Divertikulitis

Die Divertikulitis ist eine Entzündung von Divertikeln, pathologischen Ausstülpungen der Wände von Hohlorganen.
Divertikel liegen hauptsächlich im Enddarm, können aber im gesa...

Community über Divertikulitis

Wir haben 25 Patienten Berichte zu der Krankheit Divertikulitis.

Prozentualer Anteil 65%35%
Durchschnittliche Größe in cm166178
Durchschnittliches Gewicht in kg7587
Durchschnittliches Alter in Jahren5865
Durchschnittlicher BMIin kg/m227,2027,56

Andere Bezeichnungen für die Krankheit Divertikulitis

Diverticulitis, Divertikulitis, Sigmadivertikulitis

Bei Divertikulitis wurde bisher über folgende Medikamente berichtet:

Medikament%Bewertung (Durchschnitt)
Ciprofloxacin48% (13 Bew.)
Metronidazol12% (3 Bew.)
Azithromycin4% (1 Bew.)
Cefuroxim4% (1 Bew.)
Clindamycin4% (1 Bew.)
Co-Amoxi-Mepha4% (1 Bew.)
Endofalk4% (1 Bew.)
Levofloxacin AL4% (1 Bew.)

Bei Divertikulitis wurde bisher über folgende Wirkstoffe berichtet:

Wirkstoff%Bewertung (Durchschnitt)
Ciprofloxacin48% (13 Bew.)
Metronidazol12% (3 Bew.)
Clindamycin4% (1 Bew.)
Amoxicillin4% (1 Bew.)
Levofloxacin4% (1 Bew.)
Kaliumchlorid4% (1 Bew.)
Azithromycin4% (1 Bew.)
Natriumchlorid4% (1 Bew.)
Clavulansäure4% (1 Bew.)
Natriumhydrogencarbonat4% (1 Bew.)
Cefuroxim4% (1 Bew.)
Macrogol4% (1 Bew.)

Fragen zur Kranheit Divertikulitis

alle Fragen zu Divertikulitis

Folgende Berichte von Patienten liegen bisher vor

Patienten Berichte über die Anwendung von Ciprofloxacin bei Divertikulitis

 

Ciprofloxacin für Divertikulitis mit Suizidgedanken, Weinerlichkeit, Depressive Verstimmungen, Angstzustände

Ich bekam von diesem Medikament massive Depressionen, die mit Suicidgedanken einhergingen, außerdem bekam ich Weinkrämpfe und Angstzustände. Es war einfach nur grauenhaft. Habe dann das Medikament nach Rücksprache mit dem Arzt abgesetzt. Nach 2 Tagen ging es mir wieder wesentlich besser. Ich...

Ciprofloxacin bei Divertikulitis

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CiprofloxacinDivertikulitis3 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich bekam von diesem Medikament massive Depressionen,
die mit Suicidgedanken einhergingen, außerdem bekam ich
Weinkrämpfe und Angstzustände. Es war einfach nur grauenhaft.
Habe dann das Medikament nach Rücksprache mit dem Arzt
abgesetzt. Nach 2 Tagen ging es mir wieder wesentlich besser.
Ich kann nur raten, den Beipackzettel vorher zu lesen und
ggf. sofort zu reagieren.

Eingetragen am  als Datensatz 41656
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Ciprofloxacin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1944 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):165 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):62
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Ciprofloxacin Basic 500 für Divertikulitis mit Oberbauchschmerzen, Stimmungsschwankungen, Depressive Verstimmungen, Unruhe, Schulterschmerzen, Schlaflosigkeit, Schweißausbrüche, Appetitlosigkeit, Schüttelfrost

Nach 2,5 Tagen, entspricht 5 Tabletten, mußte ich auf Grund der Nebenwirkung die Einnahme des Medikamentes beenden. Folgende Nebenwirkung stellten sich ein: Schmerzen im Oberbauch, Herz und linker Schulter. Sehr große Stimmungsschwankungen mir depressiven Symptomen. Unruhezustände,...

