfung ( 24 stunden nach der ersten Einnahme) mit extremen Durchfall ,Wassermäßig (Tagelang das Bedürfniss zu wollen aber nicht zu können).Behandlung wurde von mir nach 7 Tagen abgebrochen( in absprache mit dem Doc )
Werd nun ein anderes Medikament bekommen,hoffe das dies bei mir verträglicher ist.

Eingetragen am  als Datensatz 60710
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Atorvastatin

Patientendaten:

Geburtsjahr:- Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Atoris

Patienten Berichte über die Anwendung von Bezafibrat bei Cholesterinwerterhöhung

 

Bezafibrat für Hypercholesterinämie, Hypercholesterinämie mit Muskelschmerzen, Gelenkschmerzen, Schwindel, Haarausfall, Appetitsverlust, Gewichtsverlust

Muskel und Gelenksschmerzen vor allem Nachts, Schwindel, Haarausfall, Appetit- und Gewichtsverlust

Bezafibrat bei Hypercholesterinämie; Simvastatin bei Hypercholesterinämie

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
BezafibratHypercholesterinämie12 Monate
SimvastatinHypercholesterinämie4 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Muskel und Gelenksschmerzen vor allem Nachts, Schwindel, Haarausfall, Appetit- und Gewichtsverlust

Eingetragen am  als Datensatz 4424
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Bezafibrat, Simvastatin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1941 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):157 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):62
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Bezafibrat für Cholesterinwerterhöhung mit Muskelschmerzen

Habe Muskelschmerzen in den Oberarmen ist wie Muskelkater, sonst merke ich nichts außergewöhnliches.

Bezafibrat bei Cholesterinwerterhöhung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
BezafibratCholesterinwerterhöhung4 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Habe Muskelschmerzen in den Oberarmen ist wie Muskelkater, sonst merke ich nichts außergewöhnliches.

Eingetragen am  als Datensatz 23952
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Bezafibrat

Patientendaten:

Geburtsjahr:1972 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):175 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):89
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Bezafibrat

Patienten Berichte über die Anwendung von Lovastatin bei Cholesterinwerterhöhung

 

Lovastatin für Cholesterinwerterhöhung mit keine Nebenwirkungen

Wegen zu hoher Cholesterinwerte wurde mir Lovastatin (damals noch Mevinacor) bereits vor 17 Jahren erstmalig verordnet. Seitdem nehme ich täglich 20 mg ein. Das hat die Werte voll normalisiert und ich hatte noch nie irgendwelche Nebenwirkungen. Allerdings waren meine Werte auch nicht extrem hoch...

Lovastatin bei Cholesterinwerterhöhung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
LovastatinCholesterinwerterhöhung19 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Wegen zu hoher Cholesterinwerte wurde mir Lovastatin (damals noch Mevinacor) bereits vor 17 Jahren erstmalig verordnet. Seitdem nehme ich täglich 20 mg ein. Das hat die Werte voll normalisiert und ich hatte noch nie irgendwelche Nebenwirkungen. Allerdings waren meine Werte auch nicht extrem hoch (Gesamthcolesterin 302, LDL 212). Jetzt liegen die Werte bei 218 und 138.

Eingetragen am  als Datensatz 61492
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Lovastatin

Patientendaten:

Geburtsjahr:- 
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Metoprolol für beruhigungsmittel, Cholesterinwerterhöhung, Bluthochdruck mit Heisshungerattacken, Schweißausbrüche, Durchblutungsstörungen

Bei metoprolol heiss hungerattacken und schweissausbrueche (viele Male am Tag!). Ab und zu schlechte Durchblutung im Bereich von grosse Zehe im Fuss.

Metoprolol bei Bluthochdruck; Lovostatin bei Cholesterinwerterhöhung; chlordiazpoxid bei beruhigungsmittel

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MetoprololBluthochdruck2 Jahre
LovostatinCholesterinwerterhöhung1 Jahre
chlordiazpoxidberuhigungsmittel1 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Bei metoprolol heiss hungerattacken und schweissausbrueche (viele Male am Tag!). Ab und zu schlechte Durchblutung im Bereich von grosse Zehe im Fuss.

