Hypochondrie

Die Hypochondrie ist eine sachlich nicht-begründete, ängstliche Aufmerksamkeitszuwendung um das eigene körperliche oder seelische Befinden. Dies kann bis hin zu wahnähnlichen ...

Community über Hypochondrie

Wir haben 13 Patienten Berichte zu der Krankheit Hypochondrie.

Prozentualer Anteil 58%42%
Durchschnittliche Größe in cm169181
Durchschnittliches Gewicht in kg7879
Durchschnittliches Alter in Jahren3428
Durchschnittlicher BMIin kg/m227,4524,19

Andere Bezeichnungen für die Krankheit Hypochondrie

Hypochondrie, Krankheitsangst

Bei Hypochondrie wurde bisher über folgende Medikamente berichtet:

Medikament%Bewertung (Durchschnitt)
Fluoxetin15% (2 Bew.)
Opipramol15% (2 Bew.)
Risperdal15% (2 Bew.)
Sertralin15% (2 Bew.)
Anafranil8%
Aurorix8% (1 Bew.)
Doxepin8%
Seroquel8% (1 Bew.)
Zyprexa8% (1 Bew.)

Bei Hypochondrie wurde bisher über folgende Wirkstoffe berichtet:

Wirkstoff%Bewertung (Durchschnitt)
Fluoxetin15% (2 Bew.)
Opipramol15% (2 Bew.)
Risperidon15% (2 Bew.)
Sertralin15% (2 Bew.)
Moclobemid8% (1 Bew.)
Quetiapin8% (1 Bew.)
Clomipramin8%
Olanzapin8% (1 Bew.)
Doxepin8%

Fragen zur Kranheit Hypochondrie

alle Fragen zu Hypochondrie

Folgende Berichte von Patienten liegen bisher vor

Patienten Berichte über die Anwendung von Fluoxetin bei Hypochondrie

 

Fluoxetin für Angststörungen, Hypochondrie mit Schlaflosigkeit, Sehschwäche

Ich habe mit Fluoxetin super Erfahrungen gemacht. Ich nehme es seit 2 Jahren dauerhaft ein und würde es auch nicht mehr absetzen wollen. Meine psychischen Beschwerden (hypochondrische Störung mit immer länger werdenden depressiven Phasen) sind vollständig verschwunden. Heute mache ich mir über...

Fluoxetin bei Angststörungen, Hypochondrie

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
FluoxetinAngststörungen, Hypochondrie2 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe mit Fluoxetin super Erfahrungen gemacht. Ich nehme es seit 2 Jahren dauerhaft ein und würde es auch nicht mehr absetzen wollen. Meine psychischen Beschwerden (hypochondrische Störung mit immer länger werdenden depressiven Phasen) sind vollständig verschwunden. Heute mache ich mir über Krankheiten überhaupt keine Gedanken mehr, depressive Tiefs habe ich seit Beginn der Einnahme nicht mehr.
Einziger Wehrmutstropfen waren die anfänglichen Nebenwirkungen (leichtes Unscharfsehen, Schlaflosigkeit), doch die ließen nach einigen Wochen nach und treten heute überhaupt nicht mehr auf. Ich kann jedem mit ähnlichen psychischen Problemen nur empfehlen, den Schritt zum Neurologen zu wagen und dich helfen zu lassen. Es gibt hervorragende Medikamente dagegen. Man muss mit so etwas nicht leben.

Eingetragen am  als Datensatz 46794
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Fluoxetin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1976 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):66
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

BisoHexal für Angststörungen, Schmerzen (chronisch), Krankheitsangst, herzrasen mit Schlafstörungen, Herzrasen, Übelkeit, Erbrechen, Appetitlosigkeit, Unruhe, Ausfluß, Gewichtsverlust, Lustlosigkeit

Bisohexal gegen Herzrasen, hilft nicht immer ansonsten gut verträglich. Bisher verschiedene AD`s immer mit Nebenwirkung von Schlafstörungen und Gewichtszunahme. Seit 4 Wochen wegen Angstzuständen Fluoxetin Neuraxpharm bekommen. Nebenwirkungen am 1. Tag begonnen. Mit Schlaflosigkeit,(1 Stunde...

