Plexusläsion

Die Plexusläsion ist eine traumatische Schädigung von Nervenbündeln. Auch beim Geburtsvorgang kann es durch eine Kompression des Armnervenplexus zu einer Schädigung kommen.
Di...

Community über Plexusläsion

Wir haben 5 Patienten Berichte zu der Krankheit Plexusläsion.

Prozentualer Anteil 40%60%
Durchschnittliche Größe in cm174181
Durchschnittliches Gewicht in kg7491
Durchschnittliches Alter in Jahren4650
Durchschnittlicher BMIin kg/m224,2927,97

Andere Bezeichnungen für die Krankheit Plexusläsion

Plexusläsion

Bei Plexusläsion wurde bisher über folgende Medikamente berichtet:

Medikament%Bewertung (Durchschnitt)
Gabapentin40% (1 Bew.)
Lyrica20% (1 Bew.)
MST20% (1 Bew.)

Bei Plexusläsion wurde bisher über folgende Wirkstoffe berichtet:

Wirkstoff%Bewertung (Durchschnitt)
Gabapentin40% (1 Bew.)
Pregabalin20% (1 Bew.)
Morphin20% (1 Bew.)

Fragen zur Kranheit Plexusläsion

alle Fragen zu Plexusläsion

Folgende Berichte von Patienten liegen bisher vor

Patienten Berichte über die Anwendung von Gabapentin bei Plexusläsion

 

Gabapentin für Plexusläsion mit Gewichtszunahme, Schlaflosigkeit

Schlaflosigkeit, Gewichtszunahme

Gabapentin bei Plexusläsion

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
GabapentinPlexusläsion5 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Schlaflosigkeit, Gewichtszunahme

Eingetragen am  als Datensatz 3078
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Gabapentin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1978 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):178 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):75
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Gabapentin 300 mg für Plexusläsion mit Gewichtszunahme, Schwitzen, Übelkeit, Appetitlosigkeit

Kann leider nicht viel darüber Berichten.

Gabapentin 300 mg bei Plexusläsion

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Gabapentin 300 mgPlexusläsion1 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Kann leider nicht viel darüber Berichten.

Eingetragen am  als Datensatz 50202
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Gabapentin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1965 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):181 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):97
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Patienten Berichte über die Anwendung von Lyrica bei Plexusläsion

 

Lyrica für Unfall, Plexusläsion, Paraplegie, 3-Etagen-Thrombose, Acetabulumfraktur mit Gewichtszunahme, Müdigkeit, Ödeme

Nach einem schweren Unfall mit Verletzung eines Nervenplexus hatte ich so starke neuropathische Schmerzen, dass ich am liebsten aus dem Fenster gesprungen wäre (wenn ich gekonnt hätte!). Akut wurde ich mit Fentanyl behandelt, langfristig mit Lyrica. Erst 600 mg, seit drei Wochen 450 mg. Natürlich...

Lyrica bei Unfall, Plexusläsion, Paraplegie, 3-Etagen-Thrombose, Acetabulumfraktur

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
LyricaUnfall, Plexusläsion, Paraplegie, 3-Etagen-Thrombose, Acetabulumfraktur6 Monate

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nach einem schweren Unfall mit Verletzung eines Nervenplexus hatte ich so starke neuropathische Schmerzen, dass ich am liebsten aus dem Fenster gesprungen wäre (wenn ich gekonnt hätte!). Akut wurde ich mit Fentanyl behandelt, langfristig mit Lyrica. Erst 600 mg, seit drei Wochen 450 mg. Natürlich muss man mit Nebenwirkungen rechnen, aber die "Erlösung" von diesen unmenschlichen Schmerzen ist es mir wert. So kann ich mit Gewichtszunahme, Ödemen, Müdigkeit, etc. umgehen - wohlwissend, dass alles nur ein vorrübergehender Zustand ist.

Eingetragen am  als Datensatz 14010
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Pregabalin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1961 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):72
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Patienten Berichte über die Anwendung von MST bei Plexusläsion

 

MST 100 mg für Plexusläsion mit Verstopfung, Übelkeit

Es unterdrückt nur teilweise meine Schmerzen, wie gesagt es handelt sich um einen Nervenausriss bei anderen Krankheiten könnte es sein das Sie besser helfen, in meinem fall "ungenügend" Nebenwirkung sind Starke Verstopfung und Übelkeit am morgen.

MST 100 mg bei Plexusläsion

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MST 100 mgPlexusläsion1 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Es unterdrückt nur teilweise meine Schmerzen, wie gesagt es handelt sich um einen Nervenausriss bei anderen Krankheiten könnte es sein das Sie besser helfen, in meinem fall "ungenügend"
Nebenwirkung sind Starke Verstopfung und Übelkeit am morgen.

Eingetragen am  als Datensatz 50201
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Morphin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1965 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):181 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):97
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Weitere Bezeichnungen, die zu Plexusläsion gruppiert wurden

Plexusl%C3%A4sion, Plexusläsion nach Neck.-Dissection

Benutzer mit Erfahrungen

Mitglied werden…

  • Gleichgesinnte kennen lernen
  • Antworten erhalten
  • Unterstützung finden
  • Anderen helfen
  • Wissen weiter geben
Anmelden

Plexusläsion Krankheit / Anwendungsgebiet - Wissen

Die Plexusläsion ist eine traumatische Schädigung von Nervenbündeln. Auch beim Geburtsvorgang kann es durch eine Kompression des Armnervenplexus zu einer Schädigung kommen.
Die klinische Symptomatik unterscheidet sich je nach Ort der Läsion. Allen Formen gemein ist ein Ausfall der betreffenden Nerven. Es kommt zu Lähmungen und Sensibilitätsausfällen.
Neben einer Physiotherapie kann operativ versucht werden, die geschädigten Nerven adaptieren.

[]