Nierensteine

Nierensteine

Manche Menschen merken gar nicht, dass sie steinreich sind. Denn so lange Nierensteine unsere harnableitenden Wege nicht blockieren, verursachen sie keine Beschwerden. Erst wenn die Nierensteine in die Harnleiter wandern und den Urinabfluss blockieren, kommt es zu schlimmen Schmerzen und einer Nierenkolik. Bei einem Nierensteinleiden (Nephrolithiasis) bilden sich aus einigen Bestandteilen des Urins Ablagerungen in den Nieren oder den ableitenden Harnwegen. Diese Ablagerungen bestehen aus auskristallisierten Salzen, die im Laufe der Zeit immer weiter anwachsen. Sie sammeln sich an allen Harnsammelstellen wie Nierenkelchen, Nierenbecken und ableitenden Harnwegen.

Community über Nierensteine

Wir haben 15 Patienten Berichte zu der Krankheit Nierensteine.

Prozentualer Anteil 23%77%
Durchschnittliche Größe in cm165180
Durchschnittliches Gewicht in kg5495
Durchschnittliches Alter in Jahren3855
Durchschnittlicher BMIin kg/m220,0129,27

Andere Bezeichnungen für die Krankheit Nierensteine

Nephrolithiasis, Nierensteine

Bei Nierensteine wurde bisher über folgende Medikamente berichtet:

Medikament%Bewertung (Durchschnitt)
Allopurinol13% (2 Bew.)
Blanel13% (2 Bew.)
Ciprofloxacin7% (1 Bew.)
Enoxor7% (1 Bew.)
Metamizol7% (1 Bew.)
Tamsublock7% (1 Bew.)
Tamsulosin7% (1 Bew.)
Tavanic7%
Torecan7% (1 Bew.)
Valoron7% (1 Bew.)
Voltaren7% (1 Bew.)

Bei Nierensteine wurde bisher über folgende Wirkstoffe berichtet:

Wirkstoff%Bewertung (Durchschnitt)
Citronensäure13% (2 Bew.)
Tamsulosin13% (2 Bew.)
Natriumcarbonat13% (2 Bew.)
Allopurinol13% (2 Bew.)
Kaliumcitrat13% (2 Bew.)
Natriumhydrogencarbonat13% (2 Bew.)
Thiethylperazin7% (1 Bew.)
Naloxon7% (1 Bew.)
Levofloxacin7%
Tilidin7% (1 Bew.)
Diclofenac7% (1 Bew.)
Metamizol7% (1 Bew.)
Enoxacin7% (1 Bew.)
Ciprofloxacin7% (1 Bew.)

Fragen zur Kranheit Nierensteine

alle Fragen zu Nierensteine

Folgende Berichte von Patienten liegen bisher vor

Patienten Berichte über die Anwendung von Allopurinol bei Nierensteine

 

Allopurinol für Nierensteine mit Reizbarkeit, Depressionen, Launenhaftigkeit

launisch, reizbar, depressiv

Allopurinol bei Nierensteine

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AllopurinolNierensteine14 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

launisch, reizbar, depressiv

Eingetragen am  als Datensatz 12758
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Allopurinol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1972 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):172 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):101
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Allopurinol für Hyperurikämie, Nierensteine mit keine Nebenwirkungen

wirkt bei mir männlich,40 wie viagra, fast jede nacht dauererektion

Allopurinol bei Hyperurikämie, Nierensteine

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AllopurinolHyperurikämie, Nierensteine1 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

wirkt bei mir männlich,40 wie viagra, fast jede nacht dauererektion

Eingetragen am  als Datensatz 17278
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Allopurinol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1969 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):185 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):85
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Patienten Berichte über die Anwendung von Blanel bei Nierensteine

 

blanel für Nierensteine mit keine Nebenwirkungen

Hallo liebe Leidensgenossen von Nieren-+Harnsteinen! Mir wurden schon 2x in 6 Jahren Kalzium Nierensteine zertrümmert. Nach dem 2x wechselte ich den Arzt und der neue hatte eine geniale Idee, er verordnete mir Blanel eine Brausetablette die Steine verhindern und Reste von Steinen auflösen...

blanel bei Nierensteine

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
blanelNierensteine2 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hallo liebe Leidensgenossen von Nieren-+Harnsteinen!