Eingetragen am  als Datensatz 22115
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Metoprolol, Lovastatin, Chlordiazepoxid

Patientendaten:

Geburtsjahr:- Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Patienten Berichte über die Anwendung von Omacor bei Cholesterinwerterhöhung

 

Omacor 1000 für Cholesterinwerterhöhung mit keine Nebenwirkungen

Nach mehrmaligen Herzkranzverengungen und damit verbundenen Stenttherapien ist eine Vorgabe von max. Gesamtcholesterin von160 mg/dl vorgegeben. Da ich diesen Wert mit handelsüblichen Omega 3 1000 mg schlecht erreiche habe ich mich für Omacor 1000 entschieden. Nach über 3 monatigen Einnahme muss...

Omacor 1000 bei Cholesterinwerterhöhung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Omacor 1000Cholesterinwerterhöhung100 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nach mehrmaligen Herzkranzverengungen und damit verbundenen Stenttherapien ist eine Vorgabe von max. Gesamtcholesterin von160 mg/dl vorgegeben. Da ich diesen Wert mit handelsüblichen Omega 3 1000 mg schlecht erreiche habe ich mich für Omacor 1000 entschieden. Nach über 3 monatigen Einnahme muss ich leider feststellen, dass es keinen Unterschied macht zwischen handelsüblichen Omega 3 Kapseln für 6,95 € oder die über 105,00 € teuren Omacor. Deshalb muss ich leider wieder auf Inegy ausweichen mit weniger Nebenwirkungen als reines Statin.
Teures muss nicht immer besser sein als preisgünstiges.

Eingetragen am  als Datensatz 40972
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Omega-3-Säuren

Patientendaten:

Geburtsjahr:1952 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):195 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):96
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

OMACOR für Cholesterinwerterhöhung mit keine Nebenwirkungen

keine Nebenwirkungen bemerkt. Leider keine Senkung der Cholesterinwerte bemerkt.

OMACOR bei Cholesterinwerterhöhung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
OMACORCholesterinwerterhöhung1 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

keine Nebenwirkungen bemerkt. Leider keine Senkung der Cholesterinwerte bemerkt.

Eingetragen am  als Datensatz 41305
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Omega-3-Säuren

Patientendaten:

Geburtsjahr:1948 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):75
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Patienten Berichte über die Anwendung von Praluent 75mg bei Cholesterinwerterhöhung

 

Praluent 150mg für Cholesterinwerterhöhung mit Gelenkschmerzen, Abgeschlagenheit, Müdigkeit, Depressive Verstimmungen

Bei 75mg in den ersten 2 Monaten - keine Nebenwirkungen. Dann wurde erhöht auf 150 mg,weil der LDL Wert noch nicht unter 100 war. Ergebnis: immer noch LDL 100. Plötzliche Gelenkschmerzen (Daumen). Schlappheit - Müdigkeit, ab und zu morgens antriebslos - Tendenz depressiv

Praluent 150mg bei Cholesterinwerterhöhung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Praluent 150mgCholesterinwerterhöhung-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Bei 75mg in den ersten 2 Monaten - keine Nebenwirkungen. Dann wurde erhöht auf 150 mg,weil der LDL Wert noch nicht unter 100 war. Ergebnis: immer noch LDL 100.
Plötzliche Gelenkschmerzen (Daumen). Schlappheit - Müdigkeit, ab und zu morgens antriebslos - Tendenz depressiv

Eingetragen am  als Datensatz 72450
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Alirocumab

Patientendaten:

Geburtsjahr:1946 
Größe (cm):171 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):76
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Praluent 75mg für Cholesterinwerterhöhung mit Gelenkschmerzen, Kopfschmerzen

Ich nehme Praluent 75mg seit drei Wochen und fühle mich wie durch den Wolf gedreht. Ich habe Schmerzen wo ich sonst keine Probleme habe – Handballen, Handgelenke, Kniegelenke und sogar Kopfschmerzen die ich sonst nicht kenne. Ich werde Praluent nach Rücksprache mir meinem Arzt absetzten. Die...