Ciprofloxacin Basic 500 bei Divertikulitis

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Ciprofloxacin Basic 500Divertikulitis3 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nach 2,5 Tagen, entspricht 5 Tabletten, mußte ich auf Grund der Nebenwirkung die Einnahme des Medikamentes beenden.
Folgende Nebenwirkung stellten sich ein:
Schmerzen im Oberbauch, Herz und linker Schulter.
Sehr große Stimmungsschwankungen mir depressiven Symptomen.
Unruhezustände, Schlaflosigkeit und spontane Erschöpfungszustände.
Schüttelfrost mit anschließenden Schwitzattacken.
Totale Appetitlosigkeit
Nach Beendigung der Einnahme dauerte es noch 5 Tage bis alle Symptome so gut wie weg waren. Nach den 3. Tag bekam ich sehr heftige Magenkrämpfe über mehrere Stunden, danach Schüttelfrost, mußte im Bett liegen und konnte mich auch nicht bewegen, da Schmerzen im Magen sehr groß waren. Nachts begann mein Körper die Gifte herauszuschwitzen und es entstand ein penetranter Gestank des gesamten Körpers. Nach dem wieder ein Tag verging, wo eine erhebliche Besserung zu verzeichnen war, Standen Blähungen auf dem Programm mit nochmaligen Schwitzattacken und nochmaligen Beschwerden des linken Schultergelenkes und Herzschmerzen, die aber nicht mehr so stark waren.
Bei dem ganzen Procedere habe ich 3 Kg abgenommen, bin aber guter Dinge alles überstanden zu haben. Die eigentlichen Probleme mit den Divertikeln waren nach einem Tag verschwunden. Im nachhinein muß ich feststellen, das ich irgendwie geistig wie im Tran war, begleitet von Lustlosigkeit und sehr weinerlichen Stimmung war. Gottlob gibt es noch die Naturheilkunde!!!!! Übrigens, nur durch vieles Trinken ( ca 3-4 Liter am Tag) von Kamillen,-Pfeferminze,-Leinsam,-Fenchel,-und Kräutertees konnte der Körper gegen dieses Gift erfolgreich gewinnen.

Eingetragen am  als Datensatz 64178
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Ciprofloxacin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1958 
Größe (cm):178 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):85
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Ciprofloxacin

Patienten Berichte über die Anwendung von Metronidazol bei Divertikulitis

 

Metronidazol für Divertikulitis mit bitterer Geschmack, Abgeschlagenheit, Schwindel, Konzentrationsschwierigkeiten, Magenbeschwerden

Ich habe das Medikamt wissentlich erstmalig genommen,weil ich nach diversen Divertikulitis-Schüben den Wirkstoff Floxacin nicht mehr vertrage. Die Tabletten (3 täglich) haben schnell angeschlagen. Das ist aber schon alles,was ich an Positivem berichten kann.Der Geschmack ist sehr bitter. Die...

Metronidazol bei Divertikulitis

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MetronidazolDivertikulitis7 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe das Medikamt wissentlich erstmalig genommen,weil ich nach diversen Divertikulitis-Schüben den Wirkstoff Floxacin nicht mehr vertrage. Die Tabletten (3 täglich) haben schnell angeschlagen. Das ist aber schon alles,was ich an Positivem berichten kann.Der Geschmack ist sehr bitter. Die Tabletten haben mich völlig schlapp gemacht. Häufiger Schwindel hat sich eingestellt und ich konnte mich überhaupt nicht konzentrieren, wahr völlig wuschig, könnte kaum denken. Zum Glück sind die Letztgenannten Symptome mit Absetzen des Medikamentes verschwunden. Ich hätte des Weiteren Magenprobleme,insbesondere am Mageneingang verspürte ich ein Stechen. Der Beipackzettel beunruhigt mich noch immer, insbesondere die Hinweise auf Tumorbildung.

Eingetragen am  als Datensatz 70294
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Metronidazol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1956 
Größe (cm):163 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):54
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Metronidazol für Divertikulitis mit Sodbrennen, Benommenheit

die schlimmste Nebenwirkung war für mich ein zeitweise sehr starkes Sodbrennen! ansonsten war mir kurzzeitig ab und an mal etwas \\\\\\\"schummrig\\\\\\\", aber das hielt sich wirklich in Grenzen. Das Medikament hat schnell gewirkt (Bauchschmerzen schnell um ca. 60% verschwunden). Am zweiten...

Metronidazol bei Divertikulitis

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MetronidazolDivertikulitis6 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

die schlimmste Nebenwirkung war für mich ein zeitweise sehr starkes Sodbrennen!
ansonsten war mir kurzzeitig ab und an mal etwas \\\\\\\"schummrig\\\\\\\", aber das hielt sich wirklich in Grenzen.
Das Medikament hat schnell gewirkt (Bauchschmerzen schnell um ca. 60% verschwunden). Am zweiten Tag zu über 80% beschwerdefrei.

Eingetragen am  als Datensatz 25543
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Metronidazol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1966 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):174 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):79
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Metronidazol

Patienten Berichte über die Anwendung von Azithromycin bei Divertikulitis

 

Azithromycin für Divertikulitis mit Müdigkeit, Aggressivität

Die Schmerzen waren nach dem 2. Einnahmetag verschwunden. Nebenwirkungen: starke Müdigkeit, unerklärliches aggressives Verhalten (war eventuell eine Wechselwirkung zu Citalopram) Alles in allem aber halb so schlimm, würde das Medikament weiter empfehlen.

