Hyperaktivität

Hyperaktivität ist ein überaktives und unkontrolliertes Verhalten, welches sich durch innere Unruhe, motorische Unruhe und durch überschießende Reaktionen auszeichnet.
Die Hyp...

Community über Hyperaktivität

Wir haben 17 Patienten Berichte zu der Krankheit Hyperaktivität.

Prozentualer Anteil 47%53%
Durchschnittliche Größe in cm175171
Durchschnittliches Gewicht in kg11063
Durchschnittliches Alter in Jahren3731
Durchschnittlicher BMIin kg/m235,5820,73

Andere Bezeichnungen für die Krankheit Hyperaktivität

Hyperaktivität, Überaktivität

Bei Hyperaktivität wurde bisher über folgende Medikamente berichtet:

Medikament%Bewertung (Durchschnitt)
Ritalin35% (6 Bew.)
Medikinet24% (5 Bew.)
Cipralex6% (1 Bew.)
CONCERTA6% (1 Bew.)
Keppra6% (1 Bew.)
Mirtazapin6%
Neurocil6% (1 Bew.)
Risperdal6%
Truxal6% (1 Bew.)

Bei Hyperaktivität wurde bisher über folgende Wirkstoffe berichtet:

Wirkstoff%Bewertung (Durchschnitt)
Methylphenidat65% (12 Bew.)
Chlorprothixen6% (1 Bew.)
Escitalopram6% (1 Bew.)
Levetiracetam6% (1 Bew.)
Mirtazapin6%
Levomepromazin6% (1 Bew.)
Risperidon6%

Fragen zur Kranheit Hyperaktivität

alle Fragen zu Hyperaktivität

Folgende Berichte von Patienten liegen bisher vor

Patienten Berichte über die Anwendung von Ritalin bei Hyperaktivität

 

Abilify für copd, Hyperaktivität, Wirbelsäulenfraktur, Paranoide Psychose mit keine Nebenwirkungen

Nehme seit Jahren Abilify und sehr zufrieden damit.Naja wenn die Psychose nur die einzigste Krankheit wäre.

Abilify bei Paranoide Psychose; Oxygesic bei Wirbelsäulenfraktur; Ritalin bei Hyperaktivität; Viani bei copd

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AbilifyParanoide Psychose-
OxygesicWirbelsäulenfraktur-
RitalinHyperaktivität-
Vianicopd-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nehme seit Jahren Abilify und sehr zufrieden damit.Naja wenn die Psychose nur die einzigste Krankheit wäre.

Eingetragen am  als Datensatz 17426
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Aripiprazol, Oxycodon, Methylphenidat, Fluticason, Salmeterol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1973 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):176 Eingetragen durch über Google
Gewicht (kg):150
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Ritalin für Hyperaktivität mit Antriebslosigkeit

Hallo mein Sohn bekommt von meiner Exfrau Ritalin. Ich will das nicht. Sie gibt es ihm trotzdem. Moritz hat sich total verändert. Er bewegt sich kaum noch, aber er fährt gerne Inliner, Fahrrad. Fussball mag er auch. Nun macht er gar nichts mehr. Er ist nicht mehr er selbst. Das macht mich...

Ritalin bei Hyperaktivität

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
RitalinHyperaktivität5 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo
mein Sohn bekommt von meiner Exfrau Ritalin. Ich will das nicht. Sie gibt es ihm trotzdem. Moritz hat sich total verändert. Er bewegt sich kaum noch, aber er fährt gerne Inliner, Fahrrad. Fussball mag er auch. Nun macht er gar nichts mehr. Er ist nicht mehr er selbst. Das macht mich traurig. Ich kann nichts unternehmen.

Eingetragen am  als Datensatz 58996
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Methylphenidat

Patientendaten:

Geburtsjahr:- Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Ritalin

Patienten Berichte über die Anwendung von Medikinet bei Hyperaktivität

 

Medikinet für Aufmerksamkeitsdefizit-Hyperaktivitätsstörung mit Appetitlosigkeit, Übelkeit, Schwindel, Einschlafstörungen

Ich 14 Jahre alt haben seit 7 Jahren das Syndrom ADHS (Aufmerksamkeitsdefizit-/Hyperaktivitätsstörung) und nehme das Medikament - Medikinet 40 mg. Das Medikament - Medikinet 40 mg hilf eigentlich sehr gut ich kann mich besser konzentrieren, muss nicht mehr so oft zappeln, bin nicht mehr so laut &...