Praluent 75mg bei Cholesterinwerterhöhung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Praluent 75mgCholesterinwerterhöhung45 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich nehme Praluent 75mg seit drei Wochen und fühle mich wie durch den Wolf gedreht. Ich habe Schmerzen wo ich sonst keine Probleme habe – Handballen, Handgelenke, Kniegelenke und sogar Kopfschmerzen die ich sonst nicht kenne. Ich werde Praluent nach Rücksprache mir meinem Arzt absetzten. Die Wirkung war sehr gut- gesamt-Cholesterin von 250mg auf 163mg gesenkt.
3 Wochen nach absetzten von Praluent sind die Nebenwirkungen fast verschwunden.

Eingetragen am  als Datensatz 70926
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Alirocumab

Patientendaten:

Geburtsjahr:1947 
Größe (cm):185 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):85
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Patienten Berichte über die Anwendung von Tredaptive bei Cholesterinwerterhöhung

 

Tredaptive für Cholesterinwerterhöhung mit Cholesterinwerterhöhung

Nach Einnahme von verschiedenen Medikamenten zur Cholesterinsenkung (Statine) traten starke Muskelschmerzen auf. Darauhin wurde mir das Medikament Tredaptive verschrieben, nach 4 Monaten Einnahme waren die Muskelschmerzen nicht mehr spürbar. Doch haben sich in dieser Zeit die Cholesterinwerte...

Tredaptive bei Cholesterinwerterhöhung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
TredaptiveCholesterinwerterhöhung4 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nach Einnahme von verschiedenen Medikamenten zur Cholesterinsenkung (Statine) traten starke Muskelschmerzen auf. Darauhin wurde mir das Medikament Tredaptive verschrieben, nach 4 Monaten Einnahme waren die Muskelschmerzen nicht mehr spürbar. Doch haben sich in dieser Zeit die Cholesterinwerte wieder erhöht, die Werte der Triglyceride sind allerdings sehr stark zurückgegangen, auch der HDL-Wert ist sehr gut.
Mein Arzt hat mir geraten, Treaptive weiter zu nehmen.

Eingetragen am  als Datensatz 28606
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Laropiprant, Nicotinsäure

Patientendaten:

Geburtsjahr:1946 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):160 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):70
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Tredaptive für Senkung von Triglyceride und Cholesterin mit Kribbeln

Anfangs der Behandlung mit Tredaptive verspürte ich ein leichtes Gribbeln im Gesicht und im Brustbereich. Dies war jedoch durchaus erträglich und hat sich nach kurzer Zeit erheblich gebessert. Meine Blutwerte sind zwar noch nicht im grünen Bereich - haben sich aber erheblich gebessert. Anfangs...

Tredaptive bei Senkung von Triglyceride und Cholesterin

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
TredaptiveSenkung von Triglyceride und Cholesterin9 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Anfangs der Behandlung mit Tredaptive verspürte ich ein leichtes Gribbeln im Gesicht und im Brustbereich. Dies war jedoch durchaus erträglich und hat sich nach kurzer Zeit erheblich gebessert. Meine Blutwerte sind zwar noch nicht im grünen Bereich - haben sich aber erheblich gebessert. Anfangs lag mein Triglycerinwert bei 1173 und mein Cholesterin bei 500. Jetzt liegt der Wert der Triglyceride bei 337 und mein Cholesterin ist auf 275 gesunken.

