Protein-C-Mangel

Der Protein-C-Mangel ist ein angeborener Defekt des genannten Proteins, das eine wichtige Rolle bei der Regulation der Blutgerinnung spielt. Betroffene erleiden schon in jungen ...

Community über Protein-C-Mangel

Wir haben 4 Patienten Berichte zu der Krankheit Protein-C-Mangel.

Prozentualer Anteil 67%33%
Durchschnittliche Größe in cm164168
Durchschnittliches Gewicht in kg5673
Durchschnittliches Alter in Jahren4849
Durchschnittlicher BMIin kg/m220,4225,86

Andere Bezeichnungen für die Krankheit Protein-C-Mangel

Protein-C-Mangel

Bei Protein-C-Mangel wurde bisher über folgende Medikamente berichtet:

MedikamentHäufigkeitBewertung (Durchschnitt)
Falithrom50% (1 Bew.)
Marcumar25% (1 Bew.)
Niaspan25% (4 Bew.)

Bei Protein-C-Mangel wurde bisher über folgende Wirkstoffe berichtet:

WirkstoffHäufigkeitBewertung (Durchschnitt)
Phenprocoumon75% (2 Bew.)
Nicotinsäure25% (4 Bew.)

Fragen zur Kranheit Protein-C-Mangel

alle Fragen zu Protein-C-Mangel

Folgende Berichte von Patienten liegen bisher vor

Patienten Berichte über die Anwendung von Falithrom bei Protein-C-Mangel

 

Falithrom für Thrombose, Protein-C-Mangel, Protein-S-Mangel mit Herzrasen, Übelkeit, Herzschmerzen

übelkeit,druck am herzen,herzrasen ab u an

Falithrom bei Thrombose, Protein-C-Mangel, Protein-S-Mangel

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
FalithromThrombose, Protein-C-Mangel, Protein-S-Mangel14 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

übelkeit,druck am herzen,herzrasen ab u an

Eingetragen am  als Datensatz 6663
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Phenprocoumon

Patientendaten:

Geburtsjahr:1970 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):159 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):49
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Falithrom für Beckenvenenthrombose, Protein-C-Mangel mit Brennen, Beinvenenthrombose

Habe vor 26 Jahren nach einer Beckenvenenthrombose schonmal Falithrom genommen, ausser Haarausfall hatte ich keine Nebenwirkung.Nun nehme ich seit ca.2 Jahren (nach einer erneuten Thrombose)wieder Gerinnungsmittel(ca.1,5 Jahre Marcumar dann diese Sorte dann eine andere, gerade was die KK für...

Falithrom bei Beckenvenenthrombose, Protein-C-Mangel

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
FalithromBeckenvenenthrombose, Protein-C-Mangel2 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Habe vor 26 Jahren nach einer Beckenvenenthrombose schonmal Falithrom genommen, ausser Haarausfall hatte ich keine Nebenwirkung.Nun nehme ich seit ca.2 Jahren (nach einer erneuten Thrombose)wieder Gerinnungsmittel(ca.1,5 Jahre Marcumar dann diese Sorte dann eine andere, gerade was die KK für günstig hielt).Durch das ganze hin und her wurden meine schmerzen im Bein schlimmer, bekam ein brennen in der großen Zehe, dann in die anderen, gelegentlich hatte ich ein Gefühl in der Fußsohle(beim laufen) als ob sie dick geschwollen und wappelig wäre. Zwar heißt es alle Inhaltsstoffe bzw. Wirkstoffe sind gleich, aber irgendwie bekam ich immer mehr Probleme.
Nun nehme ich wieder und nur! Falithrom, das brennen in den zehen ist seltener geworde. Hatte nun zwar trotz des Falithrom eine Thrombose(mein INR war aber nie schlecht). Sofern ich eine Antwort darauf bekomme, werd ich es hier ergänzen.

Eingetragen am  als Datensatz 20803
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Phenprocoumon

Patientendaten:

Geburtsjahr:1966 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):62
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Patienten Berichte über die Anwendung von Marcumar bei Protein-C-Mangel

 

Marcumar für Protein-C-Mangel mit keine Nebenwirkungen

Mein INR-Wert steigt, wenn ich zB. Urlaub im Süden mache. Denke da gibt es ein zusammenhang mit Sonne und anderer Bewegung(habe auch schon zu hause mitbekommen, dass ich bei vielen hin und her rennen und schwereren Arbeiten mein INR sinkt) Muß auch leider sagen das Zigaretten den INR sinken...

