Konisation-OP

Die Konisation ist ein operativer Eingriff in der Gynäkologie, bei der ein kleiner Gewebezylinder (Konus) aus dem Gebärmutterhals ausgeschnitten wird. Dies macht man zur Therapi...

Community über Konisation-OP

Wir haben 1 Patienten Bericht zu der Krankheit Konisation-OP.

Prozentualer Anteil 100%0%
Durchschnittliche Größe in cm1650
Durchschnittliches Gewicht in kg580
Durchschnittliches Alter in Jahren510
Durchschnittlicher BMIin kg/m221,300,00

Andere Bezeichnungen für die Krankheit Konisation-OP

Gebärmutterhalsprobeentnahme, Konisation-OP

Bei Konisation-OP wurde bisher über folgende Medikamente berichtet:

Medikament%Bewertung (Durchschnitt)
Gardasil100%

Bei Konisation-OP wurde bisher über folgende Wirkstoffe berichtet:

Wirkstoff%Bewertung (Durchschnitt)
Humanes Papillomvirus Typ 6,11,16,18100%

Fragen zur Kranheit Konisation-OP

alle Fragen zu Konisation-OP

Folgende Berichte von Patienten liegen bisher vor

Patienten Berichte über die Anwendung von Gardasil bei Konisation-OP

 

Gardasil für Konisation-OP mit Abgeschlagenheit

hallo, habe mir die erste Gardasil Injektion intramuskulär verabreichen lassen, ca. 3h später kuzzeitige Abgeschlagenheit erlebt, nächsten Tag alles wieder super!

Gardasil bei Konisation-OP

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
GardasilKonisation-OP-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

hallo, habe mir die erste Gardasil Injektion intramuskulär verabreichen lassen, ca. 3h später kuzzeitige Abgeschlagenheit erlebt, nächsten Tag alles wieder super!

Eingetragen am  als Datensatz 4113
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Humanes Papillomvirus Typ 6,11,16,18

Patientendaten:

Geburtsjahr:1965 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):165 Eingetragen durch Pflegepersonal
Gewicht (kg):58
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Weitere Bezeichnungen, die zu Konisation-OP gruppiert wurden

KONISATION, Konzentrationsst%C3%B6rungen, Zweifache Konisation

Konisation-OP Krankheit / Anwendungsgebiet - Wissen

Die Konisation ist ein operativer Eingriff in der Gynäkologie, bei der ein kleiner Gewebezylinder (Konus) aus dem Gebärmutterhals ausgeschnitten wird. Dies macht man zur Therapie bzw. Diagnose eines Gebärmutterhalskrebs, wenn die Erkrankung noch nicht weit fortgeschritten ist. Bei weiteren Stadien bleibt nur die totale Gebärmutterentfernung (Hysterektomie). Durch die Konisation kann man gewebesparend einen Tumor entfernen und erhält gleichzeitig die Fruchtbarkeit der Frau. Zur Prophylaxe des Gebärmutterhalskrebs wird jetzt die HPV-Gebärmutterhalskrebs-Impfung empfohlen.

[]