Eingetragen am  als Datensatz 38051
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Laropiprant, Nicotinsäure

Patientendaten:

Geburtsjahr:1966 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):76
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
mehr von 30 Medikamente mit Nebenwirkungen

Weitere Bezeichnungen, die zu Cholesterinwerterhöhung gruppiert wurden

anticholesterol Mittel, Blutfettspiegel, Blutfettwerte verbessern, Blutfettwerte zu hoch, Chelesterinnormalisierung, Choesterin zu hoch, chol wert 270, Cholersterin, Cholesteri, cholesterien senken

Klassifikation nach ICD-10

E78.0Reine Hypercholesterinämie

Benutzer mit Erfahrungen

Mitglied werden…

  • Gleichgesinnte kennen lernen
  • Antworten erhalten
  • Unterstützung finden
  • Anderen helfen
  • Wissen weiter geben
Anmelden

alle 582 Benutzer zu Cholesterinwerterhöhung

Empfohlene Ärzte für Cholesterinwerterhöhung

Internist
  • Prof. Dr. med. Friedhelm Herrmann
    Prof. Dr. med. Friedhelm Herr…
    (57 Bewertungen)
  • Andreas Bias
    Andreas Bias
    (18 Bewertungen)
Arzt für Innere und Allgemeinmedizin
  • Dr. med. Susanna Meier
    Dr. med. Susanna Meier
    (10 Bewertungen)
  • Dr. med. Hermann Seifert
    Dr. med. Hermann Seifert
    (5 Bewertungen)

Cholesterinwerterhöhung Krankheit / Anwendungsgebiet - Wissen

Was ist eine Cholesterinwerterhöhung


Cholesterinwerterhöhung

Cholesterinwerte erhöhen sich, wenn dauerhaft Lebensmittel verzehrt werden, die reich an gesättigten Fettsäuren sind. Das sind tierische Fette wie beispielsweise Sahne, Butter, Gänseschmalz, aber auch pflanzliche Fette wie Erdnussöl, Palmöl, Kokosfett. Enthält ein Lebensmittel allerdings auch andere, gesunde Fette, so kann die Wirkung der schädlichen Fette neutralisiert werden. Lachs und Makrele sind das beste Beispiel. Sie sind fett- und cholesterinreich, enthalten aber auch Omega-3-Fettsäuren, die sich wiederum günstig auf die Blutfette auswirken.

Ob die Blutfette ansteigen hängt ebenfalls davon ab, wie gut jeder einzelne Organismus die mit der Nahrung aufgenommenen Fette verwerten kann. Manche Menschen können sehr fettreich essen und haben dennoch völlig normale Cholesterinwerte. Außerdem ist auch nicht nur die Masse des aufgenommenen Fettes entscheidend, sondern auch seine Art. Hier ist besonders der Anteil der sogenannten gesättigten Fettsäuren ungesund. Ebenso kann der Körper selbst zu viel Cholesterin herstellen. Wenn eine erbliche Fettstoffwechselstörung vorliegt, dann spricht man von familiärer Hypercholesterinämie.

Blutfette


Es gibt zwei Arten von sogenannten Blutfetten: Triglyzeride und Cholesterin. Triglyzeride sind sogenannte Neutralfette. Die energiereichen Verbindungen dienen unserem Körper als Energiespeicher. Eine Erhöhung der Triglyzeride auf > 200mg/dl wird als Hypertriglyzeridämie bezeichnet. Die Ursachen hierfür liegen vor allem in einer zu hohen Alkoholkonsum, einer zucker – und kalorienreichen Ernährung. Aber auch eine Niereninsuffizienz oder die Einnahme bestimmter Medikamente (beispielsweise Thiaziddiuretika, Betablocker, Kontrazeptiva) können der Grund für eine Hypertriglyzeridämie sein.

Eine Erhöhung des Cholesterins auf > 200 mg/dl bezeichnet man als Hypercholesterinämie. Doch nicht jedes Cholesterin ist automatisch schlecht. Unser Körper braucht Cholesterin. Es ist Bestandteil der Zellwände, Baustein von Sexual- und Wachstumshormonen und wird zur Herstellung von Gallensäure gebraucht.