Marcumar bei Protein-C-Mangel

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
MarcumarProtein-C-Mangel-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Mein INR-Wert steigt, wenn ich zB. Urlaub im Süden mache. Denke da gibt es ein zusammenhang mit Sonne und anderer Bewegung(habe auch schon zu hause mitbekommen, dass ich bei vielen hin und her rennen und schwereren Arbeiten mein INR sinkt)
Muß auch leider sagen das Zigaretten den INR sinken lasse(ca um 0,2 Punkte, so ähnlich wie es Sauerkraut usw. machen soll).aber wenn man das beachtet...
Das ich dadurch zugenommen habe, denke ich mal nicht. Mein Problem damit habe ich erst seit dem ich vor Jahren Keuchhusten hatte, kann natürlich auch sein dass ein Zusammenhang zu Marcumar/Falitrom besteht. Hatte nie probleme mit dem Gewicht, war eher immer Untergewichtig. Darum belastet es mich noch nicht gar zu sehr. Es heisst ja auch, im Alter ändert sich der Biohaushalt.
Mein größtes Problem sind halt die Schmerzen im Bein, was aber sicher durch die kaputten Venenklappen kommt. Durch die Kompressionstrümpfe Stärke3 kann ich wenigsten den Tag so einigermaßen überstehen. Wenn jemand eine Problemlösung diesbezüglich oder Vorschläge hat (habe zwar schon viel ausprobiert aber...)wäre es schön, wenn er/sie sich bei mir meldet.
LG Kriss

Eingetragen am  als Datensatz 20868
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Phenprocoumon

Patientendaten:

Geburtsjahr:- Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Patienten Berichte über die Anwendung von Niaspan bei Protein-C-Mangel

 

Niaspan für Cholesterinwerterhöhung, Protein-S-Mangel, Blutgerinnungsstörungen, Protein-C-Mangel mit keine Nebenwirkungen

SimvaHexal habe ich gut vertragen,ASS auch,bei Niaspan bin ich mit 375mg angefangen nach 7 Tagen auf 500mg erhöht( Leichtes Wärmegefühl am Kopf nur für ca. 20 Sekunden)nach weiteren 7 Tagen auf 750mg und weiteren 7 Tagen auf 1gr. Werde diese Dosis jetzt ca . 6 Monate testen.

Niaspan bei Protein-C-Mangel; ASS bei Blutgerinnungsstörungen; Pradaxa 100 bei Protein-S-Mangel; SimvaHEXAL 40 bei Cholesterinwerterhöhung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
NiaspanProtein-C-Mangel8 Wochen
ASSBlutgerinnungsstörungen1 Jahre
Pradaxa 100Protein-S-Mangel6 Monate
SimvaHEXAL 40Cholesterinwerterhöhung1 Jahre

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

SimvaHexal habe ich gut vertragen,ASS auch,bei Niaspan bin ich mit 375mg angefangen nach 7 Tagen auf 500mg erhöht( Leichtes Wärmegefühl am Kopf nur für ca. 20 Sekunden)nach weiteren 7 Tagen auf 750mg und weiteren 7 Tagen auf 1gr. Werde diese Dosis jetzt ca . 6 Monate testen.

Eingetragen am  als Datensatz 21053
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Nicotinsäure, Acetylsalicylsäure, Dabigatran etexilat mesilat, Simvastatin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1967 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):73
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr

Weitere Bezeichnungen, die zu Protein-C-Mangel gruppiert wurden

Prothein C-u.S-Mangel

Benutzer mit Erfahrungen

Mitglied werden…

  • Gleichgesinnte kennen lernen
  • Antworten erhalten
  • Unterstützung finden
  • Anderen helfen
  • Wissen weiter geben
Anmelden

Protein-C-Mangel Krankheit / Anwendungsgebiet - Wissen

Der Protein-C-Mangel ist ein angeborener Defekt des genannten Proteins, das eine wichtige Rolle bei der Regulation der Blutgerinnung spielt. Betroffene erleiden schon in jungen Jahren eine Thrombose, Schlaganfall oder Herzinfarkt. Bei einer Thrombose ohne Risikofaktoren (Pille, Übergewicht, Couch-Potato) sollte bei jungen Patienten immer an diesen Defekt denken.
Eine Behandlung erfolgt mit Blutverdünnern, z.B. ASS, Phenprocoumon oder Heparin.

[]