Leberzirrhose

Die Leberzirrhose ist eine Erkrankung, bei der es durch unterschiedlichste Noxen und Erkrankungen zu einer Zerstörung der Läppchen- und Gefäßstruktur der Leber kommt. Folge is...

Community über Leberzirrhose

Wir haben 6 Patienten Berichte zu der Krankheit Leberzirrhose.

Prozentualer Anteil 83%17%
Durchschnittliche Größe in cm170185
Durchschnittliches Gewicht in kg8462
Durchschnittliches Alter in Jahren6950
Durchschnittlicher BMIin kg/m229,3318,12

Andere Bezeichnungen für die Krankheit Leberzirrhose

Leberzirrhose

Bei Leberzirrhose wurde bisher über folgende Medikamente berichtet:

Medikament%Bewertung (Durchschnitt)
Mariendistel33% (2 Bew.)
Lyrica17%
Mirtazapin17% (1 Bew.)
Novaminsulfon17%

Bei Leberzirrhose wurde bisher über folgende Wirkstoffe berichtet:

Wirkstoff%Bewertung (Durchschnitt)
Mariendistel33% (2 Bew.)
Mirtazapin17% (1 Bew.)
Metamizol17%
Pregabalin17%

Fragen zur Kranheit Leberzirrhose

alle Fragen zu Leberzirrhose

Folgende Berichte von Patienten liegen bisher vor

Patienten Berichte über die Anwendung von Mariendistel bei Leberzirrhose

 

Mariendistel für Leberzirrhose mit keine Nebenwirkungen

KNW

Mariendistel bei Leberzirrhose

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MariendistelLeberzirrhose-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

KNW

Eingetragen am  als Datensatz 59915
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Mariendistel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1944 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):171 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):86
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Mariendistel für Leberzirrhose mit keine Nebenwirkungen

keine Nebenwirkungen

Mariendistel bei Leberzirrhose

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MariendistelLeberzirrhose-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

keine Nebenwirkungen

Eingetragen am  als Datensatz 59498
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Mariendistel

Patientendaten:

Geburtsjahr:1944 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):171 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):86
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Patienten Berichte über die Anwendung von Lyrica bei Leberzirrhose

 

Lyrica 150mg für Alkoholabhängigkeit, Neuropathie, Leberzirrhose, Alkoholabhängigkeit, Neuropathie, Leberzirrhose mit Sehstörungen, Sprachstörungen, Schwindel, Herzrasen

Lyrica:Echt heftig.Totale Betäubung soll ich 2mal am Tag nehmen.Habe sämtliche Nebenwirkungen die in der Beschreibung 1er von 1000 auftreten und von anderen schon beschrieben wurde. Nehme deswegen nur 1mal zum Abend eine. Die machen mich total fertig wenn ich beide nehme.Es kommt noch hinzu,das...

Lyrica 150mg bei Alkoholabhängigkeit, Neuropathie, Leberzirrhose; Novaminsulfon 500mg bei Alkoholabhängigkeit, Neuropathie, Leberzirrhose

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Lyrica 150mgAlkoholabhängigkeit, Neuropathie, Leberzirrhose-
Novaminsulfon 500mgAlkoholabhängigkeit, Neuropathie, Leberzirrhose-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Lyrica:Echt heftig.Totale Betäubung soll ich 2mal am Tag nehmen.Habe sämtliche Nebenwirkungen die in der Beschreibung 1er von 1000 auftreten und von anderen schon beschrieben wurde. Nehme deswegen nur 1mal zum Abend eine.
Die machen mich total fertig wenn ich beide nehme.Es kommt noch hinzu,das ich blitzen in den Augenwinkeln (schreckhafte bewegungen),Sprachstörungen,Trunkenheitsgefühl Schwindel,und Herzrasen bekomme.Was ich nicht habe ist Gewichtszunahme,könnte ich gut haben 15kg Untergewicht.Fazit:Bei 2 Tabletten am Tag,keine Kontrolle mehr.Weiterhin nehme ich noch 4mal Novaminsufon 500mg diese beruhigen meine Dauerschmertzen. Im ganzen:sehr starke Betäubunsmittel.

Eingetragen am  als Datensatz 8053
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Pregabalin, Metamizol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1966 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):185 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):62
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Patienten Berichte über die Anwendung von Mirtazapin bei Leberzirrhose

 

Mirtazapin für Schwere Leberschäden, Werte um das 10-fache erhöht. Absolute Warnung! mit Blutbildveränderung, Leberwertveränderung

Hat abends nicht viel gebracht um ruhig zu werden, das Einschlafen zu erleichtern. Meinem Magen ging es immer schlechter, ich konnte nur wenig essen, Parallel dazu habe ich zugenommen. Nach einiger Zeit kamen Schmerzen im Oberbauch dazu, die sich nach einer Untersuchungs als eine Fellleber...

Mirtazapin bei Schwere Leberschäden, Werte um das 10-fache erhöht. Absolute Warnung!