Den Großteil des benötigten Cholesterins produziert unser Körper selbst. Der Rest wird mit der Nahrung aufgenommen. Im Blut wird das Cholesterin an Trägereiweiße (Lipoproteine) gebunden, die für den Transport sorgen. Diese Lipoproteine werden nach ihrer Dichte eingeteilt. LDL-Lipoproteine haben niedrige Dichte (Low Density Lipoproteins). Lipoproteine mit hoher Dichte heißen HDL (High Density Lipoproteins). LDL transportiert das Cholesterin zu den Körperzellen und Organen, wo es weiter verarbeitet wird. HDL befördert das Cholesterin, welches von den Zellen nicht mehr benötigt wird, zur Leber. Hier wird es dann abgebaut.

Nur das „böse“ LDL parkt überschüssiges Cholesterin im Blut, was sich dann in den Arterienwänden ablagert und die Blutgefäße verkalken lässt. Das „gute“ HDL baut die Ablagerungen ab und macht die Gefäße wieder frei. Daher sind ein hoher HDL-Wert und ein niedriger LDL-Wert gut für unseren Körper.

Cholesterinwerterhöhung Ursachen


Cholesterinwerterhöhung

Das meiste Cholesterin bildet unser Körper in Leber und Darm selbst. Nur ein Drittel kommt aus der Nahrung. Daher kann nicht nur eine falsche Ernährung – wie in den meisten Fällen - der Grund für einen erhöhten Cholesterinspiegel sein, sondern auch eine erblich bedingte Störung des Fettstoffwechsels. Zu den Hauptursachen einer Cholesterinwerterhöhung gehören:

  • Familiäre Hypercholesterinämie. Hier liegt eine genetische Veranlagung für eine Erhöhung der Cholesterinwerte im Blut vor. Die Zelloberflächen weisen zu wenige oder nicht funktionsfähige Bindestellen für LDL auf. Zellen können also kein LDL aufnehmen, es reichert sich im Blut an
  • Jahrelange falsche Ernährung mit zu viel tierischem Fett und Alkohol
  • Cholestase (Stau von Galle in den Gallenwegen)
  • Schilddrüsenunterfunktion
  • Übergewicht und mangelnde Bewegung

Cholesterinwerterhöhung Symptome


Cholesterinwerterhöhung

Die Erhöhung der Blutfette ist ein schleichender Prozess. Häufig werden erhöhte Cholesterinwerte zufällig entdeckt im Rahmen einer Blutuntersuchung bei Diabetes, Bluthochdruck, Übergewicht oder Angina pectoris. Alle anderen über 35 Jahre können ihre Blutfettwerte im Rahmen der von den gesetzlichen Krankenkassen empfohlenen Gesundheits-Checks alle zwei Jahre sicherheitshalber überprüfen lassen.
Eine ausgeprägte Cholesterinwerterhöhung, die zur Arteriosklerose in Blutgefäßen geführt hat, äußert sich in Beschwerden, die den Ort der Gefäßverkalkung betreffen. Bei Angina pectoris kommt es beispielsweise zu Brustschmerzen, Durchblutungsstörungen im Gehirn können zum Hirninfarkt führen usw.

Cholesterinwerterhöhung Diagnose


Cholesterinwerterhöhung

Bei Blutuntersuchungen werden das Gesamtcholesterin, HDL und LDL sowie der Quotient aus beiden (LDL geteilt durch HDL) sowie der Quotient aus Gesamtcholesterin und HDL bestimmt.

