Herzrhythmusstörungen

Herzrhythmusstoerungen

Wenn das Herz rast, stolpert und stockt, dann bemerken wir das nicht unbedingt. Oft vergehen Herzrhythmusstörungen (Arrhythmien) nach kurzer Zeit wieder. Wenn die unregelmäßige Abfolge des Herzschlages jedoch dauerhaft auftritt, dann ist es höchste Zeit, die Ursache ausfindig zu machen und diese zu beheben. Herzrhythmusstörungen können durch Herzerkrankungen, Bluthochdruck, Schilddrüsenüberfunktion oder Schilddrüsenunterfunktion organisch bedingt sein, aber auch durch äußere Faktoren ausgelöst werden. Zu diesen zählen Fieber, Sport, starkem Stress, positiver oder negativer Erregung oder eine Reaktion auf Medikamente, Alkohol und Koffein. Unser Herz schlägt im Ruhezustand etwa 60- bis 80-mal pro Minute. Gerät es aus dem Takt, können Beschwerden wie Schwindel, Ohnmacht, Bewusstlosigkeit, Krampfanfälle oder Brustschmerzen auftreten. Die Therapie von Herzrhythmusstörungen ist medikamentös, aber auch durch elektrische Impulsgeber wie Herzschrittmacher möglich.

Community über Herzrhythmusstörungen

Wir haben 611 Patienten Berichte zu der Krankheit Herzrhythmusstörungen.

Prozentualer Anteil 57%43%
Durchschnittliche Größe in cm167180
Durchschnittliches Gewicht in kg7290
Durchschnittliches Alter in Jahren5058
Durchschnittlicher BMIin kg/m226,2727,86

Andere Bezeichnungen für die Krankheit Herzrhythmusstörungen

Arrhythmie, Extrasystolen, herzrasen, Herzrhythmusstörungen, Herzstolpern, Hoher Puls, Linksblock, Long-QT-Syndrom, Rechtsschenkelblock, Tachykardie

Bei Herzrhythmusstörungen wurde bisher über folgende Medikamente berichtet:

Medikament%Bewertung (Durchschnitt)
Bisoprolol12% (85 Bew.)
Metoprolol7% (49 Bew.)
Procoralan6% (44 Bew.)
Nebilet5% (26 Bew.)
Beloc-Zok5% (24 Bew.)
Concor5% (19 Bew.)
MetoHEXAL4% (15 Bew.)
Tambocor4% (21 Bew.)
BisoHEXAL3% (23 Bew.)
Multaq2% (14 Bew.)
Verapamil2% (12 Bew.)
Marcumar1% (9 Bew.)
Strodival MR1% (9 Bew.)
Ramipril1% (2 Bew.)
Insidon1% (6 Bew.)
Meto-Succinat1% (9 Bew.)
xarelto1% (7 Bew.)
Sotalol<1% (5 Bew.)
Tromcardin<1% (6 Bew.)
Amiodaron<1% (5 Bew.)
alle 138 Medikamente gegen Herzrhythmusstörungen

Bei Herzrhythmusstörungen wurde bisher über folgende Wirkstoffe berichtet:

Wirkstoff%Bewertung (Durchschnitt)
Bisoprolol21% (140 Bew.)
Metoprolol17% (101 Bew.)
Hydrochlorothiazid7% (35 Bew.)
Nebivolol6% (30 Bew.)
Ivabradin6% (44 Bew.)
Flecainid4% (21 Bew.)
Verapamil2% (18 Bew.)
Dronedaron2% (14 Bew.)
Opipramol2% (11 Bew.)
Phenprocoumon2% (11 Bew.)
Ramipril2% (3 Bew.)
Sotalol2% (9 Bew.)
Strophanthin1% (9 Bew.)
Propranolol1% (12 Bew.)
Magnesium1% (7 Bew.)
Amiodaron1% (7 Bew.)
Rivaroxaban1% (7 Bew.)
Amlodipin<1% (8 Bew.)
Kalium<1% (6 Bew.)
Acetylsalicylsäure<1% (6 Bew.)
alle 132 Wirkstoffe gegen Herzrhythmusstörungen

Fragen zur Kranheit Herzrhythmusstörungen

alle Fragen zu Herzrhythmusstörungen

Folgende Berichte von Patienten liegen bisher vor

Patienten Berichte über die Anwendung von Bisoprolol bei Herzrhythmusstörungen

 

Bisoprolol für Herzrhythmusstörungen mit Übelkeit, Schwindel, Angstzustände, Panikattacken, Depressive Verstimmungen, Aggressivität, Müdigkeit, Zittern

Im März 2 Std. Gedächtnisverlust. CT Gedächtnistest. KH diverse Tests. Langzeitblutdruck, Lanzeit-EKG, alles im Normbereich. Hatte sehr viel psych. u. körperl. Stress. Ob das der Auslöser war weiß man nicht. Daraufhin vom Arzt seit nunmehr ca. 6 Monaten Bisoprolol wegen hohem Puls meist um die...

Bisoprolol bei Herzrhythmusstörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
BisoprololHerzrhythmusstörungen6 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Im März 2 Std. Gedächtnisverlust. CT Gedächtnistest. KH diverse Tests. Langzeitblutdruck, Lanzeit-EKG, alles im Normbereich. Hatte sehr viel psych. u. körperl. Stress. Ob das der Auslöser war weiß man nicht. Daraufhin vom Arzt seit nunmehr ca. 6 Monaten Bisoprolol wegen hohem Puls meist um die 100. Laut Arzt besteht die Gefahr eines Schlaganfalls bei so hohem Puls. Der Blutdruck ist eher niedrig. Werte 100/80, 120/70, 110/60 usw. Morgens kurz nach dem Aufstehen ist alles soweit ok. Ca 10/11 Uhr starke Übelkeit, Schwindel, Angstzustände, Panikatacken,(Gefühl ich sterbe jetzt) depressive Verstimmung, Agressivität, Müdigkeit, (könnte immerzu schlafen), Zittern, Angstzustände. Fühle mich sehr sehr schlecht.
Bin weiblich 52 Jahre. Frauenarzt meint könnte auch mit Wechseljahre zu tun haben. Seit dem nehme ich Hormongel, Bisoprolol nun abgesetzt ohne Arztabsprache. Komm mir schon vor wie ein Hypochonter, keiner nimmt mich ernst. Überlege Reha oder Klinikaufenthalt anzustreben.

Eingetragen am  als Datensatz 70976
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Bisoprolol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1963 
Größe (cm):154 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):90
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Bisoprolol für hoher Ruhepuls mit Gewichtszunahme, Müdigkeit, Antriebslosigkeit

Nehme die Tabletten in geringer Dosis von 2,5 mg morgens. Da mein Ruhepuls sonst immer an die 100 /min war. Das Medikament nehme ich jetzt seit 6 Jahren und bin im Großen und Ganzen zufrieden. Gewichtszunahme von ca. 1 kg pro Jahr. Antriebslos und häufig müde

Bisoprolol bei hoher Ruhepuls

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Bisoprololhoher Ruhepuls6 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nehme die Tabletten in geringer Dosis von 2,5 mg morgens. Da mein Ruhepuls sonst immer an die 100 /min war. Das Medikament nehme ich jetzt seit 6 Jahren und bin im Großen und Ganzen zufrieden.
Gewichtszunahme von ca. 1 kg pro Jahr. Antriebslos und häufig müde

Eingetragen am  als Datensatz 75033
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Bisoprolol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1975 
Größe (cm):167 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):72
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Bisoprolol

Patienten Berichte über die Anwendung von Metoprolol bei Herzrhythmusstörungen

 

valdoxan für Herzrhythmusstörungen, Hoher Puls, Depressionen mit Migräne, Schwindel, Zittern, erhöhter Puls, Frieren, Alpträume, Kopfschmerzen, Bluthochdruck

Valdoxan, erste Nacht, kaum zum Aushalten Migräne, Schwindel, Zittern, hoher Puls, innerliches Frieren, Alpträume, obwohl ich mit einer halben Valdoxan 25mg begonnen habe. Gott sei Dank, sonst hätte ich es nicht weiter genommen. Tagsüber erträglich, etwas Kopfschmerzen, erhöhter Puls und leichter...

valdoxan bei Depressionen; Metoprolol 50mg bei Herzrhythmusstörungen, Hoher Puls

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
valdoxanDepressionen2 Wochen
Metoprolol 50mgHerzrhythmusstörungen, Hoher Puls1 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Valdoxan, erste Nacht, kaum zum Aushalten Migräne, Schwindel, Zittern, hoher Puls, innerliches Frieren, Alpträume, obwohl ich mit einer halben Valdoxan 25mg begonnen habe. Gott sei Dank, sonst hätte ich es nicht weiter genommen. Tagsüber erträglich, etwas Kopfschmerzen, erhöhter Puls und leichter Bluthochdruck. Habe versucht Blutdruck und Puls am Morgen mit einer halben Metoprolol zu regulieren, kleiner Erfolg. Nach 3 Tagen leichte Gewichtsabnahme. Habe die halbe Dosis Valdoxan 25 mg eine Woche beibehalten, dann auf eine Ganze erhöht, weil die Stimmung ziemlich depressiv wurde und ich desöfteren weinen mußte.
Einige Nebenwirkungen fielen weg, was blieb sind leichter Schwindel, erhöhter Puls und gering erhöhter Blutdruck nach 2 Wochen Einnahme. Habe gesterm abend, gegen 18.30 Uhr, nochmal eine halbe Metoprolol genommen, weil der Puls etwas hoch war, hatte eine schreckliche Nacht, fast so schlimm, wie die allererste Nacht, Migräne, Zittern. Ich hoffe, daß der Auslöser dieser Nacht, die abendliche Einnahme der halben Metoprolol war. Habe trotzdem Angst vor heute Nacht.
Positiv ist aber, leichte Gewichtsabnahme, keine Heißhungerattacken, nur deshalb versuche ich noch durchzuhalten. Vielleicht verschwinden die Nebenwirkungen noch.

Eingetragen am  als Datensatz 20630
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Agomelatin, Metoprolol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1950 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):164 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):65
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Metoprolol für Herzrhythmusstörungen mit Atemnot, Müdigkeit

ATEMNOT; M ÜDIGKEIT

Metoprolol bei Herzrhythmusstörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MetoprololHerzrhythmusstörungen-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

ATEMNOT; M ÜDIGKEIT

Eingetragen am  als Datensatz 71781
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Metoprolol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1933 
Größe (cm):163 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):68
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Metoprolol

Patienten Berichte über die Anwendung von Procoralan bei Herzrhythmusstörungen

 

Procoralan für Art. Hypertonus, Tachykardie mit keine Nebenwirkungen

Habe bei Procoralan keine nennenswerte Nebenwirkungen, bin froh , daß ich wieder besser Belastbar bin, und viel Leistungsfähiger. Bin meinem Kardiologen dankbar !

