Sinusitis

Sinusitis

Als Sinusitis wird eine akute oder chronische Entzündung der Nasennebenhöhlen bezeichnet. Die akute Sinusitis ist meistens die Folge eines Schnupfens (Rhinitis). Die chronische Sinusitis entwickelt sich aus einer nicht ausgeheilten akuten Nasennebenhöhlenentzündung oder einem anhaltenden allergischen Schnupfen. Sie wird begünstigt durch anatomische Veränderungen in der Nase, die die engen Verbindungen zwischen Nasenhöhle und Nebenhöhlen verschließen. Das können Nasenscheidewandverbiegungen sein, Rachenpolypen oder auch vergrößerte Nasenmuscheln. In der Regel ist eine Sinusitis gut behandelbar, sofern zu richtigen Zeitpunkt die richtige Therapie eingeleitet wird.

Community über Sinusitis

Wir haben 1028 Patienten Berichte zu der Krankheit Sinusitis.

Prozentualer Anteil 73%27%
Durchschnittliche Größe in cm168181
Durchschnittliches Gewicht in kg6887
Durchschnittliches Alter in Jahren4245
Durchschnittlicher BMIin kg/m224,3326,35

Andere Bezeichnungen für die Krankheit Sinusitis

Chronische Sinusitis, Kieferhöhlenentzündung, Nasennebenhöhlenentzündung, Nebenhöhlenentzündung, Sinusitis, Stirnhöhlenentzündung

Bei Sinusitis wurde bisher über folgende Medikamente berichtet:

Medikament%Bewertung (Durchschnitt)
Amoxicillin10% (65 Bew.)
Sinupret9% (92 Bew.)
Gelomyrtol9% (78 Bew.)
Avalox7% (49 Bew.)
Tavanic6% (49 Bew.)
Cefuroxim5% (56 Bew.)
Clindamycin5% (46 Bew.)
Azithromycin5% (45 Bew.)
Clarithromycin4% (37 Bew.)
Doxycyclin3% (26 Bew.)
ClindaHEXAL2% (21 Bew.)
Clinda-saar2% (15 Bew.)
Soledum2% (18 Bew.)
Amoxi2% (14 Bew.)
Erythromycin2% (13 Bew.)
Ciprofloxacin1% (14 Bew.)
Ambrodoxy1% (7 Bew.)
Cefurax1% (14 Bew.)
Syntaris1% (11 Bew.)
Cefaclor<1% (11 Bew.)
alle 113 Medikamente gegen Sinusitis

Bei Sinusitis wurde bisher über folgende Wirkstoffe berichtet:

Wirkstoff%Bewertung (Durchschnitt)
Amoxicillin14% (104 Bew.)
Clindamycin9% (84 Bew.)
Enzianwurzel9% (92 Bew.)
Gartensauerampferkraut9% (92 Bew.)
Holunderblüten9% (92 Bew.)
Primula9% (92 Bew.)
Verbena officinalis9% (92 Bew.)
Myrtol9% (81 Bew.)
Cefuroxim8% (81 Bew.)
Moxifloxacin7% (50 Bew.)
Levofloxacin6% (57 Bew.)
Doxycyclin6% (48 Bew.)
Azithromycin5% (51 Bew.)
Clarithromycin4% (38 Bew.)
Ciprofloxacin2% (23 Bew.)
Ambroxol2% (18 Bew.)
Clavulansäure2% (17 Bew.)
Cineol2% (18 Bew.)
Erythromycin2% (14 Bew.)
Cotrimoxazol1% (11 Bew.)
alle 72 Wirkstoffe gegen Sinusitis

Fragen zur Kranheit Sinusitis

alle Fragen zu Sinusitis

Folgende Berichte von Patienten liegen bisher vor

Patienten Berichte über die Anwendung von Amoxicillin bei Sinusitis

 

Amoxicillin für Nasennebenhöhlenentzündung mit keine Nebenwirkungen

Ich habe aufgrund einer eitrigen Nasennebenhöhlenentzündung (Stirnhöhle und Kiefernhöhle waren betroffen) Amoxicillin 750 mg bekommen. Das Medikament sollte ich 3x täglich nehmen, 10 Tage lang. Nach der ersten Einnahme hatte ich dann in der Packungsbeilage gelesen, dass allergische Reaktionen...

Amoxicillin bei Nasennebenhöhlenentzündung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AmoxicillinNasennebenhöhlenentzündung10 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe aufgrund einer eitrigen Nasennebenhöhlenentzündung (Stirnhöhle und Kiefernhöhle waren betroffen) Amoxicillin 750 mg bekommen. Das Medikament sollte ich 3x täglich nehmen, 10 Tage lang. Nach der ersten Einnahme hatte ich dann in der Packungsbeilage gelesen, dass allergische Reaktionen häufig vorkommen. Im Internet hatte ich fast nur negatives von diesen Medikament gelesen, gerade das so viele einen Ausschlag nach Beendigung der Therapie bekamen. Meine Angst war also größer die Tabletten abzusetzen, als durchgehend zu nehmen.

Ich kann aber nur positives berichten. 24 Stunden nach Beginn der Therapie ging es mir deutlich besser. Ich habe während der ganzen Behandlung keine Nebenwirkungen gehabt, was ich bei anderen Antibiotika oft hatte, gerade im Magen- und Darmbereich. Vor 5 Tagen habe ich die Therapie beendet, und von einen Ausschlag ist bisher nichts zu sehen. Dieses Medikament würde ich auf jeden Fall wieder nehmen, gerade weil es so gut verträglich war.

Eingetragen am  als Datensatz 44889
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Amoxicillin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1980 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):173 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):65
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Amoxicillin für Sinusitis mit Durchfall, Magenschmerzen, Scheidenpilz

Durchfall Magen Probleme Nach 2 Tagen eine Genitalinfektion

Amoxicillin bei Sinusitis

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AmoxicillinSinusitis-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Durchfall
Magen Probleme
Nach 2 Tagen eine Genitalinfektion

Eingetragen am  als Datensatz 74605
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Amoxicillin

Patientendaten:

Geburtsjahr:- 
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Amoxicillin

Patienten Berichte über die Anwendung von Sinupret bei Sinusitis

 

Sinupret forte für Husten, Nebenhöhlenentzündung, Schnupfen mit keine Nebenwirkungen

Ich nehme Sinupret forte sehr oft, weil ich wegen Temperaturschwankungen und häufigen Zugfahren des öfteren an Nebenhöhlenentzündungen, sowie Husten leide. Bei mir hat es bisher immer super gewirkt und ich habe auch keine Nebenwirkungen gespürt, obwohl ich gegen viele Medikamente allergisch...

Sinupret forte bei Husten, Nebenhöhlenentzündung, Schnupfen

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Sinupret forteHusten, Nebenhöhlenentzündung, Schnupfen5 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich nehme Sinupret forte sehr oft, weil ich wegen Temperaturschwankungen und häufigen Zugfahren des öfteren an Nebenhöhlenentzündungen, sowie Husten leide.
Bei mir hat es bisher immer super gewirkt und ich habe auch keine Nebenwirkungen gespürt, obwohl ich gegen viele Medikamente allergisch reagiere.

Eingetragen am  als Datensatz 12859
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Enzianwurzel, Gartensauerampferkraut, Holunderblüten, Primula, Verbena officinalis

Patientendaten:

Geburtsjahr:1987 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):169 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):54
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Sinupret für Sinusitis mit Durchfall, Magenkrämpfe, Harndrang, Unruhe, Atembeschwerden

Am 2. Tag durchfall.. harndrang.. magenkrämpfe und innere Unruhe samt atemnot. Nicht empfehlenswert.

Sinupret bei Sinusitis

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
SinupretSinusitis2 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Am 2. Tag durchfall.. harndrang.. magenkrämpfe und innere Unruhe samt atemnot. Nicht empfehlenswert.

Eingetragen am  als Datensatz 75012
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Enzianwurzel, Gartensauerampferkraut, Holunderblüten, Primula, Verbena officinalis

Patientendaten:

Geburtsjahr:1991 
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):62
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Sinupret

Patienten Berichte über die Anwendung von Gelomyrtol bei Sinusitis

 

Gelomyrtol für Sinusitis mit Kopfschmerzen, Magenschmerzen, Schwindel, Durchfall

Habe dieses Produkt von Kollegen empfohlen bekommen. Hatte über ne Woche schon eine feststizende Sinusitis, wollte aber nicht schon wieder ANtibiotika nehmen. Die Wirkung ist echt klasse! Habe sie am Abend das erste mal genommen und am nächsten morgen waren gefühlte 80% des Schleims gelöst....

Gelomyrtol bei Sinusitis

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
GelomyrtolSinusitis3 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Habe dieses Produkt von Kollegen empfohlen bekommen.
Hatte über ne Woche schon eine feststizende Sinusitis, wollte aber nicht schon wieder ANtibiotika nehmen.
Die Wirkung ist echt klasse! Habe sie am Abend das erste mal genommen und am nächsten morgen waren gefühlte 80% des Schleims gelöst.
Heute nach 3,5 Tagen habe ich die Einnahme abgebrochen.
Ich habe unglaubliche Kopfschmerzen bekommen, dann Magenschmerzen und Übelkeit und zum Schluß bin ich nicht mehr vom Klo runtergekommen.
Momentan habe ich auch Schwindel, durch den hohen Flüssigkeitsverlust.
Ich denke, 2 Tage lang kann man das Zeug nehmen.
Ich bin allerdings sehr empfindlich, was Nebenwirkungen angeht.

Aber bevor ich ANtibiotika nehme, werde ich weiterhin Gelomyrtol nehmen. Aber nur 2 Tage ;)

Eingetragen am  als Datensatz 38506
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Myrtol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1984 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):169 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):100
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Gelomyrtol für Sinusitis mit Unruhe, Übelkeit, Angstzustände

Eine Erkältung hatte sich bei mir zu einer Nebenhöhlen-Entzündung entwickelt. Ich wollte naturheilkundlich dagegen vorgehen. Um Nebenwirkungen im Magen-Darm-Trakt soweit wie möglich zu vermeiden, habe ich die Kapsel morgens und abens jeweils mit mindestens 30 min. Abstand zum Essen...

Gelomyrtol bei Sinusitis

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
GelomyrtolSinusitis2 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Eine Erkältung hatte sich bei mir zu einer Nebenhöhlen-Entzündung entwickelt. Ich wollte naturheilkundlich dagegen vorgehen. Um Nebenwirkungen im Magen-Darm-Trakt soweit wie möglich zu vermeiden, habe ich die Kapsel morgens und abens jeweils mit mindestens 30 min. Abstand zum Essen eingenommen.Nach 2 Tagen hatte ich eine ziemlich schlimme Nacht mit extremer Unruhe, die fast schon in Panikattacken ausuferte und starke Übelkeit. Das war wirklcih eine äusserst unschöne Erfahrung und ich hätte mir gewünscht, dies als mögliche Nebenwirkung auf dem Beipackzettel zu finden. Es hat dann auch eine Weile gedauert, bis sich alles wieder reguliert hatte

Eingetragen am  als Datensatz 75308
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Myrtol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1966 
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Gelomyrtol

Patienten Berichte über die Anwendung von Avalox bei Sinusitis

 

Avalox für Nasennebenhöhlenentzündung, Mittelohrentzündung mit Benommenheit

Ich hatte ja zuerst hier gelesen und dann überlegt, ob ich Avalox überhaupt einnehmen sollte nachdem ich so viele negative Berichte gesehen habe. Nach Rücksprache mit meiner Ärztin habe ich es aber doch probiert. Nach der ersten Einnahme war ich ziemlich benommen. Ich habe es aber immer abends...

Avalox bei Nasennebenhöhlenentzündung, Mittelohrentzündung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AvaloxNasennebenhöhlenentzündung, Mittelohrentzündung5 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich hatte ja zuerst hier gelesen und dann überlegt, ob ich Avalox überhaupt einnehmen sollte nachdem ich so viele negative Berichte gesehen habe. Nach Rücksprache mit meiner Ärztin habe ich es aber doch probiert.
Nach der ersten Einnahme war ich ziemlich benommen. Ich habe es aber immer abends genommen, so dass es also nicht so schlimm war, da ich ja sowieso bald ins Bett gegangen bin. Am nächsten Morgen war es wieder ok. Ansonsten habe ich nichts besonderes bemerkt.
Die Benommenheit war aber von Tag zu Tag wesentlich geringer.
Es hat gut gewirkt.

Eingetragen am  als Datensatz 23806
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Moxifloxacin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1980 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):163 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):85
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Avalox für Sinusitis mit Taubheitsgefühle, Kribbeln, Gangunsicherheit, Schwindel, Lymphknotenschwellung, Panikattacken, Herzrasen, Unruhe, Konzentrationsschwierigkeiten

taube Arme und Beine, Kribbeln am gesamten Körper, Gangunsicherheit und Schwindel, geschwollene Lymphknoten am gesamten Körper, Panikattacken, Herzrasen, Unruhe, Konzentrationsschwierigkeiten

Avalox bei Sinusitis

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AvaloxSinusitis7 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

taube Arme und Beine, Kribbeln am gesamten Körper, Gangunsicherheit und Schwindel,
geschwollene Lymphknoten am gesamten Körper, Panikattacken, Herzrasen, Unruhe, Konzentrationsschwierigkeiten

Eingetragen am  als Datensatz 70822
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Moxifloxacin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1969 
Größe (cm):158 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):67
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Avalox

Patienten Berichte über die Anwendung von Tavanic bei Sinusitis

 

Tavanic für Nasennebenhöhlenentzündung mit Achillessehnenentzündung, Sehnenentzündung

Musste Tavanic 500 mg bei Behandlung einer Sinusitis (Nasennebenhöhlen ...) nach drei Tagen am Pfingstsonntag abbrechen und zur Wochenenddienst-Notzentrale, weil ich massive Schmerzen in beiden Achillessehnen bekam. Der Arzt diagnostizierte eine akute Entzündung beider Achillessehnen und...