Mir wurden schon 2x in 6 Jahren Kalzium Nierensteine zertrümmert. Nach dem 2x wechselte ich den Arzt und der neue hatte eine geniale Idee, er verordnete mir Blanel eine Brausetablette die Steine verhindern und Reste von Steinen auflösen soll, was sie anscheinend auch tut, denn ich habe seit der Zeit keine Beschwerden mehr gehabt und kann auch über Nebenwirkungen nichts berichten. Ich gehe einmal im Jahr zur Kontrolle und der Arzt ist super zufrieden und ich auch!

Eingetragen am  als Datensatz 50122
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Citronensäure, Natriumcarbonat, Kaliumcitrat, Natriumhydrogencarbonat

Patientendaten:

Geburtsjahr:1944 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):166 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):69
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

blanel für Nierensteine mit keine Nebenwirkungen

Mit Blanel habe ich gute Erfahrung gemacht. Nierensteine scheinen sich nicht mehr zu bilden. Blanel war ein sehr guter Tip Ich kann Blanel nur weiter empfehlen!

blanel bei Nierensteine

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
blanelNierensteine2 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Mit Blanel habe ich gute Erfahrung gemacht. Nierensteine scheinen sich nicht mehr zu bilden. Blanel war ein sehr guter Tip
Ich kann Blanel nur weiter empfehlen!

Eingetragen am  als Datensatz 69593
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Citronensäure, Natriumcarbonat, Kaliumcitrat, Natriumhydrogencarbonat

Patientendaten:

Geburtsjahr:1964 
Größe (cm):192 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):117
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Patienten Berichte über die Anwendung von Ciprofloxacin bei Nierensteine

 

Ciprofloxacin ratiopharm für Nierensteinentfernung mit Sehnenentzündung

Zur Prophylaxe erhielt ich im Krankenhaus Ciprofloxacin (in ausgepacktem Zustand). Um die Nebenwirkungen hat sich das Personal nicht gekümmert bzw. notwendige Untersuchungen unterlassen. Es kam zu einer schmerzhaften Sehnenentzündung. Einen Tag nach der Entlassung bekam ich trotz dieser Tabletten...

Ciprofloxacin ratiopharm bei Nierensteinentfernung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Ciprofloxacin ratiopharmNierensteinentfernung13 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Zur Prophylaxe erhielt ich im Krankenhaus Ciprofloxacin (in ausgepacktem Zustand). Um die Nebenwirkungen hat sich das Personal nicht gekümmert bzw. notwendige Untersuchungen unterlassen. Es kam zu einer schmerzhaften Sehnenentzündung. Einen Tag nach der Entlassung bekam ich trotz dieser Tabletten eine Blasenentzündung. Vier Tage nach der Entlassung kam es zu einer zweiten Sehnenentzündung.
Das Medikament hatte bei mir bereits vor 6 Monaten bei einem Harnwegsinfekt versagt, wurde jedoch ohne meine Kenntnis in ausgepacktem Zustand verabreicht.

Eingetragen am  als Datensatz 18250
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Ciprofloxacin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1961 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):185 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):88
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Patienten Berichte über die Anwendung von Enoxor bei Nierensteine

 

enoxor für Nach Nierensteinentfernung per URS mit Allergische Hautreaktion, Quincke-Ödem

Allergische Reaktionen mit Quincke-Ödem im Hals und Gesichtsbereich. Habe nun das Medikament schon 3 Tage abgesetzt, bekomme aber die Schwellungen nicht in den Griff, mal sind sie weg ..... dann sind sie plötzlich wieder da. Mal am Kinn an der Lippe, am Auge.... Mit 60mg Prednisolon pro Tag ist...

enoxor bei Nach Nierensteinentfernung per URS

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
enoxorNach Nierensteinentfernung per URS3 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Allergische Reaktionen mit Quincke-Ödem im Hals und Gesichtsbereich. Habe nun das Medikament schon 3 Tage abgesetzt, bekomme aber die Schwellungen nicht in den Griff, mal sind sie weg ..... dann sind sie plötzlich wieder da. Mal am Kinn an der Lippe, am Auge....
Mit 60mg Prednisolon pro Tag ist es einigermaßen im Griff.
Frage mich nur, wann ist der Wirkstoff im Körper nicht mehr aktiv?