BisoHexal bei herzrasen; Fluoxetin neuraxpharm bei Angststörungen, Schmerzen (chronisch), Krankheitsangst

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
BisoHexalherzrasen2 Jahre
Fluoxetin neuraxpharmAngststörungen, Schmerzen (chronisch), Krankheitsangst4 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Bisohexal gegen Herzrasen, hilft nicht immer ansonsten gut verträglich.
Bisher verschiedene AD`s immer mit Nebenwirkung von Schlafstörungen und Gewichtszunahme.
Seit 4 Wochen wegen Angstzuständen Fluoxetin Neuraxpharm bekommen.
Nebenwirkungen am 1. Tag begonnen. Mit Schlaflosigkeit,(1 Stunde pro Nacht geschlafen.) Herzrasen (Puls bis 160),
Übelkeit, Erbrechen, Appetitlosigkeit, auslaufen der Brust, Vaginalblutungen,Unruhe, Zittern, (Angst vermehrt) und leichte Gewichtsabnahme, Lustlosigkeit.Nach Rücksprache vom Psychiater Medikament ausschleichen und zur Beruhigung vorübergehend Tavor.
Niemals wieder. Man verändert sich total. Keine Interessen an irgendwelchen Dingen.Nur die zeit totschlagen und auf den nächsten Tag warten, das es besser geht. Bin froh wenn ich wieder ich bin.

Eingetragen am  als Datensatz 10438
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Bisoprolol, Fluoxetin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1968 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):160 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):72
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Patienten Berichte über die Anwendung von Opipramol bei Hypochondrie

 

Opipramol für Ängste, Hypochondrie, Multiple Persönlichkeitsstörung mit Übelkeit, Verwirrtheit, Konzentrationsschwierigkeiten, Gedächtnisstörungen

Mit diesen Medikament wurde für mich nur noch alles schlimmer. Ich nahm es vor allem nicht wegen die hier aufgeführten Probleme ein, sondern wegen zahlreichen Symptomen die ich nicht ordnungsgemäß zuordnen kann. Sie ähnelten einem Beschwerdebild wie bei der Verwirrtheit d.h. die...

Opipramol bei Ängste, Hypochondrie, Multiple Persönlichkeitsstörung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
OpipramolÄngste, Hypochondrie, Multiple Persönlichkeitsstörung1 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Mit diesen Medikament wurde für mich nur noch alles schlimmer. Ich nahm es vor allem nicht wegen die hier aufgeführten Probleme ein, sondern wegen zahlreichen Symptomen die ich nicht ordnungsgemäß zuordnen kann. Sie ähnelten einem Beschwerdebild wie bei der Verwirrtheit d.h. die Leistungsfähigkeit sank rapide ab, das Kurzzeitgedächtnis war beeinträchtigt und ein Hörverstehen existierte praktisch zu dieser Zeit nicht. Außerdem konnte ich nichts mehr vom gelesenen wirklich verstehen. Das alles ähnelt doch stark den Beschwerdebild einer beginnenden Psychose. Dies alles leitete dieses Medikament teilweise ein und verschlimmerte es.

Eingetragen am  als Datensatz 57894
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Opipramol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1997 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):180 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):80
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Opipramol 50mg für Angststörungen, Hypochondrie mit Albträume, Suizidgedanken, Blähungen, Magenkrämpfe, Schwindel, Müdigkeit

Ich nehme seit 4Tagen Opipramol 50mg eine Tabl. abends. Habe es neu verschrieben bekommen wegen meiner Ängste und Hypochondrie. Anfangs setzten sofort schlimme Nebenwirkungen wie Alpträume, Suizidgedanken,Blähungen, Bauchkrämpfe,Schwindel, Müdigkeit ein. Erwünschte Wirkung blieb bis heute aus....

Opipramol 50mg bei Angststörungen, Hypochondrie

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Opipramol 50mgAngststörungen, Hypochondrie4 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich nehme seit 4Tagen Opipramol 50mg eine Tabl. abends. Habe es neu verschrieben bekommen wegen meiner Ängste und Hypochondrie. Anfangs setzten sofort schlimme Nebenwirkungen wie Alpträume, Suizidgedanken,Blähungen, Bauchkrämpfe,Schwindel, Müdigkeit ein.
Erwünschte Wirkung blieb bis heute aus.
Ich werde mal 2Wochen abwarten !?
Bei mir bestehen noch Diagnosen wie Borderline, Depression, Schilddrüsenknoten (warm) und Bulimie.