Procoralan bei Tachykardie; Blorpress 32 bei Art. Hypertonus

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ProcoralanTachykardie5 Monate
Blorpress 32Art. Hypertonus5 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Habe bei Procoralan keine nennenswerte Nebenwirkungen, bin froh , daß ich wieder besser Belastbar bin, und viel Leistungsfähiger. Bin meinem Kardiologen dankbar !

Eingetragen am  als Datensatz 11858
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Ivabradin, Candesartan

Patientendaten:

Geburtsjahr:1964 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):165 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):70
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Procoralan für Bluthochdruck, Tachykardie mit Schwindel, Müdigkeit, Sehstörungen

xxx

Procoralan bei Bluthochdruck, Tachykardie

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ProcoralanBluthochdruck, Tachykardie2 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

xxx

Eingetragen am  als Datensatz 75264
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Ivabradin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1992 
Größe (cm):160 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):65
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Procoralan

Patienten Berichte über die Anwendung von Nebilet bei Herzrhythmusstörungen

 

nebivolol für Herzrhythmusstörungen mit Engegefühl im Brustkorb, Atemnot, Kopfschmerzen, Herzrasen, Albträume, Schlafstörungen

Völlige Unverträglichkeit. Wirkung: Keine. Der Blutdruck bleibt unverändert hoch, der Puls auch (180/110, Puls 100) Nebenwirkungen: Engegefühl in der Brust mit Atemnot, Kopfschmerzen, Herzrasen, Albträume, Schlafstörungen. Das Medikament habe ich auf Empfehlung des Kardiologen eingenommen....

nebivolol bei Herzrhythmusstörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
nebivololHerzrhythmusstörungen9 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Völlige Unverträglichkeit.
Wirkung: Keine. Der Blutdruck bleibt unverändert hoch, der Puls auch (180/110, Puls 100)

Nebenwirkungen: Engegefühl in der Brust mit Atemnot, Kopfschmerzen, Herzrasen, Albträume, Schlafstörungen.

Das Medikament habe ich auf Empfehlung des Kardiologen eingenommen. Es ist das bis jetzt vierte aus der Gruppe der Betablocker, die ich nicht ertrage und wieder absetzen muss.

In Absprache mit dem Hausarzt nehme ich nun wieder die Kombination Dilzem (Calium-Antagonist) und Xenalon (Aldactone). Diese Medikamente haben bei mir über 7 Jahre beste Dienste erwiesen und ich kann heute noch nicht verstehen, weshalb der Kardiologe mir diese weg genommen wissen wollte.

Mein Blutdruck war bei 120/80 und einem Puls von 70.
Nach dem Absetzen von Dilzemund Xenalon und unter Gabe von Nebivolol stieg mein Blutdruck auf 180/110 mit einem Puls von 89 (Durchschnittswerte über 21 Messungen)

Bereits einen Tag nach dem Absetzen von Nebivolol und Einnahme der "alten" Medikamente verschwanden die durch Nebivolol ausgelösten Nebenwirkungen sofort und der Blutdruck senkte sich bereits am ersten Tag nach Einnahme von Dilzem+Xenalon auf 135/84 Puls 75.

Dilzem senkt den zu hohen Blutdruck auf Normalwerte, geht aber nicht darunter. Xenalon(Generika von Aldactone) ist ein Kaliumsparendes Diuretika, das ebenfalls Blutdrucksenkend wirkt.

Eingetragen am  als Datensatz 33334
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Nebivolol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1944 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):175 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):106
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Nebilet für Herzrhythmusstörungen mit Wassereinlagerungen, Gewichtszunahme

Starke Wasser Einlagerungen, die zu einer Gewichtszunahme von 5-7kg führte, dies wechselte täglich.

Nebilet bei Herzrhythmusstörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
NebiletHerzrhythmusstörungen-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Starke Wasser Einlagerungen, die zu einer Gewichtszunahme von 5-7kg führte, dies wechselte täglich.

Eingetragen am  als Datensatz 74099
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Nebivolol

Patientendaten:

Geburtsjahr:- 
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Nebilet

Patienten Berichte über die Anwendung von Beloc-Zok bei Herzrhythmusstörungen

 

Beloc-Zok für Herzrhythmusstörungen mit Schwindel, Müdigkeit, Depressionen, Durchfall, Gewichtszunahme

95mg; Dosierung 1-0-0,5; Nach etwa 1 Jahr Einnahme häufiger Schwindel,Müdigkeit, Depression; Durchfall; Gewichtszunahme; sehr niedriger Ruhepuls (max.45). Dosierung nach 4 Jahren geändert auf 1-0-0; Rückgang von Schwindel, Ruhepuls erhöht (max 55); Depression, Durchfall, Müdigkeit dauert an...

Beloc-Zok bei Herzrhythmusstörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Beloc-ZokHerzrhythmusstörungen5 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

95mg; Dosierung 1-0-0,5; Nach etwa 1 Jahr Einnahme häufiger Schwindel,Müdigkeit, Depression; Durchfall; Gewichtszunahme; sehr niedriger Ruhepuls (max.45). Dosierung nach 4 Jahren geändert auf 1-0-0; Rückgang von Schwindel, Ruhepuls erhöht (max 55); Depression, Durchfall, Müdigkeit dauert an (Nebenwirkung können teilw. durch Schilddrüsenüberfunktion indiziert sein).

Eingetragen am  als Datensatz 477
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Hydrochlorothiazid, Metoprolol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1976 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):188 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):100
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Beloc-Zok für Bluthochdruck, Herzrhythmusstörungen mit Wirkungslosigkeit

ich habe Beloc Zok als Ersatz von Isoptin gegen Vorhofflimmern und Bluthochdruck bekommen. Das Herz wurde unrhythmischer und beim Blutdruck ging der 2. Wert in die Höhe. Auch eine abgeheilte Schuppenflechte, kam leicht zurück

Beloc-Zok bei Bluthochdruck, Herzrhythmusstörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Beloc-ZokBluthochdruck, Herzrhythmusstörungen2 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

ich habe Beloc Zok als Ersatz von Isoptin gegen Vorhofflimmern und Bluthochdruck bekommen.
Das Herz wurde unrhythmischer und beim Blutdruck ging der 2. Wert in die Höhe. Auch eine abgeheilte Schuppenflechte, kam leicht zurück

Eingetragen am  als Datensatz 50449
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Hydrochlorothiazid, Metoprolol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1952 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):188 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):90
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Beloc-Zok

Patienten Berichte über die Anwendung von Concor bei Herzrhythmusstörungen

 

Concor für Herzrhythmusstörungen, Herzrhytmusstörung in der SS mit Müdigkeit, Herzrhythmusstörungen, Kraftlosigkeit

Ich bin in 24 Wo schwanger und liege seit 4 WOchen mit Herzrhytmusstörungen im Krankenhaus. Erst wurde bei mir 250 mg Tambocor eingeesetzt. Dazu kamen dann 2 mal 1,25 mg Concor. Beim ersten Medikament bin ich total müde, fertig, kann mich kaum bewegen, muss leigen und am besten schlafen, sehe...

Concor bei Herzrhytmusstörung in der SS; Tambocor bei Herzrhythmusstörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ConcorHerzrhytmusstörung in der SS10 Tage
TambocorHerzrhythmusstörungen15 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich bin in 24 Wo schwanger und liege seit 4 WOchen mit Herzrhytmusstörungen im Krankenhaus. Erst wurde bei mir 250 mg Tambocor eingeesetzt. Dazu kamen dann 2 mal 1,25 mg Concor.
Beim ersten Medikament bin ich total müde, fertig, kann mich kaum bewegen, muss leigen und am besten schlafen, sehe viel schlechter, habe schwarze Unteraugenringe.
Nach der Dazugabe von Concor kriege ich in erster Stunde Herzrhytmusstörungen die dann aber vergehen. Wobei Ärzte wollen mich überzeugen dass es einfach zufall ist, bzw. Zufall 2 mal am Tag nach der Name von Concor.
Sonst konnte mein Puls von 130 -150 auf 70-80 durch diese Medikamente gesenkt werden.
Laut Gynäkologen geht es dem Kind dabei gut.

Eingetragen am  als Datensatz 24961
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Bisoprolol, Flecainid

Patientendaten:

Geburtsjahr:- Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Concor für Herzrhythmusstörungen mit Blutdruckabfall, Übelkeit, Antriebslosigkeit

Zu Niedriger Blutdruck. mir war immer übel, Antriebslos, Gefühl Übergeben zu müssen

Concor bei Herzrhythmusstörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ConcorHerzrhythmusstörungen15 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Zu Niedriger Blutdruck. mir war immer übel, Antriebslos, Gefühl Übergeben zu müssen

Eingetragen am  als Datensatz 75072
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Bisoprolol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1973 
Größe (cm):162 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):71
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Concor

Patienten Berichte über die Anwendung von MetoHEXAL bei Herzrhythmusstörungen

 

MetoHexal für Bluthochdruck, Herzrhythmusstörungen mit Wirkungsüberhang

Metohexal wirkt bei mir so stark ,das der Puls nur noch 45-50 ist,das hindert bei stärkerer Bewegung ,weil die Leistungsfähigkeit darunter leidet.Der "Motor" Herz ist gedrosselt. Der Vorteil ist bei Vorhofflimmern was ich regelmäßig habe ist das Herzrasen nicht mehr so stark,von vorher 150-170...

MetoHexal bei Herzrhythmusstörungen; Lisinopril bei Bluthochdruck

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MetoHexalHerzrhythmusstörungen5 Monate
LisinoprilBluthochdruck6 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Metohexal wirkt bei mir so stark ,das der Puls nur noch 45-50 ist,das hindert bei stärkerer Bewegung ,weil die Leistungsfähigkeit darunter leidet.Der "Motor" Herz ist gedrosselt.
Der Vorteil ist bei Vorhofflimmern was ich regelmäßig habe ist das Herzrasen nicht mehr so stark,von vorher 150-170 auf 90 -120.

