Homozysteinämie

Als Homozysteinämie wird eine erhöhte Konzentration von Homozystein im Blut bezeichnet. Homozystein ist eine Aminosäure, die zu der Aminosäure Methionin umgewandelt wird, was ...

Community über Homozysteinämie

Wir haben 1 Patienten Bericht zu der Krankheit Homozysteinämie.

Prozentualer Anteil 100%0%
Durchschnittliche Größe in cm1600
Durchschnittliches Gewicht in kg500
Durchschnittliches Alter in Jahren290
Durchschnittlicher BMIin kg/m219,530,00

Andere Bezeichnungen für die Krankheit Homozysteinämie

Homozysteinämie

Bei Homozysteinämie wurde bisher über folgende Medikamente berichtet:

Medikament%Bewertung (Durchschnitt)
Falithrom100%

Bei Homozysteinämie wurde bisher über folgende Wirkstoffe berichtet:

Wirkstoff%Bewertung (Durchschnitt)
Phenprocoumon100%

Fragen zur Kranheit Homozysteinämie

Zu Homozysteinämie liegen noch keine Fragen vor –  eigene Frage zu Homozysteinämie stellen.

Folgende Berichte von Patienten liegen bisher vor

Patienten Berichte über die Anwendung von Falithrom bei Homozysteinämie

 

Falitrom für Homozysteinämie mit Haarausfall, Muskelkrämpfe, Menstruationsbeschwerden, Herzrasen, Atemnot, Bauchschmerzen, Kopfschmerzen, Übelkeit, Gewichtsverlust

Das medikammt so wie ich es aus eigener erfarung mitbekomm habe erfühlt sehr gut sein zweg. Nebenwirkungen die ich erlebt habe: schlimmen Haarausfall, krämpfe in Beine und Arme,Periodenschmerzen die unerträglich werden können,Atembeschwerden,Herzrassen,anschwellungen der Arme und...

Falitrom bei Homozysteinämie

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
FalitromHomozysteinämie3 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Das medikammt so wie ich es aus eigener erfarung mitbekomm habe erfühlt sehr gut sein zweg.

Nebenwirkungen die ich erlebt habe:

schlimmen Haarausfall, krämpfe in Beine und Arme,Periodenschmerzen die unerträglich werden können,Atembeschwerden,Herzrassen,anschwellungen der Arme und Beine,Bauchschmerzen,Kopfschmerzen,Übelkeit,Nasen und Zahnfleichbluten,Gewichtabnahme,Abnahme der Knochendichte bei Langfriestiger Therapie.das schlimmste ist aber wenn mann eine sehr großen Kinderwunsch hat.
Mann weiß nie ab er unerfühlt bleibt.
MFG Die Dorle

Eingetragen am  als Datensatz 6695
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Phenprocoumon

Patientendaten:

Geburtsjahr:1987 Die Nebenwirkung verursacht bleibenden Schaden
Größe (cm):160 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):50
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Weitere Bezeichnungen, die zu Homozysteinämie gruppiert wurden

erhöhter Homocysteinwert, Homozystein%C3%A4mie, Homozystein?mie, Hyperhomocysteinämie

Homozysteinämie Krankheit / Anwendungsgebiet - Wissen

Als Homozysteinämie wird eine erhöhte Konzentration von Homozystein im Blut bezeichnet. Homozystein ist eine Aminosäure, die zu der Aminosäure Methionin umgewandelt wird, was von Vitamin B12 und Folsäure abhängig ist. Bei Mangelerscheinungen kommt es zu einer Konzentrationserhöhung von Homozystein im Blut.
Ein weiterer Entstehungsmechanismus ist ein genetischer Defekt, bei dem das Homozystein nicht mehr umgewandelt werden kann. Die Aminosäure wird vermehrt im Urin ausgeschieden.
Klinisch äußert sich dieser Defekt schon im frühen Jugendalter in einer Überstreckbarkeit der Gelenke, geistiger Retardierung, Skelettdeformitäten und Linsenluxationen.
Zudem besteht die Gefahr der Thrombose, eine erhöhte Konzentration von Homozystein führt zur Arteriosklerose. Schon vor dem 25. Lebensjahr kann es zu Herzinfarkten kommen.
Homozystein führt zur einer Hypercholesterinämie, zu einer Thrombozytenaggregation und zu einer Gefäßwandschädigung.
Neben einer ausreichenden Versorgung mit Folsäure und Vitamin B12 besteht die Therapie in einer homozysteinarmen Diät.

[]