Fettembolie

Bei der Fettembolie handelt es sich um die Einschwemmung von Fett in das Gefäßsystem. Sie kann zur Lungenembolie führen.

Community über Fettembolie

Andere Bezeichnungen für die Krankheit Fettembolie

Fettembolie

Fragen zur Kranheit Fettembolie

alle Fragen zu Fettembolie

Klassifikation nach ICD-10

T79.1Fettembolie (traumatisch)
O88.2-Thromboembolie während der Gestationsperiode
O88.8Sonstige Embolie während der Gestationsperiode

Benutzer mit Erfahrungen

Mitglied werden…

  • Gleichgesinnte kennen lernen
  • Antworten erhalten
  • Unterstützung finden
  • Anderen helfen
  • Wissen weiter geben
Anmelden

Fettembolie Krankheit / Anwendungsgebiet - Wissen

Beschreibung


Werden Fetttropfen in das venöse Blutgefäßsystem freigesetzt, bleiben diese in den feinen Gefäßen der Lunge hängen und führen zu einer Lungenembolie. Diese stellt eine potentiell lebensbedrohende Gefahr dar.

Ursachen


In den meisten Fällen ist eine Freisetzung von Knochenmark bei Knochenbrüchen oder Operationen für die Fettembolie verantwortlich. Ebenso können Schockzustände, Sauerstoffmangel und Blutgerinnungsstörungen Fettembolien auslösen.

Symptome


Die Symptome entsprechen einer Lungenembolie, ebenso können die Augen in Form einer Retinablutung betroffen sein oder Bewusstseinsstörungen auf einen Vorfall im Gehirn hindeuten.

Therapie


Neben der akuten Schockversorgung der Betroffenen auf einer Intensivstation steht die Wiederversorgung der ausgefallenen Gefäßabschnitte im Vordergrund. Gegebenenfalls muss eine weniger invasive Versorgung von Knochenfrakturen erfolgen.

Quellen


Pschyrembel: Klinisches Wörterbuch, 261. Auflage
Böcker, Denk, Heitz, Moch: Pathologie, 4. Auflage
[]