Azithromycin bei Divertikulitis

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AzithromycinDivertikulitis3 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Die Schmerzen waren nach dem 2. Einnahmetag verschwunden. Nebenwirkungen: starke Müdigkeit, unerklärliches aggressives Verhalten (war eventuell eine Wechselwirkung zu Citalopram)
Alles in allem aber halb so schlimm, würde das Medikament weiter empfehlen.

Eingetragen am  als Datensatz 47005
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Azithromycin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1976 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):165 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Patienten Berichte über die Anwendung von Cefuroxim bei Divertikulitis

 

Cefuroxim 500 für Divertikulitis mit Pseudomembranöse Kolitis

6 Tage nach absetzen der Cefuroxim 500 Einnahme. Durchfall, Schüttelfrost. 39 Fieber. Nach weiteren 3 Tagen Durchfall, Schleim und Blutbeimischung.

Cefuroxim 500 bei Divertikulitis

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Cefuroxim 500Divertikulitis10 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

6 Tage nach absetzen der Cefuroxim 500 Einnahme. Durchfall, Schüttelfrost. 39 Fieber. Nach weiteren 3 Tagen Durchfall, Schleim und Blutbeimischung.

Eingetragen am  als Datensatz 65632
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Cefuroxim

Patientendaten:

Geburtsjahr:- 
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Patienten Berichte über die Anwendung von Clindamycin bei Divertikulitis

 

Clindamycin für Divertikulitis mit Stuhlveränderungen

Mein Stuhl war in Stücken aber körnig. Durch eine Darmsanierung mit Darmbakterien ist aber alles wieder gut.

Clindamycin bei Divertikulitis

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ClindamycinDivertikulitis10 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Mein Stuhl war in Stücken aber körnig. Durch eine Darmsanierung mit Darmbakterien ist aber alles wieder gut.

Eingetragen am  als Datensatz 55639
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Clindamycin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1965 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):172 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):65
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Patienten Berichte über die Anwendung von Co-Amoxi-Mepha bei Divertikulitis

 

Co-Amoxi-Mepha für Divertikulitisschub mit Rötungen, Juckreiz

Nach 7 Tage Einnahme des Medikamentes, morgens und abends je 1 Tablette, sind die ersten Nebenwirkungen aufgetreten. sehr starker Juckreitz und Rötung am ganzen Körper. Der Juckreitz ist wandernd! Habe das Medikament abgesetzt. Werde sofort Arzt konsoltieren.

Co-Amoxi-Mepha bei Divertikulitisschub

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Co-Amoxi-MephaDivertikulitisschub10 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nach 7 Tage Einnahme des Medikamentes, morgens und abends je 1 Tablette, sind die ersten Nebenwirkungen aufgetreten.
sehr starker Juckreitz und Rötung am ganzen Körper. Der Juckreitz ist wandernd!

Habe das Medikament abgesetzt. Werde sofort Arzt konsoltieren.

Eingetragen am  als Datensatz 29700
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Amoxicillin, Clavulansäure

Patientendaten:

Geburtsjahr:1945 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):180 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):81
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Patienten Berichte über die Anwendung von Endofalk bei Divertikulitis

 

Endofalk für Divertikulitis mit keine Nebenwirkungen

Hallo Leute !! Habe Endofalk tropic gerade eingenommen. Es schmeckt !!! Keine Sorge - Habe es mit Apfelsaft gemischt. Sehr kalt gestellt im Kühlschrank. Trinke das in den nächsten 90 Minuten. So alle 20 Minuten einen Halben Liter. Geht sehr gut runter. Wie schmeckt es ? -...

Endofalk bei Divertikulitis

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
EndofalkDivertikulitis1 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo Leute !!

Habe Endofalk tropic gerade eingenommen.

Es schmeckt !!!

Keine Sorge - Habe es mit Apfelsaft gemischt. Sehr kalt gestellt im Kühlschrank.
Trinke das in den nächsten 90 Minuten. So alle 20 Minuten einen Halben Liter.
Geht sehr gut runter.

Wie schmeckt es ? - Eigentlich, wie eine sehr süße Limonade ohne Kohlensäure.

Also, bitte keine Sorge vor dem schlechten Geschmack.
Das gibt es wohl nicht mehr. (Stand 01. September 2014)

Endofalk Tropic gemischt in Apfelsaft klar
und tags zuvor im Kühlschrank vorbereitet lagern.

Macht`s nach und es ist vorbei der Schrecken vom Erbrechen.

Vielleicht waren das Beiträge noch aus vergangenen Zeiten.
Es hat sich was getan !!!