Tavanic bei Nasennebenhöhlenentzündung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
TavanicNasennebenhöhlenentzündung3 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Musste Tavanic 500 mg bei Behandlung einer Sinusitis (Nasennebenhöhlen ...) nach drei Tagen am Pfingstsonntag abbrechen und zur Wochenenddienst-Notzentrale, weil ich massive Schmerzen in beiden Achillessehnen bekam. Der Arzt diagnostizierte eine akute Entzündung beider Achillessehnen und verordnete mir Ruhe und Schonung; außerdem bekam ich ein neues Antibiotikum.

Diese Nebenwirkung "Schmerzen an den Sehnen" ist im Beipackzettel beschrieben mit "selten" 1/1000.

Die erwünschte Wirkung setzte allerdings auch heute ein; trotzdem musste ich das Mittel absetzen.

Eingetragen am  als Datensatz 24782
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Levofloxacin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1975 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):189 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):100
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Levofloxacin für Sinusitis mit Juckreiz, Darmbeschwerden, Muskelbeschwerden, Gelenkbeschwerden, Sehnenschmerzen

einige Wochen Juckreiz, Darmbeschwerden (verschwand einige Tage nach Absetzen), immer noch andauernde Muskel-, Gelenk- und Sehnenprobleme

Levofloxacin bei Sinusitis

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
LevofloxacinSinusitis-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

einige Wochen Juckreiz, Darmbeschwerden (verschwand einige Tage nach Absetzen), immer noch andauernde Muskel-, Gelenk- und Sehnenprobleme

Eingetragen am  als Datensatz 69126
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Levofloxacin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1960 
Größe (cm):172 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):60
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Tavanic

Patienten Berichte über die Anwendung von Cefuroxim bei Sinusitis

 

Cefuroxim für Sinusitis, Kehlkopfentzündung mit bitterer Geschmack, Magenschmerzen

Bitterer Geschmack. Schon am ersten Tag breiiger Stuhl. Dann sofort 2xtägl Perenterol (oder Yomogi) genommen. Alle 7 Tage kein Durchfall, keine sonstigen Beschwerden. Erst einen Tag nach der letzten Tablette Bauchweh. Nach der 10. oder 11.Tablette (von 14) verschwand die Krankheit...

Cefuroxim bei Sinusitis, Kehlkopfentzündung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CefuroximSinusitis, Kehlkopfentzündung7 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Bitterer Geschmack. Schon am ersten Tag breiiger Stuhl. Dann sofort 2xtägl Perenterol (oder Yomogi) genommen. Alle 7 Tage kein Durchfall, keine sonstigen Beschwerden. Erst einen Tag nach der letzten Tablette Bauchweh. Nach der 10. oder 11.Tablette (von 14) verschwand die Krankheit (Kehlkopfentzündung, Heiserkeit, Nasennebenhöhlenentzündung) plötzlich.
Zurück bleibt eben etwas Bauchweh und eine große Unsicherheit, ob das Medikament doch nicht zu viel Schaden an der Darmflora angerichtet hat. Darmsanierung ist nachher bei diesem Medikament auf jeden Fall nötig. Die Fachberichte über Cefuroxim sind nicht sehr positiv. Ich würde es nicht mehr gleich wegen einer Kehlkopfentzündung nehmen, sondern Alternativen suchen.

Eingetragen am  als Datensatz 70948
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Cefuroxim

Patientendaten:

Geburtsjahr:1960 
Größe (cm):187 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):76
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Cefuroxim für Sinusitis

Ab dem 2. Tag der Einnahme eine starke Pilzinfektion mit Kopfschmerzen, die täglich auftreten und nach Beendigung der Therapie anhalten. Mein Intimbereich ist leicht eingerissen und dermaßen ausgetrocknet, alles schmerzt! Die Nebenhöhlen sind zwar wieder frei, aber die Nebenwirkungen hätte ich...

Cefuroxim bei Sinusitis

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CefuroximSinusitis1 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ab dem 2. Tag der Einnahme eine starke Pilzinfektion mit Kopfschmerzen, die täglich auftreten und nach Beendigung der Therapie anhalten. Mein Intimbereich ist leicht eingerissen und dermaßen ausgetrocknet, alles schmerzt! Die Nebenhöhlen sind zwar wieder frei, aber die Nebenwirkungen hätte ich nicht gebrauchen können...

Eingetragen am  als Datensatz 75364
Missbrauch melden

Wirkstoffe der Medikamente:

Cefuroxim

Patientendaten:

Geburtsjahr:1999 
Größe (cm):164 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):50
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Cefuroxim

Patienten Berichte über die Anwendung von Clindamycin bei Sinusitis

 

Clindamycin Ratiopharm für Nasennebenhöhlenentzündung mit Benommenheit, Schwindel

Nichts gegen Erfahrungsberichte im Internet, aber ich finde, dass bei dem Antibiotikum Clindamycin eine ziemliche Paranoia verbreitet wird, die mich persönlich sehr verunsichert hat. Gleich nach der ersten Einnahme war mir sehr schwindlig und benommen und ich habe mich natürlich gleich im...

Clindamycin Ratiopharm bei Nasennebenhöhlenentzündung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Clindamycin RatiopharmNasennebenhöhlenentzündung5 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nichts gegen Erfahrungsberichte im Internet, aber ich finde, dass bei dem Antibiotikum Clindamycin eine ziemliche Paranoia verbreitet wird, die mich persönlich sehr verunsichert hat. Gleich nach der ersten Einnahme war mir sehr schwindlig und benommen und ich habe mich natürlich gleich im Internet über Erfahrungsberichte informiert. Ich habe echt einen gewaltigen Schreck bekommen und wollte das Mittel schon fast absetzen.

Ich nehme Clindamycin trotzdem seit 5 Tagen und gleichzeitig (natürlich in Abstand) Bactoflor, um die Darmflora wieder aufzubauen, ich habe keinerlei Durchfall nur etwas breiigen Stuhl, aber dass habe ich sonst auch öfter. Der Übelkeit nach der Einnahme habe ich entgegengewirkt, indem ich immer ein Stück Banane dazu gegessen und auch ausreichend getrunken habe. Bactoflor ist ein Mittel mit verschiedenen Darmbakterien und ziemlich hoch dosiert (90 Kapseln kosten 35 Euro in der Apotheke). Es ist viel besser als Perenterol (da sind nur Hefebakterien drin), aber man muss es aus eigener Tasche bezahlen.

Zu den Nebenwirkungen:
Da sich die meisten nur bei negativer Wirkung über ihre Erfahrungen auslassen, entsteht hier oft der Eindruck, das Medikament würde nur Nebenwirkungen verursachen und fast immer zu schwerem Durchfall führen. Clindamycin ist natürlich ein ziemlicher Hammer, daher bin ich seit der Einnahme sehr müde und ich fühle mich benommen und der Kreislauf spinnt. Ich finde das aber tolerierbar, da man bei Antibiotka-Einnahme sowieso kürzer treten sollte und nicht wieviele meinen, gleichzeitig arbeiten gehen kann usw. Wenn ich es auf leeren Magen nehme wird mir ziemlich übel und schwindlig, aber dem kann man, wie oben bereits beschrieben, entgegenwirken.

zur Wirkung:
Was die Wirkung angeht, bin ich noch gespannt, ich hatte schon den Verdacht, es wirke bei mir nicht. Nun nach einigen Tagen fühle ich mich langsam besser, aber da ich es nur 5 Tage nehmen soll, weiß ich nicht, ob das nicht ein wenig zu kurz ist. Auf jeden Fall kommt kein eitriger Schnupfen mehr aus meiner Nase, aber in der linken Nasennebenhöhle ist alles immer noch ziemlich entzündet und ich bin ziemlich benommen. Tja und natürlich ist es immer so ein Glücksspiel, ob das Antibiotikum wirklich wirkt, denn einen Abstrich von meiner zugeeiterten Nase hat der Arzt natürlich nicht genommen.

Ich wunder mich aber echt etwas über die wahnsinnig negativen Berichte zu dem Medikament.
Antibiotika sind auf jeden Fall keine Smarties, sie verursachen in vielen Fällen Beeinträchtigungen wie Müdigkeit, leichten Durchfall u.ä. Das sollte man aber einkalkulieren. Auf jeden Fall wird die Darmflora stark beeinträchtigt, was natürlich im Extremfall zu der berüchtigten Dickdarmentzündung führen kann. Dem kann man aber wirklich vorbeugen, indem man z.B. Bactoflor einnimmt und auch noch probiotischen Joghurt isst. Außerdem sollte man bei Antibiotikaeinnahme Süßes meiden und kürzer treten.

Eingetragen am  als Datensatz 32047
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Clindamycin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1978 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):175 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):65
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Clindamycin für Nasennebenhöhlenentzündung mit bitterer Geschmack

Ich habe das Medikament bekommen, da die Nasennebenhöhlenentzündung diesmal schlimmer war. Habe es direkt eingenommen und dann blöderweise im Internet gelesen was die Nebenwirkungen sind. Hatte dann ziemlich Angst davon etwas zu bekommen, aber das einzige war der bittere Geschmack, der 3 Tage...

Clindamycin bei Nasennebenhöhlenentzündung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ClindamycinNasennebenhöhlenentzündung6 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe das Medikament bekommen, da die Nasennebenhöhlenentzündung diesmal schlimmer war. Habe es direkt eingenommen und dann blöderweise im Internet gelesen was die Nebenwirkungen sind. Hatte dann ziemlich Angst davon etwas zu bekommen, aber das einzige war der bittere Geschmack, der 3 Tage blieb auch nachdem Zähne putzen! Das Medikament hat mir direkt geholfen und mach wenigen Tagen ging es mir wieder besser!
Sorgen machte mir, dass dort stand, dass man viel Wasser trinken muss bei der Einnahme, da sonst eine Speisenröhrenentzündung entstehen kann... Also trank ich bei der Einnahme viel und beugte dem vor.

Sonst schreibe ich eigentlich keine Bewertungen, aber man liest irgendwie meist schlechte Bewertungen und die Angst wird so nur großer, deswegen mal eine Empfehlung und es ist wohl sehr individuell, wie ein Medikament wirkt!

Eingetragen am  als Datensatz 74032
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Clindamycin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1991 
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):73
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Clindamycin

Patienten Berichte über die Anwendung von Azithromycin bei Sinusitis

 

Azithromycin für Vitamin B6-Mangel, Nasennebenhöhlenentzündung/vereiterung mit Schwindel, Kopfschmerzen, Stuhlerweichung

Bei Medikament 1 = Bin jetzt bei der 3ten und damit letzten Tablette angelangt. Bis jetzt habe ich immer noch ein leichtes Druckgefühl in den Nasennebenhöhlen. In Verbindung dazu kommen Schwindel,Kopfschmerzen und weicher Stuhl. Da aber wie bei anderen Erfahrungsberichten schon geschrieben,es...

Azithromycin bei Nasennebenhöhlenentzündung/vereiterung; Vitamin B Duo bei Vitamin B6-Mangel

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AzithromycinNasennebenhöhlenentzündung/vereiterung3 Tage
Vitamin B DuoVitamin B6-Mangel50 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Bei Medikament 1 = Bin jetzt bei der 3ten und damit letzten Tablette angelangt. Bis jetzt habe ich immer noch ein leichtes Druckgefühl in den Nasennebenhöhlen. In Verbindung dazu kommen Schwindel,Kopfschmerzen und weicher Stuhl. Da aber wie bei anderen Erfahrungsberichten schon geschrieben,es scheinbar nach der letzten Tablette eindeutig besser wird,habe ich noch Hoffnung. Aber im großen und ganzen ist das Antibiotikum zu empfehlen, ma abgesehen von den Nebenwirkung.

Bei Medikament 2 = Ist ein Präperat das bei Vitamin B1 und B6 Mangel eingesetzt wird. Ich habe in der letzten Zeit sehr wenig auf meine Ernährung geachtet und habe niemals damit gerechnet,das eine Mangel an bestimmten Vitaminen solch Konsequenzen auf gesundheitlicher Basis nach sich zieht. Da ich überwiegend nur noch Kaffee getrunken habe und nichts anderes mehr (dazu noch Raucher), habe ich vor ca. 3 Wochen die Quittung dafür bekommen. Herzrasen (Ruhepuls bei 120), Schwindel, Angstattacken, sehr sehr hohe innere Unruhe, ein Kribbeln in der rechten Hand. Hausarzt machte EKG,Bluttest= Alles in Ordnung. Auf Grund meines hohen Koffeinkonsums und Rauchens verschrieb er mir Vitamin B Duo (Privatrezept=ca 10,00€). Da Koffein und Nikotin die Vitamine B1 und B6 im Körper neutralisieren. Ich nehme das Medikament jetzt gute 10 Tage und ich muss sagen das es bei mir keinerlei Nebenwirkungen hervorruft. Das Herzrasen, welches ich als besonders schlimm empfunden habe ist weg,der Puls ist auf einem normalen Level und auch das Kribbeln in der Hand ist verschwunden.