Der Gehalt an Cholesterin wird in Milligramm pro 100 Milliliter Blut angegeben (mg/dl) oder in Millimol (ein Tausendstel Mol) pro Liter (mmol/l). Folgende Werte gelten als Richtwerte für Cholesterin:

  • Für Personen, die keine Risikofaktoren für die Entwicklung einer Arteriosklerose haben. Also für Nichtraucher, Menschen mit normalem Blutdruck und solchen ohne Diabetes gilt:
Wert für mg/dl mmol/l
Gesamtcholesterin unter 250 unter 6,5
LDL unter 160 unter 4,0
HDL über 40 über 1,0
Quotient LDL/HDL:
unter 4
Wert für mg/dl mmol/l
Gesamtcholesterin unter 200 unter 5,0
LDL unter 130 unter 3,5
HDL über 40 über 1,0
Quotient LDL/HDL:
unter 3
Wert für mg/dl mmol/l
Gesamtcholesterin unter 180 unter 4,5
LDL unter 100 unter 2,5
HDL über 40 über 1,0
Quotient LDL/HDL:
unter 2

Cholesterinwerterhöhung Therapie


Cholesterinwerterhöhung

Es gibt verschiedene Möglichkeiten eine Cholesterinwerterhöhung zu behandeln. Ziel ist es stets, die erhöhten Cholesterinwerte zu senken und damit das Risiko für Herz-Kreislauferkrankungen zu minimieren. Vor allem Sie selbst können eine Menge dafür tun, Ihren Cholesterinspiegel in Schach zu halten – mit einer ausgewogenen Ernährung, die mehr ungesättigte Fettsäuren und Ballaststoffe enthält.

Ernährung


Als Erstes gilt: Normalisieren Sie Ihr Körpergewicht und seien Sie maßvoll im Genuss von Alkohol. Meiden Sie Frittiertes, Fertigbackwaren, Palm- oder Kokosöl sowie fettes Fleisch, fette Wurstwaren und fetten Käse. Stattdessen lieber auf Fisch, fettarmes Geflügel, Magermilchprodukte und Gemüse zu sich nehmen.

Doch um den Cholesterinspiegel in Balance zu halten, sollten Sie nicht nur darauf achten, weniger tierische Fette zu essen. Auch bei der Wahl der Alternativen gilt es genauer hinzuschauen. Denn es gibt eine Reihe wirkungsvoller Cholesterin-Hemmer aus der Natur. Lösliche Ballaststoffe in Haferkleie oder Flohsamen binden zum Beispiel im Dünndarm die Gallensäfte. Folge: der Körper produziert in der Leber neue Gallensäure. Die besteht zu 80 Prozent aus Cholesterin, was aus dem Blut abgezogen wird. Der Blutfettspiegel sinkt also. Den gleichen Effekt haben Pektine in Äpfeln oder Bananen. Bitterstoffe in Chicorée, Rucola oder Artischocken hemmen dagegen die körpereigene Produktion von Cholesterin in der Leber. Soja enthält Pflanzenstoffe (Isoflavone), die dem Cholesterin die „Sitzplätze“ auf den LDL-Lipoproteinen streitig machen. So kann es von den Zellen nicht aufgenommen werden. Auch Knoblauch senkt das LDL-Cholesterin. Gleichzeitig werden die Gefäße erweitert und der Blutdruck gesenkt. Verantwortlich hierfür ist das Allicin, eine flüchtige Schwefelverbindung, die den berüchtigten Geruch erzeugt. Wer das abschwächen möchte, kann zu Dragees greifen. Doch Vorsicht: wenn Sie blutdrucksenkende oder gerinnungshemmende Arzneien einnehmen, kann deren Wirkung verstärkt werden! Auch mit Flohsamen oder Haferkleie sollten Sie vorsichtig sein. Weil Flohsamen und andere ballaststoffreiche natürliche Quellmittel bis zu 200-fach an Gewicht zulegen sobald sie Wasser aufnehmen, müssen Sie darauf achten, dass Sie genug trinken. So verhindern Sie, dass der Darminhalt verklumpt und er den Darm verschließt. Halten Sie unbedingt Rücksprache mit Ihrem Arzt, wenn Sie Flohsamen länger als zwei Wochen einnehmen wollen. Denn Ihr Darm soll sich nicht daran gewöhnen nur noch mit Hilfe dieser Mittel zu funktionieren. Vorsicht auch vor dem Motto: viel hilft viel. Mit der Zeit braucht der Darm dann immer größere Mengen damit der gewünschte Effekt einsetzt. Wenn Sie Diabetes haben und Flohsamen einnehmen, dann kann ihr Blutzucker abfallen. Denn Flohsamen kann die Verarbeitung von Kohlenhydraten im Körper verzögern.