Eingetragen am  als Datensatz 1749
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Metoprolol, Lisinopril, Hydrochlorothiazid

Patientendaten:

Geburtsjahr:1951 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):178 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):112
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

MetoHexal für Herzrhythmusstörungen mit Druckgefühl in der Brust

Ich nehme 47.5, wenn ich mehr nehme, habe ich so einen druck am brustkorb und das Gefühl weniger Luft zu bekommen bzw nicht richtig durch atmen zu können. wirken tut es sehr gut. nur ohne Tabletten wäre es mir lieber. vorher habe ich bisoprolol genommen, da war das Gefühl schon bei kleinen Mengen...

MetoHexal bei Herzrhythmusstörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MetoHexalHerzrhythmusstörungen-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich nehme 47.5, wenn ich mehr nehme, habe ich so einen druck am brustkorb und das Gefühl weniger Luft zu bekommen bzw nicht richtig durch atmen zu können. wirken tut es sehr gut. nur ohne Tabletten wäre es mir lieber. vorher habe ich bisoprolol genommen, da war das Gefühl schon bei kleinen Mengen da. bei Meto geht es ein wenig

Eingetragen am  als Datensatz 70345
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Metoprolol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1988 
Größe (cm):168 Eingetragen durch Arzt
Gewicht (kg):88
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für MetoHEXAL

Patienten Berichte über die Anwendung von Tambocor bei Herzrhythmusstörungen

 

Concor für Herzrhythmusstörungen, Herzrhytmusstörung in der SS mit Müdigkeit, Herzrhythmusstörungen, Kraftlosigkeit

Ich bin in 24 Wo schwanger und liege seit 4 WOchen mit Herzrhytmusstörungen im Krankenhaus. Erst wurde bei mir 250 mg Tambocor eingeesetzt. Dazu kamen dann 2 mal 1,25 mg Concor. Beim ersten Medikament bin ich total müde, fertig, kann mich kaum bewegen, muss leigen und am besten schlafen, sehe...

Concor bei Herzrhytmusstörung in der SS; Tambocor bei Herzrhythmusstörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ConcorHerzrhytmusstörung in der SS10 Tage
TambocorHerzrhythmusstörungen15 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich bin in 24 Wo schwanger und liege seit 4 WOchen mit Herzrhytmusstörungen im Krankenhaus. Erst wurde bei mir 250 mg Tambocor eingeesetzt. Dazu kamen dann 2 mal 1,25 mg Concor.
Beim ersten Medikament bin ich total müde, fertig, kann mich kaum bewegen, muss leigen und am besten schlafen, sehe viel schlechter, habe schwarze Unteraugenringe.
Nach der Dazugabe von Concor kriege ich in erster Stunde Herzrhytmusstörungen die dann aber vergehen. Wobei Ärzte wollen mich überzeugen dass es einfach zufall ist, bzw. Zufall 2 mal am Tag nach der Name von Concor.
Sonst konnte mein Puls von 130 -150 auf 70-80 durch diese Medikamente gesenkt werden.
Laut Gynäkologen geht es dem Kind dabei gut.

Eingetragen am  als Datensatz 24961
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Bisoprolol, Flecainid

Patientendaten:

Geburtsjahr:- Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Tambocor für Herzrhythmusstörungen mit Müdigkeit, Antriebslosigkeit, Schwindel, Benommenheit

Ich bin 25 und leide unter plötzlichen Anfällen von Vorhofflattern und Vorhofflimmern mit Frequenzen bis 280 Schläge/ min.. Dazu ganz schlimme unangenehme Herzstolperer und Aussetzer die mir jede Lebenskraft genommen haben. Mit Flecainid merke ich überhaupt nichts mehr und mir gehts gut!...

Tambocor bei Herzrhythmusstörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
TambocorHerzrhythmusstörungen-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich bin 25 und leide unter plötzlichen Anfällen von Vorhofflattern und Vorhofflimmern mit Frequenzen bis 280 Schläge/ min.. Dazu ganz schlimme unangenehme Herzstolperer und Aussetzer die mir jede Lebenskraft genommen haben. Mit Flecainid merke ich überhaupt nichts mehr und mir gehts gut! Nebenwirkungen sind bei mir Müdigkeit, Antriebslosigkeit, Schwindel und Benommenheit. Nehme ich aber lieber in Kauf als die Rhythmusstörungen.

Eingetragen am  als Datensatz 70817
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Flecainid

Patientendaten:

Geburtsjahr:- 
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Tambocor

Patienten Berichte über die Anwendung von BisoHEXAL bei Herzrhythmusstörungen

 

BisoHexal für Herzrythmusstörungen mit Schwindel, Benommenheit, Ohrenrauschen

Ich nehme BisoHEXAL jetzt schon eine ganze weile ein und ich bin super zufrieden damit. Ich kann Nachts wieder ohne Angst einschlafen uns muss nicht jedesmal bangen. Ich leide unter ziemlichen Rythmusstörungen und hatte ne weile auch ein sehr unangenehmes flimmern was sich am ende (noch ohne...

BisoHexal bei Herzrythmusstörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
BisoHexalHerzrythmusstörungen-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich nehme BisoHEXAL jetzt schon eine ganze weile ein und ich bin super zufrieden damit.
Ich kann Nachts wieder ohne Angst einschlafen uns muss nicht jedesmal bangen.
Ich leide unter ziemlichen Rythmusstörungen und hatte ne weile auch ein sehr unangenehmes flimmern was sich am ende (noch ohne Tabletten) über knapp 3 Tage hinzog.
Nach den ersten 2-3 einnahmen von Biso hatte ich zwar bissel mit schwindel und benommenheit zu tun,aber es war weniger tragisch als diese Rythmusstörungen.
Heute leb ich sehr sehr gut mit den Tabletten und würde sie auch jedem weiter empfehlen der darunter leidet.

Eingetragen am  als Datensatz 42787
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Bisoprolol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1982 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):160 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):65
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

BisoHexal für Herzrhythmusstörungen mit Muskelschmerzen

Heute erfuhr ich, dass die Schmerzen in meinen Beinen eventuell von der Einnahme von Bisohexal stammen. Ich habe seit Monaten diese Schmerzen, habe sie ignoriert, da ich sonst auch Schmerzpatientin bin, und mich mit Schmerzen meist arrangiere und sie hin nehme. Jetzt wurde es jedoch extrem...

BisoHexal bei Herzrhythmusstörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
BisoHexalHerzrhythmusstörungen-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Heute erfuhr ich, dass die Schmerzen in meinen Beinen eventuell von der Einnahme von Bisohexal stammen. Ich habe seit Monaten diese Schmerzen, habe sie ignoriert, da ich sonst auch Schmerzpatientin bin, und mich mit Schmerzen meist arrangiere und sie hin nehme. Jetzt wurde es jedoch extrem schlimm, und ich ging zum Hausarzt. Seine Diagnose: Muskelschmerzen, Gott sei Dank kein Venen Problem, oder Miniskus Erkrankung. Verringerung von Bisohexal und nächste Woche keine Einnahme mehr. Wieder einmal kann die Einnahme eines Medikamente solche Nebenwirkungen haben. Denn meine Sehkraft hat auch nachgelassen. Ich hoffe, es wird bald besser, ohne Bisohexal.

Eingetragen am  als Datensatz 74713
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Bisoprolol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1969 
Größe (cm):165 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):70
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für BisoHEXAL

Patienten Berichte über die Anwendung von Multaq bei Herzrhythmusstörungen

 

Multaq 2x1 400mg für herzrasen, Rhytmusstörungen, Vorhofflimmen mit Übelkeit

Nachdem ich mehrere Male auf der Intensivstation gelandet bin mit Herzrasen und Vorhofflimmern, die Betablocker nicht vertragen hatte (Müdigkeit , Schwindel und Depressionen ) nach Verapamil , was irgendwann nicht mehr wirkte, hat mich der Oberarzt auf das neue Multaq angesprochen. Ich habe...

Multaq 2x1 400mg bei herzrasen, Rhytmusstörungen, Vorhofflimmen; Ramipril 2x5mg

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Multaq 2x1 400mgherzrasen, Rhytmusstörungen, Vorhofflimmen1 Jahre
Ramipril 2x5mg-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nachdem ich mehrere Male auf der Intensivstation gelandet bin mit Herzrasen und Vorhofflimmern, die Betablocker nicht vertragen hatte (Müdigkeit , Schwindel und Depressionen ) nach Verapamil , was irgendwann nicht mehr wirkte, hat mich der Oberarzt auf das neue Multaq angesprochen. Ich habe sofort zugestimmt und nehme es nun 1 Jahr.Zusätzlich sollte ich Marcumar einnehmen, was ich aber abgelehnt habe. Bis vor 2 Wochen, hatte ich mit dem Multaq Keine Probleme, es ist mir bis auf ein paa Unpäßlichkeiten sehr gut bekommen. Sogar 2 Operationen habe ich mit Multaq gut überstanden.
Plötzlich, bei einem Wetterumschwung fing mein Herz wieder an zu stolpern, und das schon mehrere Tage. Ich nehme Multap weiter, aber 10 Minuten nach der Einnahme wird mir übel und kurz darauf beginnen wieder diese schrecklichen Rhytmusstörungen. Es geht schon mehrere Tage so. Ich bin verunsichert ? Ob Multaq nicht mehr wirkt?.
Wer kann mir helfen, oder hat eigene Erfahrungen mit Multaq?
Ich grüße alle Betroffenen : martha klara

Eingetragen am  als Datensatz 34217
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Dronedaron, Ramipril

Patientendaten:

Geburtsjahr:1936 Die Nebenwirkung verursacht bleibenden Schaden
Größe (cm):162 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):64
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Multaq für Herzrhythmusstörungen mit keine Nebenwirkungen

Von ca.40.000 Extrasystolen/24Std. auf ca3.500 zurück. Keine Nebenwirkungen. Sehr zufrieden

Multaq bei Herzrhythmusstörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MultaqHerzrhythmusstörungen-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Von ca.40.000 Extrasystolen/24Std. auf ca3.500 zurück.
Keine Nebenwirkungen.
Sehr zufrieden

Eingetragen am  als Datensatz 63916
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Dronedaron

Patientendaten:

Geburtsjahr:- 
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Multaq

Patienten Berichte über die Anwendung von Verapamil bei Herzrhythmusstörungen

 

Verapamil für Sinustachykardie mit Schmerzen im Oberbauch, keine Wirkung

Ich habe das Medikament in der Dosierung anfangs 2x 80 mg, dann 2x 40 mg alle 12 Stunden gegen zu schnellen Herzschlag (permanent 85 bis 95 Schläge pro Minute) verschrieben bekommen. In beiden Dosierungen hatte es so gut wie keine Wirkung. Der Puls verlangsamte sich nicht, auch der Blutdruck...