Ich kann Vitamin B Duo nur empfehlen

Eingetragen am  als Datensatz 30262
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Azithromycin, Vitamin B

Patientendaten:

Geburtsjahr:1983 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):165 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):51
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Azithromycin für Stirnhöhlenentzündung mit keine Nebenwirkungen

Ich habe dieses Medikament verschrieben bekommen, gegen Stirnhöhlenentzündung. Ich habe überhaupt keine Probleme gehabt. Die extremen Schmerzen aufgrund der Entzündung waren 6 Stunden nach der Einnahme schon deutlich besser, nach 24 Stunden waren sie weg. Habe die nächsten 2 Tage das Medikament...

Azithromycin bei Stirnhöhlenentzündung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AzithromycinStirnhöhlenentzündung-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe dieses Medikament verschrieben bekommen, gegen Stirnhöhlenentzündung. Ich habe überhaupt keine Probleme gehabt. Die extremen Schmerzen aufgrund der Entzündung waren 6 Stunden nach der Einnahme schon deutlich besser, nach 24 Stunden waren sie weg. Habe die nächsten 2 Tage das Medikament vorschriftsmäßig genommen und alles ist gut. Wenn ich etwas zu bemerken hätte, dann eine Müdigkeit nach körperlicher Anstrengung. Aber die Müdigkeit schiebe ich nicht auf das Medikament, ich denke der Körper holt sich seine Erholung, so eine starke Entzündung strengt eben an. Nachdem ich die vielen negativen Berichte hier gelesen habe, hatte ich während der Einnahme richtig Angst bekommen, doch nichts von diesen Berichten kann ich bestätigen. Keine Bauchschmerzen und kein Durchfall. Alles gut. Insbesondere bin ich sehr froh, dass die schlimmen Schmerzen so schnell bekämpft waren.

Eingetragen am  als Datensatz 74133
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Azithromycin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1968 
Größe (cm):186 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):78
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Azithromycin

Patienten Berichte über die Anwendung von Clarithromycin bei Sinusitis

 

Clarithromycin für Nasennebenhöhlenentzündung mit innere Unruhe, Todesangst, Pulssteigerung, Libidosteigerung, Bauchkrämpfe, Durchfall, kalte Hände

Ich bekam Clarithromycin von meinem Hausarzt gegen eine leichte Sinusitis. Er sagte, das Medikament sei allgemein gut verträglich. Ich wies ihn darauf hin, dass ich Medikamente, die in seltenen Fällen Tachykardie auslösen, nicht nehmen kann, weil dies bei mir massive Auswirkungen hat. (Ich...

Clarithromycin bei Nasennebenhöhlenentzündung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ClarithromycinNasennebenhöhlenentzündung3 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich bekam Clarithromycin von meinem Hausarzt gegen eine leichte Sinusitis.
Er sagte, das Medikament sei allgemein gut verträglich. Ich wies ihn darauf hin, dass ich Medikamente, die in seltenen Fällen Tachykardie auslösen, nicht nehmen kann, weil dies bei mir massive Auswirkungen hat. (Ich vertrage aus diesem Grund auch keine Schnupfen-Sprays und keine Paracetamol-Kombi-Präparate).
Ich hatte angenommen, dass er dies zur Kenntnis genommen hat.

Leider stand im Beipacktext wieder der Hinweis auf das Vorkommen von Tachykardie ...

Ich sollte zweimal täglich 2 Tabletten nehmen. Nach der ersten Einnahme bemerkte ich noch keine Nebenwirkungen. Nach der zweiten Einnahme bekam ich dann folgende Symptome:

beginnend mit einer inneren Unruhe und Nervosität, Aufgedrehtheit, die ich mir nicht erklären konnte.
Das steigerte sich bis zur massiven Beklemmung und Todesangst. - Da ich die Symptome kenne, war mir klar, dass hier wieder eine Tachykardie vorliegt.
Mein Pulsschlag war stark erhöht. Ebenso der Herzschlag.
Ich wollte am liebsten aus meinem Körper raus, aber ich fühlte mich gefangen. Ich bekam kalte Hände, insbesondere kalte Fingerspitzen.
Des weiteren bemerkte ich eine stark übersteigerte Libido, die ich als quälend empfand, da sie sich von dem normalen Lustempfinden stark unterscheidet. (Ähnliche Libidosteigerungen habe ich nur bei hormoneller Umstellung auf eine andere Pille erlebt.)
Als weitere Nebenwirkung bekam ich starke Bauchkrämpfe und heftigen Durchfall.

Ich habe dann als Gegenmaßnahme gegen die massive Todesangst ein Plättchen Tavor genommen, was erst verzögert gewirkt hat.
Mit dessen Hilfe konnte ich auch nachts schlafen, mir fiel aber ein stark metallischer Geschmack im Mund auf, der sehr unangenehm war.

Ich habe dann die Dosis des Clarithromycin auf 2 x tgl eine Tablette reduziert.

Ich kann dieses Medikament nicht empfehlen für Patienten, die an Herzschwäche leiden, Risikopatienten für Herzinfarkt sind, an Angst- oder Panikattacken leiden. Diese Probleme können sich durch Clarithromycin massiv verstärken!!

Gerade bei Erkältungskrankheiten gibt es auch andere Antibiotika, die verträglicher sind.

Eingetragen am  als Datensatz 24845
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Clarithromycin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1971 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):164 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):78
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Clarithromycin für Sinusitis mit Zittern, Nervosität

Eine Stunde nach Einnahme der ersten Tablette, zitternd und Nervösität. Ich habe andere Berichte gelesen und die Behandlung sofort unterbrochen.

Clarithromycin bei Sinusitis

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ClarithromycinSinusitis1 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Eine Stunde nach Einnahme der ersten Tablette, zitternd und Nervösität. Ich habe andere Berichte gelesen und die Behandlung sofort unterbrochen.

Eingetragen am  als Datensatz 75193
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Clarithromycin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1969 
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):55
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Clarithromycin

Patienten Berichte über die Anwendung von Doxycyclin bei Sinusitis

 

Doxycyclin für Sinusitis mit Müdigkeit, Kopfschmerzen, Magendrücken, Übelkeit

Ich muss ehrlich sagen, dass es diese Bewertungsseite hier eher abschreckend wirkt. Was auch klar ist, denn all die Leute, die ihre Medikamente gut vertragen, sehen sich ja nicht unbedingt veranlasst, es hier hinein zu schreiben. Ich wollte ursprünglich nur wissen, ob sich das Medikament mit...

Doxycyclin bei Sinusitis

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
DoxycyclinSinusitis10 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich muss ehrlich sagen, dass es diese Bewertungsseite hier eher abschreckend wirkt. Was auch klar ist, denn all die Leute, die ihre Medikamente gut vertragen, sehen sich ja nicht unbedingt veranlasst, es hier hinein zu schreiben. Ich wollte ursprünglich nur wissen, ob sich das Medikament mit Ibuprofen verträgt. Ich hatte vergessen meine Ärztin zu fragen und deswegen danach gegoogelt und bin hier gelandet. Furchtbar. Nachdem ich das alles gelesen hatte, wollte ich gar nicht erst mit der Behandlung anfangen. Habe mich dann aber selbst beruhigt und nehme es jetzt den 5. Tag.

Es ist immerhin ein Antibiotikum, ich kenne keins, was nicht mit Nebenwirkungen behaftet ist. Ich nehme die Tabletten immer zum Mittagessen, weil dies meine üppigste Mahlzeit ist und ich bis dahin (wegen Kaffee mit Milch morgens) genügend Abstand zu den Milchprodukten habe. Diese Anwendung bekommt mir gut. Ich gebe zu, dass zwischendurch leichte Übelkeitsattacken aufgekommen sind, aber niemals so stark, dass ich mich hätte hinlegen müssen. Es wurde auch besser, seit ich Sinupret zusätzlich weg gelassen habe.

Aus eigener Initiative habe ich mir Perenterol direkt dazu gekauft. Da nehme ich täglich 1, ca. 2 Std. nach der Antibiotikum-Einnahme. Meinen Darm geht es bisher super trotz des Antibiotikums.

Ansonsten habe ich manchmal leichte Kopfschmerzen und bin müde. Immer nur kurzweilig.

Insofern man Antibiotika überhaupt empfehlen kann, ich bin eigentlich kein Freund davon, kann ich aber sagen, dass ich bereits schlimmere Medikamente nehmen musste.

Also, mein Tipp: Erst einmal völlig neutral an die Therapie herangehen und nicht verrückt machen lassen. Jeder Körper ist anders und immer bedenken, wie viele das Medikament auch genommen haben und ihre positiven Empfindungen hier nicht beschrieben haben.

Eingetragen am  als Datensatz 66785
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Doxycyclin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1981 
Größe (cm):164 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):54
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Doxycyclin für Sinusitis mit Müdigkeit, Magenkrämpfe, Pilzinfektion, Zwischenblutungen

Zwischenblutungen zu Beginn, Erschöpfung und Müdigkeit, zum Schluss Krämpfe bei leerem Magen und nun nach der Einnahme jucken im Intimbereich. Das nervigste waren 3h davor und danach keine Milch. Ich habe sie immer 8.40uhr genommen, da wR ab 11.40uhr wieder Milch erlaubt. Die Magenkrämpfe kamen 2...

Doxycyclin bei Sinusitis

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
DoxycyclinSinusitis10 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Zwischenblutungen zu Beginn, Erschöpfung und Müdigkeit, zum Schluss Krämpfe bei leerem Magen und nun nach der Einnahme jucken im Intimbereich. Das nervigste waren 3h davor und danach keine Milch. Ich habe sie immer 8.40uhr genommen, da wR ab 11.40uhr wieder Milch erlaubt. Die Magenkrämpfe kamen 2 Tage vor dem Ende und gingen bis 1 Tag nach Ende der 10. Einnahme. Hat sicher 7 Tage gedauert bis eine wesentliche Verbesserung auftrat. Das Atmen durch beide Nasenlöcher war endlich wieder möglich. Nur zum Schluss das Jucken im Intimbereich ist unangenehm, aber ohne Ausfluss. Daher sicher nur Störung des Milieus

Eingetragen am  als Datensatz 73854
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Doxycyclin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1990 
Größe (cm):177 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):73
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Doxycyclin

Patienten Berichte über die Anwendung von ClindaHEXAL bei Sinusitis

 

ClindaHexal für Nasennebenhöhlenentzündung mit keine Nebenwirkungen

Also, ich muss jetzt mal diesen Horrormeldungen hier widersprechen. Ich hatte wirklich Angst, das Medikament überhaupt einzunehmen, nachdem ich das hier gelesen habe. Ich bin auch ein Problempatient, da ich sowohl gegen Penicillin als auch gegen Azythromizyn allergisch reagiere. Mit...

ClindaHexal bei Nasennebenhöhlenentzündung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ClindaHexalNasennebenhöhlenentzündung10 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Also, ich muss jetzt mal diesen Horrormeldungen hier widersprechen. Ich hatte wirklich Angst, das Medikament überhaupt einzunehmen, nachdem ich das hier gelesen habe.
Ich bin auch ein Problempatient, da ich sowohl gegen Penicillin als auch gegen Azythromizyn allergisch reagiere.

Mit ClindaHexal hatte ich überhaupt keine Probleme!
Klar, schmecken die Kapsel schrecklich bitter, wenn man sie teilt aber meine Güte, das muss man halt aushalten und/oder hinter eine Kleinigkeit essen.

Ich habe auch direkt vor der Einnahme eine Kleinigkeit gegessen und danach mindestens 0,5 Ltr stilles Wasser getrunken.

Hatte weder Durchfall, noch Blähungen, noch Magenprobleme, noch Hautausschlag.
Nehme das Medikament jetzt seit gestern nicht mehr und ich hoffe, es bleibt so.

Wirkung:
Es hat bei mir erst ab dem 6. Tag angeschlagen aber jetzt ist es deutlich besser.

Also, keine Angst vor diesem Antibiotikum!
Gute Besserung!

Eingetragen am  als Datensatz 65321
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Clindamycin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1973 
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):65
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

ClindaHexal für Kieferhöhlenentzündung mit schlechter Geschmack

Ich bekam das Medikament wegen einer Kieferhöhlenentzündung. Die Tabletten schmecken wirklich eklig, aber das geht sofort vorbei, wenn man anschliessend einen kleinen Teelöffel zucker zu sich nimmt. Die hier im Forum beschriebenen Nebenwirkungen konnte ich bisher bei mir nicht beobachten....

ClindaHexal bei Kieferhöhlenentzündung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ClindaHexalKieferhöhlenentzündung10 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich bekam das Medikament wegen einer Kieferhöhlenentzündung.
Die Tabletten schmecken wirklich eklig, aber das geht sofort vorbei, wenn man anschliessend einen kleinen Teelöffel zucker zu sich nimmt.
Die hier im Forum beschriebenen Nebenwirkungen konnte ich bisher bei mir nicht beobachten.

Vielleicht liegt es daran, dass ich bei einer Tabletteneinnahme immer sehr viel trinke: 3 liter stilles Mineralwasser auf den Tag verteilt. Das wird vermutlich von den Patienten nicht beachtet.