Medikinet bei Aufmerksamkeitsdefizit-Hyperaktivitätsstörung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MedikinetAufmerksamkeitsdefizit-Hyperaktivitätsstörung7 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich 14 Jahre alt haben seit 7 Jahren das Syndrom ADHS (Aufmerksamkeitsdefizit-/Hyperaktivitätsstörung) und nehme das Medikament - Medikinet 40 mg. Das Medikament - Medikinet 40 mg hilf eigentlich sehr gut ich kann mich besser konzentrieren, muss nicht mehr so oft zappeln, bin nicht mehr so laut & lebhaft. Die Medikamente können zwar auch Nebenwirkungen wie Appetitlosigkeit, leichte Übelkeit oder auch leichter Schwindel. Hinzu kommen können Probleme beim Einschlafen. Da die Wirkung des Medikamentes Medikinet ist, wirkt das Medikament auf ADS / ADHS Betroffene zwar “beruhigend”, hat aber bei nicht ADS / ADHS Betroffenen genau die gegenteilige Wirkung. Das heißt, dass Personen, die nicht ADS / ADHS erkrankt sind, durch die Einnahme dieser Medikamentengruppe aufgeputscht werden.

Eingetragen am  als Datensatz 43206
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Methylphenidat

Patientendaten:

Geburtsjahr:1998 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):175 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):50
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Medikinet für Hyperaktivität mit Kältegefühl, Schwitzen, Emotionslosigkeit, Benommenheit, Antriebslosigkeit

Negative Nebenwirkungen: Kalte Gliedmaßen (insbesondere Hände), leichtes Schwitzen, Verlust emotionaler Gefühle, Lachen fällt ca 8 Std nach Einnahme extrem schwer, ruhige Benommenheit (ohne Verlust der Koordination, oder Denkfähigkeit), Unternehmenslust sinkt, Versteifung auf eine Sache....

Medikinet bei Hyperaktivität

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MedikinetHyperaktivität2 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Negative Nebenwirkungen: Kalte Gliedmaßen (insbesondere Hände), leichtes Schwitzen, Verlust emotionaler Gefühle, Lachen fällt ca 8 Std nach Einnahme extrem schwer, ruhige Benommenheit (ohne Verlust der Koordination, oder Denkfähigkeit), Unternehmenslust sinkt, Versteifung auf eine Sache.
Positive Aspekte: Enorme Steigerung der Konzentration, Anrregung zum Denken, Zunehmen der Vernunft, Motivationssteigernt, mehr Appetit.

Eingetragen am  als Datensatz 60235
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Methylphenidat

Patientendaten:

Geburtsjahr:1991 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):190 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):85
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Medikinet

Patienten Berichte über die Anwendung von Cipralex bei Hyperaktivität

 

Cipralex für Schlafstörungen, Hyperaktivität, Libidoverlust, Euphorie, kiefern, gähnen etc... mit Libidoverlust, Orgasmusstörungen, Tagesmüdigkeit

hallo! nun als ich mit dem cypralex (10mg) begonnen hatte waren die ersten tage schon eher unruhig. schon nach der ersten einnahme fühlte ich mich total gut und mega euphorisch. ich hatte wieder lust dinge zu tun und der "kobold im kopf" (zwangsgedanken) wurde endlich ruhiger. bei der...

Cipralex bei Schlafstörungen, Hyperaktivität, Libidoverlust, Euphorie, kiefern, gähnen etc...