Eingetragen am  als Datensatz 27346
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Enoxacin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1949 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):171 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):120
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Patienten Berichte über die Anwendung von Metamizol bei Nierensteine

 

Metamizol für Nierensteine mit Schwindel

So einen schwindel hatte ich noch nie :-( konnte nur noch auf allen vieren zur Toilette und der Schwindel scheint auch nicht mehr ganz zu verschwinden, obwohl ich das Zeug schon ein paar Tage nicht mehr nehme !?

Metamizol bei Nierensteine

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MetamizolNierensteine2 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

So einen schwindel hatte ich noch nie :-( konnte nur noch auf allen vieren zur Toilette und der Schwindel scheint auch nicht mehr ganz zu verschwinden, obwohl ich das Zeug schon ein paar Tage nicht mehr nehme !?

Eingetragen am  als Datensatz 71117
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Metamizol

Patientendaten:

Geburtsjahr:- 
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Patienten Berichte über die Anwendung von Tamsublock bei Nierensteine

 

Tamsublock für Nierensteine mit Ejakulationsstörungen

ejakulationsstörungen

Tamsublock bei Nierensteine

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
TamsublockNierensteine7 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

ejakulationsstörungen

Eingetragen am  als Datensatz 44543
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Tamsulosin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1963 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):184 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):90
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Patienten Berichte über die Anwendung von Tamsulosin bei Nierensteine

 

Tamsulosin für Nierensteine mit Kopfschmerzen, Übelkeit, Schwindel, Blutdruckschwankungen, Ejakulationsprobleme, Schleimhauttrockenheit

Negativ: Starke Kopfschmerzen, Übelkeit, extremer Schwindel (sehr gefährlich ein Auto zu führen!) Starke Blutdruckschwankungen, kein Gefühl mehr bei der Ejakulation. Trockene Nase, Einnahme abgebrochen!

Tamsulosin bei Nierensteine

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
TamsulosinNierensteine5 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Negativ: Starke Kopfschmerzen, Übelkeit, extremer Schwindel (sehr gefährlich ein Auto zu führen!) Starke Blutdruckschwankungen, kein Gefühl mehr bei der Ejakulation. Trockene Nase, Einnahme abgebrochen!

Eingetragen am  als Datensatz 58779
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Tamsulosin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1962 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):178 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):88
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Patienten Berichte über die Anwendung von Tavanic bei Nierensteine

 

Tavanic 500 für Blasenentzündung, Nierensteine mit Muskelschmerzen, Schwindel, Abgeschlagenheit, Übelkeit

muskelschmerzen, übelkeit, schwindel, mattigkeit

Tavanic 500 bei Blasenentzündung, Nierensteine

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Tavanic 500Blasenentzündung, Nierensteine5 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

muskelschmerzen, übelkeit, schwindel, mattigkeit

Eingetragen am  als Datensatz 2191
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Levofloxacin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1954 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):162 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):52
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Patienten Berichte über die Anwendung von Torecan bei Nierensteine

 

torecan für Nierenstein mit Sehstörungen, Blickkrämpfe, Zähneknirschen, Erbrechen, Muskelkrämpfe

Habe durch dieses Medikament Sehstörungen bekommen, welche sich in dem äusserten, dass ich nur noch an die Deckanwand schaute. Späte habe ich das Zähneknirschen bekommen.Zudem kam noch dazu, dass ich erbrach. Darauf folgte dass ich den Kopf nur noch zur linken Seite halten konnte. Und die rechte...