Verapamil bei Sinustachykardie

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
VerapamilSinustachykardie2 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe das Medikament in der Dosierung anfangs 2x 80 mg, dann 2x 40 mg alle 12 Stunden gegen zu schnellen Herzschlag (permanent 85 bis 95 Schläge pro Minute) verschrieben bekommen. In beiden Dosierungen hatte es so gut wie keine Wirkung. Der Puls verlangsamte sich nicht, auch der Blutdruck blieb konstant niedrig, was er vorher schon war. Bei Einnahme einer ganzen Tablette (80 mg) hatte ich häufig Schmerzen im rechten Oberbauch (Leber ?). Nach Halbierung der Dosis hörte das auf. Aber einen Sinn kann ich in der Einnahme des Medikamentes nicht erkennen.
Vorher hatte ich kurzzeitig Betablocker bekommen, wovon der Blutdruck auf 90 / 45 absackte und mir die Hände einschliefen. Daher wurde das Mittel gewechselt.

Eingetragen am  als Datensatz 22402
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Verapamil

Patientendaten:

Geburtsjahr:- Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Verapamil für Herzrythmusstörungen mit Gewichtszunahme, Übelkeit

Gewichtszunahme: 5kg in 4 Monaten! Anfangs starke Übelkeit verlief nach zwei Wochen Einnahme. Gute Verträglichkeit und Wirkung, häufig kurzes Herzrattern,das sich nicht zum Anfall ausweitet. Leistungsfähigkeit blieb bestehen, bin ausgeglichener, da es auch den Blutdruck etwas nach unten...

Verapamil bei Herzrythmusstörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
VerapamilHerzrythmusstörungen120 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Gewichtszunahme: 5kg in 4 Monaten! Anfangs starke Übelkeit verlief nach zwei Wochen Einnahme. Gute Verträglichkeit und Wirkung, häufig kurzes Herzrattern,das sich nicht zum Anfall ausweitet. Leistungsfähigkeit blieb bestehen, bin ausgeglichener, da es auch den Blutdruck etwas nach unten stabilisiert.

Eingetragen am  als Datensatz 71681
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Verapamil

Patientendaten:

Geburtsjahr:1973 
Größe (cm):178 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):80
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Verapamil

Patienten Berichte über die Anwendung von Marcumar bei Herzrhythmusstörungen

 

Marcumar für Herzrhythmusstörungen mit Arthrose

Mir wurde Macuphen als vorbeugende Maßnahme gegen mögliche Thrombosen oder Embolien verschrieben. Ich habe seit dieser Zeit häufig Blutungen, Nasenbluten und Blut im Stuhl. Nach ca. 3 Monaten bekam ich beim Laufen Schmerzen in der linken Hüfte und in den Knien, die ich mit Schmerzmitteln...

Marcumar bei Herzrhythmusstörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MarcumarHerzrhythmusstörungen6 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Mir wurde Macuphen als vorbeugende Maßnahme gegen mögliche Thrombosen oder Embolien verschrieben.
Ich habe seit dieser Zeit häufig Blutungen, Nasenbluten und Blut im Stuhl.
Nach ca. 3 Monaten bekam ich beim Laufen Schmerzen in der linken Hüfte und in den Knien, die ich mit Schmerzmitteln (Diclophenac) bekämpfte. Nachdem diese Schmerzen nicht besser wurden, wurde ich beim Orthopäden vorstellig, der eine schwere Arthrose in der linken Hüfte diagnostizierte und mir mir ein künstliches Hüftgelenk empfahl.
Meine starke Vermutung ist nun, daß durch das Marcumar dieser Gelenkschaden erst entstanden ist. Vor der Marcumarzeit konnte ich täglich problemlos 2 Stunden stramm spazierengehen, jetzt habe ich schon nach kurzer Zeit starke Schmerzen. Ich war Kraftsportler und hatte vorher noch niemals derartige Probleme mit meinen Gelenken!
Laut meiner Internetrecherchen gibt es den Begriff der Marcumar-Nekrose, die nach längerer Anwendungszeit entstehen kann. Sie betrifft bevorzugt den Oberschenkelkopf.

Eingetragen am  als Datensatz 31228
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Phenprocoumon

Patientendaten:

Geburtsjahr:1958 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):186 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):160
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Marcumar für Herzrhythmusstörungen mit Hautschuppung, Hauttrockenheit

Haut des gesamten Körpers schuppt sich. Haut trocknet sehr schnell aus neige zu Allergien

Marcumar bei Herzrhythmusstörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MarcumarHerzrhythmusstörungen2 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Haut des gesamten Körpers schuppt sich.
Haut trocknet sehr schnell aus
neige zu Allergien

Eingetragen am  als Datensatz 58577
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Phenprocoumon

Patientendaten:

Geburtsjahr:1947 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):75
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Marcumar

Patienten Berichte über die Anwendung von Strodival MR bei Herzrhythmusstörungen

 

Strodival mr für Herzrhythmusstörungen mit keine Nebenwirkungen

Absolut keine Nebenwirkungen bis jetzt. Das Herz ist ruhig. Stolpert nicht und habe keine Tachykardien mehr. Ärztin meinte, dass sich die Herzryhthmusstörungen bessern werden, da sich das Herz nicht so schnell reizen läßt. Bei mir hat es sich nicht nur gebessert, sondern meine Beschwerden sind...

Strodival mr bei Herzrhythmusstörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Strodival mrHerzrhythmusstörungen50 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Absolut keine Nebenwirkungen bis jetzt. Das Herz ist ruhig. Stolpert nicht und habe keine Tachykardien mehr. Ärztin meinte, dass sich die Herzryhthmusstörungen bessern werden, da sich das Herz nicht so schnell reizen läßt. Bei mir hat es sich nicht nur gebessert, sondern meine Beschwerden sind ganz weg!

Eingetragen am  als Datensatz 13699
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Strophanthin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1964 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):173 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):79
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Strodival mr für Herzrhythmusstörungen mit Schleimhautreizung

Bei akuten Beschwerden tritt bei mir eine 100%ige Besserung innerhalb von ca. 5-7 Min. nach Zerbeißen der Kapsel ein. Durch eine regelmäßige Einnahme von Stodival quälen mich die akuten Herzattacken immer seltener und sie werden auch schwächer. Als Nebenwirkung könnte ich höchstens eine...

Strodival mr bei Herzrhythmusstörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Strodival mrHerzrhythmusstörungen-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Bei akuten Beschwerden tritt bei mir eine 100%ige Besserung innerhalb von ca. 5-7 Min. nach Zerbeißen der Kapsel ein.
Durch eine regelmäßige Einnahme von Stodival quälen mich die akuten Herzattacken immer seltener und sie werden auch schwächer.

Als Nebenwirkung könnte ich höchstens eine gereizte Mundschleimhaut nach dem Zerbeißen der Kapsel anführen.

Mir hat dieser Wirkstoff das Leben gerettet.
Ich möchte sehr gerne jede Aktion unterstützen, die diesem Medikament wieder die Position gibt, die es verdient.

Gibt es keine clevere Firma, die mit einer großen Aufklärungscampagne den Wirkstoff vorstellt und anbietet?
Es sind doch genügend Abnehmer da!

Eingetragen am  als Datensatz 45771
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Strophanthin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1949 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):58
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Strodival MR

Patienten Berichte über die Anwendung von Ramipril bei Herzrhythmusstörungen

 

Ramipril für Bluthochdruck, schneller Puls mit Müdigkeit

Nun ja was soll ich sagen..nehme es erst 2 Tage.Von 5 auf 7,5 mg hochdosiert.Merke schon veränderungen: Mein Blutdruck war bei minimalenm Stress(da reicht schon einmal Treppe rauf oder 20 Zigaretten am Tag) um die 190/80..Lief die letzten Jahre mit diesem Blutdruck rum und wusste nicht was mit...

Ramipril bei Bluthochdruck, schneller Puls

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
RamiprilBluthochdruck, schneller Puls-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nun ja was soll ich sagen..nehme es erst 2 Tage.Von 5 auf 7,5 mg hochdosiert.Merke schon veränderungen: Mein Blutdruck war bei minimalenm Stress(da reicht schon einmal Treppe rauf oder 20 Zigaretten am Tag) um die 190/80..Lief die letzten Jahre mit diesem Blutdruck rum und wusste nicht was mit mir los war..man wollte mir einreden das ich Psychose,DEPRIS und co habe...bereits nach der ersten EInnahme wirkte es wie "Bombe". Schluss mit dem Angespannt u. nervös sein.Puls normal.Ich bin wieder geordnet im Kopf.So wie früher als Kind.Angstzustände sind schon so gut wie weg da der BD jetzt um die 150 liegt und ich nicht mehr so aufgekratzt bin...auch ist es möglich endlich zu Arbeiten..also kann dieses Medi jedem bei Bluthochdruck nur empfehlen.. 1+.

Eingetragen am  als Datensatz 46271
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Ramipril

Patientendaten:

Geburtsjahr:1990 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):186 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):81
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Ramipril für Herzrhythmusstörungen mit keine Nebenwirkungen

Ich habe aufgrund einer Myokarditis dieses Medikament bekommen und war 2 Jahre lang super zufrieden. Ich hatte keine Nebenwirkungen.

Ramipril bei Herzrhythmusstörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
RamiprilHerzrhythmusstörungen2 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe aufgrund einer Myokarditis dieses Medikament bekommen und war 2 Jahre lang super zufrieden. Ich hatte keine Nebenwirkungen.

Eingetragen am  als Datensatz 39752
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Ramipril

Patientendaten:

Geburtsjahr:1987 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Ramipril

Patienten Berichte über die Anwendung von Insidon bei Herzrhythmusstörungen

 

Insidon für Abgeschlagenheit, Angst, herzrasen, Weinerlichkeit mit keine Nebenwirkungen

Ich nehme Insidon seit 4 Tagen und finde das Medi sehr gut. Ich bin zwar etwas müde, das war ich aber durch die Krankheit auch schon zuvor. Ich kann wieder ohne Angsattacken durchschlafen. Die Stimmungsmachende aufhellende Wirkung ist aber noch nicht eigetreten.Ich merke allerdings, wenn das...