Eingetragen am  als Datensatz 53987
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Opipramol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1975 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):175 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):85
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Patienten Berichte über die Anwendung von Risperdal bei Hypochondrie

 

Risperdal für Verdacht auf Hypochondrie, Verdacht auf beginnende Psychose mit Extrapyramidale Bewegungsstörungen, Verlangsamung

Dieses Medikament nahm ich in einer Klinik für Psychosomatik im Alter von 15 ein. Die ersten Wochen verlief es noch in Ordnung zeigte aber kein Effekt. Deshalb erhöhte man die Dosis bis zum Maximum. Die Folge daraus war, dass ich zahlreiche neurologische Probleme und Defizite hatte. Darunter wie...

Risperdal bei Verdacht auf Hypochondrie, Verdacht auf beginnende Psychose

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
RisperdalVerdacht auf Hypochondrie, Verdacht auf beginnende Psychose3 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Dieses Medikament nahm ich in einer Klinik für Psychosomatik im Alter von 15 ein. Die ersten Wochen verlief es noch in Ordnung zeigte aber kein Effekt. Deshalb erhöhte man die Dosis bis zum Maximum.
Die Folge daraus war, dass ich zahlreiche neurologische Probleme und Defizite hatte. Darunter wie im
Internet und auch hier vielleicht schon aufgeführt ein sogenanntes extra-pyramidal-motorisches Syndrom, dass noch nicht mal das Hauptproblem daran war, die Ursache für meine schreckliche Zeit waren vor allem Agitationen tagtäglich und eine gewisse Verlangsamung der Bewegungsabläufe und des Denkens und der Persönlichkeit was mich an Pseudo-Parkinson denken ließ. Ein Beispiel das meine Vermutung unterstützte war z.B. das ich nur allein um 10 Meter zu gehen 5 Minuten gebraucht habe (Bradykinese) coole iatrogene Schäden dadurch z.B. Supinatorlogensyndrom es äußert sich durch das fallen der Finger bei Streckung, weil die Fingerstrecker aufgrund der iatrogenen Schädigung leicht gelähmt sind.Also ehrlich jeder der sich den Todesstoß geben will soll so gesegnet sein wie ich!

Eingetragen am  als Datensatz 57895
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Risperidon

Patientendaten:

Geburtsjahr:1997 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):180 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):80
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Risperdal für Depression, Psychose, Panikstörung, hypochondrische Störung mit Zittern, Unruhe, Müdigkeit, Libidoverlust

Risperdal: Risperdal bekam ich nach einem 8 Wöchigen aufenthalt in der offenen Psychiatrie. Ich lieferte mich selbst aufgrund von Panikattacken ein und aufgrund eines Behandlungsfehlers eines unkompetenten Nervenarztes. Dieser verschrieb mir trotz einer Psychose und Panikstörung "nur"...

Risperdal bei Psychose, Panikstörung, hypochondrische Störung; Cymbalta bei Depression

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
RisperdalPsychose, Panikstörung, hypochondrische Störung3 Jahre
CymbaltaDepression3 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Risperdal:
Risperdal bekam ich nach einem 8 Wöchigen aufenthalt
in der offenen Psychiatrie. Ich lieferte mich selbst
aufgrund von Panikattacken ein und aufgrund eines
Behandlungsfehlers eines unkompetenten Nervenarztes.
Dieser verschrieb mir trotz einer Psychose und Panikstörung
"nur" Anti-Depressiva, entließ mich und schickte
mich nach Hause. Nach ca 4-5 Tagen mit der Behandlung
von Fluoxetin war die Panik so stark das ich die offene
Psychiatrie besuchte. Dort bekam ich andere Medikamente
die mir nicht halfen. Erst nach dem Aufenthalt
wechselte ich den Arzt der mir Risperdal 2mg verschrieb.
Mein Zustand besserte sich rapide aber ich bekam
durch die 2mg Dosierung die typischen neuroleptika
nebenwirkungen: Zittern, Unruhe, Sitzunruhe, Bewegungsdrang,
Innere Unruhe. Der Arzt dosierte auf 1mg runter und
gab mir ein Anti Parkinsonmittel. Es besserte sich, ich
war fähig zu arbeiten und wieder Spaß am leben
zu entwickeln. Das Anti Parkinson Mittel setze ich ab.
Nach einem halben Jahr verschlechterte sich der Zustand
und ich ging erst nach 1 Jahr zum Arzt und erzählte
ihm das ich mich Depressiv fühle aber auch hochphasen
habe die aber "normal" verlaufen. Insgesamt Risperdal
ein sehr gutes Medikament für mich gegen meine Psychose
die sich mit Denkstörungen und teilweise totaler
Lustlosigkeit am Leben äußerte.
Mein Fazit für mich persönlich:
Ich nehme es gerne und es hilft mir!