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CipralexSchlafstörungen, Hyperaktivität, Libidoverlust, Euphorie, kiefern, gähnen etc...2 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

hallo!

nun als ich mit dem cypralex (10mg) begonnen hatte waren die ersten tage schon eher unruhig. schon nach der ersten einnahme fühlte ich mich total gut und mega euphorisch. ich hatte wieder lust dinge zu tun und der "kobold im kopf" (zwangsgedanken) wurde endlich ruhiger.

bei der einnahme ist es ein bisschen so, (mein gefühl), wenn man so aktiv ist im kopf und auch körperlich denke ich dass man für so komische gedanken und grübleien nicht mehr wirklich die zeit findet. dazu vermute ich, dass durch die körperlich gesteigerte aktivität auch der geist wieder mehr in balance kommt.

abends nehme ich zurezeit noch 7,5mg remeron, zuvor 15mg dass mir hilft besser einzuschlafen. die dosis hat im verhältniss nicht eine allzugrosse antidepressive wirkung und ist bei der niedrigen menge eher für den schlaf gedacht...

negative nebenwirkungen bei cypralex gibt es ja schon einige, an oberster stelle kommt der libidoverlust. nach dem dritten tag spürte ich kaum noch was in der hinsicht und der orgasmus fühlte sich (bisschen wie kleine stromschläge an) total frustrierend und man spürt irgendwie das es nicht normal ist. dann kam da noch das kiefern in der nacht und ständiges gähnen am tage.

nach den 2 wochen hatte ich es dann für etwa eine woche abgesetzt weil es mich einfach störte dass ich beim sex kein spass mehr haben konnte (auch wenn es natürlich nicht das wichtigste ist), jetzt nehme ich es wieder gegen die zwangsgedanken und es ist mir echt wichtiger das es mir erst mal psychisch wieder besser geht. sex kann warten=)

wenn ihr mich fragt, ich würde es empfehlen...denn nach all den pillen die ich schon ausprobiert habe (meist nicht für lange!!!), finde ich dies einer der besten...aber mal abwarten.
die lösung für das problem ist es natürlich nur bedingt, gleichzeitige therapie ist ein muss, denn man vergisst sehr schnell wenn ein medikament mal gut einschlägt!!!

zitat: medica mente- non medicamentis

ist lateineisch...könnt ihr ja googeln mag jetzt nicht erklären.

wünsche auf jeden fall euch allen viel erfolg und gebt nicht auf, manchmal muss man halt wiklich auch ein bisschen durchprobieren mit den "blöden" medikamenten=)

c@t

Eingetragen am  als Datensatz 27249
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Escitalopram

Patientendaten:

Geburtsjahr:1982 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):175 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):62
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Patienten Berichte über die Anwendung von CONCERTA bei Hyperaktivität

 

Concerta für Hyperaktivität mit Stimmungsschwankungen, Appetitlosigkeit

Also ich mit meinen 14 Jahren nehme schon seit etwa 6 Jahre Ritalin/Concerta. Ich hab jetzt ein Jahr lang aufgehört Concerta einzunehmen , seit ich aber wieder schlechter in der schule werde und meine Noten auch sinken, nehme ich wieder Concerta. Jetzt erkenne ich die Nebenwirkungen viel...

Concerta bei Hyperaktivität

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ConcertaHyperaktivität6 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Also ich mit meinen 14 Jahren nehme schon seit etwa 6 Jahre Ritalin/Concerta. Ich hab jetzt ein Jahr lang aufgehört Concerta einzunehmen , seit ich aber wieder schlechter in der schule werde und meine Noten auch sinken, nehme ich wieder Concerta. Jetzt erkenne ich die Nebenwirkungen viel besser. Nebenwirkungen: Seit ich also wieder Ritalin einnehme, hab ich folgendes festgestellt. Ich habe starke Gefühlsschwankungen, bin jetzt viel besser und gesprächiger drauf solange die Wirkung anhält, sobald die aber vorbei ist geht es mir miserabel. Bin dann sehr kontaktscheu würde am liebsten einfach stundenlang alleine vor dem Computer hocken hab dann auch so ein .Abgekürzt Ich fühle mich dann total depressiv. Andere Symptome wären Appetitlosigkeit, Ich habe früher genug gegessen, doch jetzt habe ich keinen Appetit mehr. muss mich jetzt zwingen, dass ich genug esse, obwohl ich mich total satt fühle, so das ich auf etwa 2000 Kalorien komme, mach dazu noch sehr viel Sport!! Fazit die Wirkstoffe sind sehr schlecht für die Psyche eines jeden Menschen

Eingetragen am  als Datensatz 58982
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Methylphenidat

Patientendaten:

Geburtsjahr:1999 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):165 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):51
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Patienten Berichte über die Anwendung von Keppra bei Hyperaktivität