Insidon bei Abgeschlagenheit, Angst, herzrasen, Weinerlichkeit

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
InsidonAbgeschlagenheit, Angst, herzrasen, Weinerlichkeit4 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich nehme Insidon seit 4 Tagen und finde das Medi sehr gut.
Ich bin zwar etwas müde, das war ich aber durch die Krankheit auch schon zuvor.
Ich kann wieder ohne Angsattacken durchschlafen. Die Stimmungsmachende aufhellende Wirkung ist aber noch nicht eigetreten.Ich merke allerdings, wenn das Medi nachlässt.Dann kommt die Unruhe und Angst, die Weinerlichkeit und die Unlust zu allem wieder zurück.Durch die Angst und Depression hatte ich auch Herzrythmus Störungen. Die sind mit der Einnahme auch besser geworden. Ich nehme Insidon 50 mg morgens und abends ein.
Nachmittags hab ich aber dann wieder nen Durchhänger. Daher bin ich am überlegen, ob ich auf 1-1-1 umstellen soll.
Ich bin bis jetzt sehr zufrieden mit dem Medi und kann es nur empfehlen.
Über Rückmeldungen würde ich mich freuen.

Eingetragen am  als Datensatz 5962
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Opipramol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1969 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):169 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):80
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Insidon für Panikattacken, herzrasen, Reizblase mit Appetitlosigkeit, Magenschmerzen, Übelkeit

Ich hatte immer wieder Panikattacken (z. B. in den öffentlichen) und mein Herz schlägt eigentlich dauerhaft viel zu schnell. Was mich aber am meisten belastet (hat) ist meine psychosomatische Reizblase. Ich nehme seit ein paar Wochen Insidon Tropfen, im Moment 4 morgens und 4 abends. Am Anfang...

Insidon bei Panikattacken, herzrasen, Reizblase

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
InsidonPanikattacken, herzrasen, Reizblase6 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich hatte immer wieder Panikattacken (z. B. in den öffentlichen) und mein Herz schlägt eigentlich dauerhaft viel zu schnell. Was mich aber am meisten belastet (hat) ist meine psychosomatische Reizblase. Ich nehme seit ein paar Wochen Insidon Tropfen, im Moment 4 morgens und 4 abends. Am Anfang verlor ich den Appetit und hatte Magenschmerzen und Übelkeit. Manchmal hatte ich auch "Flashs", die aber keinesfalls negativ waren, ich habe mich total ruhig und entspannt gefühlt. Mir kam es so vor, als würden meine Gefühle unterdrückt werden. Ich rege mich über Kleinigkeiten nicht mehr so schnell auf. Jetzt merke ich gar keine Nebenwirkungen mehr. Nach einer Woche waren die Symptome der Reizblase gelindert, was meine Stimmung schon ein wenig gehoben hat. Nach ca 2 Wochen ging es mir viel besser, ich hatte kaum noch Panikattacken, war viel ruhiger und meine Stimmung war besser. Wird bei mir aber keine Dauerlösung. Wenn ich einen Therapieplatz gefunden habe, möchte ich Insidon langsam herunterdosieren.

Eingetragen am  als Datensatz 53135
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Opipramol

Patientendaten:

Geburtsjahr:- Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Insidon

Patienten Berichte über die Anwendung von Meto-Succinat bei Herzrhythmusstörungen

 

Meto-Succinat für herzrasen, Bluthochdruck mit Gewichtszunahme, Abgeschlagenheit

Sehr gute Erfahrung, bis auf leichte Gewichtszunahme und Abgeschlagenheit keine Nebenwirkungen. 25mg/tgl.

Meto-Succinat bei Bluthochdruck; Meto-Succinat bei herzrasen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Meto-SuccinatBluthochdruck5 Jahre
Meto-Succinatherzrasen5 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Sehr gute Erfahrung, bis auf leichte Gewichtszunahme und Abgeschlagenheit keine Nebenwirkungen.

25mg/tgl.

Eingetragen am  als Datensatz 6442
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Metoprolol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1978 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):180 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):105
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Meto-Succinat für Herzrhythmusstörungen mit Schwindel, Müdigkeit, Durchblutungsstörungen

Schwindel, Müdigkeit, Durchblutungsstörungen der Beine

Meto-Succinat bei Herzrhythmusstörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Meto-SuccinatHerzrhythmusstörungen10 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Schwindel, Müdigkeit, Durchblutungsstörungen der Beine

Eingetragen am  als Datensatz 48594
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Metoprolol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1982 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):162 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):60
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Meto-Succinat

Patienten Berichte über die Anwendung von xarelto bei Herzrhythmusstörungen

 

xarelto für Herzrhythmusstörungen mit Müdigkeit, Durchfall, Schwindel, Übelkeit, Mundtrockenheit, Blähungen, Sehschwäche, Geschmacksveränderungen, Antriebslosigkeit

Vorher über zweieinhalb Jahre Marcumarpatient, da Herzrhythmusstörungen. Der Arzt wollte mich aufgrund optimaler Quickwerte auf Xarelto umstellen. Ich bekam erst einmal nur eine Packung für einen Monat zum testen mit 20mg pro Tablette. Schon nach 3 Tagen machten sich die ersten Nebenwirkungen...

xarelto bei Herzrhythmusstörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
xareltoHerzrhythmusstörungen22 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Vorher über zweieinhalb Jahre Marcumarpatient, da Herzrhythmusstörungen. Der Arzt wollte mich aufgrund optimaler Quickwerte auf Xarelto umstellen. Ich bekam erst einmal nur eine Packung für einen Monat zum testen mit 20mg pro Tablette. Schon nach 3 Tagen machten sich die ersten Nebenwirkungen bemerkbar. Es fing an mit Blähungen und einem üblen Durchfall, noch schlimmer waren die dadurch entstandenen Gerüche der Abgase. Eine leichte ständige Übelkeit kam hinzu. Danach Schwindel, trockener Mund, veränderter Geschmacksinn, schlechteres Sehen mit einem gefühltem Augendruck. Ich habe die Tabletten insgesamt 22 Tage lang genommen, als weitere Nebenwirkung war ich ständig müde und antriebslos und fühlte mich fremdgesteuert, wie ein Zombie. Ich habe das Medikament dann abgesetzt, da Wochenende war, konnte ich den Arzt nicht erreichen, habe einfach einen Tag Pause gemacht und dann wieder Marcumar eingenommen. Schon am übernächsten Tag fingen die Nebenwirkungen an nachzulassen, ich fühlte mich von Tag zu Tag wieder besser. Mein behandelnder Arzt möchte merkwürdigerweise irgendwann noch einmal einen Versuch auf Umstellung von Xarelto vornehmen. Ich habe keine Ahnung weshalb, werde das aber auf keinen Fall mitmachen.

Eingetragen am  als Datensatz 51090
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Rivaroxaban

Patientendaten:

Geburtsjahr:1954 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):190 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):104
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

xarelto für Herzrhythmusstörungen mit Blutungen

starke blutungen bei kleinsten Verletzungen

xarelto bei Herzrhythmusstörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
xareltoHerzrhythmusstörungen1 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

starke blutungen bei kleinsten Verletzungen

Eingetragen am  als Datensatz 70810
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Rivaroxaban

Patientendaten:

Geburtsjahr:- 
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für xarelto

Patienten Berichte über die Anwendung von Sotalol bei Herzrhythmusstörungen

 

Clarithromycin für Herzrythmusstörungen, Bronchitis (akut) mit Schlaflosigkeit, Herzrasen, Panikattacken, Depressive Verstimmungen, Juckreiz, Schwindel, Kopfschmerzen, Mundtrockenheit, Durst, Magenkrämpfe, Metallgeschmack

Clarithromycin dura 250 mg: Nach der ersten Tablette relativ schnell Besserung meiner Beschwerden. Ab Tag 2 begannen Nebenwirkungen wie Schlaflosigkeit, Herzrasen, Panikattacken, depressive Phasen, Juckreiz, Schwindel, leichte Kopfschmerzen, Mundtrockenheit, unheimlicher Durst, am Tag 3 kamen...

Clarithromycin bei Bronchitis (akut); SOTALOL bei Herzrythmusstörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ClarithromycinBronchitis (akut)6 Tage
SOTALOLHerzrythmusstörungen12 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Clarithromycin dura 250 mg: Nach der ersten Tablette relativ schnell Besserung meiner Beschwerden. Ab Tag 2 begannen Nebenwirkungen wie Schlaflosigkeit, Herzrasen, Panikattacken, depressive Phasen, Juckreiz, Schwindel, leichte Kopfschmerzen, Mundtrockenheit, unheimlicher Durst, am Tag 3 kamen dann Magenkrämpfe und höllische Bauchschmerzen dazu. Allerdings waren sämtliche Nebenwirkungen am 4. Tag verschwunden, bis auf den metallischen Geschmack, der die ganze Einnahmezeit anhielt. Die letzten 3 Tage bereiteten keine Beschwerden.
Fazit: Unangenehme aber aushaltbare Nebenwirkungen, ich glaube kein Antibiotika tut dem Körper wirklich gut aber manchmal kommt man eben nicht drumherum...

Eingetragen am  als Datensatz 34376
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Clarithromycin, Sotalol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1976 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):165 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):55
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

SOTALOL für Herzrhythmusstörungen und WPW mit keine Nebenwirkungen

Die Störungen haben sich verringert, sind aber nicht verschwunden bei 2 x täglich Sotahexal 80

SOTALOL bei Herzrhythmusstörungen und WPW

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
SOTALOLHerzrhythmusstörungen und WPW10 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Die Störungen haben sich verringert, sind aber nicht verschwunden bei 2 x täglich Sotahexal 80

Eingetragen am  als Datensatz 65458
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Sotalol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1944 
Größe (cm):174 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):93
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Sotalol

Patienten Berichte über die Anwendung von Tromcardin bei Herzrhythmusstörungen

 

Tromcardin für Herzrhythmusstörungen mit keine Nebenwirkungen

Auf Grund von immer wieder auftretenden VES und ventrikulären Salven unter Kaliummangel, habe ich es mal versucht und sie sind tatsächlich so gut wie weg! Ich nehme nicht die empfohlene Dosis sondern nur 2 Tabletten am Vormittag um den Kaliumspiegel etwas erhöht zu halten.

Tromcardin bei Herzrhythmusstörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
TromcardinHerzrhythmusstörungen50 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Auf Grund von immer wieder auftretenden VES und ventrikulären Salven unter Kaliummangel, habe ich es mal versucht und sie sind tatsächlich so gut wie weg! Ich nehme nicht die empfohlene Dosis sondern nur 2 Tabletten am Vormittag um den Kaliumspiegel etwas erhöht zu halten.