Eingetragen am  als Datensatz 59514
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Clindamycin

Patientendaten:

Geburtsjahr:- Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für ClindaHEXAL

Patienten Berichte über die Anwendung von Clinda-saar bei Sinusitis

 

Clinda-saar für Nasennebenhöhlenentzündung, Halsentzündung mit Durchfall, Übelkeit, Zwölffingerdarmgeschwür, Hautausschlag

Habe Clindasaar bereits mehrmals bekommen. Vor einigen Jahren bei zwei Zahnoperationen: Hier war die Verträglichkeit gut und es gab keine Probleme. Dann im letzten Jahr bei einer weiteren Zahn-OP (Weisheitszahn). Hier trat nach etwa 5 Tagen leichter Durchfall auf, aber unproblematisch. Vor ca. 4...

Clinda-saar bei Nasennebenhöhlenentzündung, Halsentzündung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Clinda-saarNasennebenhöhlenentzündung, Halsentzündung8 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Habe Clindasaar bereits mehrmals bekommen. Vor einigen Jahren bei zwei Zahnoperationen: Hier war die Verträglichkeit gut und es gab keine Probleme. Dann im letzten Jahr bei einer weiteren Zahn-OP (Weisheitszahn). Hier trat nach etwa 5 Tagen leichter Durchfall auf, aber unproblematisch. Vor ca. 4 Wochen dann aufgrund Nebenhöhlenentzündung und Halsentzündung. Hier trat bereits am ersten Tag der Einnahme leichte Übelkeit auf, aber ebenfalls unproblematisch. Hinsichtlich Nasenenbenhöhle wirksam, im Hals leider nicht. Allerdings nach dem Absetzen des Medikaments am 9. Tag roter Ausschlag auf der Brust, diverse Durchfälle und Aufflackern meines Zwölffingerdarmgeschwürs. Ist nach nunmehr gut 4 Wochen alles wieder relativ im Griff, aber Medikament ist bei empfindlichen Personen definitiv nicht zu empfehlen. Ich lasse mir bei meiner nächsten Weisheitszahn-OP auf jeden Fall ein anderes Medikament verordnen.

Eingetragen am  als Datensatz 36198
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Clindamycin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1959 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):182 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):99
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Clinda-saar für Sinusitis mit Metallgeschmack, Magenschmerzen

Musste zwei volle Packungen Clinda saar 600 mg - 3 x 1 Tabl./Tag - wegen einer sehr hartnäckigen Sinusitis (Nebenhöhlenentzündung) einnehmen. Die 1. Packung verschrieb mir mein Hausarzt und die zweite der HNO, bei welchem ich war, nachdem die 1. Packung Tabletten keinerlei Wirkung zeigte. Dass...

Clinda-saar bei Sinusitis

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Clinda-saarSinusitis14 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Musste zwei volle Packungen Clinda saar 600 mg - 3 x 1 Tabl./Tag - wegen einer sehr hartnäckigen Sinusitis (Nebenhöhlenentzündung) einnehmen. Die 1. Packung verschrieb mir mein Hausarzt und die zweite der HNO, bei welchem ich war, nachdem die 1. Packung Tabletten keinerlei Wirkung zeigte. Dass die 1. Packung kein bisschen wirkte, interessierte den HNO-Arzt überhaupt nicht. "Wir bleiben bei Clinda saar", sagte er nur! Schließlich half auch die 2. Packung bei mir überhaupt nicht. Allein durch intensives, tägliches Nasenspülen mit Salzlösungen, Wärmezufuhr durch Rotlicht und einem Kortison-Nasenspray bekam ich die Sinusitis in den Griff. Das Clinda saar hingegen führte bei mir zu einem ekelhaften, immer noch andauernden metallischen Geschmack im Mund und nun auch - nachdem ich das Mittel seit drei Tagen nicht mehr einnehme - zu krampfartigen, z.T. fast unausstehlichen Schmerzen im Bauchraum, ohne dass ich bisher Durchfall oder übelriechenden Stuhl habe. Hatte vor der Einnahme noch niemals Darm- oder Verdauungsprobleme. Bin im Allgemeinen auch relativ unempfindlich gegenüber Medikamenten und auch Antibiotika. Aber Clinda saar werde ich niemals mehr einnehmen; nie und nimmer!!!

Eingetragen am  als Datensatz 58412
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Clindamycin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1953 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):191 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):95
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Clinda-saar

Patienten Berichte über die Anwendung von Soledum bei Sinusitis

 

Soledum für Bronchitis (akut), später auch Sinusitis mit Juckreiz

Nehme Soledum Forte nun schon fast die dritte Woche. Was mit einer akuten Bronchitis begonnen hat und nach einer Woche fast komplett weg war, brach einen Tag später wieder mit starken Halsschmerzen und zusätzlicher Sinusitis aus. Nun habe ich auch nach 2,5 Woche immer noch Husten, Heiserkeit und...

Soledum bei Bronchitis (akut), später auch Sinusitis

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
SoledumBronchitis (akut), später auch Sinusitis2 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nehme Soledum Forte nun schon fast die dritte Woche. Was mit einer akuten Bronchitis begonnen hat und nach einer Woche fast komplett weg war, brach einen Tag später wieder mit starken Halsschmerzen und zusätzlicher Sinusitis aus. Nun habe ich auch nach 2,5 Woche immer noch Husten, Heiserkeit und den ganzen Kopf "zusitzen". Es kommt beim Nase putzen zäher grüner Schleim raus und es wird nicht wirklich besser. Trotzdem nehme ich nun die dritte Packung Soledum. Ich war auch in der ersten Woche beim Arzt und er meinte es handele sich sehr wahrscheinlich um einen Virus. So oder so hätte ich (auch im Falle von Bakterien) kein Antibiotikum gewollt.

Seit einigen Tagen habe ich aber speziell im Oberschenkelbereich recht starken Juckreiz, was ich auf Soledum zurückführe. Bislang ist es noch nicht so schlimm, dass ich mit der Einnahme aufhöre. Wenn die Packung jedoch leer ist, werde ich auf Gelomyrtol oder Sinupret umsteigen, weil ich der Meinung bin, dass es nach drei Wochen entweder endlich helfen oder gewechselt werden muss. Das reicht langsam. Ich finde außerdem, dass Soledum sehr teuer ist.

Eingetragen am  als Datensatz 31193
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Cineol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1981 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):190 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):90
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Soledum für Sinusitis mit Schluckbeschwerden, juckender Ausschlag

Gesicht, rote Flecken, mit juckenden. Pusteln. Schluckbeschwerden

Soledum bei Sinusitis

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
SoledumSinusitis5 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Gesicht, rote Flecken, mit juckenden. Pusteln. Schluckbeschwerden

Eingetragen am  als Datensatz 71670
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Cineol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1968 
Größe (cm):162 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):78
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Soledum

Patienten Berichte über die Anwendung von Amoxi bei Sinusitis

 

Amoxi 1000 für Sinusitis, Fieber mit Allergische Hautreaktion, Gesichtsschwellung, juckender Ausschlag

Nachdem ich das Antibiotika 7 tage lang angewendet habe und an sich eigentlich ganz gut vertragen habe - in dieser Zeit waren gar keine Nebenwirkungen zu beobachten - kam der unerwartete Rückschlag. Am ersten Tag ohne Antibiotika habe ich einen heftigen Ausschlag erstmal an den Armen, und am...

Amoxi 1000 bei Sinusitis, Fieber

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Amoxi 1000Sinusitis, Fieber7 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Nachdem ich das Antibiotika 7 tage lang angewendet habe und an sich eigentlich ganz gut vertragen habe - in dieser Zeit waren gar keine Nebenwirkungen zu beobachten - kam der unerwartete Rückschlag. Am ersten Tag ohne Antibiotika habe ich einen heftigen Ausschlag erstmal an den Armen, und am nächsten Tag am ganzen Körper bekommen. Das Gesicht ist angeschwollen, bin komplett mit roten Punken übersäht, die Pusteln jucken unerträglich. Die Ärztin meinte, es sind typische Zeichen für allergische Reaktion. Habe jetzt Cetrizin und Kortisonslabe verschrieben bekommen, mal sehen, wann ich diesen Ausschlag in den Griff bekomme :-(

Eingetragen am  als Datensatz 23850
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Amoxicillin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1973 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):166 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):63
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Amoxi für Sinusitis mit juckender Ausschlag

Obwohl das Medikament gut wirkte gegen die Sinusitis, waren die Nebenwirkungen nicht zu aushalten: Hautausschlag, sehr starker Juckreiz auf diesen Hautstellen. Werde es nicht wieder benutzen

Amoxi bei Sinusitis

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AmoxiSinusitis7 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Obwohl das Medikament gut wirkte gegen die Sinusitis, waren die Nebenwirkungen nicht zu aushalten: Hautausschlag, sehr starker Juckreiz auf diesen Hautstellen. Werde es nicht wieder benutzen

Eingetragen am  als Datensatz 69508
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Amoxicillin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1957 
Größe (cm):175 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):70
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Amoxi

Patienten Berichte über die Anwendung von Erythromycin bei Sinusitis

 

Erythromycin 500 Tabletten für Nasennebenhöhlenentzündung mit Übelkeit, Kreislaufstörung

ca. 40 Minuten nach der ersten Tablette beginnende Übelkeit, wenige Minuten später leichtes Zwicken im Magen, ähnlich wie bei einem Magenkrampf. Im weiteren Verlauf Kreislaufschwäche. Insgesamt bekannte, harmlose Nebenwirkungen, aber wer schon kreislaufmäßig durch Begleiterkrankungen vorbelastet...

Erythromycin 500 Tabletten bei Nasennebenhöhlenentzündung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Erythromycin 500 TablettenNasennebenhöhlenentzündung1 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

ca. 40 Minuten nach der ersten Tablette beginnende Übelkeit, wenige Minuten später leichtes Zwicken im Magen, ähnlich wie bei einem Magenkrampf. Im weiteren Verlauf Kreislaufschwäche. Insgesamt bekannte, harmlose Nebenwirkungen, aber wer schon kreislaufmäßig durch Begleiterkrankungen vorbelastet ist, dem geht es nicht so gut.
Da ich die Therapie nicht absetzen kann, weil ich die Entzündung nach 2 Jahren auch endlich mal loswerden will, werde ich Krämpfe und Übelkeit nun mit MCP behandeln.

Eingetragen am  als Datensatz 7658
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Erythromycin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1987 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient und angehender Arzt
Gewicht (kg):80
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Erythromycin für Sinusitis mit Magenschmerzen, Übelkeit

Ich habe erythromycin als behandlung einer Nasen Nebenhölen Entzündung bekommen als ich etwa 11 Jahre alt war. Nach der ersten tablette bekam ich schon leichte Magenschmerzen, habe das aber nicht in Verbindung gebracht. Nach der zweiten Tablette wurden die Schmerzen schlimmer und ich bekam ein...

Erythromycin bei Sinusitis

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
ErythromycinSinusitis-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Ich habe erythromycin als behandlung einer Nasen Nebenhölen Entzündung bekommen als ich etwa 11 Jahre alt war. Nach der ersten tablette bekam ich schon leichte Magenschmerzen, habe das aber nicht in Verbindung gebracht. Nach der zweiten Tablette wurden die Schmerzen schlimmer und ich bekam ein paar Stunden später erst starke übelkeit dazu und darauf folgte Erbrechen. Darauffolgend musste ich mich für 5 stunden immer wieder übergeben bis nur noch Galle kam. Aufgrund dieser Erfahrung kann ich das Medikament keinenfalls weiter empfehlen.

Eingetragen am  als Datensatz 74583
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Erythromycin

Patientendaten:

Geburtsjahr:2000 
Größe (cm):168 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):53
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Erythromycin

Patienten Berichte über die Anwendung von Ciprofloxacin bei Sinusitis

 

Ciprofloxacin für Sinusitis mit Verwirrtheit, Müdigkeit, Benommenheit, Angstzustände, Unruhe

2011 bekam ich wegen einer sehr heftigen Sinusits dieses Medikament verschrieben. Schon nach der zweiten Einnahme war ich verwirrt und irgendwie müde. Ich konnte mich nicht konzentrieren und stand völlig neben mir. Irgendwann bekam ich dann starke Unruhezustände und Angstzustände. Als dann noch...

Ciprofloxacin bei Sinusitis

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CiprofloxacinSinusitis2 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

2011 bekam ich wegen einer sehr heftigen Sinusits dieses Medikament verschrieben. Schon nach der zweiten Einnahme war ich verwirrt und irgendwie müde. Ich konnte mich nicht konzentrieren und stand völlig neben mir. Irgendwann bekam ich dann starke Unruhezustände und Angstzustände. Als dann noch Panikattacken dazu kamen fuhr ich zum Notarzt. Ich sollte das Medikament absetzen. Das tat ich und es dauerte 24 Stunden bis die Nebenwirkungen besser waren. Ich war in der Zeit völlig unruhig, schreckte bei jedem Geräusch hoch und konnte nicht schlafen. Jeder Geruch, jedes Geräusch und alle Reize waren sehr stark und ich kam nicht zur Ruhe. Wenige Tage nach diesen Problemen erlitt ich einen Zusammenbruch (schwere depressive Episode) und kam in die Psychiatrie. Laut der Ärzte handelte es sich wohl um eine Art Trauma, da ich unter dem Medikament Todesangst hatte. Ich brauchte Monate um diese Ängste wieder los zu werden. Heute geht es mir wieder gut.