torecan bei Nierenstein

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
torecanNierenstein1 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Habe durch dieses Medikament Sehstörungen bekommen, welche sich in dem äusserten, dass ich nur noch an die Deckanwand schaute. Späte habe ich das Zähneknirschen bekommen.Zudem kam noch dazu, dass ich erbrach. Darauf folgte dass ich den Kopf nur noch zur linken Seite halten konnte. Und die rechte Körperseite hat gezittert. Später begann wieder das mit dem Zähneknirschen und Kieferschlottern des weiter habe ich das Maul immer ganz komisch verzogen. Die Notfallärztin meinte das das Medikamenten Wirukung nach 12 Stunden vorbei ist. Wobei ich mich nach 24 Stunden zwischendurch immer noch Komisch fühle. Sprich habe meine Augen nicht so unter kontrolle.
Des weiteren meinte sie mir könne mir momentan in diesem Zustand kein anderes Medikament geben, da man nicht wisse wie es sich sonst weiter entwickelt. Diese Krämpfe gingen anscheindend unter Spastik Muskelkrämpfe meinte sie.

Eingetragen am  als Datensatz 45595
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Thiethylperazin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1990 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Patienten Berichte über die Anwendung von Valoron bei Nierensteine

 

Valoron für Nierensteine mit Abhängigkeit, Absetzerscheinungen

Habe gegen nierenkolik mir tilidin besorgt um es immer für den notfall bei mir zu haben . Ja irgendwann mal etwas zuviel genommen und geiles Gefühl . Heute der Junkie schlecht hin , manchmal im Wahn im Hotelzimmer tagelang durch gewürzt mit dem Elexier . Mit dem Teufel einen Bund schließen geht...

Valoron bei Nierensteine

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ValoronNierensteine6 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Habe gegen nierenkolik mir tilidin besorgt um es immer für den notfall bei mir zu haben . Ja irgendwann mal etwas zuviel genommen und geiles Gefühl . Heute der Junkie schlecht hin , manchmal im Wahn im Hotelzimmer tagelang durch gewürzt mit dem Elexier . Mit dem Teufel einen Bund schließen geht sehr schnell und heute bin ich manchmal bei 600 - 800 Tropfen am Tag . Wegkommen ? Muss irgendwie möglich sein denn für jeden der sich hart und unsüchtbar fühlt . Die Titanic ging auch unter und wer nicht dabei sein will sollte noch heute aufhören . Viel Magnesium und viel Ruhe , viel Glück wünscht der Würzer aus Würzburg

Eingetragen am  als Datensatz 42580
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Tilidin, Naloxon

Patientendaten:

Geburtsjahr:- Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):100
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Patienten Berichte über die Anwendung von Voltaren bei Nierensteine

 

Voltaren für Nierensteinzertrümmerung mit Blähungen, Magenschmerzen, Durchfall

Hatte auf Voltaren ständig Blähungen, sollte zweimal täglich eine Tablette einnehmen. Die ersten Tage ging es gut im Krankenhaus. Plötzlich fing am fünften Tag nach der Einnahme vier Std. später starke kollikartige Bauchschmerzen auf. Innerhalb von einer Std. war ich 20 mal auf Toilette und hatte...

Voltaren bei Nierensteinzertrümmerung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
VoltarenNierensteinzertrümmerung5 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hatte auf Voltaren ständig Blähungen, sollte zweimal täglich eine Tablette einnehmen. Die ersten Tage ging es gut im Krankenhaus. Plötzlich fing am fünften Tag nach der Einnahme vier Std. später starke kollikartige Bauchschmerzen auf. Innerhalb von einer Std. war ich 20 mal auf Toilette und hatte Durchfall. Dann bekam ich sehr starke Bauchschmerzen und bei jeden Stuhlgang kamen Blut und Schleim.