Eingetragen am  als Datensatz 14448
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Kalium, Magnesium

Patientendaten:

Geburtsjahr:1977 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):172 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):78
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Tromcardin für Herzrhythmusstörungen mit keine Nebenwirkungen

Doppelsystolen sind nahezu weg. Kann es nur weiter empfehlen. Früher bis zu 30 am Tag, heute Max 1 pro Woche.

Tromcardin bei Herzrhythmusstörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
TromcardinHerzrhythmusstörungen100 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Doppelsystolen sind nahezu weg.
Kann es nur weiter empfehlen.
Früher bis zu 30 am Tag, heute Max 1 pro Woche.

Eingetragen am  als Datensatz 61256
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Kalium, Magnesium

Patientendaten:

Geburtsjahr:1974 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):180 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):90
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Tromcardin

Patienten Berichte über die Anwendung von Amiodaron bei Herzrhythmusstörungen

 

Amideron für Herzkammerflimmern mit Schlaflosigkeit, Hitzewallungen, Augeninnendruckerhöhung, Stuhlfrequenzerhöhung, Schilddrüsenüberfunktion

Nebenwirkungen: Schlaflosigkeit - Hitzewallungen - Augendruck - Stuhl 3x täglich . Erhöhte Schildrüßenwerte.

Amideron bei Herzkammerflimmern

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AmideronHerzkammerflimmern10 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nebenwirkungen: Schlaflosigkeit - Hitzewallungen - Augendruck - Stuhl 3x täglich .
Erhöhte Schildrüßenwerte.

Eingetragen am  als Datensatz 24750
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Amiodaron

Patientendaten:

Geburtsjahr:- Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Amidaron 200 für Blutgerinnungsstörungen, Schilddrüsen-OP, Bluthochdruck, Herzrhythmusstörungen, Herzrhythmusstörungen mit Schlafstörungen, Halluzinationen, Schwindel

Amidaron Sehr viele bekannte Nebenwirkungen, Schilddrüsen, Augen, Lunge Schilddrüse musste schon entfernt werden, sie war überlagert mit Jod, ist eine sehr bekannte Nebenwirkung. Augen haben noch keinen Schaden, Lungenfacharzt werde ich aufsuchen. Metobeta 50, Gewichtzunahme 10kg...

Amidaron 200 bei Herzrhythmusstörungen; Metobeta 50 bei Bluthochdruck, Herzrhythmusstörungen; L-thyroxin 150 bei Schilddrüsen-OP; Marcumar bei Blutgerinnungsstörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Amidaron 200Herzrhythmusstörungen3 Jahre
Metobeta 50Bluthochdruck, Herzrhythmusstörungen3 Jahre
L-thyroxin 150Schilddrüsen-OP5 Monate
MarcumarBlutgerinnungsstörungen6 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Amidaron
Sehr viele bekannte Nebenwirkungen, Schilddrüsen, Augen, Lunge
Schilddrüse musste schon entfernt werden, sie war überlagert mit Jod, ist eine sehr bekannte Nebenwirkung. Augen haben noch keinen Schaden, Lungenfacharzt werde ich aufsuchen.

Metobeta 50, Gewichtzunahme 10kg
Schlafstörungen bin nächtelang wach, gehe durch die Wohnung spazieren, ich habe überhaupt kein Müdigkeitgefühl, gegen Morgen schlafe ich 2-3Stunden ein.Nach 2-3Stunden Schlaf stehe ich auf, und gehe wie gewohnt meiner Arbeit nach. Ich habe das Gefühl man kann meinen Körper nicht mehr ausstellen, der Motor läuft immer weiter.
Halluzinationen
Wenn ich versuche die Augen zu schließen, kommt die Angst vor der Nacht. Ich sehe jemanden neben meinem Bett stehen. Oder die Zimmerdecke fällt auf mich. Es ist alles so real. Die Überwindung dann das Licht an zumachen, wenn man jemanden neben dem Bett steht kostet soviel Überwindung. Mittlerweile habe ich schon Nachts eine kleine Notleuchte an. Das hilft ein wenig.Das schlimmste vom Tag ist die Nacht. Man möchte nicht mehr schlafen gehen. Es bleibt nur der Schlaf vorm Fernseher.
Schwindel
Mein HNO-Arzt hat schon ein CT machen lassen, aber von den Ohren kommt der Schwindel nicht.

Eingetragen am  als Datensatz 13655
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Amiodaron, Metoprolol, Thyroxin, Phenprocoumon

Patientendaten:

Geburtsjahr:1950 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):89
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Amiodaron
mehr von 138 Medikamente mit Nebenwirkungen

Weitere Bezeichnungen, die zu Herzrhythmusstörungen gruppiert wurden

absolute Arrythmie 2006, akute Herzrythmusstörungen, anfallsartiges Auftreten von Herzrasen, Antiarrhythmikum, Arhythmie/Vorhofflimmern, Arrhythmien, Arrhytmie, Arrhytmik, arrythmie, arythmien

Benutzer mit Erfahrungen

Mitglied werden…

  • Gleichgesinnte kennen lernen
  • Antworten erhalten
  • Unterstützung finden
  • Anderen helfen
  • Wissen weiter geben
Anmelden

alle 601 Benutzer zu Herzrhythmusstörungen

Empfohlene Ärzte für Herzrhythmusstörungen

Kardiologe
  • Dr. med. Christoph Matt
    Dr. med. Christoph Matt
    (4 Bewertungen)
  • Dr. med. Peter Selk
    Dr. med. Peter Selk
    (1 Bewertung)
Internist
  • Prof. Dr. med. Friedhelm Herrmann
    Prof. Dr. med. Friedhelm Herr…
    (57 Bewertungen)
  • Andreas Bias
    Andreas Bias
    (18 Bewertungen)
Arzt für Innere und Allgemeinmedizin
  • Dr. med. Susanna Meier
    Dr. med. Susanna Meier
    (10 Bewertungen)
  • Dr. med. Hermann Seifert
    Dr. med. Hermann Seifert
    (5 Bewertungen)
Arzt für Kinderkardiologie
  • Andrea Lahmeyer-Birk
    (2 Bewertungen)
  • Dr. med. Andreas Kästner
    (1 Bewertung)

Herzrhythmusstörungen Krankheit / Anwendungsgebiet - Wissen

Was sind Herzrhythmusstörungen


Herzrhythmusstoerungen

Bei Herzrhythmusstörungen ist die Herzfrequenz besonders langsam, schnell oder unregelmäßig.

Der natürliche Schrittmacher unseres Herzens ist der sogenannte Sinusknoten. Er sitzt über dem rechten Vorhof und unter der oberen Hohlvene. Ein normaler Herzschlag wird von speziellen Zellen im Sinusknoten angestoßen. Diese senden elektrische Signale (elektrische Impulse) in das Muskelgewebe der Vorhöfe. Von hier gelangen die Signale über den Atrioventrikularknoten (AV-Knoten) entlang spezieller Leitungsbahnen (His-Bündel und Purkinje-Fasern) in die kräftige Muskulatur beider Herzkammern. Das Herz schlägt dann mit der vom Sinusknoten vorgegebenen Frequenz. Eine Störung des Reizstromes an verschiedenen Stellen, bei seiner Entstehung und Weiterleitung kann zu Herzrhythmusstörungen führen. Auch wenn wir uns aufregen, verliebt sind oder uns körperlich anstrengen, beschleunigt sich der Herzschlag, im Schlaf verlangsamt er sich. Diese Abweichungen vom natürlichen Rhythmus werden von Teilen unseres Nervensystems veranlasst.

Herzrhythmusstörungen Arten


Herzrhythmusstörungen entstehen durch eine Störung bei der Bildung der elektrischen Impulse (Reizbildungsstörungen oder Erregungsbildungsstörungen). Aber auch Störungen bei der Weiterleitung der Herzerregung (Erregungsleitungsstörungen) können zu Herzrhythmusstörungen führen. Man unterscheidet Herzrhythmusstörungen weiterhin nach ihrem Entstehungsort (Herzvorhof oder Herzkammer) und nach der Geschwindigkeit (Frequenz), mit der das Herz schlägt. Supraventrikulär sind Herzrhythmusstörungen, die vom Vorhof ausgehen. Ventrikulär sind Störungen, die von der Herzkammer ausgehen. Bei Bradyarrhythmie schlägt das Herz zu langsam, also mit unter 60 Schlägen pro Minute. Bei Tachyarrhythmie schlägt das Herz zu schnell (über 100 Schläge pro Minute) und außerdem noch unregelmäßig.

Erregungsbildungsstörungen


Nimmt die natürliche Frequenz der elektrischen Impulse des Sinusknoten ab oder fällt sie ganz aus, wird die Erregung in Ersatzorten gebildet. Deren Fähigkeit zur Erregungsbildung ist jedoch stark herabgesetzt, da sie normalerweise dem Sinusknoten untergeordnet sind. In diesem Fall spricht man von Bradykarden Herzrhythmusstörungen.

Eine Sinusarrhythmie oder Respiratorische Sinusarrhythmie (RSA) liegt vor, wenn die Herzrhythmusstörungen von unserer Atmung abhängen. Hier erhöht sich bei Einatmung die Herzfrequenz, beim Ausatmen sinkt sie wieder. Die Anzahl und Häufigkeit (Frequenz) der elektrischen Impulse, die vom Sinusknoten ausgehen, wird über sympathische und parasympathische Nervenfasern gesteuert. Sie gehören zum autonomen Nervensystem, der unsere Organe reguliert und unabhängig von Willen und Bewusstsein arbeitet. Vereinfacht ausgedrückt: Der Sympathikus beschleunigt den Herzschlag, er steuert Fluchtreaktionen. Der Parasympathikus verlangsamt den Herzschlag und setzt Botenstoffe frei, die für Entspannung sorgen.

Sympathikus und Parasympathikus unterliegen unter anderem dem Einfluss bestimmter Signaleinrichtungen der Lunge. Von hier gehen Reflexe aus, die die Herzfrequenz steigern können.

Von Extrasystolen (ES) spricht man, wenn einzelne Herzschläge außerhalb des Grundrhythmus vorkommen. Außerdem versteht man darunter kurze Salven von wenigen Schlägen. Diese Extraschläge gehen meistens vom Vorhof aus, es gibt aber auch solche, die von den Herzkammern ausgehen. Die Extraschläge kommen auch beim gesunden vor. Tritt dieses Herzstolpern jedoch häufig auf kann das auf eine Herzerkrankung hindeuten.