Medikamente


Wenn sich die Cholesterinwerte mit einer umgestellten Ernährung „nicht einfach wegessen lassen“, dann werden oft Medikamente verschrieben. Es gibt eine Reihe von Cholesterinsenkern mit unterschiedlichen Wirkstoffen:

CSE-Hemmer, auch als Statine bezeichnet, blockieren das für die Bildung von Cholesterin notwendige Enzym namens CSE (Cholesterin-Synthese-Enzym). Folge: Es wird weniger Cholesterin hergestellt und die im Blut verfügbare Menge sinkt. Weil dadurch aber auch der Cholesteringehalt in den Leberzellen sinkt, besetzen sie ihre Oberflächen mit mehr Bindungsstellen für LDL-Cholesterin. Das „schädliche“ LDL-Cholesterin wird somit dem Blutkreislauf entzogen. Als Wirkstoffe kommen Atorvastatin, Fluvastatin, Lovastatin, Pravastatin, Simvastatin zum Einsatz.

Da CSE-Hemmer eine Muskelerkrankung hervorrufen können, die mit einer starken Erhöhung eines Muskelenzyms (Keratinkinase, CK) einhergeht, kontrolliert der Arzt den CK-Wert vor und während der Therapie mit Statinen. Das ist auch nötig, wenn Ihre Nierenfunktion eingeschränkt ist, eine Lebererkrankung vorliegt, Sie viel Alkohol trinken, älter als 70 Jahre sind, eine Unterfunktion der Schilddrüse haben und wenn während der Behandlung Muskelschmerzen und Muskelschwäche auftreten.

Vorsicht: Ihre Haut kann durch die Einnahme von Statinen sehr lichtempfindlich werden. Verzichten Sie daher besser auf ausgedehnte Sonnenbäder und schützen Sie Ihre Haut mit Sonnenschutzmitteln mit hohem Lichtschutzfaktor! Statine verstärken außerdem die Wirkung von gerinnungshemmenden Mitteln bei Thrombose. Grapefruitsaft und Grapefruit wiederum verstärkt die Wirkung einiger Statine.

Cholesterinsenker mit dem Wirkstoff Ezetimib hemmen die Aufnahme von Cholesterin im Dünndarm. Der LDL-Spiegel wird dadurch gesenkt, der HDL-Spiegel jedoch nur geringfügig angehoben.

Fibrate mit den Wirkstoffen Bezafibrat, Fenofibrat oder Gemfibrozil bewirken, dass die Leber vermehrt Cholesterin aufnimmt, das über Galle und Darm wieder ausgeschieden wird. Sie führen auch dazu, dass die Leber weniger Triglyzeride herstellt. Sie senken daher weniger das Gesamtcholesterin als vielmehr die Triglyzeride.

Nikotinsäure wirkt auf natürliche Weise. Sie gehört zur Gruppe der B-Vitamine und hemmt die Freisetzung von Fettsäuren aus dem Fettgewebe. Folge: die Leber bildet weniger LDL-Cholesterin und weniger Triglyzeride. Nikotinsäure kommt auch in Nahrungsmitteln wie beispielsweise Geflügel, Wild, Fisch, Pilzen, Milchprodukten, Hülsenfrüchten, Erdnüssen und Aprikosen vor.