Eingetragen am  als Datensatz 44736
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Diclofenac

Patientendaten:

Geburtsjahr:- Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Weitere Bezeichnungen, die zu Nierensteine gruppiert wurden

Calculus renalis, Calziumoxalatnierensteine, entfernen v. Nierensteinen, Nach Nierensteinentfernung per URS, Nephrolithen, Nierenablagerung, Nierengries, Nierenkonkrement, Nierenstein, Nierenstein - Operation

Klassifikation nach ICD-10

N20.-Nieren- und Ureterstein
N21.-Stein in den unteren Harnwegen

Benutzer mit Erfahrungen

Mitglied werden…

  • Gleichgesinnte kennen lernen
  • Antworten erhalten
  • Unterstützung finden
  • Anderen helfen
  • Wissen weiter geben
Anmelden

alle 21 Benutzer zu Nierensteine

Nierensteine Krankheit / Anwendungsgebiet - Wissen

Was sind Nierensteine


Nierensteine

Unsere beiden Nieren liegen etwa in Taillenhöhe links und rechts der Wirbelsäule. Die Nieren filtern unser Blut und scheiden Stoffe, die der Körper nicht mehr verwerten kann, mit dem Urin aus. In der Blase wird der von den Nieren produzierte und über die Harnleiter transportierte Urin gesammelt, um dann über die Harnröhre ausgeschieden zu werden.
Im gesamten Bereich der Harnwege können sich harte, mineralreiche Gebilde bilden, die dann in Nieren, Harnröhre, Harnleitern oder Blase verbleiben oder weiter wandern bis sie mit dem Urin ausgeschieden werden. Nierensteine können Reiskorn-, Linsen- oder Erbsengröße erreichen oder auch das gesamte Nierenbecken ausfüllen.

Nierensteine Arten


Je nachdem, wo der Stein sitzt, unterscheidet man folgende Arten:
  • Ausguss-oder Korallensteine: Die korallenförmigen Nierensteine aus Magnesiumammoniumphosphat füllen das gesamte Nierenbecken aus.
  • ruhender Nierenstein im Nierenkelch: Hier verbleibt der Nierenstein im Nierenkelch und wandert nicht weiter.
  • Markzystensteine: Das Nierenmark enthält Kapillaren und Nierenkanälchen. Auch hier können sich Nierensteine bilden.
  • Nierenbeckenstein: Das Nierenbecken ist ein trichterförmiger Schlauch, zu dem die Nierenkelche verschmelzen. Das Nierenbecken verengt sich nach unten und geht in den Harnleiter über. Nierenbeckensteine erreichen oft eine beträchtliche Größe.
  • Nierenstein im Kelchhals: Die Nierensteine sitzen im Übergang des Nierenkelches ins Nierenbecken.
  • Harnleitersteine: Hier befinden sich die Nierensteine im ableitenden Schlauch, der den im Nierenbecken gesammelten Harn zur Blase leitet.

Je nachdem aus welchen chemischen Verbindungen die Steine bestehen, werden sie nach ihrem Hauptbestandteil benannt. Am häufigsten kommen Oxalatsteine (aus Kalziumoxalat), Phosphatsteine (aus Kalziumphosphat), Struvitsteine (aus Magnesiumammoniumphosphat) und Uratsteine (aus Harnsäure) vor.

Nierensteine Ursachen


Nierensteine

Nierensteine entstehen, wenn Salze aus dem hoch konzentrierten Urin auskristallisieren. Das passiert, wenn sich der Säuregehalt des Urins ändert. Manche Salze können sich dann darin nicht mehr lösen. Je saurer der Urin ist, desto weniger Harnsäure kann sich lösen. Je basischer (alkalischer) der Urin, desto weniger Phosphate lösen sich. Die Zusammensetzung des Urins spielt ebenfalls eine große Rolle bei der Entstehung von Nierensteinen. Enthält der Urin zu viel Kalziumsalze, begünstigt das die Bildung von Nierensteinen. Auch eiweißhaltige Substanzen im Urin fördern die Nierensteinbildung. Eiweiße im Urin entstehen, wenn die Nierenfunktion gestört ist.

Wenn der Harnfluss durch Narben, Verengungen und Fehlbildungen von Nieren, Harnwegen, Blase und Harnleitern behindert ist, können sich ebenfalls Nierensteine bilden.

Auch der Flüssigkeitshaushalt kann die Entstehung von Nierensteinen beeinflussen. Denn bei zu geringer Flüssigkeitsaufnahme wird der Harn mit Salzen übersättigt.