Cymbalta:
Dies bekam ich nachdem ich meinem Therapeuten
erzählte das ich ständig hoch und tiefphasen
habe die aber nicht extrem sind. Mal fühlte
ich mich gut, ging raus, machte party
hatte spaß am leben. 2 oder 3 tage
später, manchmal erst eine woche ging
es mir wieder schlecht, ich verkroch
mich im bett und wollte niemanden
sehen und nichts machen. Darauf
verschrieb mein Arzt mir Cymbalta.
Anfangs gähnte ich sehr viel, war müde,
schlief sehr viel aber nicht mehr
so extrem depressiv. Mir gings es
nach 1 bis 2 wochen schon leicht besser.
Die volle wirkung setze ca nach 3 bis 3,5
Wochen ein eines morgens als ich wach wurde
und so viel Energie verspürte
das ich den ganzen Tag bei schönem Wetter
draußen war und meinem Hobby dem fotografieren
nach ging. Seit dem Wirkungsbeginn hatte
ich keine Depressive Phase mehr und
fand sogar wieder eine Arbeitsstelle
die ich am 2. Februar antrete.
Nebenwirkungen anfangs wie oben genannt:
Müdigkeit,Gähnen und Libidoverlust
Hat sich aber alles gelegt.
Weitere Nebenwirkung bis heute.
Vermindertes Schlafbedürfnis. Meine
Nächte sind nie länger als
6 uhr auch wenn ich lange
schlafen kann.Teilweise bin
ich um 4 uhr morgens schon wach
weil ich nicht mehr schlafen kann
aber dennoch mit guter Laune
und freude in den Tag zu starten.

Also insgesamt von meinem Arzt
eine zwar gewagte aber dennoch
für mich persönlich sehr gute Kombination
die mich zurück ins Leben geholt hat!

Eingetragen am  als Datensatz 12880
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Risperidon, Duloxetin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1986 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):174 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):70
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Patienten Berichte über die Anwendung von Sertralin bei Hypochondrie

 

Sertralin für Depression, Hypochondrie, selbstunsichere Persönlichkeitsstörung mit Übelkeit, Kopfschmerzen, Appetitlosigkeit

Nehme seit zwei Wochen Setralin 50mg und litt während der ersten Tagen ständig unter Übelkeit, Kopfschmerzen und Appetitsverlust. Merke noch keine antriebssteigernde Wirkung.

Sertralin bei Depression, Hypochondrie, selbstunsichere Persönlichkeitsstörung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
SertralinDepression, Hypochondrie, selbstunsichere Persönlichkeitsstörung2 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nehme seit zwei Wochen Setralin 50mg und litt während der ersten Tagen ständig unter Übelkeit, Kopfschmerzen und Appetitsverlust. Merke noch keine antriebssteigernde Wirkung.

Eingetragen am  als Datensatz 68106
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Sertralin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1993 
Größe (cm):164 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):93
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Sertralin für Angststörungen, Panikattacken, Hypochondrie mit Appetitlosigkeit, Müdigkeit, Muskelzuckungen, Libidoverlust, Antriebslosigkeit

Nehme Sertralin jetzt seit knapp 7 Wochen ein schleichend angefangen mit 50 mg 3 Wochen lang. Danach 75 mg diese Dosis habe ich auch 3 Wochen genommen und momentan bin ich bei 100 mg und die Nebenwirkungen halten sich stark in grenzen. Habe weniger Appetit und bin morgens ziemlich müde und komme...