Unter dem Begriff Tachykarde Herzrhythmusstörungen werden verschiedene Formen der Herzrhythmusstörungen zusammengefasst: Bei der Sinustachykardie geht die beschleunigte Herzfrequenz vom Sinusknoten aus. Das Herz schlägt zwar regelmäßig, aber zu schnell. Die Ursachen dafür sind fast immer eine Grunderkrankung wie körperliche und seelische Belastung, Fieber, Schilddrüsenüberfunktion, Herzinsuffizienz und Genussgifte wie Nikotin. Das Vorhofflattern entsteht, wenn der AV-Knoten die hohe Frequenz der elektrischen Impulse (250/Min.) vom Sinusknoten nicht mehr weiterleiten kann. Im EKG werden die 250-350 Schläge pro Minute durch sägezahnartige Flatterwellen sichtbar. Beim Vorhofflimmern handelt es sich um extrem schnelle, schwache bis gar keine Kontraktionen der Vorhöfe mit einer Frequenz von 350- bis zu 600-mal pro Minute. Durch die unregelmäßigen Herzkontraktionen können sich am Herzen oder in den großen Gefäßen Blutgerinnsel bilden. Lösen diese sich ab, kann ein Schlaganfall oder eine Embolie die Folge sein. Die Paroxysmale supraventrikuläre Tachykardie sind plötzlich einsetzende Anfälle von Herzrasen mit Schlägen von 160-200/Min. Das ist meist nicht bedrohlich. Beim Kammerflattern oder Kammerflimmern handelt es sich um ventrikuläre Herzrhythmusstörungen. Hier gehen von der Herzkammermuskulatur in rascher Folge elektrische Impulse aus. Dabei kontrahieren einzelne Herzmuskelfasern unabhängig voneinander. Der Grund dafür ist ein geschädigter Herzmuskel, zum Beispiel durch einen Herzinfarkt. Die elektrischen Impulse haben Schwierigkeiten, den geschädigten (vernarbten) Herzmuskel zu passieren und zirkulieren daher unkontrolliert. Das ist ein lebensbedrohlicher Zustand, der zum Herz-Kreislauf-Stillstand führen kann.

Erregungsleitungsstörungen


Wenn sich die Erregung nicht auf normalem Weg vom Sinusknoten zur Herzkammer ausbreitet, dann ist die Reitweiterleitung auf unterschiedliche Weise gestört.
  • Zu schnelle oder vorzeitige Erregung beim Wolff-Parkinson-White-Syndrom (WPW-Syndrom): Hier existiert zwischen Vorhöfen und Kammern ein zusätzlicher Leitungsweg. Die Erregung wird daher zu schnell übergeleitet. Dann tritt gelegentlich eine Tachykardie mit Herzrasen auf.
  • Zu langsame oder blockierte Überleitungen (Reizleitungsverzögerungen) durch: Blockierung zwischen Sinusknoten und Vorhofmuskulatur. Das bezeichnet man als Sinuatrialen Block (SA-Block). Oder die Herzrhythmusstörungen entstehen, weil die Reizweiterleitung zwischen den Vorhöfen und Kammern blockiert ist. Dann spricht man vom Atrioventrikulärem Block (AV-Block). Als Schenkelblockade bezeichnet man eine Störung der Erregungsleitung im rechten oder linken Herzkammerschenkel (das ist der Bereich der Kammertrennwand, der in die Kammer mündet). Es gibt einen Rechtsschenkelblock und einen Linksschenkelblock.

Herzrhythmusstörungen Ursachen


Herzrhythmusstoerungen

Genauso vielfältig wie die verschiedenen Formen der Herzrhythmusstörungen sind deren Ursachen. Eine koronare Herzkrankheit (KHK), Herzinfarkt, Kardiomyopathie (Herzmuskelerkrankung) und Myokarditis (Herzmuskelentzündung) oder andere Herzmuskelerkrankungen können zu Herzrhythmusstörungen führen. Andere Auslöser sind Herzklappenfehler, Bluthochdruck. Auch psychische Belastungen, Schilddrüsenüberfunktion oder Elektrolytmängel (Kaliummangel) können Veränderungen des Rhythmus hervorrufen. Bestimmte Medikamente aus der Gruppe der Antidepressiva, Schilddrüsenhormone, Antihistaminika Neuroleptika Makrolid-Antibiotika, fieberhafte Infektionen, übermäßiger Genuss von Alkohol, Koffein, Nikotin sowie Drogenkonsum belasten die Rhythmusbildung.

Herzrhythmusstörungen Symptome


Herzrhythmusstoerungen

Bei einer Bradykardie (Herzschlag unter 60/Min.) treten auf:

  • Schwindel
  • Müdigkeit, Benommenheit
  • Atemnot
  • Kurzfristiger Bewusstseinsverlust (Synkope), wenn der Herzschlag unter 30 Schläge pro Minute absinkt

Bei der Tachykardie (Herzschlag über 100/Min.) kommt es zu:

Als Komplikationen der Herzrhythmusstörungen können die folgenden Beschwerden auftreten, müssen aber nicht zwangsläufig.

Herzrhythmusstörungen Diagnose


Herzrhythmusstoerungen

In einem ersten Gespräch (Anamnese) wird sich der Arzt nach Ihren Vorerkrankungen und der Art, Dauer und Schwere Ihrer Beschwerden erkundigen. Beim Abhören des Herzens mit dem Stethoskop kann er oft schon einen veränderten Herzschlag wahrnehmen. Er wird Ihnen außerdem den Puls messen sowie den Blutdruck.

Mithilfe der Elektrokardiografie (EKG) lassen sich Herzrhythmusstörungen eindeutig feststellen. Hierbei werden die elektrischen Ströme des Herzens gemessen und als Kurve dargestellt. Anhand der Herzstromkurve im Elektrokardiogramm kann der Arzt dann erkennen, ob das Herz aus seinem normalen, sogenannten Sinusrhythmus, in einen unregelmäßigen (arrhythmischen) und/oder zu schnellen (tachykarden) oder zu langsamen (bradykarden) Rhythmus geraten ist. Verschiedene Herzrhythmusstörungen können allerdings auch zusammen auftreten.

EKG und Echokardiogramm


Das Ruhe-EKG zeigt die Herzaktivität im Ruhezustand, unabhängig von der körperlichen Belastung.

Beim Belastungs-EKG werden alle elektrischen Aktivitäten des Herzens während einer körperlichen Belastung (Radfahren, Laufen auf einem Laufband) aufgezeichnet. Hier kann der Arzt feststellen, ob die Herzrhythmusstörungen sich unter Belastung verschlechtern oder gar erst auftreten.

Beim Langzeit-EKG werden Sie 24 Stunden mit einem tragbaren Aufzeichnungsgerät verbunden. Es gibt Hinweise zu Durchblutungsstörungen des Herzmuskels unter alltäglichen Bedingungen.

Das Echokardiogramm ist eine Ultraschalluntersuchung des Herzmuskels. Mit Hilfe von Ultraschallwellen werden Narben am Herz sichtbar gemacht, die auf einen überstandenen Herzinfarkt hindeuten. Um Durchblutungsstörungen festzustellen, wird ein Echokardiogramm unter Belastung angefertigt. Das bezeichnet man als Stressechographie.

EPU


Bei der EPU (elektrophysiologische Untersuchung) werden Ihnen unter örtlicher Betäubung sogenannte Elektronenkatheter über Venen ins Herz vorgeschoben und anschließend an bestimmten Stellen im Herz platziert.

Von dort können die elektrischen Ströme direkt gemessen werden. Aufgezeichnet werden diese wie beim EKG als Kurven. Diese Methode lässt auch Stimulationen bestimmter Gebiete zu und zeigt, wie das Herz auf die veränderten Ströme reagiert.

Herzrhythmusstörungen Behandlung


Herzrhythmusstoerungen

Nicht alle Herzrhythmusstörungen sind lebensbedrohlich. Viele Arten kommen auch beim Gesunden vor und werden oft sogar gar nicht bemerkt. Daher sind nicht alle Herzrhythmusstörungen therapiebedürftig. Lassen Sie das von Ihrem Arzt abklären. Wichtig ist, dass Grunderkrankungen wie Bluthochdruck, Funktionsstörungen der Schilddrüse oder koronare Herzkrankheit behandelt werden. Dann werden auch aus den Herzrhythmusstörungen wieder normale Herzschläge.

Um Symptome der Herzrhythmusstörungen zu beheben und um den Zustand nicht noch weiter zu verschlechtern, werden Medikamente aus der Gruppe der Antiarrhythmika verschrieben. Bei starken Herzrhythmusstörungen kann es nötig werden, einen Herzschrittmacher eingesetzt zu bekommen. Welche Therapie der Herzrhythmusstörungen die richtige ist, muss individuell entschieden werden.

Medikamente


Bei Herzrhythmusstörungen werden sogenannte Antiarrhythmika eingesetzt. Sie normalisieren einen zu schnellen oder zu langsamen oder unregelmäßigen Herzschlag, eignen sich aber wegen der oft schwerwiegenden Nebenwirkungen nicht zur Dauertherapie.
Sogenannte Herzglykoside werden vor allem bei Vorhofflimmern eingesetzt. Bei Herzrhythmusstörungen in Form einer Bradykardie, also zu langsamer Herzfrequenz, kommen Anticholinergika zum Einsatz.

Generell werden Antiarrythmika in vier Klassen eingeteilt:

  • Antiarrhythmika der Klasse I: In dieser Klasse befinden sich Medikamente mit den Wirkstoffen Detajmium, Flecainid und Propafenon. Damit sich die elektrischen Impulse unseres natürlichen Schrittmachers, also des Sinusknotens, weiter ausbreiten können, strömt in die Herzmuskelzellen nacheinander Natrium und Kalzium ein und Kalium tritt aus. Die Antiarrhythmika der Klasse I vermindern den Einstrom von Natrium an der Herzmuskelzelle. Die Impulse werden dadurch nur verlangsamt weitergegeben. Antiarrhythmika der Klasse I werden daher auch als Natriumkanalblocker bezeichnet. Der Wirkstoff Detajmium beeinträchtigt außerdem den Ausstrom von Kalium. Das wiederum behindert die Reizweiterleitung zusätzlich und mindert außerdem die Herzleistung.

Da die Medikamente der Klasse I zwar Vorhofflimmern oder Vorhofflattern unterdrücken, dafür aber auch selbst schwere Herzrhythmusstörungen auslösen können, sind sie für eine Langzeittherapie nur nach sorgfältigem Abwägen von Risiken und Nutzen geeignet.