Nierensteine Symptome


Nierensteine

Nierensteine verursachen nur dann Beschwerden, wenn sie in den Harnleiter gelangen und dort nicht mit dem Urin abgehen können. Blut im Urin kann ein Anzeichen für Nierensteine sein. Denn die Steine können bei ihrer Wanderung das empfindliche Gewebe der Harnwege verletzen.

Wenn ein Nierenstein wandert und stecken bleibt wird der Harnabfluss behindert. Es kommt zu krampfartigen, sehr starken Schmerzen im Rücken oder im seitlichen Unterbauch, die oft bis in den Genitalbereich ausstrahlen. Das wird Nierenkolik genannt. Die Schmerzen bei Nierenkoliken sind unerträglich. Sie entstehen, weil der Urin sich anstaut und die Wände des Harnleiters und des Nierenbeckens ausdehnt. Dadurch wird die Muskulatur aktiviert, die versucht, den Stein herauszupressen. Wellenförmige Schmerzen mit schmerzfreien Intervallen (in etwa so wie Wehenschmerzen) sind die Folge.

Weiter Symptome der Nierensteine sind: Übelkeit, Erbrechen, Blähbauch.

Chronische Nierensteine können einen dumpfen Druck in der Nierengegend verursachen. Zusätzlich kommt es bei chronischen Nierensteinen häufig zu einer bakteriellen Infektion, die Folgeerkrankungen auslösen kann. Zu den möglichen bakteriell ausgelösten Komplikationen bei Nierensteinen gehören die Harnwegsinfektion, die Urosepsis (hier treten die Bakterien aus den Harnwegen in den Blutkreislauf über) und Schrumpfnieren (hier kommt es zu einer Zerstörung des Nierengewebes).

Nierensteine Diagnose


Nierensteine

Nach einem ausführlichen Gespräch (Anamnese), wobei auch über Ernährung und Medikamente gesprochen wird, erfolgt eine körperliche Untersuchung. Mit Hilfe einer Ultraschall-Untersuchung (Sonografie) kann der Arzt die Größe, Form und die Beschaffenheit der Gebiete abbilden, in denen sich die Nierensteine befinden. Bei einer Ultraschalluntersuchung werden Ultraschallwellen aus einem Schallkopf durch das Gewebe gesendet. Dazu setzt der Arzt den mit einem speziellen Gel präparierten Schallkopf auf den Oberbauch auf und fährt das zu untersuchende Gebiet mit leichtem Druck fächerförmig in verschiedene Richtungen ab. Die Ultraschallwellen werden an den Grenzen zwischen Organen und Geweben in unterschiedlichem Maße zurückgeworfen. Der Schallkopf nimmt die reflektierten Schallwellen wieder auf und errechnet daraus ein Bild, was sich der Arzt auf einem Bildschirm anschaut.

Mit einer Röntgenaufnahme (Pyelogramm) können Nierensteine abgebildet werden. Dazu wird ein Kontrastmittel intravenös gespritzt. Das Kontrastmittel wird über die Nieren ausgeschieden und füllt die Hohlräume der ableitenden Harnwege aus. Das Kontrastmittel umgibt die Nierensteine und macht somit ihre Lage und ihren Umriss sichtbar.

Untersucht wird auch das Blut. Bestimmt werden hier vor allem die Werte von Kreatinin, Kalzium und Harnsäure.

Außerdem wird aus einer Urinprobe bestimmt: Leukozyten, Erythrozyten, Nitrit, Eiweiß, pH-Wert.

Nierensteine Therapie


Nierensteine

Die Behandlung von Nierensteinen hängt von seiner Größe ab. Wenn die Nierensteine noch nicht so groß sind, dass sie die Abflusswege des Urins blockieren, dann können Sie das Abgehen der Steine beschleunigen durch: Bewegung (Hüpfen), heiße Vollbäder und reichliche Flüssigkeitszufuhr (Wasser).

Bei einer Nierenkolik wird in der Klinik versucht, den Nierenstein durch viel Flüssigkeit und die Gabe schmerzstillender Medikamente auszuschwemmen. Ist ein spontaner Nierensteinabgang nicht möglich, so kann eine Operation nötig werden.