Sertralin bei Angststörungen, Panikattacken, Hypochondrie

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
SertralinAngststörungen, Panikattacken, Hypochondrie7 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nehme Sertralin jetzt seit knapp 7 Wochen ein schleichend angefangen mit 50 mg 3 Wochen lang. Danach 75 mg diese Dosis habe ich auch 3 Wochen genommen und momentan bin ich bei 100 mg und die Nebenwirkungen halten sich stark in grenzen. Habe weniger Appetit und bin morgens ziemlich müde und komme schlecht aus dem Bett ansonsten typische SSRI Nebenwirkungen wie Muskelzuckungen , anfängliche Antriebslosigkeit. Libidoverlust.....

Eingetragen am  als Datensatz 68477
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Sertralin

Patientendaten:

Geburtsjahr:- 
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Patienten Berichte über die Anwendung von Anafranil bei Hypochondrie

 

Anafranil für Depressionen, Somatisierungsstörung, generalisierte Ansgtstörung, hypochondrische Störung, Persönlichkeitsstörungen mit Übelkeit, Müdigkeit, Blutdruckabfall, Lichtempfindlichkeit, Tachykardie, Gewichtszunahme, Mundtrockenheit, Traumveränderungen

Nebenwirkungen, die nach wenigen Tagen oder Wochen wieder verschwanden: Übelkeit, Müdigkeit, Blutdruckabfall beim Aufstehen, Lichtempfindlichkeit, Tachykardie Nebenwirkungen während der gesamten Einnahmedauer : Gewichtszunahme (25kg in ca. 6 Monaten bei einer Dosierung von 100mg),...

Anafranil bei Depressionen, Somatisierungsstörung, generalisierte Ansgtstörung, hypochondrische Störung, Persönlichkeitsstörungen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AnafranilDepressionen, Somatisierungsstörung, generalisierte Ansgtstörung, hypochondrische Störung, Persönlichkeitsstörungen9 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nebenwirkungen, die nach wenigen Tagen oder Wochen wieder verschwanden: Übelkeit, Müdigkeit, Blutdruckabfall beim Aufstehen, Lichtempfindlichkeit, Tachykardie

Nebenwirkungen während der gesamten Einnahmedauer : Gewichtszunahme (25kg in ca. 6 Monaten bei einer Dosierung von 100mg), Mundtrockenheit (vereinzelt), Schwitzen (vereinzelt), Albträume / lebhafte Träume (teilweise angenehm).

Im Gegensatz zu allen 'modernen' Antidepressiva gab mir Anafranil immer ein Gefühl von Sicherheit. Es ist das einzige AD, was mir wirklich geholfen (ich durfte noch Sertralin, Duloxetin, Fluoxetin und Mirtazapin probieren - alles Flops). Absetzen verlief im Großen und Ganzen problemlos (leichte Missempfindungen bei Drehbewegungen der Augen).

Eingetragen am  als Datensatz 3287
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Clomipramin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1976 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):187 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):85
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Patienten Berichte über die Anwendung von Aurorix bei Hypochondrie

 

Aurorix für Hypochondrie mit Schwindel

Ich bin von den klassichen antidepressiva gegen angst auf aurorix umgestiegen,,,,,Aurorix konnte mich nicht befreien von der angst...aber konnte die angst gut lindern....denke es ist eine gute option...insbesondere bei den leuten, die potenzprobleme haben mit den ssri... Bis die Wirkung...

Aurorix bei Hypochondrie

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AurorixHypochondrie-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich bin von den klassichen antidepressiva gegen angst auf aurorix umgestiegen,,,,,Aurorix konnte mich nicht befreien von der angst...aber konnte die angst gut lindern....denke es ist eine gute option...insbesondere bei den leuten, die potenzprobleme haben mit den ssri...
Bis die Wirkung setzte,,,habe am Tag noch 1mg tavor genommen....kurze Zeit,,,abends,,

Die 1 woche. Träume beim schlafen,,,
Momentan....kleine..einschlafenprobleme,,,manchmal Schwindel,.,,,keine Grossen Nebenwirkungen