 

Keppra für Schlafstörungen, Hyperaktivität, Aggressivität mit Gewichtszunahme, Aggressivität, Schwindel, Wesensveränderung

Ich-Trio-habe eine Tagesdosis Keppra 1000-Tagesdosis 4000mg-2-0-0-2. Es kam am Anfang zu Gewichtszunahme und Schwindelgefühl, Aggressivität und Wesensveränderung. Deshalb wurde jetzt damit begonnen, eine Reduktion der Tagesdosis vorzunehmen. Jetzt seit Sept. beträgt die Tagesdosis 3500mg und...

Keppra bei Schlafstörungen, Hyperaktivität, Aggressivität

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
KeppraSchlafstörungen, Hyperaktivität, Aggressivität9 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich-Trio-habe eine Tagesdosis Keppra 1000-Tagesdosis 4000mg-2-0-0-2.
Es kam am Anfang zu Gewichtszunahme und Schwindelgefühl, Aggressivität und Wesensveränderung.
Deshalb wurde jetzt damit begonnen, eine Reduktion der Tagesdosis vorzunehmen.
Jetzt seit Sept. beträgt die Tagesdosis 3500mg und das Ziel ist, diese Dosis jetzt weiter zu senken. Habe Grand mal-Anfälle, Myoklonische Anfälle und Absencen.
Hatte vorher 20-30 Anfälle im Monat und spüre eine weitere Senkung der Anfälle im Zeitraum eines Monats auf 15 Anfälle. Bin insgesamt zufrieden mit der Kombination der Medikation!

Eingetragen am  als Datensatz 18355
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Levetiracetam

Patientendaten:

Geburtsjahr:1948 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):177 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):69
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Patienten Berichte über die Anwendung von Mirtazapin bei Hyperaktivität

 

Edronax 4mg für Hyperaktivität, Aufmerksamkeitsdefizit-Hyperaktivitäts-Syndrom mit Aggressivität, Schwitzen, Mundtrockenheit, Durst, Harndrang

Agressivität,vermehrtes Schwitzen,Mundtrockenheit erhöhter Flussigkeits- bedarf,häufiger Harndrang,

Edronax 4mg bei Aufmerksamkeitsdefizit-Hyperaktivitäts-Syndrom; Mirtazapin bei Hyperaktivität

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Edronax 4mgAufmerksamkeitsdefizit-Hyperaktivitäts-Syndrom2 Jahre
MirtazapinHyperaktivität2 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Agressivität,vermehrtes Schwitzen,Mundtrockenheit erhöhter Flussigkeits-
bedarf,häufiger Harndrang,

Eingetragen am  als Datensatz 7048
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Reboxetin, Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1962 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):186 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):86
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Patienten Berichte über die Anwendung von Neurocil bei Hyperaktivität

 

Neurocil für Hyperaktivität mit Müdigkeit

joa was soll ich sagen habe es bekommen wo ich es eigendlich noch gar nicht bekommen sollte mit 15 jahren sagen kann ich nur das es nicht lustig ist wenn man 3 stunden braucht um frühs die augen aufzubekommen und man in der schule einschläft weil man gleich nach dem aufstehen 50mg bekommt und...

Neurocil bei Hyperaktivität

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
NeurocilHyperaktivität-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

joa was soll ich sagen habe es bekommen wo ich es eigendlich noch gar nicht bekommen sollte mit 15 jahren
sagen kann ich nur das es nicht lustig ist wenn man 3 stunden braucht um frühs die augen aufzubekommen und man in der schule einschläft weil man gleich nach dem aufstehen 50mg bekommt und mittags auch gleich 25mg ich bin darauf gar nicht klar gekommen voll müde und so ich habe eine reaktion gehabt die war genauso wie die einer schnecke also so gut wie keine

mfg ..........

Eingetragen am  als Datensatz 18084
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Levomepromazin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1989 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):177 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):49
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Patienten Berichte über die Anwendung von Risperdal bei Hyperaktivität

 

Ritalin für Hyperaktivität, Impulsstörungen, ADHS mit Aggressivität, keine Wirkung

-häufige Aggressionsdurchbrüche trotz Medikation im Heim - oder gerade deshalb ??? -abrupte Wechsel zwischen Apathie und Überdrehtheit - s.o. -extremer schulischer Rückstand - konnte mit Hilfe einer sehr erfahrenen Lehrerin relativ rasch in der häuslichen Phase aufgeholt werden (zwischen...