Eingetragen am  als Datensatz 49610
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Ciprofloxacin

Patientendaten:

Geburtsjahr:1980 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):170 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):60
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Ciprofloxacin für Sinusitis mit Panikattacken, Depressive Verstimmungen, Beinschmerzen, Kribbeln

Habe es wegen Nasennebenhöhlenentzündung verschrieben bekommen. 2× 250mg täglich. Nach 3 Tagen hatte ich erstmalig eine heftige Panikattacke in der Nacht. Depressive Verstimmungen hatte ich schon am Tag zuvor bemerkt. Meine Beine schmerzten und kribbelten so stark, dass ich kaum laufen konnte....

Ciprofloxacin bei Sinusitis

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CiprofloxacinSinusitis3 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Habe es wegen Nasennebenhöhlenentzündung verschrieben bekommen. 2× 250mg täglich. Nach 3 Tagen hatte ich erstmalig eine heftige Panikattacke in der Nacht. Depressive Verstimmungen hatte ich schon am Tag zuvor bemerkt. Meine Beine schmerzten und kribbelten so stark, dass ich kaum laufen konnte. Jetzt 3 Tage nach Absetzen des Medikamentes habe ich noch immer schreckliches Hautbrennen und Depressionen... Ich hoffe auf baldige Besserung.

Eingetragen am  als Datensatz 74828
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Ciprofloxacin

Patientendaten:

Geburtsjahr:- 
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Ciprofloxacin

Patienten Berichte über die Anwendung von Ambrodoxy bei Sinusitis

 

Ambrodoxy für Nasennebenhöhlenentzündung mit Magenschmerzen, Sodbrennen, Schwindel, Sehstörungen

Starke Magenschmerzen, starkes Sodbrennen, Schwindelgefühl, Sehschwäche.

Ambrodoxy bei Nasennebenhöhlenentzündung

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
AmbrodoxyNasennebenhöhlenentzündung9 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Starke Magenschmerzen, starkes Sodbrennen, Schwindelgefühl, Sehschwäche.

Eingetragen am  als Datensatz 3591
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Doxycyclin, Ambroxol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1982 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):178 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):55
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Ambrodoxy für ständige (3 x. in 9 Wochen) Nasennebenhöhleninfekte mit Übelkeit, Sodbrennen, Magenschmerzen

Da mich immer wieder seit Wochen Nasennebenhöhlenetzündungen plagen und nichts mehr Anschlug bekam ich es von meinem HNO-Arzt. Beschwerden gingen nach 2 Tagen weg muss es aber 9 Tage nehmen. Habe Übelkeit,Sodbrennen,Magenschmerzen.

Ambrodoxy bei ständige (3 x. in 9 Wochen) Nasennebenhöhleninfekte

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
Ambrodoxyständige (3 x. in 9 Wochen) Nasennebenhöhleninfekte9 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Da mich immer wieder seit Wochen Nasennebenhöhlenetzündungen plagen und nichts mehr Anschlug bekam ich es von meinem HNO-Arzt.

Beschwerden gingen nach 2 Tagen weg muss es aber 9 Tage nehmen.

Habe Übelkeit,Sodbrennen,Magenschmerzen.

Eingetragen am  als Datensatz 22888
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Doxycyclin, Ambroxol

Patientendaten:

Geburtsjahr:1977 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):171 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):106
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Ambrodoxy

Patienten Berichte über die Anwendung von Cefurax bei Sinusitis

 

cefurax für Nasennebenhöhlenentzündung, Bronchitis (akut) mit Magenschmerzen, Magenkrämpfe, Durchfall

Anwendung bei Schwere akute Bronchitis mit Nasennebenhöhlenentzündung; Nebenwirkungen bis dato keine; Jetzt ab 12. Tag Magenbeschwerden, Darmkrämpfe und Durchfall Hallo, ich habe das Medikament bekommen, weil ich andere Antibiosen nicht sehr gut vertrage und sofort Schwindel und Durchfall...

cefurax bei Nasennebenhöhlenentzündung, Bronchitis (akut)

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
cefuraxNasennebenhöhlenentzündung, Bronchitis (akut)12 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Anwendung bei Schwere akute Bronchitis mit Nasennebenhöhlenentzündung;
Nebenwirkungen bis dato keine; Jetzt ab 12. Tag Magenbeschwerden, Darmkrämpfe und Durchfall

Hallo,
ich habe das Medikament bekommen, weil ich andere Antibiosen nicht sehr gut vertrage und sofort Schwindel und Durchfall bekommen habe!

Cefurax habe ich gut vertragen....es hat ab 3. Tag merkbar geholfen aber natürlich nicht alleine....für den Husten u.s.w.musste noch Sinupret, Mucusolvan,pflanzliches Mittel gegen Reizhusten und für die Nacht Codein herhalten! Nach einer Woche fühlte ich mich schon besser, sodass ichw ieder arbeiten war. ( Husten ist aber noch nicht total weg! Nase aber fast wieder frei )

Das Medikament habe ich nachdem 12. Tag abgesetzt!
Es traten Bauchkrämpfe mit Blähungen und Durchfall auf! Und da es eine mögliche NW sein könnte bin ich mal auf Nummer sicher gegangen!Am Monatg kläre ich es mit meinem Arzt ab!

Ich muss dazu aber auch sagen, dass es auch auf das Essen an kommt!!!

In der Zeit sollte man Schonkost zu sich nehmen um den Magen-Darmbereich nicht unnötig zu belasten!

Ich habe den 12. Tag Chinesisch gegessen scharf gewürzt und mir wurde in der Nacht schon schlecht! Die Tage davor habe ich recht wenig gegessen und schon darauf geachtet, dass es Schonkost ist! Am nächsten Tag hatte ich dann Bauchschmerzen und am Abend diese Durchfälle breiig bis wässrig!

Habe Medikament abgesetzt!

Heute 2 Tage danach habe ich immer noch bissel Magenschmerzen und Darmkrämpfe, wenn ich zu viel gegessen habe...und breiigen Stuhlgang!


Ich habe ein Mittel gegen Blähungen genommen und Ibuprofen! Zeitweise auch MCP gegen Magenschmwerz....Die Krämpfe werden weniger...momentan ganz weg! Ich denke, wenn man einen empfindlichen Magen oder Darm hat, sollte man in dieser Zeit wirklich auf das ESSEN achten!!!

Ich denke, wenn es was schwerwiegendes ist, würden Mittelchen wie MCP oder Mittel gegen Blähungen nichts nützen! Daher würde ich, wenn soetwas auftritt ersteinmal damit ausprobieren!Wenns dann immer noch anhält....dann zum Arzt!!!



Ich habe es ganz gut vertragen ABER wie SIE es vertragen kann ich nicht sagen!! Jeder reagiert nun mal anders! Ich würde es weiter empfehlen, wenn andere Mittel nichts mehr bringen!

Fast alle Antibiotika und andere Medikamente können Durchfälle auslösen!
Da nun mal die Medikamente über die Darmflora in den Organismus gelangen!

Alles bissel viel für den Körper!!

Eingetragen am  als Datensatz 23251
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Cefuroxim

Patientendaten:

Geburtsjahr:1982 Die Nebenwirkung dauert an
Größe (cm):180 Eingetragen durch Pflegepersonal
Gewicht (kg):80
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

cefurax für Sinusitis mit Sodbrennen

Starkes Sodbrennen besonders am Abend und Erschöpfung. Dafür aber bislang keinen Durchfall wie bei anderen Mitteln und somit nehme ich es weiter. Da ich aber leider auch zuvor schon oft Sodbrennen hatte, verstärkt das Antibiotika dies momentan. Leider darf man das Antibiotikum nicht mit einem...

cefurax bei Sinusitis

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
cefuraxSinusitis-

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Starkes Sodbrennen besonders am Abend und Erschöpfung. Dafür aber bislang keinen Durchfall wie bei anderen Mitteln und somit nehme ich es weiter.
Da ich aber leider auch zuvor schon oft Sodbrennen hatte, verstärkt das Antibiotika dies momentan. Leider darf man das Antibiotikum nicht mit einem Sodbrennen stillenden mittel kombinieren laut beipack zettel

Eingetragen am  als Datensatz 71721
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Cefuroxim

Patientendaten:

Geburtsjahr:1987 
Größe (cm):160 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):65
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Cefurax

Patienten Berichte über die Anwendung von Syntaris bei Sinusitis

 

Syntaris für Entzündung der Nasennebenhöhlen, verstopfte Nase mit keine Nebenwirkungen

Dank Syntaris sind die Entzündungen der Nasennebenhöhlen besser geworden. Weiterer positiver Effekt: Endlich habe ich zumindest über Stunden wieder eine "freie" Nase. Aller vorher verschriebenen Medikamente brachten nicht annäherend eine solche Besserung. Bin von Syntaris total begeistert.

Syntaris bei Entzündung der Nasennebenhöhlen, verstopfte Nase

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
SyntarisEntzündung der Nasennebenhöhlen, verstopfte Nase2 Wochen

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Dank Syntaris sind die Entzündungen der Nasennebenhöhlen besser geworden. Weiterer positiver Effekt: Endlich habe ich zumindest über Stunden wieder eine "freie" Nase.
Aller vorher verschriebenen Medikamente brachten nicht annäherend eine solche Besserung. Bin von Syntaris total begeistert.

Eingetragen am  als Datensatz 11347
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Flunisolid

Patientendaten:

Geburtsjahr:1948 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):178 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):101
Geschlecht:männlich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Syntaris für Sinusitis mit Magenschmerzen, Schleimhautreizung

starkes Brennen der Schleimhäute, Magenschmerzen, keine Besserung

Syntaris bei Sinusitis

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
SyntarisSinusitis4 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

starkes Brennen der Schleimhäute, Magenschmerzen, keine Besserung

Eingetragen am  als Datensatz 72595
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

,

Wirkstoffe der Medikamente:

Flunisolid

Patientendaten:

Geburtsjahr:1989 
Größe (cm):153 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):45
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Syntaris

Patienten Berichte über die Anwendung von Cefaclor bei Sinusitis

 

Cefaclor für Nasennebenhöhlenentzündung, Akute Broncitis mit keine Nebenwirkungen

Hatte keinerlei Nebenwirkungen

Cefaclor bei Nasennebenhöhlenentzündung, Akute Broncitis

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CefaclorNasennebenhöhlenentzündung, Akute Broncitis7 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Hatte keinerlei Nebenwirkungen

Eingetragen am  als Datensatz 16450
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

Wirkstoffe der Medikamente:

Cefaclor

Patientendaten:

Geburtsjahr:1971 Die Nebenwirkung ist behoben
Größe (cm):165 Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):80
Geschlecht:weiblich

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
 

Cefaclor für Sinusitis mit juckender Ausschlag, Gelenkschmerzen, Gesichtsschwellung, Abgeschlagenheit, Kreislaufbeschwerden

Meine Tochter (13) bekam Cefaclor wegen einer akuten Sinusitis verschrieben. Sie hat das Medikament das zweite Mal genommen, das letzte Mal auch wegen einer Sinusitis vor ca. 1/2 Jahr. Schnell angeschlagen hat es nicht. 2 Tage nach Einnahme der letzten Tablette bekam sie abends massiven Juckreis...

Cefaclor bei Sinusitis

MedikamentWegen welcher KrankheitDauer der Einnahme
CefaclorSinusitis7 Tage

Beschreibung der unerwünschten Nebenwirkung:

Meine Tochter (13) bekam Cefaclor wegen einer akuten Sinusitis verschrieben. Sie hat das Medikament das zweite Mal genommen, das letzte Mal auch wegen einer Sinusitis vor ca. 1/2 Jahr. Schnell angeschlagen hat es nicht. 2 Tage nach Einnahme der letzten Tablette bekam sie abends massiven Juckreis mit weißen Quaddeln. Der Hautarzt tippte auf eine allerg. Reaktion und verschrieb Ceterizin. Sie hat massive Gelenkschmerzen, geschwollenen Gelenke und Schwellungen im Gesicht, Schluckbeschwerden und ist extrem "schlapp". Ihr war schwindelig, erschrocken bin ich, als sie für ca. 1 Minute in meinem Beisein ohnmächtig wurde.
Diese Nebenwirkungen werden als "häufig" beschrieben, das finde ich doch sehr bedenklich....

Eingetragen am  als Datensatz 61908
Missbrauch melden

Die Nebenwirkungen dieses Beitrags wurden wie folgt zusammengefasst:

, , , ,

Wirkstoffe der Medikamente:

Cefaclor

Patientendaten:

Geburtsjahr:- 
Größe (cm):- Eingetragen durch Patient
Gewicht (kg):-
Geschlecht:-

Wie hilfreich ist dieser Erfahrungsbericht?