Nierensteine Medikamente


Wenn die Nierensteine wandern und eine Nierenkolik auslösen, dann lindern starke Schmerzmittel die akuten Schmerzen. Oft werden vom Arzt sogenannte opioide Schmerzmittel verordnet.

Auch kann krampflösendes Butylscopolamin vom Arzt gespritzt werden. Vorsicht: Butylscopolamin verstärkt die Wirkung vom Wirkstoff Amantadin (bei Parkinson), von trizyklischen Antidepressiva (bei Depressionen) und von Antihistaminika (bei Allergien).

Bestimmte Arzneimittel eignen sich, um bestimmten Arten von Nierensteinen vorzubeugen. Bei der Therapie muss allerdings der pH-Wert des Urins beachtet werden. Der pH-Wert ist der Messwert für den Säuregehalt des Urins. Am günstigsten liegt er zwischen 6,4 und 6,7. Der Arzt bestimmt, auf welchen Zielwert der pH-Wert eingestellt wird. Mit einem Teststreifen kann der pH-Wert des Harns gemessen werden und die Medikamentendosis daran angepasst werden.

Bei Harnsäuresteinen, Oxalatsteinen und Zystinsteinen können Salze der Zitronensäure (Zitrate) eingesetzt werden. Zitrate werden vom Stoffwechsel in unserem Körper teilweise zu Bikarbonat umgewandelt, was über die Nieren ausgeschieden wird. Das lässt den Urin alkalisch werden und verhindert so die Entstehung von Nierensteinen aus Harnsäure und Zystin. Zitrat was unverändert ausgeschieden wird, verhindert die Bildung von Kalziumoxalatkristallen. Achtung: Während der Behandlung müssen Sie unbedingt ausreichend trinken. Nehmen Sie außerdem Medikamente ein, die Aluminium enthalten (beispielsweise Antazida bei Sodbrennen), so sollten zwischen der Einnahm der beiden Medikamente mindestens zwei Stunden liegen. Ansonsten besteht die Gefahr, dass zu viel Aluminium in den Körper aufgenommen wird. Vorsicht geboten ist auch bei manchen Medikamenten gegen Bluthochdruck. In Verbindung mit Zitraten kann sich im Blut zu viel Kalium anreichern. Die Folge können Herzrhythmusstörungen sein.

Bei Phosphatsteinen ist Methionin das Mittel der Wahl. Es führt zu einer Ansäuerung des Urins. Achtung: Wenn Sie an Gicht leiden oder Ihr Blut zu viel Säure enthält, dann sollten Sie Methionin nicht nehmen. Methionin kann außerdem die Wirkung des Parkinsonwirkstoffes Levodopa verringern.

Nierensteine Operation


Oft ist es nötig, die Nierensteine zu zerkleinern, damit sie auf natürlichem Weg aus dem Körper gelangen und der Harnabfluss wieder beschwerdefrei möglich ist. Mittels der sogenannten Extrakorporalen Stoßwellen-Lithotripsie (ESWL) wird der Stein von außen durch Ultraschallstoßwellen zertrümmert. Es entsteht ein sandkorngroßer Gries, der ohne Schwierigkeiten mit dem Urin ausgeschieden werden kann.

Bei der Perkutanen Nephrolithotomie (PCN) wird ein Endoskop in das Nierenbecken eingeführt. Mit entsprechenden Zangen am Endoskop können kleinere Nierensteine direkt entfernt werden.

Die Ureterorenoskopie kann bei Steinen durchgeführt werden, die sich im Harnleiter befinden. Voraussetzung dafür ist allerdings, dass die Öffnung in der Blase zum Harnleiter weit genug ist. Unter Vollnarkose wird bei diesem Eingriff ein Endoskop über die Harnröhre zunächst in die Blase und dann weiter bis zum Stein in den Harnleiter vorgeschoben. Über einen Arbeitskanal des Endoskops können Geräte (Sonden, Zangen, Laser, Ultraschall) zur Zertrümmerung und Entfernung der Harnleitersteine eingeführt werden. Wenn die Öffnung in der Blase zum Harnleiter für das Endoskop zu eng ist, kann ein kleiner Plastikschlauch bis in den Harnleiter vorgeschoben werden, damit der Urin wieder abfließen kann. Der Schlauch kann für etwa drei Wochen lang in der Blase behalten werden.

