Hornhauttransplantation

Wir haben 1 Patienten Bericht zu der Krankheit Hornhauttransplantation.

Prozentualer Anteil 0%100%
Durchschnittliche Größe in cm0174
Durchschnittliches Gewicht in kg081
Durchschnittliches Alter in Jahren053
Durchschnittlicher BMIin kg/m20,0026,75

Andere Bezeichnungen für die Krankheit Hornhauttransplantation

Hornhauttransplantation

Bei Hornhauttransplantation wurde bisher über folgende Medikamente berichtet:

Medikament%Bewertung (Durchschnitt)
CellCept100% (1 Bew.)
Prednison100% (1 Bew.)

Bei Hornhauttransplantation wurde bisher über folgende Wirkstoffe berichtet:

Wirkstoff%Bewertung (Durchschnitt)
Mycophenolatmofetil100% (1 Bew.)
Prednison100% (1 Bew.)

Fragen zur Kranheit Hornhauttransplantation

Zu Hornhauttransplantation liegen noch keine Fragen vor –  eigene Frage zu Hornhauttransplantation stellen.

Folgende Berichte von Patienten liegen bisher vor

Patienten Berichte über die Anwendung von CellCept bei Hornhauttransplantation

 

CellCept für Hornhauttransplantation, Hornhauttransplantation mit Gelenkschmerzen, Muskelschmerzen, Verdauungsprobleme, Haarausfall

Vorweg: Bin als Risikopatient eingestuft wegen starker Allergien (Neurodermitis und Asthma) Nachdem ich wegen Unverträglichkeit anderer Präparate (Sandimmune - abgesetzt nach 4 Wochen wegen zu starker Taubheitsgefühle in Armen und Beinen) und Myfortic (abgesetzt nach 5 Monaten - wegen...

CellCept bei Hornhauttransplantation; Prednison bei Hornhauttransplantation

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CellCeptHornhauttransplantation12 Monate
PrednisonHornhauttransplantation2 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Vorweg: Bin als Risikopatient eingestuft wegen starker Allergien (Neurodermitis und Asthma)

Nachdem ich wegen Unverträglichkeit anderer Präparate (Sandimmune - abgesetzt nach 4 Wochen wegen zu starker Taubheitsgefühle in Armen und Beinen) und Myfortic (abgesetzt nach 5 Monaten - wegen schlechter Blutwerte insbes kreatinin)auf CellCept (2x taägl. 2x500 = 2000 E) umgestellt wurde, hatte ich mit folgenden Nebenwirkungen zu tun:

Gelenkschmerzen (vor allem Sprunggelenke)nach etwa 2 Monaten aufgetreten
Muskelschmerzen (Rücken und Schulter)wie vor nach etwa 2 Monaten
Verdauungsprobleme (Darmtrakt)traten erstmals nach ca. 6 Monaten auf.

Die Beschwerden wurden untersucht (Röntgenaufnahme, Darmspiegelung und sonstige Schnelltests beim Internisten. Befunde ergaben sich nicht.

Das Medikament wurde vor etwa einem Monat abgesetzt (ersatzlos).
Geblieben sind leichte Muskelschmerzen (weiter abnehmend) und ab und an Gelenkschmerzen - kann noch nicht beurteilen, ob es besser wird).
Die Verdauungsprobleme sind verschwunden.

Etwa 1 Woche nach der letzten Einnahme der Tabletten fielen mir die Haare aus. Der Prozess hält auch in der 5. Woche an.

Eingetragen am  als Datensatz 20513
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Mycophenolatmofetil, Prednison

Patientendaten:

Geburtsjahr:1963 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):174 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):81
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Patienten Berichte über die Anwendung von Prednison bei Hornhauttransplantation

 

CellCept für Hornhauttransplantation, Hornhauttransplantation mit Gelenkschmerzen, Muskelschmerzen, Verdauungsprobleme, Haarausfall

Vorweg: Bin als Risikopatient eingestuft wegen starker Allergien (Neurodermitis und Asthma) Nachdem ich wegen Unverträglichkeit anderer Präparate (Sandimmune - abgesetzt nach 4 Wochen wegen zu starker Taubheitsgefühle in Armen und Beinen) und Myfortic (abgesetzt nach 5 Monaten - wegen...

CellCept bei Hornhauttransplantation; Prednison bei Hornhauttransplantation

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CellCeptHornhauttransplantation12 Monate
PrednisonHornhauttransplantation2 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Vorweg: Bin als Risikopatient eingestuft wegen starker Allergien (Neurodermitis und Asthma)

Nachdem ich wegen Unverträglichkeit anderer Präparate (Sandimmune - abgesetzt nach 4 Wochen wegen zu starker Taubheitsgefühle in Armen und Beinen) und Myfortic (abgesetzt nach 5 Monaten - wegen schlechter Blutwerte insbes kreatinin)auf CellCept (2x taägl. 2x500 = 2000 E) umgestellt wurde, hatte ich mit folgenden Nebenwirkungen zu tun:

Gelenkschmerzen (vor allem Sprunggelenke)nach etwa 2 Monaten aufgetreten
Muskelschmerzen (Rücken und Schulter)wie vor nach etwa 2 Monaten
Verdauungsprobleme (Darmtrakt)traten erstmals nach ca. 6 Monaten auf.

Die Beschwerden wurden untersucht (Röntgenaufnahme, Darmspiegelung und sonstige Schnelltests beim Internisten. Befunde ergaben sich nicht.

Das Medikament wurde vor etwa einem Monat abgesetzt (ersatzlos).
Geblieben sind leichte Muskelschmerzen (weiter abnehmend) und ab und an Gelenkschmerzen - kann noch nicht beurteilen, ob es besser wird).
Die Verdauungsprobleme sind verschwunden.

Etwa 1 Woche nach der letzten Einnahme der Tabletten fielen mir die Haare aus. Der Prozess hält auch in der 5. Woche an.

Eingetragen am  als Datensatz 20513
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Mycophenolatmofetil, Prednison

Patientendaten:

Geburtsjahr:1963 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):174 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):81
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
[]