(OK, außer, einer mag keine abgestandene Bluna-Limonade)

Eingetragen am  als Datensatz 63513
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Kaliumchlorid, Natriumchlorid, Natriumhydrogencarbonat, Macrogol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1956 
Größe (cm):186 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):82
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Patienten Berichte über die Anwendung von Levofloxacin AL bei Divertikulitis

 

Levofloxacin 500mg für Divertikulitis mit Gelenkschmerzen, Gedächtnisprobleme, Schleimhauttrockenheit, Konzentrationsschwierigkeiten, Blähungen, Muskelschmerzen, Sehnenschmerzen, Gelenksteifigkeit, Unruhe, Kopfschmerzen

Hatte Levofloxacin vor zwei Jahren wegen Divertikulitis. Zwei Monate davor bereits ein anderes Fluorchinolon (Ciprofloxacin). Daraus resultierend sich einschleichende NW: signifikante Verschlechterung von LWS- Syndrom und Knieschmerzen. Vergesslichkeit und Unkonzentriertheit. Starke Blähungen....

Levofloxacin 500mg bei Divertikulitis

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Levofloxacin 500mgDivertikulitis10 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hatte Levofloxacin vor zwei Jahren wegen Divertikulitis. Zwei Monate davor bereits ein anderes Fluorchinolon (Ciprofloxacin). Daraus resultierend sich einschleichende NW: signifikante Verschlechterung von LWS- Syndrom und Knieschmerzen. Vergesslichkeit und Unkonzentriertheit. Starke Blähungen. Sinnesüberempfindlichkeiten (Licht, Geräusche, Reizüberflutung). Trockene Schleimhäute. Muskelschmerzen. Sehnenschmerzen und -entzündungen (Hüfte, Sitzbein, Handgelenke, Patella). Steifigkeit in den Gelenken, insbesondere Beckenbereich. Muskelschwäche, Missempfindungen, Erschöpfung, Konditionsabfall. Herzstolpern, innere Unruhe. Kopfschmerzen. Gelenkknacken (Knie, Füße, Ellbogen, Handgelenke). Nackenschmerzen und -verspannungen. Wurde vom Arzt nicht darauf hingewiesen, dass es sinnvoll wäre: im Anschluss an die Behandlung Probiotika zu nehmen. Zeitversetzt oder im Anschluss Magnesium zu supplementieren. Keine NSAR wie Ibuprofen oder Diclofenac zu nehmen. Kein Hinweis auf mögliche Wechselwirkungen mit Kortison, welches ich inhalativ nehmen muss. All das musste ich mir selbst "ergoogeln"- und von dieser Sorte gibt es tausende im Netz! Ärzte sind unwissend und oftmals abweisend, verleugnen mögliche Nebenwirkungen obwohl es sogar mittlerweile einen Rote- Hand- Brief gibt und Fluorchinolone nur noch als Reserve- AB eingesetzt werden sollten. Kann hier nur eine deutliche Warnung vor diesem Chemogift aussprechen- es zerstört Bindegewebsstrukturen und schädigt Mitochondrien! Räumt die Nährstoffspeicher des Körpers leer. Kann Leben für immer verändern. Seid vorsichtig!

Eingetragen am  als Datensatz 64776
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Levofloxacin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1974 
Größe (cm):180 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):95
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Weitere Bezeichnungen, die zu Divertikulitis gruppiert wurden

akute diverticulitis, akute Divertikulitis, bei Divertikulitis, Colon-Sigma- Diverticulitis, Diverticultis etc., Divertikulitis die nicht ganz verheilt ist, Divertikulitis;, Divertikulitisschub, Entzündeter Divertikelhals, Entzündung der Divertikel

Klassifikation nach ICD-10

K57.-Divertikulose des Darmes

Benutzer mit Erfahrungen

Mitglied werden…

  • Gleichgesinnte kennen lernen
  • Antworten erhalten
  • Unterstützung finden
  • Anderen helfen
  • Wissen weiter geben
Anmelden

alle 20 Benutzer zu Divertikulitis

Divertikulitis Krankheit / Anwendungsgebiet - Wissen

Die Divertikulitis ist eine Entzündung von Divertikeln, pathologischen Ausstülpungen der Wände von Hohlorganen.
Divertikel liegen hauptsächlich im Enddarm, können aber im gesamten Darmverlauf auftreten.
Sie selbst sind meist symptomlos, Beschwerden machen sie, wenn sich Speisereste in den Ausstülpungen sammeln und Entzündungen verursachen.
Ursachen von Divertikeln sind steigendes Alter, Adipositas, Bindegewebsschwäche, ballaststoffarme Ernährung und chronische Obstipation.

[]