Alle vier bis zwölf Wochen muss der Arzt die Herztätigkeit mittels EKG überprüfen und die Blutsalze bestimmen. Besonders ein Kaliummangel ruft Herzrhythmusstörungen hervor. Bestimmte Medikamente schwemmen Kalium aus. Dazu gehören Diuretika bei [Bluthochdruck]], Glukokortikoide bei Entzündungen oder Abführmittel bei Verstopfung.

  • Antiarrhythmika der Klasse II: Hierzu gehören Betablocker, die sonst bei Bluthochdruck und koronarer Herzkrankheit eingesetzt werden. Betablocker verlangsamen die elektrischen Abläufe in der Erregungsleitung in den Herzmuskelzellen und damit den Herzschlag. Sie werden eingesetzt zur Behandlung von Tachykardien und zur Vorbeugung gegen Kammerflimmern.
  • Antiarrhythmika der Klasse III: Dazu zählen die sogenannten Kaliumkanalblocker mit den Wirkstoffen Amiodaron und Sotalol. Sie hemmen den Ausstrom von Kalium aus den Herzmuskelzellen. Folge: Die Herzmuskelzellen sind dann nicht mehr so schnell in der Lage, erneut Signale zu empfangen und weiterzugeben. Extraschläge (Extrasystolen) sollen dadurch normalisiert werden.
  • Antiarrhythmika der Klasse IV: In diese Klasse der Antiarrhythmika zählen die Kalziumantagonisten (Kalziumkanalblocker). Diese weiten die Gefäße, senken dadurch den Blutdruck und verbessern den Blutzufluss zum Herzen. Sie behindern den Einstrom von Kalzium in die Herzmuskelzellen, dadurch verringert sich der Herzschlag. Kalziumantagonisten verhindern auch, dass sich die Herzvorhöfe zu schnell zusammenziehen (Vorhofflimmern, Vorhof-Tachykardie).

Anticholinergika mit dem Wirkstoff Ipratropiumbromid blockiert bestimmte Nervenleitungen, die den Herzschlag verlangsamen. Die Folge: Der Herzschlag beschleunigt sich wieder. Anticholinergika werden als Überbrückungsmaßnahme gegeben bis ein Herzschrittmacher eingesetzt wird.

Herzglykoside: Herzglykoside mit dem Wirkstoff Digitalis erhöhen die Konzentration von Kalzium in der Herzmuskelzelle. Das verlangsamt einen zu schnellen Herzschlag.

Herzschrittmacher


Durch Implantieren eines batteriebetriebenen Herzschrittmachers in die Brust unter dem Schlüsselbein können Herzrhythmusstörungen ebenfalls behandelt werden. Diese Therapie wird bei bradykarden Herzrhythmusstörungen (Sinusbradykardie, SA-Block) bevorzugt. Der Schrittmacher ist durch Kabel mit dem Herzen verbunden und übernimmt die Aufgabe der elektrischen Impulsgebung. Herzschrittmacher mit 2-Kammer-Schrittmachersystem (AV-synchron, Vorhof und Herzkammer) garantieren eine automatische Anpassung an die Herzfrequenz. Sie minimieren das Vorhofflimmern. Da viele Patienten mit Herzschrittmacher zusätzlich antiarrhythmische Medikamente einnehmen müssen, besteht allerdings die Gefahr, dass die Funktion des AV-Knotens blockiert wird. Der AV-Knoten lenkt den vom Sinusknoten erzeugten elektrischen Reiz entlang spezieller Leitungsbahnen in die kräftige Muskulatur beider Herzkammern weiter. Die Medikamente sorgen aber dafür, dass die Impulse nur verlangsamt weitergegeben werden.

Moderne Herzschrittmacher haben daher die Möglichkeit, den Modus zu wechseln. Tritt also plötzlich ein Vorhofflimmern ein, wechselt das Schrittmachersystem schnell in einen Modus, der eine Kammerstimulation verursacht.

Herzschrittmacher werden insbesondere bei Bradykardien (Herzschlag unter 60/Min.) eingesetzt und beim AV-Block. Hier entstehen die Herzrhythmusstörungen, weil die Reizweiterleitung zwischen den Vorhöfen und Kammern blockiert ist.

Um eine reibungslose Funktion des Herzschrittmachers zu gewährleisten sind regelmäßige Kontrollen beim Arzt notwendig.

In manchen Fällen wird ein Kardioverter-Defibrillator im Rechtsherz implantiert und das dazugehörige Steuergerät unter dem großen Brustmuskel. Dabei wird der Herzrhythmus durch den Kardioverter-Defibrillator ständig überwacht und bei lebensbedrohlichen Rhythmusstörungen reagiert das Gerät und führt automatisch eine Defibrillation (Stromstoß, Elektroschock) zur Wiederherstellung des normalen Herzrhythmus durch.

Kardioversion


Die Kardioversion oder Elektrokardioversion ist der Versuch, den normalen Sinusrhythmus wieder herzustellen. Das kann mit Medikamenten oder mit einem Defibrillator erfolgen. Hier unterbricht ein starker Stromstoß die elektrischen Aktivitäten im Herzen und soll einen vom Sinusknoten ausgehenden rhythmischen Neustart anregen. Die Kardioversion kommt bei Kammerflimmern, Kammerflattern und supraventrikulären Tachykardien (Herzrhythmusstörungen, die vom Vorhof ausgehen und über 100 Schläge pro Minute betragen) zum Einsatz. Sie kann aber auch bei Vorhofflattern und Vorhofflimmern helfen, wenn Medikamente nicht mehr ausreichen, um die Herzaktivität zu normalisieren.

Hochfrequenzstromablation



Bei der sogenannten Hochfrequenzstromablation wird das Gewebe, das als Ausgangspunkt der Herzrhythmusstörungen bekannt ist, durch Strom verödet. Das passiert über einen Herzkatheter. Die Hochfrequenzstromablation kann auch eingesetzt werden, wenn wie beim WPS-Syndrom zusätzliche Leitungsbahnen zwischen den Vorhöfen und den Kammern vorhanden sind.

Katheterablation


Bei der Katheterablation wird am schlagenden Herzen ein sogenannter Ablationskatheter in den Herzbereich positioniert, der für die Herzrhythmusstörungen verantwortlich ist. Die Spitze des Katheters kann durch Hochfrequenzstrom erhitzt werden. Die Erwärmung des betreffenden Herzgewebes auf etwa 50-60 Grad wird vom Patienten als Wärme oder Druck wahrgenommen. Das Gewebe darf auf keinem Fall im Bereich des AV-Knotens erwärmt werden, denn das kann zu einem AV-Block führen, also zur Blockade der Reizweiterleitung zwischen den Vorhöfen und Kammern. Als Folge kann ein Herzschrittmacher notwendig werden.

Eine Vollnarkose ist bei der Katheterablation selten erforderlich, jedoch wird oft ein Schmerzmittel gegeben. Die Ablation wird eingesetzt bei Vorhoftachykardien und beim WPW-Syndrom, das eine kreisende Erregung durch zusätzliche Leitungsbahnen zwischen Vorhof und Kammer verursacht.

Herzrhythmusstörungen Prognose


Herzrhythmusstoerungen

Da es bei Herzrhythmusstörungen wie Vorhofflimmern zur Bildung von Thrombosen (Blutgerinnseln) im Herzen kommen kann, besteht die Gefahr, dass die Gerinnsel in die Blutbahn gelangen und Teile des Gefäßsystems verstopfen. Da Vorhofflimmern nicht nur durch eine verkürzte Impulsfrequenz im Vorhof entsteht, sondern auch durch Überdehnung bedingte oder natürliche Schäden im Vorhof das Vorhofflimmern begünstigen, kann es leider immer wieder auftreten. Das macht eine engmaschige ärztliche Kontrolle notwendig.

Die bradykarden Herzrhythmusstörungen können zu einer verminderten Durchblutung der rechten Herzkranzarterie führen. Die Folge kann eine Herzmuskelschädigung im rechten Vorhof sein. Bei weiterer Schädigung des Herzmuskels kann auch eine akute Linksherzinsuffizienz mit Lungenödem auftreten.

Gelingt es, die auslösende Grunderkrankung wie Bluthochdruck, Diabetes oder andere Herzerkrankungen erfolgreich zu behandeln, verbessert sich die Prognose für Herzrhythmusstörungen erheblich.

Die Prognose für Schrittmacherpatienten ist sehr gut. Wenn die Reizleitung im Herz wie nach einem Herzinfarkt durch vernarbtes Gewebe gestört ist, kann es immer wieder zu lebensbedrohlichem Kammerflimmern kommen. Hier wird dann ein Defibrillator unter die Haut gepflanzt, der über einen Fühler mit dem Herz verbunden ist und Herzrasen erkennt. Dann gibt er einen Stromstoß ans Herz ab, was die gestörte Reizübertragung in den meisten Fällen wieder normalisiert. Überflüssige Leitungsbahnen können mit einem Herzkatheter durchtrennt und abgetragen werden (Katheterablation). Häufig sind die Herzrhythmusstörungen dann dauerhaft geheilt.

Auch eine Einschränkung des Koffein- und Alkoholkonsums, Beenden des Rauchens und regelmäßige Bewegung und körperliche Aktivität wirken sich positiv auf den Heilungserfolg aus.

Herzrhythmusstörungen vorbeugen


Herzrhythmusstoerungen

Wie bei vielen anderen Erkrankungen auch, ist Stress ein Faktor, der die Entstehung von Herzrhythmusstörungen fördern kann. Sie sollten also versuchen, sich ausreichend Ruhepausen zu gönnen und öfter mal zu entspannen. Probieren Sie zum Stressabbau einmal Autogenes Training, Yoga oder progressive Muskelentspannung. Verzichten Sie auf den übermäßigen Genuss von Koffein und Alkohol und versuchen Sie, sich das Rauchen abzugewöhnen. Wenn Sie Medikamente einnehmen, dann achten Sie bitte darauf, dass diese nicht der Grund für Herzstolpern oder Herzrasen sind. Sprechen Sie mit Ihrem Arzt über eine andere Dosierung oder über die Möglichkeit, das Präparat zu wechseln. Lassen Sie abklären, ob eine andere Erkrankung hinter den Herzrhythmusstörungen steckt (Diabetes, Schilddrüsenüberfunktion). Versäumen Sie nicht die Termine zur Herzschrittmacher-Kontrolle und gehen Sie sofort zum Arzt, wenn akute Probleme auftreten!

Quellen

Pschyrembel Klinisches Wörterbuch 2012, De Gruyter
Redaktion/Bieni

[]