Kommentare zu diesem Erfahrungsbericht:


mehr
Mehr für Cefaclor
mehr von 113 Medikamente mit Nebenwirkungen

Weitere Bezeichnungen, die zu Sinusitis gruppiert wurden

Aknter sinitus, akute Nebenhöhlenentzündung, akute Sinusitis, allerg. Rhinosinusitis, angebliche Nasennebenhöhlenentzündung, bakterielle Nasennebenhöhlenentzündung, bakterielle Sinusitis, Bei akuter und chronischer Bronchitis und Entzüdungen der Nasennebenhöhlen (Sinusitis), bei bakterieller Sinusitis und Bronchitis, Bei Entzündungen der Nasennebenhöhlen

Klassifikation nach ICD-10

J01.-Akute Sinusitis
J32.-Chronische Sinusitis

Benutzer mit Erfahrungen

Mitglied werden…

  • Gleichgesinnte kennen lernen
  • Antworten erhalten
  • Unterstützung finden
  • Anderen helfen
  • Wissen weiter geben
Anmelden

alle 370 Benutzer zu Sinusitis

Empfohlene Ärzte für Sinusitis

Internist
  • Prof. Dr. med. Friedhelm Herrmann
    Prof. Dr. med. Friedhelm Herr…
    (57 Bewertungen)
  • Andreas Bias
    Andreas Bias
    (18 Bewertungen)
Arzt für Innere und Allgemeinmedizin
  • Dr. med. Susanna Meier
    Dr. med. Susanna Meier
    (10 Bewertungen)
  • Dr. med. Hermann Seifert
    Dr. med. Hermann Seifert
    (5 Bewertungen)
HNO Arzt
  • Dr. med. Jens Feyh
    Dr. med. Jens Feyh
    (5 Bewertungen)
  • Dr. med. Jochen Rapp
    Dr. med. Jochen Rapp
    (2 Bewertungen)

Sinusitis Krankheit / Anwendungsgebiet - Wissen

Was ist Sinusitis


Sinusitis

Die Sinusitis ist eine Entzündung der Schleimhäute der Nasennebenhöhlen. Fast immer ist ein Schnupfen (virale Rhinitis) der Auslöser. Denn in unmittelbarer Nachbarschaft der Nase liegen die Nebenhöhlen. Sie sind über siebartig durchlöcherte Kammern mit dem Naseninneren verbunden. Setzen sich die Schnupfenviren (Rhino- und Koronaviren, aber auch Influenza- und Adenoviren) in diesem Höhlensystem fest, entzünden sich die Schleimhäute der Nasenebenhöhlen. Bakterien wie Haemophilus influenzae und Streptococcus pneumoniae können sich ebenfalls einnisten. Wenn das als Reaktion auf die Entzündung gebildete Sekret aufgrund der angeschwollenen Schleimhäute oder aufgrund von Nasenscheidewandverengungen oder anderer anatomischer Besonderheiten nicht mehr aus den Nebenhöhlen abfließen kann, kommt es zu schmerzhaftem Druck im Stirnbereich, an den Wangen und im Kiefer. Fieber, Schnupfen und Kopfschmerzen sind weitere Symptome der Sinusitis. Die akute virale Sinusitis kann durch Tröpfcheninfektion übertragen werden. Für eine bakterielle Sinusitis sprechen Symptome, die länger als 7 Tage andauern, einseitige Gesichtsschmerzen, einseitiger eitriger nasaler Ausfluss.

Unsere Atemwege


Rund 12.000 Liter Luft durchströmen täglich unsere Lunge, ein Fünftel davon ist Sauerstoff. Über die Atemwege können aber auch Schadstoffe, Viren und Bakterien in unseren Körper gelangen. Um die wieder los zu werden antwortet der Körper mit Schnupfen und Husten.

Atmen wir durch die Nase, werden größere Staub- und Schmutzpartikel schon durch die Haare in den Nasenlöchern ausgefiltert. In der Nasenhöhle wird die eingeatmete Luft erwärmt. Schleimproduzierende Zellen sorgen in der Nasenhöhle für ein feuchtes Klima in den Atemwegen, eingedrungene Fremdkörper wie Viren oder Staubpartikel bleiben an der Oberfläche des Sekrets haften. Auf der Schleimhaut wiederum befinden sich winzige Flimmerhärchen (Zilien), die sich ununterbrochen bewegen und durch diesen Zilienschlag den Schleim zusammen mit den aufliegenden Schadstoffen in Richtung Rachen befördern. Sobald sie im Magen angekommen sind, werden sie durch die Magensäure zerstört.

Aber nicht immer funktionieren unsere Atemwege uneingeschränkt. Werden die Atemwegsschleimhäute beispielsweise von Erkältungsviren angegriffen, bilden sie vermehrt Sekret, um die Krankheitserreger abzutransportieren. Können nicht alle Erreger bekämpft werden und setzen sich diese fest, schwellen die Schleimhäute an. Die Folge: das Sekret kann nicht mehr abfließen, die Nase verstopft. Bakterien finden in den angegriffenen Schleimhäuten einen idealen Nährboden, vermehren sich dort und verursachen Entzündungsreaktionen.

Bei der Sinusitis führt eine Entzündung der Nebenhöhlenschleimhaut zu Schmerzen in Stirn und Wangen. Unsere Nebenhöhlen sind luftgefüllte, mit Schleimhaut ausgekleidete Räume, die mit der Nasenhöhle und dem Gesichtsschädel in Verbindung stehen. Man teilt die Nasennebenhöhlen ein in die Bereiche Kieferhöhle (Sinus maxillaris), Stirnhöhle (Sinus frontalis) Keilbeinhöhle (Sinus sphenoidalis) und Siebbeinzellen (Cellulae ethmoidales).

Die Schmerzen bei einer Sinusitis werden in diesen Bereichen umso schlimmer, je größer der Druck des sich ansammelnden Sekrets wird. Doch nicht jeder Schnupfen führt automatisch zu einer Sinusitis. Ob bei einer Erkältung die Nebenhöhlen angegriffen sind, können Sie mit einem Test herausfinden: Beugen Sie im Sitzen Ihren Kopf nach vorne. Wenn Sie dabei ein Druckgefühl vorne im Kopf verspüren oder Schmerzen, dann könnte eine Sinusitis vorliegen. Zeigen sich die Beschwerden hingegen in der Stirn- und Oberkieferregion aus liegt womöglich eine Kieferhöhlenentzündung vor. Bei einer Siebbeinzellenentzündung drückt und schmerzt es in der Stirn sowie um Auge und Nasenwurzel. Eine Stirnhöhlenentzündung macht sich bei diesem Test durch Druckschmerz in der Stirn und um das Auge bemerkbar. Eine Keilbeinhöhlenentzündung zeigt sich durch starken Schmerz im Zentrum des Kopfs.

Sinusitis Formen


Es gibt verschiedene Formen der Sinusitis, die sich nach der Dauer und Häufigkeit der Beschwerden einteilen lassen:

Bei der akuten Sinusitis (Nasennebenhöhlenentzündung) geht die durch Erkältungsviren verursachte Entzündung der Nasenschleimhaut auf die Nebenhöhlen über. Bakterien können sich ansiedeln und verursachen zusätzliche Beschwerden. Die akute Sinusitis dauert weniger als 30 Tage. Die subakute Sinusitis ist eine bakterielle Infektion mit einer Dauer von 30-90 Tagen. Bei der rezidivierenden akuten Sinusitis gibt es Episoden von wiederholten akuten Verläufen, die sich mit symptomfreien Zeiten von mindestens 10 Tagen abwechseln. Hier treten langanhaltender Geruchsverlust, chronischer, wässriger Schnupfen, Sekretfluss in den Rachen und dauerhafter, dumpfer Druck über den Nebenhöhlen oder hinter den Augen auf.

Bei der Sinusitis können sich eine oder alle Nebenhöhlen (Pansinusitis) entzünden, am häufigsten treten die Beschwerden bei Erwachsenen in der Kieferhöhle und der Stirnhöhle auf. Bei Kindern sind fast ausschließlich die Siebbeinzellen betroffen, weil sich die übrigen Nebenhöhlenbereiche noch in der Entwicklung befinden.

Von einer chronischen Sinusitis spricht man, wenn die Beschwerden länger als acht Wochen bestehen bleiben oder akute Symptome wie Husten, laufende Nase oder Schwellung der Nasenschleimhäute mehr als viermal jährlich auftreten. Die Beschwerden der chronischen Sinusitis sind weniger stark ausgeprägt als die der akuten Sinusitis. Am häufigsten betroffen sind bei der chronischen Sinusitis die Kieferhöhlen und die Siebbeinzellen. Neben anatomischen Veränderungen des Naseninneren wie Verformungen der Nasenscheidewand können auch Allergien, Verletzungen der Nase oder tumoröse Veränderungen Ursache einer chronischen Sinusitis sein. All diese Ursachen können zu einer verminderten Belüftung des Nebenhöhlensystems führen. Durch Verengung oder kompletten Verschluss des Einganges zu den Nebenhöhlen wird der natürliche Abfluss des Sekrets behindert.

Neben der akuten Sinusitis und der chronischen Sinusitis können außerdem eine Barosinusitis, die durch Druckschwankungen beim Fliegen oder Tauchen entstehen kann, und eine Badesinusitis, die durch das Eindringen von Erregern beim Schwimmen entsteht, unterschieden werden.

Je nach betroffener Nasennebenhöhle wird eine Sinusitis folgendermaßen benannt:

Sinusitis ethmoidalis: Hier liegt eine Entzündung der Siebbeinzellen vor. Das Siebbein (Os ethmoidale) ist ein von außen nicht sichtbarer Knochen des Hirnschädels. Er liegt am Ende der Nasenhöhle an der Grenze zur Schädelhöhle. Die Siebbeinzellen sind Hohlräume, die die einzelnen dünnen Knochenplatten abgrenzen. Die Beschwerden sind bei einer Sinusitis ethmoidalis im Oberkiefer am stärksten.

Sinusitis frontalis: Hiervon spricht man, wenn eine Entzündung der Stirnhöhlen vorliegt. Die Stirnhöhle (Sinus frontalis) ist eine der Nasennebenhöhlen (Sinus paranasales). Sie stellt einen mit Schleimhäuten ausgekleideten Hohlraum im Stirnbein (Os frontale) dar, der mit dem mittleren Nasengang (Sinusgang) der Nasenhöhle in Verbindung steht. Zusätzlich besteht eine Verbindung zu den Siebbeinzellen. Bei der Sinusitis frontalis ist das Beschwerdebild hauptsächlich auf die Stirn beschränkt.

Sinusitis maxillaris: Das ist eine Entzündung der Kieferhöhlen. Die Kieferhöhle (Sinus maxillaris) ist eine Nasennebenhöhle, die sich in den Oberkieferknochen (Maxilla) einstülpt. Die Kieferhöhle steht mit dem mittleren Nasengang über die Nasen-Kiefer-Öffnung (Apertura nasomaxillaris) in Verbindung. Über diese Öffnung können Infektionserreger von der Nasenhöhle auf die Kieferhöhle übergreifen.

Sinusitis sphenoidalis: Hiervon spricht man, wenn die Keilbeinhöhle entzündet ist. Das Keilbein (Os sphenoidale) ist einer der Knochen des mittleren Schädelbereichs. Es formt den hinteren Bereich der Augenhöhle (Orbita) und zusammen mit dem Hinterhauptsbein die Schädelbasis. Die Keilbeinhöhle (Sinus sphenoidalis) ist eine kleiner luftgefüllter Hohlraum, der das Innere des Keilbeins durchzieht.

Pansinusitis: Dies bezeichnet eine gleichzeitige Entzündung aller Nasennebenhöhlen.

Sinusitis Krankheitsverlauf


In seltenen Fällen kann es bei der Sinusitis zu ernsten Komplikationen kommen, etwa wenn die bakterielle Entzündung übergeht auf die Augenhöhle (Orbitalphlegmone), die Gehirnhaut (Meningitis) oder das Gehirn (Enzephalitis). Warnsymptome für die Mitbeteiligung von Hirnhaut und Gehirn sind starke Kopfschmerzen, Nackensteifigkeit, Lichtempfindlichkeit, Erbrechen, hohes Fieber, Benommenheit. Lassen Sie daher die Sinusitis immer frühzeitig behandeln.

Die folgende Tabelle gibt einen Überblick der Verlaufsformen der Sinusitis bei Erwachsenen und Kindern:

Verlauf Erwachsene Kinder
Akute (subakute) Sinusitis Symptome bestehen weniger als 14 Tage lang (in der subakuten Form weniger als 2 Monate lang) oder die Sinusitis macht sich mit weniger als 2 Episoden pro Jahr bemerkbar Symptome bestehen weniger als 14 Tage lang (in der subakuten Form weniger als 2 Monate lang) oder die Sinusitis macht sich mit weniger als 4 Episoden pro Jahr bemerkbar
Rezidivierende akute Sinusitis Die Sinusitis tritt mehr als 2 Mal pro Jahr auf, wobei sich die Symptome jedes Mal vollständig zurückbilden Die Sinusitis tritt mehr als 4 Mal pro Jahr auf, wobei sich die Symptome jedes Mal vollständig zurückbilden
Chronische Sinusitis Die Sinusitis hat eine Krankheitsdauer von mehr als 8 Wochen pro Jahr. Oder Sie erkranken mehr als 4 Mal jährlich und die Sinusitis dauert jeweils mindestens 10 Tage lang Die Sinusitis hat eine Krankheitsdauer von mehr als 12 Wochen pro Jahr. Oder Ihr Kind erkrankt mehr als 6 Mal jährlich und die Sinusitis dauert jeweils mindestens 10 Tage lang

Sinusitis Ursachen


SinusitisEine Sinusitis geht auf eine Virusinfektion zurück, die nicht richtig auskuriert oder behandelt wurde. Das Schnupfensekret wandert in die Nasennebenhöhlen und bildet hier den idealen Nährboden für Bakterien, die Entzündungsreaktionen hervorrufen. Neben einer Erkältung gibt es aber noch weitere Ursachen einer Sinusitis. Dazu zählen:
  • Allergische Reaktionen, die Schleimhautschwellungen verursachen
  • Verkrümmungen der Nasenscheidewand
  • Nasenpolypen
  • Zahnwurzelentzündung: Sie kann eine Kiefernhöhlenentzündung hervorrufen, da die Wurzeln der oberen Backenzähne nahe der Kiefernhöhle sitzen

Sinusitis Symptome


Sinusitis

Eine Sinusitis verursacht anfangs die gleichen Beschwerden wie ein Schnupfen, (Rhinitis), nämlich eine verstopfte Nase durch die geschwollenen Schleimhäute. Vor allem bei Kindern läuft die Nase und die Nasenlöcher röten sich stark, häufig kommt noch Husten hinzu.