Eingetragen am  als Datensatz 72862
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Moclobemid

Patientendaten:

Geburtsjahr:1984 
Größe (cm):182 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):80
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Patienten Berichte über die Anwendung von Doxepin bei Hypochondrie

 

Doxepin-neuraxpharm für Depression, Hypochondrie, Angststöhrung mit Müdigkeit, Abgeschlagenheit, Zittern

Müdigkeit,Schlappheit,erweiterte Pupillen,zitternde Hände

Doxepin-neuraxpharm bei Depression, Hypochondrie, Angststöhrung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Doxepin-neuraxpharmDepression, Hypochondrie, Angststöhrung2 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Müdigkeit,Schlappheit,erweiterte Pupillen,zitternde Hände

Eingetragen am  als Datensatz 2188
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Doxepin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1977 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):100
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Patienten Berichte über die Anwendung von Seroquel bei Hypochondrie

 

Seroquel für Hypochondrie mit Schwindel, Benommenheit, Kopfschmerzen, Müdigkeit

ich nehme seid 1 monat seroquel ,es hat eine woche geholfen ,,aber dann stelllten sich nebenwirkung ein WIE ZU BEI SPIEL (SCHWINDEL,BEnommmenheit,leichte kopfschmerzen,u.anfangs starke müdigkeit ,,,jetzt mäßige müdigkeit)

Seroquel bei Hypochondrie

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
SeroquelHypochondrie1 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

ich nehme seid 1 monat seroquel ,es hat eine woche geholfen ,,aber dann stelllten sich nebenwirkung ein WIE ZU BEI SPIEL (SCHWINDEL,BEnommmenheit,leichte kopfschmerzen,u.anfangs starke müdigkeit ,,,jetzt mäßige müdigkeit)

Eingetragen am  als Datensatz 20533
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Quetiapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1994 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):178 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):61
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Patienten Berichte über die Anwendung von Zyprexa bei Hypochondrie

 

Zyprexa für Depressionen, Schlafstörungen, Hypochondrie mit Müdigkeit, Gewichtszunahme, Appetitsteigerung, Benommenheit, Reaktionsträgheit

Zyprexa unterdrückt m.E. vor allem die Gedanken. Auch bei Schlafstörungen kann es folglich hilfreich sein, wenn diese daher rühren, dass man zu viel grübelt, sich Gedanken macht etc. Als Nebenwirkungen habe ich bei mir eine recht starke Gewichtszunahme und Appetitsteigerung wahrnehmen können,...

Zyprexa bei Depressionen, Schlafstörungen, Hypochondrie

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ZyprexaDepressionen, Schlafstörungen, Hypochondrie3 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Zyprexa unterdrückt m.E. vor allem die Gedanken. Auch bei Schlafstörungen kann es folglich hilfreich sein, wenn diese daher rühren, dass man zu viel grübelt, sich Gedanken macht etc.
Als Nebenwirkungen habe ich bei mir eine recht starke Gewichtszunahme und Appetitsteigerung wahrnehmen können, aber auch eine Reaktionsträgheit und Benommenheit.

Eingetragen am  als Datensatz 31091
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Olanzapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1988 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):69
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Weitere Bezeichnungen, die zu Hypochondrie gruppiert wurden

hypochondrische Störung, Neigung zur Hypochondrie, Verdacht auf Hypochondrie

Klassifikation nach ICD-10

F45.2Hypochondrische Störung

Benutzer mit Erfahrungen

Mitglied werden…

  • Gleichgesinnte kennen lernen
  • Antworten erhalten
  • Unterstützung finden
  • Anderen helfen
  • Wissen weiter geben
Anmelden

Hypochondrie Krankheit / Anwendungsgebiet - Wissen

Die Hypochondrie ist eine sachlich nicht-begründete, ängstliche Aufmerksamkeitszuwendung um das eigene körperliche oder seelische Befinden. Dies kann bis hin zu wahnähnlichen Zuständen führen.
Das Krankheitsbild wird in der Psychiatrie zum Formenkreis der Neurosen gezählt.
Prädispositionsalter ist meist in der 2ten Lebensdekade, Frauen und Männer sind gleichhäufig betroffen.
Therapeutisch nutzt man eine Psychotherapie.

[]