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MirtazapinSchwere Leberschäden, Werte um das 10-fache erhöht. Absolute Warnung!3 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hat abends nicht viel gebracht um ruhig zu werden, das Einschlafen zu erleichtern.
Meinem Magen ging es immer schlechter, ich konnte nur wenig essen, Parallel dazu habe ich zugenommen. Nach einiger Zeit kamen Schmerzen im Oberbauch dazu, die sich nach einer Untersuchungs als eine Fellleber herausstellte. Da kurz vor der Behandlung mit Mirtazapin ein großes Blutbild gemacht wurde und seitdem die GTT Werte (waren durch Medikamte vorher eh schon verdoppelt) um ein 5-faches gestiegen sind, ist die Ursache ziemlich klar.
Seit der Einstellung von Mirtazapin hat mein extremes Schnarchen auch aufgehört. Angeblich hat das eine mit dem anderen nichts zu tun, fällt aber auf.
Von diesem Medikament rate ich dringends ab!!!

Eingetragen am  als Datensatz 27318
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Mirtazapin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1959 Die Nebenwirkung verursacht bleibenden Schaden
Größe (cm):164 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):78
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Patienten Berichte über die Anwendung von Novaminsulfon bei Leberzirrhose

 

Lyrica 150mg für Alkoholabhängigkeit, Neuropathie, Leberzirrhose, Alkoholabhängigkeit, Neuropathie, Leberzirrhose mit Sehstörungen, Sprachstörungen, Schwindel, Herzrasen

Lyrica:Echt heftig.Totale Betäubung soll ich 2mal am Tag nehmen.Habe sämtliche Nebenwirkungen die in der Beschreibung 1er von 1000 auftreten und von anderen schon beschrieben wurde. Nehme deswegen nur 1mal zum Abend eine. Die machen mich total fertig wenn ich beide nehme.Es kommt noch hinzu,das...

Lyrica 150mg bei Alkoholabhängigkeit, Neuropathie, Leberzirrhose; Novaminsulfon 500mg bei Alkoholabhängigkeit, Neuropathie, Leberzirrhose

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Lyrica 150mgAlkoholabhängigkeit, Neuropathie, Leberzirrhose-
Novaminsulfon 500mgAlkoholabhängigkeit, Neuropathie, Leberzirrhose-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Lyrica:Echt heftig.Totale Betäubung soll ich 2mal am Tag nehmen.Habe sämtliche Nebenwirkungen die in der Beschreibung 1er von 1000 auftreten und von anderen schon beschrieben wurde. Nehme deswegen nur 1mal zum Abend eine.
Die machen mich total fertig wenn ich beide nehme.Es kommt noch hinzu,das ich blitzen in den Augenwinkeln (schreckhafte bewegungen),Sprachstörungen,Trunkenheitsgefühl Schwindel,und Herzrasen bekomme.Was ich nicht habe ist Gewichtszunahme,könnte ich gut haben 15kg Untergewicht.Fazit:Bei 2 Tabletten am Tag,keine Kontrolle mehr.Weiterhin nehme ich noch 4mal Novaminsufon 500mg diese beruhigen meine Dauerschmertzen. Im ganzen:sehr starke Betäubunsmittel.

Eingetragen am  als Datensatz 8053
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Pregabalin, Metamizol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1966 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):185 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):62
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Weitere Bezeichnungen, die zu Leberzirrhose gruppiert wurden

Leber-Zerrose, Lebercirrhose, Leberschaden, Leberzerose, Leberzirrhose - primere 1 kapseln, Leberzirrhose - primere 2 kapseln, Leberzirrhzose, medikamentös induzierte beginnende Leberzirrhose, Primäre biliäre Leberzyrrhose, Schwere Leberschäden

Klassifikation nach ICD-10

K74.-Fibrose und Zirrhose der Leber

Benutzer mit Erfahrungen

Mitglied werden…

  • Gleichgesinnte kennen lernen
  • Antworten erhalten
  • Unterstützung finden
  • Anderen helfen
  • Wissen weiter geben
Anmelden

alle 16 Benutzer zu Leberzirrhose

Leberzirrhose Krankheit / Anwendungsgebiet - Wissen

Die Leberzirrhose ist eine Erkrankung, bei der es durch unterschiedlichste Noxen und Erkrankungen zu einer Zerstörung der Läppchen- und Gefäßstruktur der Leber kommt. Folge ist eine fibrotische Umwandlung des Lebergewebes.
Folge davon sind die Leberinsuffizienz, portale Hypertension und die Bildung von Umgehungskreisläufen
Hauptursache einer Leberzirrhose ist der Alkoholabusus, ferner Hepatitis, medikamenteninduzierte Leberschäden, Stoffwechselerkrankungen (Morbus Wilson, Hämochromatose, Mukoviszidose), das Budd-Chiari-Syndrom und Tropenerkrankungen (Bilharziose).
Neben Allgemeinsymptomen wie Müdigkeit und Leistungsminderung kommt es zu Leberhautzeichen, Ikterus, vermehrter Blutungsneigung, Kachexie, zu portaler Hypertension mit Aszites und Ödemen, im späteren Verlauf kann es zu hepatischer Encephalopathie und Leberausfallskoma kommen.
Die Behandlung erfolgt je nach Ausprägung der Erkrankung, wichtig ist ein Weglassen der Noxen und die regelmässige ärztliche Kontrolle.

[]