Nisten sich in der durch die Erkältungsviren geschwächten Schleimhaut Bakterien ein, kommen Fieber und schmerzhafte Druckgefühle in Stirn, Wangen und Kiefer hinzu. Häufig verstärken sich die Schmerzen morgens beim Aufstehen oder beim Bücken.

Eitriger Schnupfen mit gelblich-grün gefärbtem Sekret ist bei Kleinkindern unter vier Jahren besonders häufig.
Die Sinusitis Symptome im Überblick:

  • Atmung durch die Nase ist behindert
  • Mattigkeit
  • Ständiger Sekretfluss im Rachen

Akute Form:

  • Gelblich-grünes Nasensekret
  • Fieber über 38,5 °C
  • Kopfschmerzzunahme beim Bücken
  • Mittel-Gesichtsschmerzen
  • Schmerzen im Oberkiefer, die in die Zähne ausstrahlen
  • Druckschmerz der Nasennebenhöhlen
  • Schwellung im Stirn- und Gesichtsbereich
  • Schwindel

Chronische Form:

  • Dünnflüssiges Sekret
  • Chronische Müdigkeit
  • Unregelmäßig auftretende, mehr oder weniger starke Kopfschmerzen
  • Ständig verstopfte Nase

Sinusitis Diagnose


Sinusitis

Nach einem ausführlichen Gespräch (Anamnese), bei dem Ihr Arzt sich nach Ihrem Beschwerdebild erkundigt, wird er sich die Schleimhäute der Mund- und Rachenhöhle genau anschauen. Außerdem horcht er Herz und Lungen ab und befühlt die Lymphknoten an Hals und Kopf.

Nasenspiegelung


Um festzustellen, ob entzündete Polypen oder auch tumoröse Veränderungen in der Nase das Atmen schwer machen, kann eine Untersuchung mit einem Nasenspekulum notwendig werden. Bei dieser Nasenspiegelung (Rhinoskopie) wird unter örtlicher Betäubung ein Instrument in die Nase eingeführt, das sich bei Druck vorne auf spreizt und die Nasenflügel weitet. Mit Hilfe einer Lichtquelle oder einem reflektierenden Spiegel auf der Stirn des Arztes kann er die vorderen Nasenabschnitte betrachten. Dabei können Entzündungen im Naseneingang, Verkrümmungen der Nasenscheidewand (Septumdeviation) oder der Schwellungszustand der Nasenmuscheln beurteilt werden. Die Rhinoskopie ist normalerweise schmerzlos. Der Arzt hat Nasenspiegel in verschiedenen Größen und wählt das für jedes Nasenloch passende Instrument aus.

Nasenendoskopie


Um die hinteren und oberen Nasenabschnitte einsehen zu können, wird eine Nasenendoskopie durchgeführt. Auch hierbei wird die Nase örtlich betäubt, zuvor müssen die Nasenschleimhäute mit einem abschwellenden Spray behandelt werden. Dann führt der Arzt ein Nasenendoskop ein, das aus einer Röhre mit eingebauter Lichtquelle besteht. Die Durchlässigkeit der rund 7,5 Zentimeter langen Nasengänge kann mit einem dünnen Absaugkatheter geprüft werden. Auf einem Monitor wird der Weg des Endoskops überwacht und die Ergebnisse der Untersuchung sichtbar gemacht. Die Nasenendoskopie dient zur Abklärung von Riechstörungen (Hyposmie/Anosmie), zur Lokalisation von Blutungsquellen (Epistaxis), zur Verlaufskontrolle nach Nebenhöhlenoperation oder zur Entdeckung von Tumorerkrankungen.

Prick-Test


Bei der Untersuchung beim HNO-Arzt werden Sie auch nach Allergien und Nahrungsmittel-Unverträglichkeiten gefragt, um abzuklären ob der wiederholt auftretende Schnupfen die Folge einer allergischen Reaktion ist. Hat Ihr Arzt diesen Verdacht, dann wird er bei Ihnen den sogenannten Prick-Test (englisch: prick = Einstich) durchführen. Hierbei werden unterschiedliche, Allergie-auslösende Substanzen (Allergene) auf Ihren Unterarm gegeben, wobei die Haut mit einer Nadel leicht eingeritzt wird. Reagieren Sie auf eine der Testsubstanzen positiv, kommt es im Bereich des Auftragungsortes nach wenigen Minuten zu einer Rötung, Juckreiz und Quaddel-Bildung. Der Prick-Test ist ein Standardverfahren zum Nachweis von Allergien auf verschiedene Blütenpollen, Gräser, Hausstaubmilben, Tierhaare, Insektengifte und Lebensmittel- und Kosmetik-Inhaltsstoffe.

Bildgebende Verfahren


Bei Verdacht auf eine chronische Form der Sinusitis kann ein Ultraschall oder eine Computertomographie (CT) der Nasennebenhöhlen nachweisen, ob ein Tumor die Beschwerden verursacht.

Die Computertomographie (CT) ist eine bildgebende Untersuchung, die auf Röntgentechnik beruht und schichtweise Bilder von Organen und Geweben liefert. Auch Knochen können dargestellt werden. Die Strahlenbelastung ist bei der CT relativ hoch.

Ein Computertomograph besteht aus einer Röntgenröhre und gegenüberliegenden Detektoren, die messen, wie sehr die von der Röntgenröhre ausgehende Strahlung durch das Gewebe im Körper abgeschwächt wird. Während der Untersuchung wird der Patient auf einer Liege durch einen kurzen Tunnel des Geräts geschoben. Die Detektoren senden die empfangenen Signale an eine Computereinheit, die aus ihnen viele Schnittbilder berechnet. Je strahlendurchlässiger das Gewebe ist, desto dunkler wird es im CT-Bild dargestellt. Gewebe, das die Strahlung weniger gut durchlässt und so abschwächt, erscheint hell. Um den Kontrast zwischen benachbarten Strukturen, Organen und Geweben zu erhöhen, erhalten Patienten bei Bedarf vor der Untersuchung ein Kontrastmittel.

Während bei der einfachen Röntgenaufnahme nur zweidimensionale Abbildungen möglich sind, können mithilfe der Computertomographie auch dreidimensionale Bilder berechnet werden, die einen räumlichen Eindruck des Körperinneren vermitteln.

Beim Ultraschall werden mit Hilfe von Schallwellen Bilder aus dem Körperinnern erzeugt. Der Arzt kann diese direkt auf einem angeschlossenen Monitor betrachten und so Veränderungen an den Organen feststellen, zum Beispiel auch Tumoren oder Metastasen. Für den Patienten entsteht keine Strahlenbelastung. Vor einer Untersuchung trägt der Arzt ein Gel auf den Schallkopf oder direkt auf die Haut des Patienten auf. Das wasserhaltige Gel verhindert, dass Luft zwischen dem Schallkopf und der Haut bleibt und die Schallwellen von der Haut zurückgeworfen werden. Durch das Gel gelangen die Schallwellen ungehindert in den Körper und werden dort erst von den zu untersuchenden Geweben reflektiert.

Sinusitis Behandlung


Sinusitis

Die erste Maßnahme bei der Behandlung von Sinusitis ist, die Entzündungen in den Nebenhöhlen einzudämmen, den Sekretstau zu beseitigen und damit die Belüftung der Nasennebenhöhlen zu verbessern. Das passiert durch schleimlösende und entzündungshemmende Medikamente. Auch können für eine beschränkte Zeit (höchstens eine Woche) abschwellende Nasentropfen eingesetzt werden. Liegt eine bakterielle Infektion vor, muss ein Antibiotikum eingenommen werden.

Bei einer chronischen Sinusitis ist oft eine Operation notwendig, bei der die Nasenscheidewand begradigt wird oder Polypen entfernt werden. Wenn die chronische Sinusitis trotz Therapie nicht ausheilt, muss abgeklärt werden, ob eine Mukoviszidose vorliegt. Vielleicht sind aber auch bisher unbemerkte Entzündungen der Zahnwurzeln, die in die Kieferhöhlen ausstrahlen, der Grund für die Beschwerden.

Bei allergisch bedingter Sinusitis (Nasennebenhöhlenentzündung) müssen oft zusätzlich zu der Medikation bei Sinusitis noch Antihistaminika eingenommen werden. Antihistaminika sind Arzneimittel, die die Wirkung des körpereigenen Gewebshormons Histamin aufheben. Eine übermäßige Histaminausschüttung verursacht eine allergische Reaktion. Werden die Rezeptorzellen, an die sich das Histamin normalerweise anlagert durch das Antihistaminikum blockiert, wird die allergische Reaktion unterbunden.

Verzichten Sie gänzlich auf Alkohol und Nikotin. Denn das belastet den Körper und ist Gift für den Heilungserfolg einer Sinusitis.

Sinusitis Hausmittel


Hausmittel verkürzen selten die Dauer einer Sinusitis. Sie wirken nur unterstützend und ersetzen nicht den Besuch beim Arzt und dessen verordnete Therapie!

Um die Schleimhäute feucht und das Sekret in den Nasenhöhlen flüssig zu halten, sollten Sie viel Wasser trinken (2,5 Liter täglich). Kräutertees mit pflanzlichen Entzündungshemmern wie Kamille und Salbei sind eine zusätzliche Flüssigkeitsquelle.

Festsitzender Schleim in Nase und Nebenhöhlen löst sich durch Dampf-Inhalation. Sie sorgt auch für die Befeuchtung der Schleimhäute und sorgt dafür, dass Erreger ausgeschwemmt werden. Einfach ein paar Tropfen eines ätherischen Öls (zum Beispiel Eukalyptusöl, Pfefferminzöl) oder einen Salbenstrang einer Erkältungssalbe mit ätherischen Ölen wie Eukalyptus und/oder Thymian in eine Schüssel mit heißem Wasser geben. Dann mit einem Handtuch über dem Kopf etwa zehn Minuten die Dämpfe inhalieren. Die eingeatmeten Dämpfe befreien die Atemwege, Eukalyptus und Menthol wirken krampflindernd, schleimlösend und entzündungshemmend. Es kann auch ein spezieller Inhalator verwendet werden. Genauso gut wirkt auch eine Dampf-Inhalation mit getrockneten Kamillenblüten, deren Wirkstoffe entzündungshemmend wirken.

Achtung: Kinder unter sechs Jahren sollten nicht mit mentholhaltigen Extrakten inhalieren! Auch Asthmatiker sollten vorsichtig sein. Bei ihnen können sich durch das Inhalieren die Bronchien verengen.

Nasenspülungen mit Salzlösungen in Nasenduschen haben sich als Hausmittel bei Sinusitis ebenfalls bewährt. Nasenspülungen waschen den mit Viren besiedelten Schleim aus der Nase heraus und lösen Verkrustungen. Außerdem wird die Nasenschleimhaut befeuchtet und das Sekret basischer (alkalischer) gemacht. Dadurch wird der Schleim dünnflüssiger und fließt leichter ab.

Zur Fiebersenkung können Wadenwickel eingesetzt werden. Bitte beachten Sie: Fieber unterstützt die Abwehrreaktionen unseres Körpers gegen die Krankheitserreger der Sinusitis, daher sollten fiebersenkende Maßnahmen nur bei einer Körpertemperatur von über 38,5 °C (im After gemessen) durchgeführt werden.

Der Wadenwickel kann auch in Kombination mit fiebersenkenden Medikamenten eingesetzt werden. Voraussetzung für einen Wadenwickel ist, dass die Beine und Füße warm und gut durchblutet sind.

Benötigte Materialien:

  • 2 große Baumwoll-Taschentücher
  • 1 Schüssel mit kaltem Leitungswasser (so temperiert, wie es aus dem Kaltwasserhahn kommt)
  • Plastik-oder Müllbeutel als Nässeschutz für die Liegefläche

Der Patient mit Sinusitis sollte mit Schlafanzug, aber unbedeckten Waden liegen. Als Zudecke reicht ein Bettbezug für Bauch und Oberkörper. Keinesfalls den Kranken mit dicken Decken einhüllen, denn so bildet sich aus Schweiß und Körperwärme eine Art Dunstglocke, die die Wärme anstaut statt abtransportiert.

Tauchen Sie die Taschentücher ins Wasser, wringen Sie sie leicht aus, so dass sie nicht tropfen, aber noch nass sind. Schlagen Sie ein Taschentuch um die erste Wade zwischen Knöchel und Kniescheibe. Danach das zweite Tuch um die andere Wade. Sobald sich ein Tuch deutlich erwärmt hat, abnehmen, neu mit Wasser durchtränken und wieder um die Wade legen. Das Ganze für 10-15 Minuten im 60 Sekunden-Rhythmus durchführen.