Nierensteine Ernährung


Wenn Sie schon einmal Nierensteine hatten ist das Risiko groß, dass Sie innerhalb der nächsten zehn Jahre erneut Steine bekommen. Um neuen Nierensteinen vorzubeugen können Sie schon mit der Ernährung ein großes Stück dazu beitragen. Wichtig ist, dass Sie Ihre täglich aufgenommene Kochsalzmenge auf maximal 2 Gramm begrenzen. Vorsicht: In Fertigprodukten und Fast Food befindet sich sehr viel Salz. Bereiten Sie Ihr Essen salzarm zu und achten Sie darauf, natriumarmes Mineralwasser zu trinken.

Wurden bei Ihnen Harnsäuresteine nachgewiesen, so können Sie einer erneuten Steinbildung vorbeugen, indem Sie sich purinarm ernähren. Purine gelangen durch eiweißreiche Ernährung mit viel Fleisch (mehr als 150 g täglich), Innereien und Fisch (vor allem Ölsardinen, Hering, Sardellen) in den Körper.

Hatten Sie hingegen schon einmal Probleme mit Oxalatsteinen, sollten Sie Lebensmittel meiden, die viel Oxalat enthalten. Das sind beispielsweise Nüsse, Kakao, Spinat und Rhabarber.

Wie immer gilt jedoch bei der Ernährung: Schädlich sind nicht bestimmte Lebensmittel an sich, sondern nur die übermäßige Menge, die davon aufgenommen wird.

Nierensteine vorbeugen


NierensteineViel Flüssigkeit trinken ist die wichtigste Maßnahme, um Nierensteinen vorzubeugen. Denn je mehr die Harnröhre durchgespült wird und je verdünnter der Urin ist, desto besser kann das Auskristallisieren von Salzen verhindert werden. Täglich zwei Liter mineralstoffarmes Wasser müssen es schon sein. Alkohol und schwarzen Tee sollten Sie nur in Maßen trinken, da beide Getränke dem Körper Wasser entziehen. Vorsicht: Wenn Sie an Herzinsuffizienz also Herzschwäche leiden, dann sollten Sie mit Ihrem Arzt besprechen, wie viel Sie trinken dürfen.

Bei Harnsäuresteinen sollten Sie Ihren Fleischkonsum reduzieren und Innereien meiden. Bei Kalziumoxalatsteinen sollten Sie den Verzehr von Lebensmitteln einschränken, die viel Kalzium (Milch und Milchprodukte) und Oxalsäure (Spinat und Rhabarber) enthalten. Vermeiden Sie außerdem eine übermäßige zucker- und salzhaltige Ernährung.

Ihr Arzt gibt Ihnen gerne Tipps zur gesunden Ernährung bei Nierensteinen. Ein Ernährungsberater kann ebenfalls weiter helfen. Reichen die vorbeugenden Maßnahmen nicht aus, Können bestimmte Medikamente die Neubildung von Nierensteinen erschweren. Sie ändern den pH-Wert des Urins, so dass die Mineralien, die Nierensteine bilden, gelöst bleiben und nicht auskristallisieren. Welche Medikamente für welche Art der Nierensteine eingesetzt werden können, lesen Sie unter Nierensteine und Medikamente.

Nierensteine Prognose


Nierensteine
Nierensteine können auch nach dem Entfernen immer wieder auftreten. Daher ist es umso wichtiger, den Nierensteinen vorzubeugen. Männer leiden in der Regel doppelt so häufig unter Nierensteinen wie Frauen. Im Alter von 30 bis 50 Jahren trifft es viele von ihnen. Die Mehrzahl der Nierensteine geht jedoch spontan über den Urin ab.

Quellen


Pschyrembel Klinisches Wörterbuch 2012
Redaktion/Bieni
[]