Ritalin bei ADHS; Risperdal bei Hyperaktivität, Impulsstörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
RitalinADHS4 Jahre
RisperdalHyperaktivität, Impulsstörungen2 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

-häufige Aggressionsdurchbrüche trotz Medikation im Heim - oder gerade deshalb ???
-abrupte Wechsel zwischen Apathie und Überdrehtheit - s.o.
-extremer schulischer Rückstand - konnte mit Hilfe einer sehr erfahrenen Lehrerin relativ rasch in
der häuslichen Phase aufgeholt werden (zwischen 1. und aktuellem Heimaufenthalt)
-Einnässen - es dauerte Monate, meinen Sohn von der v. a. nachts nötigen Windel zu entwöhnen !
-Ausschleichung des 1. Medikaments mit Hilfe eines erfahrenen Kinderarztes, da keine Besserung im
schulischen und häuslichen Bereich zu erkennen war - trotz Medikation !!!
-erneuter Schulwechsel Ende 2004 nach Trennung vom Stiefvater nötig. Schule war nicht in der Lage
zu integrieren.
-erneute Diagnostik ( stat.) und Einstellung auf Risperdal (03 / 05)Anschliessend aktuelle
Heimeinweisung.
-trotz aller Bemühungen seitens aller Beteiligten immer wieder Meldungen von Schule /
Einrichtung über vermehrte Aggressionsdurchbrüche v. a. im Gruppenkontext.
- Im Jan. 07 soll über Medikation mit Dipiperon entschieden werden.
- brauche dringend Infos, wo kompetenter fachlicher Rat zu erhalten ist, da aufgrund o.a. Punkte
und Verdacht meinerseits (aufgrund genauer Beobachtungen) der Verdacht auf die Enwicklung
tardiver Dyskenesien durchaus gegeben ist und beide Seiten könträrer Meinung sind. Vielen
Dank!!!

Eingetragen am  als Datensatz 311
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Methylphenidat, Risperidon

Patientendaten:

Geburtsjahr:1994 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):150 Eingetragen durch Mutter
Gewicht (kg):47
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Patienten Berichte über die Anwendung von Truxal bei Hyperaktivität

 

Truxal für Hyperaktivität, Borderline-Störung, Selbstverletzendes Verhalten mit Tachykardie

Zu Beginn Tachykardie nach der Einnahme.

Truxal bei Hyperaktivität, Borderline-Störung, Selbstverletzendes Verhalten

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
TruxalHyperaktivität, Borderline-Störung, Selbstverletzendes Verhalten3 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Zu Beginn Tachykardie nach der Einnahme.

Eingetragen am  als Datensatz 13280
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Chlorprothixen

Patientendaten:

Geburtsjahr:1983 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):171 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):55
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Weitere Bezeichnungen, die zu Hyperaktivität gruppiert wurden

ADHD, Aufmerksamkeitsdefizit-Hyperaktivitätsstörung, Hyperaktivit%C3%A4t, Hyperaktivität etc., Hyperaktivität

Benutzer mit Erfahrungen

Mitglied werden…

  • Gleichgesinnte kennen lernen
  • Antworten erhalten
  • Unterstützung finden
  • Anderen helfen
  • Wissen weiter geben
Anmelden

alle 12 Benutzer zu Hyperaktivität

Hyperaktivität Krankheit / Anwendungsgebiet - Wissen

Hyperaktivität ist ein überaktives und unkontrolliertes Verhalten, welches sich durch innere Unruhe, motorische Unruhe und durch überschießende Reaktionen auszeichnet.
Die Hyperaktivität tritt bei verschiedenen psychischen Erkrankungen auf: ADHS, Manie, bipolare Störungen und auch Autismus. Auch infolge von Hyperthyreose kann es zur Symptomatik kommen.
Die Behandlung richtet sich nach der Ursache, neben medikamentöser Einstellung ist eine Psychotherapie oft sinnvoll.

[]