Ein Quarkwickel auf die Stirn und/oder Wangen gelegt (Baumwolltuch mit mehreren Esslöffeln kaltem Quark etwa 1 cm dick bestreichen und bis zum Warmwerden belassen) lindert in der akuten Phase einer Sinusitis die Druckbeschwerden. Durch die im Quark enthaltene Milchsäure werden Entzündungsstoffe abgeleitet. Auch warme Auflagen mit Zitronenwasser können hilfreich sein . Dazu den Saft einer Zitrone in ¼ Liter heißes, nicht kochendes Wasser geben, Waschlappen damit tränken und auf die schmerzenden Stellen auflegen. Zitronensaft hat eine abschwellende und zusammenziehende Wirkung.

Da Wärme in der Regel bei einer Sinusitis als sehr angenehm empfunden wird können Sie eine Rotlichtlampe auf den schmerzenden Bereich richten. Halten Sie den in der Gebrauchsanweisung vorgegebenen Mindestabstand ein!

Homöopathie bei Sinusitis


Bei einer Sinusitis können folgende homöopathische Mittel eingesetzt werden:

Cinnabaris (Zinnober): Dieses rote Quecksilbersulfid wird als Schleimlöser bei akuter Sinusitis verwendet. Es wird eingesetzt, wenn die Nasenwurzel druck- und klopfschmerzempfindlich ist, wenn Stirnkopfschmerzen bis in die Augenhöhlen ausstrahlen, wenn Faden ziehender Schleim in den Rachen fließt und wenn die Beschwerden sich im Liegen auf der rechten Seite verschlechtern.

Ferrum phosphoricum: Dieses Mittel hat sich bei allen entzündlichen Erkrankungen im Anfangsstadium bewährt sowie zur Behandlung der Begleitsymptome wie Fieber und Lymphknotenschwellung. Es kann außerdem verwendet werden,wenn Ihre Nase ständig läuft und Ihr Puls rast und die Beschwerden sich nachts und bei Bewegung verschlechtern.

Kalium bichromicum (Kaliumbichromat): Wenn der Schnupfen zunächst dünn und wässrig ist und später dann so zäh, dass er Fäden zieht, wenn sich zusätzlich noch schwer ablösbare leicht blutende Krusten in der Nase bilden und wenn über den Wangenknochen ein drückender Schmerz sitzt, dann kann dieses Mittel eingesetzt werden.

Luffa operculata (Kürbisschwämmchen): Anhaltende Müdigkeit und mangelnde Leistungsfähigkeit sind Zeichen einer chronischen Sinusitis. Typisch sind die nicht abklingenden Nasennebenhöhlenentzündungen, die mit zähem Schleim, trockenen Nasenschleimhäuten mit Borkenbildung einhergehen. Die Beschwerden sind morgens und bei trockener Luft schlechter. Luffa operculata ist ein bewährtes Mittel, wenn auch einen allergische Ursache den Beschwerden zugrunde liegt.

Zu welcher Potenzierung Sie greifen müssen und wie häufig Sie die Homöopathika einnehmen sollten, erklärt Ihnen der naturheilkundlich tätige Arzt oder Apotheker.

Sinusitis Medikamente


Zu Beginn der Beschwerden können abschwellende Nasentropfen angewandt werden. Die Anwendungsdauer sollte aber 7 Tage und dreimal täglich nicht übnerschreiten. Zusätzlich können schleimlösende Mittel verwendet werden.

Bei chronischer Sinusitis werden oft Nasensprays mit Kortison verabreicht.

Schleimhautabschwellende Mittel


Schleimhautabschwellende Medikamente wie Nasentropfen verengen die Blutgefäße in der Nasenschleimhaut. Sie schwillt ab und bildet weniger Sekret. Die Nase und die Zugänge zu den Nebenhöhlen werden frei, Schleim kann wieder abfließen. Bei der sogenannten hohen Einlage wird mit abschwellenden Nasentropfen getränkte Watte für 10 Minuten hoch in den mittleren Nasengang geschoben.

Alle schleimhautabschwellenden Mittel dürfen auf keinem Fall häufiger als dreimal täglich und nicht länger als eine Woche angewandt werden. Sonst ist die Gefahr sehr hoch, dass die Schleimhäute irreversibel geschädigt werden.

Ist unsere Nasenschleimhaut zu oft und zu lange den abschwellenden Wirkstoffen ausgesetzt, bleiben die Blutgefäße dauerhaft eng gestellt. Die Schleimhaut schrumpft zusammen und sondert kaum noch Sekret ab. Dadurch trocknet sie aus. Auch die Flimmerhärchen (Zilien) auf der Schleimhaut, die normalerweise Fremdkörper und Krankheitserreger nach draußen befördern, werden inaktiviert. Durch die fehlende Schutzbarriere können Viren und Bakterien noch leichter in die Nase gelangen, die Schleimhäute entzünden sich ständig erneut.

Sie können den Teufelskreis durchbrechen, indem Sie Ihre Nase langsam von den Nasensprays entwöhnen. Und das geht so: Verwenden Sie ein Spray mit Salzlösung oder Nasentropfen aus einer Kombination mit schleimhautabschwellendem Wirkstoff und dem Wirkstoff Dexpanthenol. Dexpanthenol pflegt und befeuchtet die Nasenschleimhaut. Vorsicht: Wenn Sie gleichzeitig Mittel aus der Gruppe der trizyklischen Antidepressiva oder der MAO-Hemmer einnehmen, kann der Blutdruck ansteigen!

Zur Entwöhnung wenden Sie die Salzlösung oder Nasentropfen aus einer Kombination mit schleimhautabschwellendem Wirkstoff und dem Wirkstoff Dexpanthenol nur in einem Nasenloch an. Bitte nicht häufiger als einmal vor dem Schlafengehen und nicht länger als 7 Tage. Das andere Nasenloch erhält keine Medikation. Sobald Sie durch das behandelte Nasenloch atmen können, beginnen Sie mit der Entwöhnung des anderen Nasenlochs.

Da sich bei der Anwendung von schleimhautabschwellenden Nasensprays der Blutdruck erhöhen und der Puls beschleunigen kann, sollten Sie bei folgenden Erkrankungen die Mittel nur nach Rücksprache mit Ihrem Arzt anwenden:

Vorsicht ist geboten bei Nasenölen und Nasensalben. Sie sollten lediglich zur Pflege des Naseneingangs verwendet werden. Gelangen die in den Pflegemitteln enthaltenen Öle oder die Vaseline jedoch tiefer in die Nase, können die Flimmerhärchen der Nasenschleimhaut verkleben. Das hemmt die Selbstreinigungskraft und Erregerabwehr der Nase.

Schleimlöser


Der pflanzliche Wirkstoff Myrtol leistet bei der Selbstmedikation gegen Sinusitis gute Dienste. Festsitzender Schleim wird gelöst, die Produktion von dünnflüssigem Sekret gesteigert und die Atemwege werden befreit. Wenn Sie Asthma haben, sollten Sie vorsichtig sein, denn die ätherischen Öle können Krämpfe in den Atemwegen auslösen (Bronchospasmen). Wenn Präparate mit dem Wirkstoff Myrtol zusätzlich zu anderen Medikamenten eingenommen werden, kann sich der Abbau dieser anderen Arzneien in der Leber beschleunigen. Dadurch verringert und verkürzt sich die Wirkung.

Pflanzliche Präparate mit Enzian, Holunder, Primel und Sauerampfer oder mit Anis, Primel und Thymian wirken ebenfalls schleimlösend. Die ätherischen Öle von Thymian wirken außerdem auswurffördernd. Die Primelwurzel enthält als Hauptinhaltstoffe eine Substanzgruppe, die als Saponine bezeichnet werden. Die Wirkstoffe der Primelwurzel fördern den Abtransport des Sekrets aus den Atemwegen. Darüber hinaus wirkt Primelwurzel entzündungshemmend. Die ätherischen Öle von Anis sind natürliche Schleimlöser und auch ein prima Hustenhemmer. Die Bitterstoffe des Enzians stärken den Kreislauf und helfen bei Appetitlosigkeit. Die ätherischen Öle im Holunder erleichtern das Abhusten. Die Extrakte aus Sauerampfer wirken entzündungshemmende und stärken die Abwehrkräfte.
Medikamente mit den Wirkstoffen Acetylcystein oder Ambroxol lockern zähen Schleim und erleichtern dessen Abfließen. Ganz wichtig ist, begleitend zu dieser Medikation genug zu trinken. Vorsicht: Sekretlösende Mittel verstärken die Wirkung von Glyzeroltrinitrat, was bei Angina pectoris oder koronarer Herzkrankheit eingesetzt wird.

Schmerzmittel


Schmerzmittel wie Paracetamol, Ibuprofen oder Diclofenac sollten nur bei Gesichts- oder Kopfschmerzen eingenommen werden.

Antibiotika


Ist eine Sinusitis nach 10-14 Tagen noch nicht abgeklungen, hat sich die Nebenhöhlenschleimhaut stark entzündet und werden die Beschwerden von hohem Fieber begleitet, liegt eine bakterielle Infektion vor. Die Sinusitis muss dann mit Antibiotika behandelt werden. Zum Einsatz kommen Penizilline der Wirkstoffgruppe Amoxicillin.

Penizilline hemmen während der Wachstumsphase den Aufbau der Zellwand von Bakterien und töten sie damit ab. Bereits ausgewachsene Bakterien bleiben intakt, daher müssen unbedingt immer die Tabletten der ganzen Packung eingenommen werden und die Therapie darf nicht einfach eigenhändig abgebrochen werden.

Nasennebenhöhlenoperation


Eine Operation an den Nasennebenhöhlen wird meistens nur dann durchgeführt, wenn alle anderen Sinusitis Therapien keinen Erfolg brachten. Die konservativen Therapieformen mindern ohnehin nur die akuten Symptome, können anatomische Ursachen einer Sinusitis jedoch nicht beheben.

Das Prinzip der operativen Therapie einer Sinusitis besteht in einer Erweiterung der engen Ausführgänge der Nebenhöhlen. Auch eine Begradigung des Nasenseptums (Nasenscheidewand) bei einer Nasenscheidewandverbiegung kann dabei notwendig sein. Heutzutage wird eine solche Operation über die Nasenlöcher unter endoskopischer oder mikroskopischer Kontrolle durchgeführt. Polypen in den Nasennebenhöhlen, die den Sekretabfluss behindern, werden ebenfalls operativ beseitigt.

Sinusitis vorbeugen


Sinusitis

Die Schniefnase putzen, aber richtig! lautet die Devise in Erkältungszeiten. Halten Sie ein Nasenloch zu und schnauben Sie das Sekret durch das andere aus. Denn durch den hohen, kurzen Druck beim lautstarken, beidseitigen Schnäuzen wird der Schleim mitsamt den Erregern nach oben und in die Nebenhöhlen hinein gepresst. Dort entsteht ein Sekretrückstau, was besonders problematisch ist, weil der Schleim aus den Nebenhöhlen schlechter abfließen kann als aus der Nase. Staut sich der Schleim also in den Nebenhöhlen, bildet er einen guten Nährboden für Bakterien. So kann aus einem harmlosen Schnupfen unter Umständen eine langwierige Nebenhöhlenentzündung werden.

Nicht fein, aber gesund: Ziehen Sie den Nasenschleim hoch anstatt ihn auszuschnäuzen!

Wichtig zur Vorbeugung von Sinusitis ist es auch, während der Heizperiode bei trockener Zimmerluft die Nasenschleimhäute feucht zu halten. Trinken Sie ausreichend und spülen Sie Ihre Nase täglich mit einer Nasendusche und Salzlösung. Die Räume, in denen sie sich aufhalten, sollten nicht überheizt sein. Für ausreichend Luftfeuchtigkeit sorgen feuchte Tücher, die Sie über den Heizkörper hängen.

Um Ihre Abwehrkräfte zu stärken und einer Sinusitis vorzubeugen, gibt es viele Möglichkeiten. Vermeiden Sie Stress, Schlafmangel und regelmäßigen Alkohol- und Nikotinkonsum. Regelmäßige Saunabesuche, viel Bewegung an der frischen Luft, Wechselduschen und vitaminreiche Ernährung machen Ihr Immunsystem fit. Vermeiden Sie es außerdem, in feucht-Kalten Zimmern zu schlafen.

Da eine akute virusbedingte Sinusitis durch Tröpfcheninfektion übertragen werden kann, ist es sinnvoll, einen engen Kontakt mit infizierten Personen zu vermeiden. Auch regelmäßiges Händewaschen ist ein guter Schutz vor Infektionen.

Sinusitis Prognose


Sinusitis

Jeder siebte Deutsche erkrankt einmal pro Jahr an einer Sinusitis. Dabei überwiegen die virusbedingten akuten Nasennebenhöhlenentzündungen. Nur in etwa 10-20 Prozent liegt eine bakterielle Infektion vor. Eine virusbedingte akute Sinusitis heilt in der Regel nach 10 bis 14 Tagen von selbst aus. Eine Operation bessert in 80 Prozent der Patienten das Befinden, bei 10 Prozent der Menschen mit operativ therapierter Sinusitis flackert die Erkrankung wieder auf. Eine akute Sinusitis heilt bei Kindern in den meisten Fällen problemlos aus. Inwieweit das bei einer chronischen Sinusitis der Fall ist hängt davon ab, wie gut die Therapie der Grunderkrankung gelingt.

Quellen


Probst, R., Grevers, G., Iro, H.: Hals-Nasen-Ohre-Heilkunde, 2008, Thieme

Arnold, W., Ganzer, U.: Checkliste Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, 5. Aufl, Thieme

Redaktion/Bieni

[]