Vorsicht: Nikotinsäure kann die Blutzuckereinstellung verschlechtern. Daher müssen Sie als Diabetiker den Blutzucker häufiger überprüfen und die Therapie engmaschig vom Arzt kontrollieren lassen. Außerdem kann Nikotinsäure die Blutgerinnung verzögern und die Wirkung von gerinnungshemmenden Medikamenten verstärken.

Homöopathie


Homöopathie kann die schulmedizinische Behandlung Cholesterinwerterhöhung unterstützen. Über die Potenzierung der homöopathischen Mittel, deren Dosierung sowie Dauer und Art der Anwendung sprechen Sie bitte mit Ihrem naturheilkundlich tätigen Arzt.

Adlumia fungosa (Erdrauch): Dieses homöopathische Mittel kann helfen, wenn Sie erhöhte Cholesterin- und Leberwerte haben, Ihre Harnsäurewerte im Blut erhöht sind, Ihre Zunge weißlich belegt ist und und Sie nicht nur nach dem Essen unter einem Völlegefühl leiden.

Cholesterinum (Cholesterinum): Wenn Ihr Cholesterinwert erhöht ist und rechtsseitig brennende Bauchschmerzen auftreten, dann kann diese Substanz, die aus dem Cholesterol des Wollfettes von Schafen hergestellt wird, das Mittel der Wahl sein.

Natrium choleinicum (Natriumcholeinat): Haben Sie zusätzlich zur Cholesterinwerterhöhung Blähungen, leiden Sie unter Verdauungsstörungen und überfällt Sie nach dem Essen eine bleierne Müdigkeit, dann können Sie therapieunterstützend zu diesem homöopathischen Mittel greifen.

Blutwäsche


Bei schweren Hypercholesterinämien und wenn bereits eine koronare Herzkrankheit vorliegt, können die erhöhten LDL aus dem Plasma mit der LDL-Apherese (Blutwäsche) entfernt werden. Mit einem dialyseähnlichen Verfahren wird LDL-Cholesterin dabei außerhalb des Körpers aus dem Blut entfernt. Voraussetzung für diese Therapie ist eine vorausgehende zwölfmonatige dokumentierte diätetische und medikamentöse Therapie und ein LDL-Cholesterin über 130 mg/dl. Ihr Arzt wird Sie individuell beraten.

Cholesterinwerterhöhung vorbeugen


Cholesterinwerterhöhung

Cholesterinwerterhöhung können Sie am besten vorbeugen, indem Sie sich gesund und ausgewogen ernähren. Günstig ist die sogenannte „Mittelmeerkost“ mit einem hohen Anteil an Gemüse, Getreideprodukten, frischem Obst, Meeresfischen und Olivenöl. Essen Sie langsam und mit Genuss! Versuchen sie, möglichste wenig tierische Nahrungsmittel zu sich zu nehmen. Dazu gehören Butter, Sahne, fettreicher Käse, Innereien, fettes Fleisch und Wurst sowie Eigelb. Schmalz, Majonäse und Speck enthalten besonders viele gesättigte Fettsäuren. Daher gilt auch hier: Maß halten!

Wenn Sie sich ausreichend bewegen und Übergewicht abbauen, kann sich das ebenfalls günstig auf die Blutfette auswirken. Ausdauersportarten wie Nordic Walking, Schwimmen, Radfahren, Skilanglauf leisten hier gute Dienste.

Cholesterinwerterhöhung Prognose


Cholesterinwerterhöhung

Cholesterinwerterhöhung ist in der Regel gut behandelbar. Oftmals müssen Medikamente allerdings lebenslang genommen werden. Zur Überwachung der Blutfettwerte müssen diese regelmäßig kontrolliert werden. Hat sich schon eine Arteriosklerose mit Folgeschäden gebildet, so richtet sich die Prognose nach Art und Schwere der zu behandelnden Erkrankung.

Quellen


Pschyrembel Klinisches Wörterbuch 2012, DeGruyter
Radktion/Bieni
[]